fpdwl Forenarchiv

Stadtverkehr Wien => Zukünftiges => Topic started by: 11er on January 26, 2013, 07:11:57 PM

Title: Buslinien rund um die Wagramer Straße nach Verlängerung des 26ers
Post by: 11er on January 26, 2013, 07:11:57 PM
Da sich mit der 26er-Verlängerung ja einiges in Transdanubien ändert habe ich mir Gedanken über die Führung der Buslinien gemacht und bin zu dieser Idee gekommen:



1) ehem. 23A (also die Strecke über die Hirschtettnerstraße): Dieser soll ja angeblich über die Aspernstraße verlängert werde und 22A heißen, Mein Vorschlag wäre diesen über die Wagramer Straße mit der Linie 25A zu verknüpfen.

2) 24A: Diese Linie würde ich wie auch schon von anderen beschrieben über Am langen Felde und die Wagramer Straße bis nach Kagran :ubahn: führen.

3) 25A: Einstellung, wir durch 22A ersetzt (siehe 1).

4) 27A: Bis Satzingerweg Linienführung wie gehabt, dann über den Satzingerweg, die Hans-Czernak-Gaase und die Angyaföldstraße zur 29A-Strecke, über diese bis nach Floridsdorf :sbahn: , :ubahn: (gegebenfalls ab dort auch Übernahme der 33A Strecke).

5) 30A: Verlängerung ab Simensstraße :sbahn: über die jetzige 31A und 27A-Strecke bis nach Kagran :ubahn:

6) 31A: Verlängerung über die Wagramer Straße und ab der Steigenteschgasse über die 94A-Strecke bis nach Stadlau :sbahn: , :ubahn:

7) 94A: Einstellung, wird durch 31A bzw. 24A ersetzt (siehe 2,6).



Denkt ihr das diese Vorschläge oder zumindest manche von ihnen sinvoll wären :?:
Lg, 11er
Title: Buslinien rund um die Wagramer Straße nach Verlängerung des 26ers
Post by: Philemon08 on January 26, 2013, 07:47:39 PM
Für mich wäre eine Visuelle darstellung Hilfreich!
Title: Buslinien rund um die Wagramer Straße nach Verlängerung des 26ers
Post by: darkweasel on January 26, 2013, 08:02:26 PM
Quote from: '11er','index.php?page=Thread&postID=275836#post275836'
1) ehem. 23A (also die Strecke über die Hirschtettnerstraße): Dieser soll ja angeblich über die Aspernstraße verlängert werde und 22A heißen, Mein Vorschlag wäre diesen über die Wagramer Straße mit der Linie 25A zu verknüpfen.
Die Idee finde ich nicht schlecht, denn die Anbindung von Süßenbrunn ist derzeit wirklich extremst bescheiden.

Quote from: '11er','index.php?page=Thread&postID=275836#post275836'
2) 24A: Diese Linie würde ich wie auch schon von anderen beschrieben über Am langen Felde und die Wagramer Straße bis nach Kagran :ubahn: führen.
Für die Wagramer Straße reicht eine Linie, und der 31A ist meines Erachtens aufgrund der Haltestellensituation bei der Hst. Kagraner Platz :ubahn: am besten geeignet.

Quote from: '11er','index.php?page=Thread&postID=275836#post275836'
4) 27A: Bis Satzingerweg Linienführung wie gehabt, dann über den Satzingerweg, die Hans-Czernak-Gaase und die Angyaföldstraße zur 29A-Strecke, über diese bis nach Floridsdorf :sbahn: , :ubahn: (gegebenfalls ab dort auch Übernahme der 33A Strecke).
Sinn? Und was ersetzt dann vor allem den restlichen 27A?

Quote from: '11er','index.php?page=Thread&postID=275836#post275836'
5) 30A: Verlängerung ab Simensstraße :sbahn: über die jetzige 31A und 27A-Strecke bis nach Kagran :ubahn:
Ich weiß nicht, wie der Bedarf auf der Strecke ist - geht der 31A schon über?

Quote from: '11er','index.php?page=Thread&postID=275836#post275836'
6) 31A: Verlängerung über die Wagramer Straße und ab der Steigenteschgasse über die 94A-Strecke bis nach Stadlau :sbahn: , :ubahn:
Da passen weder Fahrzeuggrößen noch Intervalle wirklich zusammen.
Title: Buslinien rund um die Wagramer Straße nach Verlängerung des 26ers
Post by: 11er on January 26, 2013, 08:25:24 PM
Quote from: 'darkweasel','index.php?page=Thread&postID=275838#post275838'
Für die Wagramer Straße reicht eine Linie, und der 31A ist meines Erachtens aufgrund der Haltestellensituation bei der Hst. Kagraner Platz :ubahn: am besten geeignet.
Stimmt eigentlich, allerdings war für diesen in meiner Planung etwas anderes vorgesehen.

Quote from: 'darkweasel','index.php?page=Thread&postID=275838#post275838'
Sinn? Und was ersetzt dann vor allem den restlichen 27A?
Dadurch gäbe es das komische U am 27A nicht mehr. Den restlichen Teil der Strecke ersetzt der 30A (Punkt 5 :achtung: )

Quote from: 'darkweasel','index.php?page=Thread&postID=275838#post275838'
Ich weiß nicht, wie der Bedarf auf der Strecke ist - geht der 31A schon über?
Natürlich könnte man im Gegenzug das 31A-Intervall ausdehnen...

Quote from: 'darkweasel','index.php?page=Thread&postID=275838#post275838'
Da passen weder Fahrzeuggrößen noch Intervalle wirklich zusammen.
... und so an den 94A anpassen.


Edit: Bindestrich hinzugefügt
Title: Buslinien rund um die Wagramer Straße nach Verlängerung des 26ers
Post by: darkweasel on January 26, 2013, 08:48:54 PM
Quote from: '11er','index.php?page=Thread&postID=275839#post275839'
Dadurch gäbe es das komische U am 27A nicht mehr. Den restlichen Teil der Strecke ersetzt der 30A (Punkt 5 :achtung: )
Aso, da hatte ich deinen Vorschlag falsch verstanden - ich dachte, du wolltest den 27A von Kagran :ubahn: kommend über nördlich der Donaufelder Straße nach Floridsdorf :sbahn: :ubahn: führen.
Title: Buslinien rund um die Wagramer Straße nach Verlängerung des 26ers
Post by: Alex on January 26, 2013, 08:51:38 PM
Also ich finde diese Ideen ziemlich aus der Luft gegriffen:

Quote from: '11er'
1) ehem. 23A (also die Strecke über die Hirschtettnerstraße): Dieser soll ja angeblich über die Aspernstraße verlängert werde und 22A heißen, Mein Vorschlag wäre diesen über die Wagramer Straße mit der Linie 25A zu verknüpfen.

Hier passen aus meiner Sicht die Intervalle und das Potenzial nicht ganz zusammen. Der 25A verkehrt heute unter der Woche großteils nur im 30-Minuten-Intervall, dafür wird es schon Gründe geben.

Quote from: '11er'
2) 24A: Diese Linie würde ich wie auch schon von anderen beschrieben über Am langen Felde und die Wagramer Straße bis nach Kagran :ubahn: führen.
Warum auch immer, die Linie wurde mit der U1 Verlängerung erst zum Kagraner Platz zurückgenommen.

Quote from: '11er'
4) 27A: Bis Satzingerweg Linienführung wie gehabt, dann über den Satzingerweg, die Hans-Czernak-Gaase und die Angyaföldstraße zur 29A-Strecke, über diese bis nach Floridsdorf :sbahn: , :ubahn: (gegebenfalls ab dort auch Übernahme der 33A Strecke).
Ich glaube, hier passen weder die Umsteigerelationen noch die notwendigen Intervalle und Gefäßgrößen zusammen, ich bin oft genug entlang der Strecke des 33A unterwegs, mehr als das aktuelle 20-Minuten-Intervall braucht es dort nicht

Quote from: '11er'
5) 30A: Verlängerung ab Simensstraße :sbahn: über die jetzige 31A und 27A-Strecke bis nach Kagran :ubahn:
Detto, wird zum einen eine ziemliche Mega-Linie, zum anderen brauchen die unterschiedlichen Streckenabschnitte unterschiedliche Gefäßgrößen

Quote from: '11er'
6) 31A: Verlängerung über die Wagramer Straße und ab der Steigenteschgasse über die 94A-Strecke bis nach Stadlau :sbahn: , :ubahn:
Gelenkbusse am 94A finde ich zum einen übertrieben, zum zweiten wird es wohl etwas schwierig werden, vom Kagraner Platz kommend links in die Steigenteschgasse einzubiegen, ein Schleifenkurs über Kagran ist wohl auch nicht sonderlich vorteilhaft.
Title: Buslinien rund um die Wagramer Straße nach Verlängerung des 26ers
Post by: darkweasel on January 26, 2013, 09:10:29 PM
Quote from: 'Alex','index.php?page=Thread&postID=275841#post275841'
Hier passen aus meiner Sicht die Intervalle und das Potenzial nicht ganz zusammen. Der 25A verkehrt heute unter der Woche großteils nur im 30-Minuten-Intervall, dafür wird es schon Gründe geben.
Das stimmt, und eventuell muss man auch nicht jeden Bus so führen, aber prinzipiell gehört Süßenbrunn schon besser angebunden als jetzt (eventuell auch über Hausfeldstraße und Friedhofweg *träum*). Rennbahnweg :ubahn: ist ja wirklich furchtbarst abgelegen.
Quote from: 'Alex','index.php?page=Thread&postID=275841#post275841'
Warum auch immer, die Linie wurde mit der U1 Verlängerung erst zum Kagraner Platz zurückgenommen.
Weil es in Zukunft keinen 26er mehr durch diesen Teil der Wagramer Straße geben wird. :lampe:
Title: Buslinien rund um die Wagramer Straße nach Verlängerung des 26ers
Post by: 11er on January 26, 2013, 09:37:17 PM
Quote from: 'Alex','index.php?page=Thread&postID=275841#post275841'
Hier passen aus meiner Sicht die Intervalle und das Potenzial nicht ganz zusammen. Der 25A verkehrt heute unter der Woche großteils nur im 30-Minuten-Intervall, dafür wird es schon Gründe geben.
Das stimmt. Allerdings könnte es sein das durch eine Aufwertung mehr Personen den Bus nutzen, denn wen nur jede halbe Stunde ein Bus kommt geht man gleich bis Rennbahnweg :ubahn: oder fährt mit dem Auto. Außerdem muss auch nicht jeder Bus bis nach Süßenbrunn fahren.

Quote from: 'Alex','index.php?page=Thread&postID=275841#post275841'
Warum auch immer, die Linie wurde mit der U1 Verlängerung erst zum Kagraner Platz zurückgenommen.
Allerdings ist nun durch die 26er-Verlängerung diese Strecke, also die Station Steigenteschgasse, eine weitere Linie los, die man dadurch ersetzten könnte.


Quote from: 'Alex','index.php?page=Thread&postID=275841#post275841'
Ich glaube, hier passen weder die Umsteigerelationen noch die notwendigen Intervalle und Gefäßgrößen zusammen, ich bin oft genug entlang der Strecke des 33A unterwegs, mehr als das aktuelle 20-Minuten-Intervall braucht es dort nicht
Deshalb habe ich gegebnfalls geschrieben. Ich habe mich wahrscheinlich nicht klar genug ausgedrückt. Damit habe ich gemeint wenn es irgendwann einmal genug Bedarf auf dieser Strecke gibt.


Quote from: 'Alex','index.php?page=Thread&postID=275841#post275841'
Detto, wird zum einen eine ziemliche Mega-Linie, zum anderen brauchen die unterschiedlichen Streckenabschnitte unterschiedliche Gefäßgrößen
Soweit ich weiß fahren auf beiden Buslinien keine Gelenkbusse also denke ich nicht das die Gefäßgrößen so unterschiedlich sind. Der 27A hat zwischen 5:30 und 8:40 sowie 12:00 und 18:40 ein 10-Minuten-Intervall der 30A (so gut wie die ganze Zeit) nur ein 15-Minuten Intervall. Allerdings denke ich, dass sich das, so wie auch das 30-Minuten Intervall des 27A am Wochenende, durch die Verlängerung zur U1 ausgleicht und Menschen den 30A statt dem 31A nehmen werden, wenn er früher kommt.

Quote from: 'Alex','index.php?page=Thread&postID=275841#post275841'
Gelenkbusse am 94A finde ich zum einen übertrieben, zum zweiten wird es wohl etwas schwierig werden, vom Kagraner Platz kommend links in die Steigenteschgasse einzubiegen, ein Schleifenkurs über Kagran ist wohl auch nicht sonderlich vorteilhaft.
Ich denke, dass man auf dem 31A normale Busse einstzen könnte wenn der 30A ihm einen Teil der Fahrgäste abnimmt. Diese Kurve könnte aber tatsächlich ein Problem darstellen.

Jetzt ist mir darkweasel teilweise zuvorgekommen, ich sende aber trotzdem den ganzen Beitrag ab.

Edit: Grafik hinzugefügt.

Automatisch aus dem fpdwl-Forum übernommene Attachments:
http://archiv.fpdwl.at/fotos/old_attachments/attachment.php?migrated=true&id=11093
Title: Buslinien rund um die Wagramer Straße nach Verlängerung des 26ers
Post by: 38ger on January 27, 2013, 05:58:41 PM
Beziehe meine Kritik auf die Darstellung vom 11er:

Ich denke, dass es entlang der Linie 94A mehr Leute gibt, die rasch ins Zentrum wollen, als nach Großjedlersdorf, insofern würde ich die beiden Linien nicht miteinander verknüpfen, auch weil ich die Anbindung des 94As an das Donauzentrum für enorm wichtig halte.
Eine Verlängerung der Linien 24A und 31A vom Kagraner Platz nach Kagran fände ich natürlich sehr wünschenswert, auch wenn ich mir bewusst bin, dass die Wiener Linien kaum einen Bedarf für zwei Linien sehen, die parallel zur U1 auf dem Abschnitt Kagraner Platz-Kagran fahren.
23 A mit 25A zu verknüpfen (22A auf dem Plan) ist sicher keine schlechte Idee, wenngleich der 23A auch nach der Eröffnung des 25ers sicherlich noch die wichtigere Linie darstelt und damit einige Kurse (z.B. jeder 2.?) des 23As nicht mit dem 25A verknüpft werden könnten.
Die vorgeschlagene Route des 27A (von der Vet.Med.Uni nicht mehr nach Kagran, sondern nach Floridsdorf) gefällt mir sehr gut, auch die neue Linie 30A, welche den nicht mehr befahrenen Teil des 27A übernimmt und weiter nach Stammersdorf führt gefällt mir sehr gut, denn so kann man von der Vet.Med.Uni. sowohl Kagran, als auch Floridsdorf erreichen, ebenso wie die Siemensstraße. Für die derzeitige Buslinie 30A (Stammersdorf-Siemensstraße) wäre die Verbindung mit Kagran jedenfalls sehr attraktiv und könnte dadurch nicht nur die Auslastung der bestehenden Linie verbessern, sondern auch die Linien 30/31 ein wenig entlasten.
Ob es in der Siemensstraße jedoch tatsächlich zweier Linien bedarf ist eine andere Frage.
Title: Buslinien rund um die Wagramer Straße nach Verlängerung des 26ers
Post by: darkweasel on January 27, 2013, 06:04:34 PM
Quote from: '11er','index.php?page=Thread&postID=275844#post275844'
Edit: Grafik hinzugefügt.
Lieber Gerardo, was hältst du davon, bmp aus den erlaubten Dateiendungen rauszunehmen?

Inhaltlich: Ich würde einen Schritt weiter gehen und bei der Gelegenheit auch die absurde Linienführung des 25A aufheben - der sollte sinnvollerweise direkt über die Wagramer Straße fahren, das Industriegebiet dort kann von mir aus ein abgeänderter 27A oder ein 25B übernehmen.

Automatisch aus dem fpdwl-Forum übernommene Attachments:
(http://archiv.fpdwl.at/fotos/old_attachments/attachment.php?migrated=true&id=11094&size=thumb) (http://archiv.fpdwl.at/fotos/old_attachments/attachment.php?migrated=true&id=11094&size=full)
Title: Buslinien rund um die Wagramer Straße nach Verlängerung des 26ers
Post by: Nr.8930 on January 27, 2013, 06:45:09 PM
Quote from: '38ger','index.php?page=Thread&postID=275854#post275854'
Beziehe meine Kritik auf die Darstellung vom 11er:

Für die derzeitige Buslinie 30A (Stammersdorf-Siemensstraße) wäre die Verbindung mit Kagran jedenfalls sehr attraktiv und könnte dadurch nicht nur die Auslastung der bestehenden Linie verbessern, sondern auch die Linien 30/31 ein wenig entlasten. Ob es in der Siemensstraße jedoch tatsächlich zweier Linien bedarf ist eine andere Frage.
Ich würde es eher so machen, das man den 30A komplett einstellt, und den 31A dafür ab Großjedlersdorf über die 30A-Strecke bis Stammersdorf verlängert (zumindest bis 20Uhr, danach wie bisher bis Ödenburger Straße). So wäre eine Verbindung vom Kagraner Platz bis Stammersdorf gegeben, was sicher auch attraktiv wäre.
Title: Buslinien rund um die Wagramer Straße nach Verlängerung des 26ers
Post by: 38ger on January 27, 2013, 07:22:50 PM
Quote from: 'Nr.8930',index.php?page=Thread&postID=275858#post275858
Quote from: '38ger','index.php?page=Thread&postID=275854#post275854'
Beziehe meine Kritik auf die Darstellung vom 11er:

Für die derzeitige Buslinie 30A (Stammersdorf-Siemensstraße) wäre die Verbindung mit Kagran jedenfalls sehr attraktiv und könnte dadurch nicht nur die Auslastung der bestehenden Linie verbessern, sondern auch die Linien 30/31 ein wenig entlasten. Ob es in der Siemensstraße jedoch tatsächlich zweier Linien bedarf ist eine andere Frage.
Ich würde es eher so machen, das man den 30A komplett einstellt, und den 31A dafür ab Großjedlersdorf über die 30A-Strecke bis Stammersdorf verlängert (zumindest bis 20Uhr, danach wie bisher bis Ödenburger Straße). So wäre eine Verbindung vom Kagraner Platz bis Stammersdorf gegeben, was sicher auch attraktiv wäre.
Das wäre eine Lösung um das Überangebot auf der Siemensstraße zu vermeiden, wenn schon dann würde ich den 31A aber auch ab Kagraner Platz nach Kagran führen, weil das einfach das Zentrum des 22. ist.
Zumindest müsste man sich dabei aber Fragen, ob man zwischen Großjedlersdorf und Stammersdorf Gelenkbusse einsetzen will, welche man sinnvoller Weise auf den 13A (und 14A) schicken sollte.
Deshalb wäre das zumindest mMn nur die 2.beste Lösung, denn derade auch der Anbindung des 27As an Floridsdorf kann ich sehr viel abgewinnen, wobei ich der Vet.Med. die Verbindung nach Kahran nicht rauben will.
Title: Buslinien rund um die Wagramer Straße nach Verlängerung des 26ers
Post by: Nr.8930 on January 27, 2013, 08:23:36 PM
Quote from: '38ger','index.php?page=Thread&postID=275863#post275863'
Quote from: 'Nr.8930',index.php?page=Thread&postID=275858#post275858
Quote from: '38ger','index.php?page=Thread&postID=275854#post275854'
Beziehe meine Kritik auf die Darstellung vom 11er:

Für die derzeitige Buslinie 30A (Stammersdorf-Siemensstraße) wäre die Verbindung mit Kagran jedenfalls sehr attraktiv und könnte dadurch nicht nur die Auslastung der bestehenden Linie verbessern, sondern auch die Linien 30/31 ein wenig entlasten. Ob es in der Siemensstraße jedoch tatsächlich zweier Linien bedarf ist eine andere Frage.
Ich würde es eher so machen, das man den 30A komplett einstellt, und den 31A dafür ab Großjedlersdorf über die 30A-Strecke bis Stammersdorf verlängert (zumindest bis 20Uhr, danach wie bisher bis Ödenburger Straße). So wäre eine Verbindung vom Kagraner Platz bis Stammersdorf gegeben, was sicher auch attraktiv wäre.
Das wäre eine Lösung um das Überangebot auf der Siemensstraße zu vermeiden, wenn schon dann würde ich den 31A aber auch ab Kagraner Platz nach Kagran führen, weil das einfach das Zentrum des 22. ist.
Zumindest müsste man sich dabei aber Fragen, ob man zwischen Großjedlersdorf und Stammersdorf Gelenkbusse einsetzen will, welche man sinnvoller Weise auf den 13A (und 14A) schicken sollte.

Naja, laut WL-Homepage ist es ohnehin geplant für das 2013er-Jahr 29 neue Autobusse anzuschaffen (wovon 7 E-Busse dabei sind). Interessant wäre ob es sich hier um Gelenker, Normalbusse oder überhaupt um was für einen Fahrzeugtyp es sich handelt.
Title: Buslinien rund um die Wagramer Straße nach Verlängerung des 26ers
Post by: 11er on January 27, 2013, 08:48:29 PM
Entschuldigung für die bmp-Datei, ich kann es leider (noch?) nicht besser. :(
Quote from: '38ger',index.php?page=Thread&postID=275863#post275863
Quote from: 'Nr.8930',index.php?page=Thread&postID=275858#post275858
Quote from: '38ger','index.php?page=Thread&postID=275854#post275854'
Beziehe meine Kritik auf die Darstellung vom 11er:

Für die derzeitige Buslinie 30A (Stammersdorf-Siemensstraße) wäre die Verbindung mit Kagran jedenfalls sehr attraktiv und könnte dadurch nicht nur die Auslastung der bestehenden Linie verbessern, sondern auch die Linien 30/31 ein wenig entlasten. Ob es in der Siemensstraße jedoch tatsächlich zweier Linien bedarf ist eine andere Frage.
Ich würde es eher so machen, das man den 30A komplett einstellt, und den 31A dafür ab Großjedlersdorf über die 30A-Strecke bis Stammersdorf verlängert (zumindest bis 20Uhr, danach wie bisher bis Ödenburger Straße). So wäre eine Verbindung vom Kagraner Platz bis Stammersdorf gegeben, was sicher auch attraktiv wäre.
Das wäre eine Lösung um das Überangebot auf der Siemensstraße zu vermeiden, wenn schon dann würde ich den 31A aber auch ab Kagraner Platz nach Kagran führen, weil das einfach das Zentrum des 22. ist.
Zumindest müsste man sich dabei aber Fragen, ob man zwischen Großjedlersdorf und Stammersdorf Gelenkbusse einsetzen will, welche man sinnvoller Weise auf den 13A (und 14A) schicken sollte.
Deshalb wäre das zumindest mMn nur die 2.beste Lösung, denn derade auch der Anbindung des 27As an Floridsdorf kann ich sehr viel abgewinnen, wobei ich der Vet.Med. die Verbindung nach Kahran nicht rauben will.
Die Idee war ja eigentlich nicht so sehr als Intervallsteigerung gemeint. Ich hätte eher, wie schon öfters gepostet, vorgehabt das Intervall am 31A im Gegenzug zu senken. So wie beim 11A-11B, in diesem Falle 31A-30A. Wenn ich schon dabei bin: Man könnte bei einer Verlängerung des 30A diesen ja in 31B oder den 31A in 30B umbennen.

Quote from: '38ger','index.php?page=Thread&postID=275854#post275854'
Beziehe meine Kritik auf die Darstellung vom 11er:

Ich denke, dass es entlang der Linie 94A mehr Leute gibt, die rasch ins Zentrum wollen, als nach Großjedlersdorf, insofern würde ich die beiden Linien nicht miteinander verknüpfen, auch weil ich die Anbindung des 94As an das Donauzentrum für enorm wichtig halte.
Die Anbindung vom 94A zum Zentrum könnte man verschmerzen da ich nicht denke das der Umweg über den Kagraner Platz eine große Fahrzeitverlängerung darstellt. Die Anbindung an das Donauzentrum ist allerdings ein Argument das ich noch nicht beachtet habe.
Title: Buslinien rund um die Wagramer Straße nach Verlängerung des 26ers
Post by: Ferry on January 28, 2013, 09:48:49 AM
Quote from: 'Nr.8930',index.php?page=Thread&postID=275858#post275858
So wäre eine Verbindung vom Kagraner Platz bis Stammersdorf gegeben, was sicher auch attraktiv wäre.
Für wen? Wieviele Fahrgäste fahren vom Kagraner Platz nach Stammersdorf?  ?(
Title: RE: Buslinien rund um die Wagramer Straße nach Verlängerung des 26ers
Post by: Ferry on January 28, 2013, 12:18:22 PM
Quote from: '11er',index.php?page=Thread&postID=275836#post275836

4) 27A: Bis Satzingerweg Linienführung wie gehabt, dann über den Satzingerweg, die Hans-Czernak-Gaase und die Angyalföldstraße
Angyalföld = ung. "Engelsfeld"
Title: Buslinien rund um die Wagramer Straße nach Verlängerung des 26ers
Post by: darkweasel on January 28, 2013, 12:42:54 PM
Quote from: 'Ferry',index.php?page=Thread&postID=275876#post275876
Quote from: 'Nr.8930',index.php?page=Thread&postID=275858#post275858
So wäre eine Verbindung vom Kagraner Platz bis Stammersdorf gegeben, was sicher auch attraktiv wäre.
Für wen? Wieviele Fahrgäste fahren vom Kagraner Platz nach Stammersdorf?  ?(
Von Stammersdorf zur U1 ist zumindest eine Verbindung, die es bisher noch nicht wirklich gibt, und da ist durchaus ein gewisses Fahrgastpotenzial vorstellbar.
Title: Buslinien rund um die Wagramer Straße nach Verlängerung des 26ers
Post by: 29er on January 28, 2013, 01:13:34 PM
Quote from: 'darkweasel',index.php?page=Thread&postID=275881#post275881
Von Stammersdorf zur U1 ist zumindest eine Verbindung, die es bisher noch nicht wirklich gibt, und da ist durchaus ein gewisses Fahrgastpotenzial vorstellbar.
Und was ist an der bestehenden Verbindung 31A - 30A/30/31 so schlecht? Und woher kommt das Fahrgastpotenzial?
Title: Buslinien rund um die Wagramer Straße nach Verlängerung des 26ers
Post by: darkweasel on January 28, 2013, 01:19:22 PM
Quote from: '29er',index.php?page=Thread&postID=275882#post275882
Quote from: 'darkweasel',index.php?page=Thread&postID=275881#post275881
Von Stammersdorf zur U1 ist zumindest eine Verbindung, die es bisher noch nicht wirklich gibt, und da ist durchaus ein gewisses Fahrgastpotenzial vorstellbar.
Und was ist an der bestehenden Verbindung 31A - 30A/30/31 so schlecht? Und woher kommt das Fahrgastpotenzial?
Bisher gibt es da keine umsteigefreie Verbindung, insofern lassen sich nicht wirklich seriöse Aussagen darüber treffen, ob das genutzt würde. Ich vermute eben, dass schon, denn der 31er fährt zwar ins Stadtzentrum, aber nur zu einem recht abgelegenen Eck desselben, und sonst gibt es nicht wirklich brauchbare Verbindungen von Stammersdorf ins Stadtzentrum, erst recht nicht in den 4. und 10. Bezirk.
Title: Buslinien rund um die Wagramer Straße nach Verlängerung des 26ers
Post by: Ferry on January 28, 2013, 01:38:18 PM
Quote from: 'darkweasel',index.php?page=Thread&postID=275881#post275881
Quote from: 'Ferry',index.php?page=Thread&postID=275876#post275876
Quote from: 'Nr.8930',index.php?page=Thread&postID=275858#post275858
So wäre eine Verbindung vom Kagraner Platz bis Stammersdorf gegeben, was sicher auch attraktiv wäre.
Für wen? Wieviele Fahrgäste fahren vom Kagraner Platz nach Stammersdorf?  ?(
Von Stammersdorf zur U1 ist zumindest eine Verbindung, die es bisher noch nicht wirklich gibt, und da ist durchaus ein gewisses Fahrgastpotenzial vorstellbar.
Wenn ich von Stammersdorf zur U1 will, fahre ich bestimmt nicht über Kagran, sondern z.B. bis Floridsdorf und dann mit der Schnellbahn bis Südtiroler Platz (ich gehe jetzt einmal davon aus, dass die Fahrt in die Stadt führen soll).
Title: Buslinien rund um die Wagramer Straße nach Verlängerung des 26ers
Post by: Öffi Freund on January 28, 2013, 01:44:25 PM
Quote from: 'Ferry','index.php?page=Thread&postID=275884#post275884'
Wenn ich von Stammersdorf zur U1 will, fahre ich bestimmt nicht über Kagran, sondern z.B. bis Floridsdorf und dann mit der Schnellbahn bis Südtiroler Platz (ich gehe jetzt einmal davon aus, dass die Fahrt in die Stadt führen soll).
Wenn du in die Stadt willst, so bist du hier "mit der Kirche ums Kreuz gefahren", wie es so schön heißt. Warum steigst du da nicht am Praterstern von der S-Bahn in die U1 um? ;)
Title: Buslinien rund um die Wagramer Straße nach Verlängerung des 26ers
Post by: 29er on January 28, 2013, 02:49:35 PM
Quote from: 'darkweasel','index.php?page=Thread&postID=275883#post275883'
Bisher gibt es da keine umsteigefreie Verbindung, insofern lassen sich nicht wirklich seriöse Aussagen darüber treffen, ob das genutzt würde. Ich vermute eben, dass schon, denn der 31er fährt zwar ins Stadtzentrum, aber nur zu einem recht abgelegenen Eck desselben, und sonst gibt es nicht wirklich brauchbare Verbindungen von Stammersdorf ins Stadtzentrum, erst recht nicht in den 4. und 10. Bezirk.   
Ich wüsste jetzt nicht was an einem Umstieg in Floridsdorf in die U6 oder S-Bahn unbrauchbar wäre. Wie schon erwähnt gibt es die Möglichkeit mit der S-Bahn ins Zentrum (ein sehr dehnbarer Begriff) zu kommen und in die westlichen Bezirke mit der U6.

Und wenn man schon von Stammersdorf (entlang des 30A) nach Kagran fahren will dann steigt man halt in Großjedlersdorf oder in der Berzeliusgasse um. Eine Durchbindung würde keinen Zeitgewinn bringen da die Anschlüsse nicht unbedingt schlecht sind.
Title: Buslinien rund um die Wagramer Straße nach Verlängerung des 26ers
Post by: Ferry on January 28, 2013, 02:56:11 PM
Quote from: 'Öffi Freund',index.php?page=Thread&postID=275885#post275885
Quote from: 'Ferry','index.php?page=Thread&postID=275884#post275884'
Wenn ich von Stammersdorf zur U1 will, fahre ich bestimmt nicht über Kagran, sondern z.B. bis Floridsdorf und dann mit der Schnellbahn bis Südtiroler Platz (ich gehe jetzt einmal davon aus, dass die Fahrt in die Stadt führen soll).
Wenn du in die Stadt willst, so bist du hier "mit der Kirche ums Kreuz gefahren", wie es so schön heißt. Warum steigst du da nicht am Praterstern von der S-Bahn in die U1 um? ;)
Da hast du natürlich recht. Aber wie auch immer, ich würde sicher nicht über Kagran fahren, das wäre eine noch viel größere "Kirchn ums Kreuz". Daher glaube ich nicht, dass für eine solche Linie viel Bedarf besteht.
Title: Buslinien rund um die Wagramer Straße nach Verlängerung des 26ers
Post by: Nr.8930 on January 28, 2013, 02:56:57 PM
Quote from: '29er','index.php?page=Thread&postID=275890#post275890'
Quote from: 'darkweasel','index.php?page=Thread&postID=275883#post275883'
Bisher gibt es da keine umsteigefreie Verbindung, insofern lassen sich nicht wirklich seriöse Aussagen darüber treffen, ob das genutzt würde. Ich vermute eben, dass schon, denn der 31er fährt zwar ins Stadtzentrum, aber nur zu einem recht abgelegenen Eck desselben, und sonst gibt es nicht wirklich brauchbare Verbindungen von Stammersdorf ins Stadtzentrum, erst recht nicht in den 4. und 10. Bezirk.   
Ich wüsste jetzt nicht was an einem Umstieg in Floridsdorf in die U6 oder S-Bahn unbrauchbar wäre. Wie schon erwähnt gibt es die Möglichkeit mit der S-Bahn ins Zentrum (ein sehr dehnbarer Begriff) zu kommen und in die westlichen Bezirke mit der U6.

Und wenn man schon von Stammersdorf (entlang des 30A) nach Kagran fahren will dann steigt man halt in Großjedlersdorf oder in der Berzeliusgasse um. Eine Durchbindung würde keinen Zeitgewinn bringen da die Anschlüsse nicht unbedingt schlecht sind.
Eine Durchbindung wäre schon vorteilhaft, weil umgekehrt vom Kagraner Platz kommend steigen in Großjedlersdorf immer viele Leute vom 31A in den 30A um. Das würde man sich durch diese Lösung ersparen.
Title: Buslinien rund um die Wagramer Straße nach Verlängerung des 26ers
Post by: 29er on January 28, 2013, 03:18:42 PM
Quote from: 'Nr.8930',index.php?page=Thread&postID=275892#post275892
Eine Durchbindung wäre schon vorteilhaft, weil umgekehrt vom Kagraner Platz kommend steigen in Großjedlersdorf immer viele Leute vom 31A in den 30A um.
Täglich? Werktäglich? Zur HVZ oder ganztägig? Schüler, DZ-Besucher oder Finanzamtsgeher?

Ich frage mich ja wo die alle hinfahren - eigentlich nur zur Jedlersdorfer Straße weil der Rest wird von der Straßenbahn abgedeckt. Ich kann mir da wirklich beim besten Willen nicht vorstellen, dass es da viele FG aus Kagran gibt aber ich lasse mich gerne mit einer Erhebung oder anderen Zahlen vom Gegenteil überzeugen.

Es macht bestimmt keinen Sinn mit einem Gelenkbus nach Stammersdorf zu fahren (oder umgekehrt mit einem Normalbus zwischen Großjedlersdorf und Kagraner Platz) - da wird nur sehr viel Luft transportiert.
Title: Buslinien rund um die Wagramer Straße nach Verlängerung des 26ers
Post by: Nr.8930 on January 28, 2013, 03:47:50 PM
Quote from: '29er','index.php?page=Thread&postID=275893#post275893'
Quote from: 'Nr.8930',index.php?page=Thread&postID=275892#post275892
Eine Durchbindung wäre schon vorteilhaft, weil umgekehrt vom Kagraner Platz kommend steigen in Großjedlersdorf immer viele Leute vom 31A in den 30A um.
Täglich? Werktäglich? Zur HVZ oder ganztägig? Schüler, DZ-Besucher oder Finanzamtsgeher?

Ich frage mich ja wo die alle hinfahren - eigentlich nur zur Jedlersdorfer Straße weil der Rest wird von der Straßenbahn abgedeckt. Ich kann mir da wirklich beim besten Willen nicht vorstellen, dass es da viele FG aus Kagran gibt aber ich lasse mich gerne mit einer Erhebung oder anderen Zahlen vom Gegenteil überzeugen.

Es macht bestimmt keinen Sinn mit einem Gelenkbus nach Stammersdorf zu fahren (oder umgekehrt mit einem Normalbus zwischen Großjedlersdorf und Kagraner Platz) - da wird nur sehr viel Luft transportiert.
Unter der Woche ist der Fahrgastandrang natürlich höher als am Wochenende. Und auch auf anderen Linien ist ein Gelenkbus nicht auf der gesamten Strecke rentabel. Nehmen wir mal den 63A als Beispiel, beim Gebiet Südwestfriedhof/Rosenhügel. Da wird auch großteils Luft transportiert ;)
Title: Buslinien rund um die Wagramer Straße nach Verlängerung des 26ers
Post by: 38ger on January 28, 2013, 04:23:26 PM
Quote from: 'Nr.8930',index.php?page=Thread&postID=275894#post275894
Quote from: '29er','index.php?page=Thread&postID=275893#post275893'
Quote from: 'Nr.8930',index.php?page=Thread&postID=275892#post275892
Eine Durchbindung wäre schon vorteilhaft, weil umgekehrt vom Kagraner Platz kommend steigen in Großjedlersdorf immer viele Leute vom 31A in den 30A um.
Täglich? Werktäglich? Zur HVZ oder ganztägig? Schüler, DZ-Besucher oder Finanzamtsgeher?

Ich frage mich ja wo die alle hinfahren - eigentlich nur zur Jedlersdorfer Straße weil der Rest wird von der Straßenbahn abgedeckt. Ich kann mir da wirklich beim besten Willen nicht vorstellen, dass es da viele FG aus Kagran gibt aber ich lasse mich gerne mit einer Erhebung oder anderen Zahlen vom Gegenteil überzeugen.

Es macht bestimmt keinen Sinn mit einem Gelenkbus nach Stammersdorf zu fahren (oder umgekehrt mit einem Normalbus zwischen Großjedlersdorf und Kagraner Platz) - da wird nur sehr viel Luft transportiert.
Unter der Woche ist der Fahrgastandrang natürlich höher als am Wochenende. Und auch auf anderen Linien ist ein Gelenkbus nicht auf der gesamten Strecke rentabel. Nehmen wir mal den 63A als Beispiel, beim Gebiet Südwestfriedhof/Rosenhügel. Da wird auch großteils Luft transportiert ;)
am 63A wundern mich Gelenkbusse überhaupt ein bisschen, denn vom Wienerberg und Meidlinger UKH fahren die meisten vermutlich mit 7A, 7B, oder 15A nach Meidling, oder zum Buisness Park, eventuell noch zum Reumannplatz oder mittels 7A zum 1er in die Wiedner Hauptstraße und/oder die Stadt ... im Bereich westlich der U6 deckt der 63A ein ähnliches Gebiet ab, wie der Zick-Zack-Minibus 9A und zum Schloss Hetzendorf komm ich auch mit m 62er schneller und insbesondere als ganzes betrachtet macht die Führung der Linie 63A auch nicht so viel Sinn ...

nun ja: bach to Floridsdorf: ein zur U1 verlängerter 30A bräuchte ja keine Gelenkbusse und dadurch, dass der 31A vom verlängerten 30A unterstützt würde, ,üssten doch auch am 31A Solobusse ausreichen, oder nicht? (ich gestehe: vor Ort bin ich in der Gegend wirklich nie!)
Title: Buslinien rund um die Wagramer Straße nach Verlängerung des 26ers
Post by: 11er on January 28, 2013, 08:41:29 PM
Quote from: 'Ferry','index.php?page=Thread&postID=275878#post275878'
Angyalföld = ung. "Engelsfeld"
Und ich dachte immer das wäre japanisch - oder so. :D
Quote from: '38ger','index.php?page=Thread&postID=275896#post275896'
ein zur U1 verlängerter 30A bräuchte ja keine Gelenkbusse und dadurch, dass der 31A vom verlängerten 30A unterstützt würde, ,üssten doch auch am 31A Solobusse ausreichen, oder nicht? (ich gestehe: vor Ort bin ich in der Gegend wirklich nie!)
Genau! :thumbsup:
Daher kam dann auch meine Idee zur 31A-94A-Verknüpfung. Ich denke, dass dann die Auslastung beider Linien ziemlich gleich wäre. Aber Donauzentrum + bessere Anbindung ans Zentrum ist natürlich ein Argument.
Title: Buslinien rund um die Wagramer Straße nach Verlängerung des 26ers
Post by: VT 5081 on January 28, 2013, 11:14:10 PM
Quote from: '11er',index.php?page=Thread&postID=275909#post275909
Quote from: 'Ferry','index.php?page=Thread&postID=275878#post275878'
Angyalföld = ung. "Engelsfeld"
Und ich dachte immer das wäre japanisch - oder so. :D

Dafür ist die Katsushikastraße zuständig. *g*


Beste Grüße
VT
Title: Buslinien rund um die Wagramer Straße nach Verlängerung des 26ers
Post by: umweltretter on January 29, 2013, 09:33:33 PM
Quote from: 'darkweasel','index.php?page=Thread&postID=275842#post275842'
Das stimmt, und eventuell muss man auch nicht jeden Bus so führen, aber prinzipiell gehört Süßenbrunn schon besser angebunden als jetzt (eventuell auch über Hausfeldstraße und Friedhofweg *träum*). Rennbahnweg :ubahn: ist ja wirklich furchtbarst abgelegen.
Quote from: 'darkweasel','index.php?page=Thread&postID=275855#post275855'
Ich würde einen Schritt weiter gehen und bei der Gelegenheit auch die absurde Linienführung des 25A aufheben - der sollte sinnvollerweise direkt über die Wagramer Straße fahren, das Industriegebiet dort kann von mir aus ein abgeänderter 27A oder ein 25B übernehmen.
Ich hab' mir auch schon des Öfteren über die Anbindung von Süßenbrunn Gedanken gemacht, weil die derzeitige 25A-Mäander alles andere als attraktiv sind (auch wenn ich nicht der Meinung bin, dass Rennbahnweg  :ubahn:  so abgelegen liegt).
Eine Vereinfachung der 25A-Route könnte da schon helfen, beispielsweise indem man Rautenweg - Tillmanngasse - Maculangasse - Puchgasse - Lieblgasse fährt. Damit könnte man ein bisschen Zeit einsparen und würde vor allem eine psychologisch wesentlich direkter wirkende Route erzielen.

Allerdings darf nicht vergessen werden,
-) dass man mit der Linie 124 (bzw. abends und am Wochenende ASTAX 25A) schnell nach Süßenbrunn  :sbahn: kommt und dort ein (fahrplanmäßig abgestimmter) Anschluss zur S1 besteht.
-) dass man (wenn man sich die Fahrzeiten einteilt) mit der Linie 495 von Süßenbrunn direkt über die Wagramer Straße zum Kagraner Platz und nach Kagran kommt!

Süßenbrunn hat nun einmal einfach sehr wenige Einwohner, ein dichterer Verkehr als derzeit wäre da nur bedingt zielführend. Schon gar nicht über die Friedhofweg-Felder Richtung Aspern, da wäre selbst ein ASTAX ein Überangebot.
Title: Buslinien rund um die Wagramer Straße nach Verlängerung des 26ers
Post by: Nr.8930 on January 29, 2013, 11:41:09 PM
Quote from: 'umweltretter','index.php?page=Thread&postID=275932#post275932'
Quote from: 'darkweasel','index.php?page=Thread&postID=275842#post275842'
Das stimmt, und eventuell muss man auch nicht jeden Bus so führen, aber prinzipiell gehört Süßenbrunn schon besser angebunden als jetzt (eventuell auch über Hausfeldstraße und Friedhofweg *träum*). Rennbahnweg :ubahn: ist ja wirklich furchtbarst abgelegen.
Quote from: 'darkweasel','index.php?page=Thread&postID=275855#post275855'
Ich würde einen Schritt weiter gehen und bei der Gelegenheit auch die absurde Linienführung des 25A aufheben - der sollte sinnvollerweise direkt über die Wagramer Straße fahren, das Industriegebiet dort kann von mir aus ein abgeänderter 27A oder ein 25B übernehmen.
Ich hab' mir auch schon des Öfteren über die Anbindung von Süßenbrunn Gedanken gemacht, weil die derzeitige 25A-Mäander alles andere als attraktiv sind (auch wenn ich nicht der Meinung bin, dass Rennbahnweg :ubahn: so abgelegen liegt).
Eine Vereinfachung der 25A-Route könnte da schon helfen, beispielsweise indem man Rautenweg - Tillmanngasse - Maculangasse - Puchgasse - Lieblgasse fährt. Damit könnte man ein bisschen Zeit einsparen und würde vor allem eine psychologisch wesentlich direkter wirkende Route erzielen.

Allerdings darf nicht vergessen werden,
-) dass man mit der Linie 124 (bzw. abends und am Wochenende ASTAX 25A) schnell nach Süßenbrunn :sbahn: kommt und dort ein (fahrplanmäßig abgestimmter) Anschluss zur S1 besteht.
-) dass man (wenn man sich die Fahrzeiten einteilt) mit der Linie 495 von Süßenbrunn direkt über die Wagramer Straße zum Kagraner Platz und nach Kagran kommt!

Süßenbrunn hat nun einmal einfach sehr wenige Einwohner, ein dichterer Verkehr als derzeit wäre da nur bedingt zielführend. Schon gar nicht über die Friedhofweg-Felder Richtung Aspern, da wäre selbst ein ASTAX ein Überangebot.
Mir ist folgende Lösung durch den Kopf gegangen : Man könnte die Strecken der Linien 25A/27A teilweise tauschen bzw. verlängern.



25A : Süßenbrunner Platz - Rennbahnweg :ubahn: - Kagran :ubahn: (eventuell Umbenennung in 27B) : ab Süßenbrunner Platz bzw. Lichtblaustraße bis Rennbahnweg wie bisher, danach Verlängerung über die jetzige 27A-Strecke nach Kagran ; außerhalb der HVZ jeder 2.Kurs nur zwischen Kagran und Rennbahnweg.


27A : Hermann-Gebauer-Straße - Rennbahnweg :ubahn: - Floridsdorf :sbahn: :ubahn: : ab Hermann-Gebauer-Straße bis Leopoldauer Platz wie bisher, danach gemeinsame Streckenführung mit dem 29A bis Floridsdorf. Somit gäbe es auch von der U6 einen direkten Anschluss zum Industriegebiet und zur Rennbahwegsiedlung.