fpdwl Forenarchiv

Stadtverkehr Wien => Zukünftiges => Topic started by: Sulva on December 22, 2012, 02:34:40 PM

Title: U6 Verlängerung und Knotenpunkt Gerasdorfer Straße
Post by: Sulva on December 22, 2012, 02:34:40 PM
Hallo,

was hält ihr vom folgender Idee.

Mal angenommen man würde die U6 verlängern mit Endstation Brünnerstraße/Harnreitergasse.

Abstellplatz für die Züge auf der freien Fläche über der Friedhofsverwaltung.

Bei der Endstation einen großer Knotenpunkt:

1. 32A Streberdorf Edmund Hawranek Platz - Strebersdorferstraße - Gymnasium - Dragoungasse - U6 - Gerasdorfer Straße - U1 Leopoldau

2. 30A Edmuns Havranek Platz - Dr.Nekowitsch Straße - Pfarrer Matzgasse - Stammersdorfer Straße - Brünner Straße - U6 - Großjedlersdorf - Ruthnergasse/Justgasse - Siemensstraße S-Bahn

3. 36A Überfuhrstraße - Hopfengasse - Koloniestraße - Jdlersdorfer Straße - U6 - Gerasdorferstraße - Illgasse - Grenzweg - Zentralfiredhof Stammersdorf

4. 31A Kagraner platz - Eipeldauer Straße - Siemensstraße - Ödenbrugerstraße - Jedlersdorfer Straße - U6

5. 33A - Süßenbrunn S-Bahn - Gerasdorf S-Bahn- Bahnstraße - Stammersdorfer Straße - Zentralfriedhof - Johann Weber Straße - Brünner Straße - U6 - Ödenburger Straße - Berlagasse - Rußbergstraße - Strebersdorf S-Bahn

6. Postbus Wolkersdorf - U6

7. Ernstbrunn - U6

8. Manhartsbrunn - U6

Realistisch? Machbar? Sinnvoll?
Title: U6 Verlängerung und Knotenpunkt Gerasdorfer Straße
Post by: darkweasel on December 22, 2012, 02:53:33 PM
Quote from: 'Sulva','index.php?page=Thread&postID=274542#post274542'
angenommen man würde die U6 verlängern
Malen wir doch bitte keinen Teufel an die Wand und gehen von solchen Annahmen aus.

Quote from: 'Sulva','index.php?page=Thread&postID=274542#post274542'
Harnreitergasse
Freud?
Title: U6 Verlängerung und Knotenpunkt Gerasdorfer Straße
Post by: Dungeon on December 22, 2012, 05:20:21 PM
Die freie Fläche dürfte für eine Abstellanlage etwas zu weit weg sein. Ansonsten würde die U6 bis ca dorthin Sinn machen. Allerdings erfolgen U-Bahn Ausbauten in Wien für gewöhnlich immer in größeren Schritten. Es ist also fraglich ob es sich für 3 km auszahlt die Straße aufzureißen und die Gegend komplett umzubauen.

EDIT:
Den 30er könnte man dann von Stammersdorf über die Siemensstraße Richtung Kagran führen. (So etwas war soweit ich weiß eh schon einmal geplant)
Den 31er könnte man statt nach Stammersdorf über die Leopoldauerstraße Richtung Leopoldauer Platz führen.
Title: U6 Verlängerung und Knotenpunkt Gerasdorfer Straße
Post by: Berni229 on October 09, 2014, 03:36:26 PM
Quote from: 'Dungeon',index.php?page=Thread&postID=274548#post274548
Die freie Fläche dürfte für eine Abstellanlage etwas zu weit weg sein. Ansonsten würde die U6 bis ca dorthin Sinn machen. Allerdings erfolgen U-Bahn Ausbauten in Wien für gewöhnlich immer in größeren Schritten. Es ist also fraglich ob es sich für 3 km auszahlt die Straße aufzureißen und die Gegend komplett umzubauen.

EDIT:
Den 30er könnte man dann von Stammersdorf über die Siemensstraße Richtung Kagran führen. (So etwas war soweit ich weiß eh schon einmal geplant)
Den 31er könnte man statt nach Stammersdorf über die Leopoldauerstraße Richtung Leopoldauer Platz führen.
Wie soll der 31er von der Brünnerstraße zur Leopoldauerstraße kommen?
Title: U6 Verlängerung und Knotenpunkt Gerasdorfer Straße
Post by: Dungeon on October 09, 2014, 04:46:25 PM
Quote from: 'Berni229',index.php?page=Thread&postID=314943#post314943
Quote from: 'Dungeon',index.php?page=Thread&postID=274548#post274548
Die freie Fläche dürfte für eine Abstellanlage etwas zu weit weg sein. Ansonsten würde die U6 bis ca dorthin Sinn machen. Allerdings erfolgen U-Bahn Ausbauten in Wien für gewöhnlich immer in größeren Schritten. Es ist also fraglich ob es sich für 3 km auszahlt die Straße aufzureißen und die Gegend komplett umzubauen.

EDIT:
Den 30er könnte man dann von Stammersdorf über die Siemensstraße Richtung Kagran führen. (So etwas war soweit ich weiß eh schon einmal geplant)
Den 31er könnte man statt nach Stammersdorf über die Leopoldauerstraße Richtung Leopoldauer Platz führen.
Wie soll der 31er von der Brünnerstraße zur Leopoldauerstraße kommen?
Über Schienen von der Schloßhoferstraße aus? Ich sehe da kein Problem *.*
Title: U6 Verlängerung und Knotenpunkt Gerasdorfer Straße
Post by: Alex on October 09, 2014, 04:59:50 PM
Quote from: 'Berni229','index.php?page=Thread&postID=314943#post314943'
Quote from: 'Dungeon',index.php?page=Thread&postID=274548#post274548
Die freie Fläche dürfte für eine Abstellanlage etwas zu weit weg sein. Ansonsten würde die U6 bis ca dorthin Sinn machen. Allerdings erfolgen U-Bahn Ausbauten in Wien für gewöhnlich immer in größeren Schritten. Es ist also fraglich ob es sich für 3 km auszahlt die Straße aufzureißen und die Gegend komplett umzubauen.

EDIT:
Den 30er könnte man dann von Stammersdorf über die Siemensstraße Richtung Kagran führen. (So etwas war soweit ich weiß eh schon einmal geplant)
Den 31er könnte man statt nach Stammersdorf über die Leopoldauerstraße Richtung Leopoldauer Platz führen.
Wie soll der 31er von der Brünnerstraße zur Leopoldauerstraße kommen?

Es ging ja nicht um "von Stammersdorf" sondern um "statt nach Stammersdorf".
Also von der Stadt kommend wie der 25er nach rechts, dann über neu zu errichtende Gleise durch die Freytaggasse zur Leopoldauer Straße.
Ich würde der Linie dann aber dort vielleicht noch weiter über Schleifenfahrt Aderklaaer Straße - Holzmanngasse - Kürschnergasse einen Anschluss an die U1 und das neu errichtete CityGate schenken und sie nicht vor der Leopoldauer Kirche verenden lassen.
Title: U6 Verlängerung und Knotenpunkt Gerasdorfer Straße
Post by: Berni229 on October 09, 2014, 05:01:16 PM
Quote from: 'Dungeon',index.php?page=Thread&postID=314952#post314952
Quote from: 'Berni229',index.php?page=Thread&postID=314943#post314943
Quote from: 'Dungeon',index.php?page=Thread&postID=274548#post274548
Die freie Fläche dürfte für eine Abstellanlage etwas zu weit weg sein. Ansonsten würde die U6 bis ca dorthin Sinn machen. Allerdings erfolgen U-Bahn Ausbauten in Wien für gewöhnlich immer in größeren Schritten. Es ist also fraglich ob es sich für 3 km auszahlt die Straße aufzureißen und die Gegend komplett umzubauen.

EDIT:
Den 30er könnte man dann von Stammersdorf über die Siemensstraße Richtung Kagran führen. (So etwas war soweit ich weiß eh schon einmal geplant)
Den 31er könnte man statt nach Stammersdorf über die Leopoldauerstraße Richtung Leopoldauer Platz führen.
Wie soll der 31er von der Brünnerstraße zur Leopoldauerstraße kommen?
Über Schienen von der Schloßhoferstraße aus? Ich sehe da kein Problem *.*
Es ist doch wenig sinnvoll, die U6 in den Untergrund zu verlegen und dann wieder Schienen auf der Brünnerstraße zu verlegen.
Title: U6 Verlängerung und Knotenpunkt Gerasdorfer Straße
Post by: Berni229 on October 09, 2014, 05:12:50 PM
Quote from: 'Alex',index.php?page=Thread&postID=314953#post314953
Quote from: 'Berni229','index.php?page=Thread&postID=314943#post314943'
Quote from: 'Dungeon',index.php?page=Thread&postID=274548#post274548
Die freie Fläche dürfte für eine Abstellanlage etwas zu weit weg sein. Ansonsten würde die U6 bis ca dorthin Sinn machen. Allerdings erfolgen U-Bahn Ausbauten in Wien für gewöhnlich immer in größeren Schritten. Es ist also fraglich ob es sich für 3 km auszahlt die Straße aufzureißen und die Gegend komplett umzubauen.

EDIT:
Den 30er könnte man dann von Stammersdorf über die Siemensstraße Richtung Kagran führen. (So etwas war soweit ich weiß eh schon einmal geplant)
Den 31er könnte man statt nach Stammersdorf über die Leopoldauerstraße Richtung Leopoldauer Platz führen.
Wie soll der 31er von der Brünnerstraße zur Leopoldauerstraße kommen?

Es ging ja nicht um "von Stammersdorf" sondern um "statt nach Stammersdorf".
Also von der Stadt kommend wie der 25er nach rechts, dann über neu zu errichtende Gleise durch die Freytaggasse zur Leopoldauer Straße.
Ich würde der Linie dann aber dort vielleicht noch weiter über Schleifenfahrt Aderklaaer Straße - Holzmanngasse - Kürschnergasse einen Anschluss an die U1 und das neu errichtete CityGate schenken und sie nicht vor der Leopoldauer Kirche verenden lassen.
Sorry, da habe ich wohl schlampig gelesen. So würde der Vorschlag natürlich Sinn machen, wurde auch schon von mir irgendwo hier so ähnlich vorgeschlagen.