fpdwl Forenarchiv

Stadtverkehr Wien => Technik => Topic started by: ulf67 on March 01, 2004, 03:41:29 PM

Title: Neue Brosebänder
Post by: ulf67 on March 01, 2004, 03:41:29 PM
Grüß Euch!

Kann es sein, dass wir in Favoriten neue Brosebänder bekommen haben? Das Ziel "Kurzentrum Oberlaa" steht bei manchen Zügen jetzt nicht mehr in zwei sondern in einer Zeile.
Wär schön wenn jemand etwas näheres weiß.

mfg ulf67
Title: Neue Brosebänder
Post by: XILEF on March 01, 2004, 07:26:25 PM
Schönen Abend!

BINGO!!!!!!!  

Der Umbau ist im laufen, wird noch einige Zeit dauern.

MfG

XILEF
Title: Neue Brosebänder
Post by: ulf67 on March 01, 2004, 09:29:48 PM
Hallo XILEF!

Danke für die Antwort!
Aber irgendwie hat mir das "Kurzentrum Oberlaa" in 2 Zeilen besser gefallen. Hat sich eigentlich noch was geändert? Liege ich richtig, wenn ich annehme, dass die Fickeysstraße schon drauf ist?

mfg ulf67
Title: Neue Brosebänder
Post by: Zebrasignal on March 01, 2004, 10:22:15 PM
Bei den neuen Brosebändern im Bhf. GTL ist die Schriftart der Liniensignale etwas anders. Das sind wohl dieselben Brosebänder, die jetzt auch in FAV/SIM kommen.
Title: Neue Brosebänder
Post by: XILEF on March 02, 2004, 07:08:37 PM
Güss Dich ULF67!

Das ist so, und die ZW ist auch schon als HW aufgedruckt.

Weiss vielleicht wer, wer die Bänder gedruckt hat, denn die Fa. Brose ist ja nicht mehr vorhanden?

MfG

XILEF
Title: Neue Brosebänder
Post by: ulf67 on March 03, 2004, 02:42:38 PM
Grüß Euch!

Danke für die Infos! Ich hab eigentlich bis jetzt erst am Montag ein paar 67er mit den neuen Brosebändern gesehen. Weiß wer wann alle E2 bzw wieviele E2 bereits neue haben?

mfg ulf67
Title: Neue Brosebänder
Post by: XILEF on March 03, 2004, 05:45:01 PM
Hallo!

Das wird einige Zeit dauern! Man kann max. einen E2 - c5 am Tag umbauen. Das ganze ist eine heiden Arbeit mit dem Abwickeln der alten Bänder (Zielschilder und Liniensignal) und dem vorbereiten der neuen Bänder zum Aufwickeln. Die neuen Bänder sind leider nicht eibaufertig geliefert worden. Wie viel in Fav. schon umgebaut sind kann ich euch noch nicht sagen, aber ich werde mich Erkundigen!

MfG

XILEF
Title: Neue Brosebänder
Post by: ulf67 on March 03, 2004, 05:52:02 PM
Danke für die Infos und die Mühe XILEF!!!

mfg ulf67
Title: Neue Brosebänder
Post by: Zebrasignal on March 03, 2004, 05:55:17 PM
Quote
Original von XILEF
Das ganze ist eine heiden Arbeit mit dem Abwickeln der alten Bänder (Zielschilder und Liniensignal) und dem vorbereiten der neuen Bänder zum Aufwickeln.

Das merkt man besonders im Bhf. Gürtel, da gibts im Moment einen E2 am 41er, dem Fehlt das hintere Liniensignal und ein seitliches Broseband  :D
Title: Neue Brosebänder
Post by: StrabLi-71 on March 03, 2004, 06:38:12 PM
Hallo Zusammen!

Sind wir froh, dass entlich wieder alle Liniensignale und Zielschildanzeigen Bänder bekommen. Da ist es mir egal wie die Aussehen. Es wäre eigentlich egal ob Bänder vorhanden sind oder nicht, denn Beachten tun sie die wenigsten. Sieht man immer wieder gern, wenn sich Fahrgäste bei einem Sonderzug ihren Daumen auf einem Biberschwanz drücken.

MfG

StrabLi-71
Title: Neue Brosebänder
Post by: 95B on March 04, 2004, 02:14:13 PM
Quote
Original von XILEF
Man kann max. einen E2 - c5 am Tag umbauen. Das ganze ist eine heiden Arbeit mit dem Abwickeln der alten Bänder (Zielschilder und Liniensignal) und dem vorbereiten der neuen Bänder zum Aufwickeln. Die neuen Bänder sind leider nicht eibaufertig geliefert worden.

Interessant - ich dachte bislang, man muss nur (vereinfacht gesagt) die Rolle wechseln wie beim Klopapier :D. Gibt es da einen Trupp, der von Bhf. zu Bhf. unterwegs ist und das erledigt oder machen das die bahnhofseigenen Werkstättenbediensteten? Es wurde ja immer ein Bhf. komplett auf neue Bänder umgerüstet, bevor es mit dem nächsten weiter ging!

Und etwas Kritik möchte ich an den neuen Bändern auch üben (wenngleich sie vermutlich eine Sonderanfertigung und somit ziemlich teuer waren): Bei genauerem Hinsehen schauen sie aus, als wären sie im Supersparmodus gedruckt worden - lauter waagrechte Streifen! Außerdem ist das Schwarz dünn aufgetragen und daher bei eingeschalteter Beleuchtung eher ein Grau, was vor allem bei Dunkelheit die Lesbarkeit des Linienwürfels mangels Kontrasts erschwert.
Title: Neue Brosebänder
Post by: 95B on March 04, 2004, 02:16:53 PM
Quote
Original von Zebrasignal
Das merkt man besonders im Bhf. Gürtel, da gibts im Moment einen E2 am 41er, dem Fehlt das hintere Liniensignal und ein seitliches Broseband  :D

Dabei dürfte es sich wohl um einen Defekt handeln - der Bhf. Gtl ist ja schon komplett auf die neuen Bänder umgerüstet.
Title: Neue Brosebänder
Post by: Gast on March 04, 2004, 03:23:29 PM
Quote
Original von 95B
Und etwas Kritik möchte ich an den neuen Bändern auch üben (wenngleich sie vermutlich eine Sonderanfertigung und somit ziemlich teuer waren): Bei genauerem Hinsehen schauen sie aus, als wären sie im Supersparmodus gedruckt worden ...


Viel Schlimmer ist, dass die Bänder erst jetzt auf jenen Linien nach und nach eingesetzt werden, für die die Änderungen eigentlich gemacht wurden (6/71 Hauptwerkstätte (neuer Text), 6 Fickeystraße (neuer Text und neue Position).

Auf D, 37, 38 und 41 war der Austausch schon vor einem halben Jahr komplett sinnlos (keine Änderungen).
Title: Bhf. Fav
Post by: 95B on March 04, 2004, 03:30:37 PM
Quote
Original von Gast
Viel Schlimmer ist, dass die Bänder erst jetzt auf jenen Linien nach und nach eingesetzt werden, für die die Änderungen eigentlich gemacht wurden (6/71 Hauptwerkstätte (neuer Text), 6 Fickeystraße (neuer Text und neue Position).

Was soll man denn von einem Bahnhof verlangen, der seit fast dreieinhalb Jahren nicht imstande ist, für eine ordnungsgemäße Besteckung seiner Züge zu sorgen?  ?( (Ich meine damit die 6er-E1, die seit Dezember 2000 mit umgeklapptem Zielschild nach Fav einziehen, weil man es bis dato nicht zuwege gebracht hat, Tafeln mit "Reumannplatz U" herstellen zu lassen.)
Title: Neue Brosebänder
Post by: ulf67 on March 04, 2004, 05:12:42 PM
Es gibt für den 6er keine Tafeln mit "Reumannplatz U"?
Es muss welche geben. Einerseits weil es diese Aufschrift am Broseband gibt, andererseits was war mit den E1 die am 67er gefahren sind. Gut das war selten, aber trotzdem, oder hat es für die auch keine Zielschilder gegeben?

Warum eigentlich Reumannplatz U, wenn man aus Simmering kommt? Da müsste es doch eigentlich "Quellenplatz" heißen oder? Und diese Tafeln haben die schon. Hoffe ich zumindest!

mfg ulf67
Title: Neue Brosebänder
Post by: 95B on March 04, 2004, 05:37:50 PM
Quote
Original von ulf67
Es gibt für den 6er keine Tafeln mit "Reumannplatz U"?

Nein. Es existiert noch eine (?) papierbeklebte und mittlerweile ziemlich ramponierte Tafel "Reumannplatz U", die von der O-Wagen-Ablenkung zum Reumannplatz stammt. Die kann man ab und zu auf einem 6er-E1 sehen; ist aber ein seltenes Ereignis.

Quote
Original von ulf67
Es muss welche geben. Einerseits weil es diese Aufschrift am Broseband gibt, andererseits was war mit den E1 die am 67er gefahren sind. Gut das war selten, aber trotzdem, oder hat es für die auch keine Zielschilder gegeben?

Die Tafeln der 67er-E1 sind längst nicht mehr vorhanden (Flohmarkt; auch bei mir zu Hause liegt so eine herum...) - die hatten noch das blaue U und kein Quadrat um das U herum.

Quote
Original von ulf67
Warum eigentlich Reumannplatz U, wenn man aus Simmering kommt? Da müsste es doch eigentlich "Quellenplatz" heißen oder? Und diese Tafeln haben die schon. Hoffe ich zumindest!

Aus Richtung Simmering heißt es eh "Quellenplatz" und eine solche Tafel ist auch vorhanden. Nur aus Richtung Burggasse fahren die Züge zuerst in die Buchenschleife (Reumannplatz U) und dann wieder zurück zum Quellenplatz - daher sollten solche Einzieher mit "Reumannplatz U" besteckt sein.
Title: Neue Brosebänder
Post by: ulf67 on March 04, 2004, 05:47:18 PM
Quote
Original von 95B
Aus Richtung Simmering heißt es eh "Quellenplatz" und eine solche Tafel ist auch vorhanden. Nur aus Richtung Burggasse fahren die Züge zuerst in die Buchenschleife (Reumannplatz U) und dann wieder zurück zum Quellenplatz - daher sollten solche Einzieher mit "Reumannplatz U" besteckt sein.


Ach so! Ich dachte du meinst die aus Simmering. Die 6er, die von der Burgg. kommen sollten eigentlich Reumannplatz U haben. Weiß wer ob solche Zielschilder hergestellt werden?

mfg ulf67
Title: Neue Brosebänder
Post by: XILEF on March 04, 2004, 07:13:28 PM
Hallo!

@95B
Jetzt ist es aber genug mit der Kritik! Die Folien sind bestellt, nur warum sie nicht geliefert werden musst Du die Fragen die sie machen. Der Bhf. kann nur bestellen machen tun diese Klebefolien andere. Bei denen musst du dich Beschweren und nicht auf den Bhf. losgehen!

Es ist richtig das Gürtel und Speising bereits fertig umgerüstet sind und nun Fav. an der Reihe ist. Ich muss zugeben die Kritik an den Änderungen sind berechtigt. Die Ausgaben für die neuen Bänder wären für andere Sachen besser angelegt gewesen. Leider werden die Bänder nicht einbaufertig geliefert, somit ist eine arbeitintensive Wicklerei notwendig.

In Fav. wurde Anfang dieser Woche mit dem Umrüsten begonnen, das heisst es sind noch nicht viele Fahrzeuge mit den neuen Bändern unterwegs.

MfG

XILEF
Title: Neue Brosebänder
Post by: 95B on March 05, 2004, 09:19:05 AM
Quote
Original von XILEF
Jetzt ist es aber genug mit der Kritik! Die Folien sind bestellt, nur warum sie nicht geliefert werden musst Du die Fragen die sie machen. Der Bhf. kann nur bestellen machen tun diese Klebefolien andere. Bei denen musst du dich Beschweren und nicht auf den Bhf. losgehen!

Mir ist schon klar, dass die Bediensteten von Fav die Klebefolien nicht selbst herstellen und daher in gewisser Weise nichts dafür können. Aber: Bestellt und nicht geliefert seit fast dreieinhalb Jahren???

Sei mir nicht bös, aber dann liegt organisationsmäßig noch vieles mehr im Argen, wenn irgendwann innerhalb der letzten dreieinhalb Jahre Folien bestellt und bis heute nicht geliefert wurden und noch niemand der Sache nachgegangen ist, wo denn diese Folien bleiben.

By the way: Wenn Fav imstande war, für eine Ablenkung der Linie O zum Reumannplatz, die nicht einmal einen ganzen Tag gedauert hat, entsprechend bedrucktes Papier auf Tafeln aufzukleben und die Züge damit auszustatten*, dann sollte das auch als Ãœbergangslösung so lange für die Linie 6 gehandhabt werden, bis die Herstellungsfirma der Klebefolien ihren mehrjährigen Lieferverzug überwunden hat.

*) Und diese Maßnahme zeigt, dass die Leute im Bhf. Fav sehr wohl etwas von ihrem Handwerk verstehen, was ich ihnen übrigens niemals absprechen würde - nur die Reumannplatz-6er zeigen halt eine Schwachstelle im System auf, die es zu beseitigen gälte.
Title: Neue Brosebänder
Post by: niptuck on March 05, 2004, 10:53:08 AM
Das ist nun mal bei den Wiener Linien so. Wie lange glaubst du fährt ein Zug mit einem defekten Fahrersitzplatz?! Lange, sehr lange. Das heißt jetzt nicht, dass die Werkstatt daran schuld ist. Nur wenn die keine Ersatzteile bzw. nur wirklich das notwendigste bekommen was sollen die in der Werkstatt machen?! Können ja nix machen wenns nix gibt! Oder?!

Das mit dem Zielschild ist schon ärgerlich. Aber 3 Jahre sind schon lange, nur wobei ich mir nicht sicher bin ob das wirklich 3 jahre sind oder weniger!!

Grü Profire
Title: Neue Brosebänder
Post by: Gast on March 05, 2004, 04:01:45 PM
Quote
Original von Profire
Das mit dem Zielschild ist schon ärgerlich. Aber 3 Jahre sind schon lange, nur wobei ich mir nicht sicher bin ob das wirklich 3 jahre sind oder weniger!!
Grü Profire


Die U3 wurde im Dezember 2000 nach Simmering verlängert - genausolange fahren am 6er wieder alte Emil 1. Zumindest, wenn nicht sogar schon länger.

Neben den Reumannplatz U-Tafeln fehlen auch jene für Gräßlplatz und Fickeysstraße (die mit "Bahnhof Simmering" gefahren werden). Dafür ist sogar selbst Zentral-/ Hauptwerkstätte für die Werksverkehrfahrten vorhanden!

Jetzt, wo die Brosebänder umgestellt sind, ist zu hoffen, dass auch die Blechtafeln entsprechend umgestellt und ergänzt werden (damit nicht zwei verschiedene Aufschriften das selbe heißen und ausgerechnet das technisch unaufwendigere nachhinkt).
Title: Neue Brosebänder
Post by: XILEF on March 05, 2004, 10:18:08 PM
Schönen Abend!

Wenn man sich ansieht wie das Material durch das Fahrpersonal behandelt wird, darf man sich nicht wundern das die ersatzteile knapp werden. Ich sag nur ULF-Fahrersitz, und dann nehmt euch bei der Nase! Das er nicht der beste ist, ist unbestritten! Nur wenn man inerhalb von fünf Tagen auf ein und dem selben Zug den Fahresitz tausch bzw. repariert dann wirds fad.

Noch was zu den Zielschildern! Hier sieht man wieder wie bei den WL gearbeitet wird. Für knapp zwei Tage waren die Tafeln neu beklebt worden. Wäre doch ein leichtes gewesen sie gleich für den 6er weiterzuverwenden. Nur wird man nach dieser Kurzführung des O die Tafeln wieder entfent bzw. vernichtet haben, bis auf eine!? Vielleicht ist überhaupt schon wieder was anderes im Busch den die Blöde einzieherei über die Buchenschleife ist sowieso eine Schnapsidee. Am Quellenplatz hiese es alles aussteigen und links abgebogen zum Einziehen nach Fav. Alles möglich nur draufkommen müsste einer.

MfG

XLEF
Title: Neue Brosebänder
Post by: niptuck on March 06, 2004, 02:21:32 PM
Es gibt sicher einige fahrer, die ncht so sehr darauf achten. nur wie kommen die anderen dazu. Man könnte ja im Wagenpass anch sehen. Dann sieht man ja, welche fahrer da auf dem zug waren.

Nur eben müsste man heraus finden wär dafür verantwortlich ist. Und das ist nicht sehr einfach!!


Grü
Title: Neue Brosebänder
Post by: 95B on March 06, 2004, 03:57:00 PM
Quote
Original von XILEF
Noch was zu den Zielschildern! Hier sieht man wieder wie bei den WL gearbeitet wird. Für knapp zwei Tage waren die Tafeln neu beklebt worden. Wäre doch ein leichtes gewesen sie gleich für den 6er weiterzuverwenden. Nur wird man nach dieser Kurzführung des O die Tafeln wieder entfent bzw. vernichtet haben, bis auf eine!?

Die Anordnung, papierbeklebte Tafeln für den O-Wagen zu machen, kam sicher "von oben" und war wohl explizit für diese Ablenkung gedacht. Wenn Fav diese Tafeln eigenmächtig für den 6er verwendet hätte, hätten wahrscheinlich die dafür Verantwortlichen eine "auf den Deckel" bekommen, weil bei den WL Eigenmächtigkeiten - so sinnvoll sie auch sein mögen - nicht geduldet werden. Das ist ja an sich in Ordnung (denn wozu gibt es Vorschriften, Dienstaufträge etc.?), hat aber manchmal auch seine Nachteile, wie man sieht.

Quote
Original von XILEF
Vielleicht ist überhaupt schon wieder was anderes im Busch den die Blöde einzieherei über die Buchenschleife ist sowieso eine Schnapsidee. Am Quellenplatz hiese es alles aussteigen und links abgebogen zum Einziehen nach Fav. Alles möglich nur draufkommen müsste einer.

Das ist ganz und gar keine Schnapsidee, sondern eine Maßnahme im Sinne der Fahrgastfreundlichkeit, um den Fahrgästen eines einziehenden Zuges den U-Bahn-Anschluss zu bieten. Sonst könnte man gleich bei der Siccardsburggasse nach links Richtung Fav einbiegen und sich den Quellenplatz auch noch sparen... 8o
Title: Neue Brosebänder
Post by: 95B on March 06, 2004, 04:02:08 PM
Quote
Original von Gast
Die U3 wurde im Dezember 2000 nach Simmering verlängert - genausolange fahren am 6er wieder alte Emil 1. Zumindest, wenn nicht sogar schon länger.

Die E1 am 6er fahren seit Montag, 4. Dezember 2000 - am 2. war die U3-Verlängerung und Sa/So braucht man für den planmäßigen 6er-Auslauf keine alten Garnituren.
Title: Neue Brosebänder
Post by: XILEF on March 07, 2004, 11:26:04 AM
Hallo zusammen!

Ich werde mich einmal mit den zuständigen Herrn in Fav. in Verbindung setzen, vielleicht können wir in naher Zukunft 6er Einzieher in Richtung Simmering mit richtiger Besteckung "Reumannplatz U" sehen.

MfG

XILEF
Title: Neue Brosebänder
Post by: 95B on March 08, 2004, 09:37:46 AM
Quote
Original von XILEF
Ich werde mich einmal mit den zuständigen Herrn in Fav. in Verbindung setzen, vielleicht können wir in naher Zukunft 6er Einzieher in Richtung Simmering mit richtiger Besteckung "Reumannplatz U" sehen.

Das wäre schön und fahrgastfreundlich. Absoluter Spitzenreiter in Sachen mangelnder Besteckung ist aber derzeit 4856, der seit einigen Tagen wie folgt auf der Linie 9 fährt: Alle 4 Brosebänder auf Leerfeld und eine Hecktafel (Westbahnhof-Gersthof und zurück) in der Windschutzscheibe. Offenbar herrscht in Hls Wagenmangel, sodass man diesen E1 nicht zwecks Reparatur der Brosebandsteuerung aus dem Verkehr ziehen kann...  :(
Title: Neue Brosebänder
Post by: Doktor - ULF on March 08, 2004, 05:07:39 PM
Hallo!

Muss nicht unbedingt die Brosebandsteuerung defekt sein! Auch Brosebänder können altern und defekt werden, oder!?

MfG

Doktor - ULF
Title: Neue Brosebänder
Post by: XILEF on March 08, 2004, 05:24:20 PM
Hallo Zusammen!

Ich habe mein Versprechen gehalten, und mich über die fehlende Besteckung der Linie 6 bei Einziefahrten über den Reumanplatz erkundigt. Ich hätte es besser nicht tun solln! Der zuständige Mann ist mir fast zusammengebrochen, weil nämlich Bestellungen laufend gemacht werden aber nicht geliefert werden. Urgänzen arten wieder in Neubestellungen aus die wieder nicht beim Empfänger eintreffen. Denk euch euren Teil, aber bitte mit dezenten Worten, Danke!

Ich habe das Gefühl es wird an einem neuen System für die Besteckung der Züge gedüftelt, dass ist für mich momentan die einzige vernüftige Erklärung für diese Misere.

Sorry für die momentan nicht Fahrgastfreundlichen Besteckungen der Züge, mfG

XILEF
Title: Neue Brosebänder
Post by: Zebrasignal on March 08, 2004, 06:01:09 PM
Heute bin ich mit der Linie 41/72 gefahren... zumindest war auf dem E2 4010 am vorderen Würfel 41 angezeigt, am hinteren 72 :D (41 war die korrekte Linie)
Title: Neue Brosebänder
Post by: Doktor - ULF on March 08, 2004, 07:00:46 PM
Grüss Euch!

Eines noch zu den vielen Brosebandstörungen und falschen Anzeigen in Liniensignalen und Zielschildanzeigen.

Für die dies noch nicht wissen wie ein Broseband gestellt wird. Ãœber eine Tastatur händisch bzw. über Ansage automatisch wird dem Steuergäret eine Position gemeldet bzw. eingegeben. Diese Position ist eine zweistellige Nummer die mit der Bandposition ident ist. Z.B. 52 ist "Kaiserebersdorf über Zentralfriedhof", dass heisst das Band muss jetzt 52 Mal über einen Schalter der durch Schlitze im Band betätigt wird hochlaufen. Und jetzt kommts, durch die Erneuerungen der Bänder und es muss ja alles Billiger werden, ist das Brosebandmaterial seit dem Urband um 2/3 dünner geworden. Läuft das Band jetzt nicht genau in der Mitte der Walze auf der es aufgewickelt wird passiert es das der Schalter nicht mehr richtig zählt und das Band bzw. Liniensignal irgentwo hinläuft bzw. auf irgent einer Position stehen bleibt und sich nicht mehr bewegt. Somit kommen dann viele tolle Zielschilder und Linien zustande die auf denen sie Fahren nichts verloren haben. Was lernen wir daraus wieder einmal am falschen Platz gespart. Weil, die Bänder in so einem Fall so zerknittern, dass sie unbrauchbar werden und ausgetauscht werden müssen. Das betrifft leider am häufigsten die stehend laufenden Liniensignale. Hitze und kälte tun noch das übrige. Merkt ein Fahrer was sich auf seinem Fahrzeug abspielt kann er mit der Pos. "00 = Sonderzug" vieleicht wieder alles richtig stellen. Liniensignale stellen kann Fahrersache sein oder Verschubsache der Bahnhöfe. Wer oder wie das Gehandhabt wird entzieht sich leider meiner Kenntnis.

MfG

Doktor - ULF
Title: Neue Brosebänder
Post by: XILEF on March 08, 2004, 07:04:52 PM
Hallo!

Traurig aber war, die Brosebanstärke wird wirklich immer dünner und ist meistens der Hauptgrund für Störungen!

Den Bänder fehlt durch das immer dünner werdente Material die Steifigkeit und Festigkeit um richtig zu laufen.

MfG

XILEF
Title: Neue Brosebänder
Post by: Chrisi on March 08, 2004, 07:27:43 PM
Ich sag's euch, wir werden noch den Tag erleben, wo Papier in den Brosebändern verwendet wird  :(

Ich sage: Matrixanzeigen wie in Krakau!!  :P
Title: Neue Brosebänder
Post by: wienerlinienD on March 08, 2004, 08:40:27 PM
Diese Idee ist natürlich auch nicht schlecht... In Krakau sieht der E1 gar nicht so schlecht damit aus!!!
Title: Neue Brosebänder
Post by: 95B on March 09, 2004, 10:09:59 AM
Quote
Original von Doktor - ULF
Muss nicht unbedingt die Brosebandsteuerung defekt sein! Auch Brosebänder können altern und defekt werden, oder!?

Natürlich (und das haben die Bänder vor allem bei den E2 vor dem Tausch zur Genüge bewiesen) - aber wenn alle 4 Bänder eines E1 ein Leerfeld zeigen, dann ist wohl die Steuerung hinüber. Ein kaputtes Band kann man beim Hernalser E1 4852 sehen (Bug Fensterseite); da funktionieren die restlichen 3 und nur das kaputte zeigt ein Leerfeld.
Title: Neue Brosebänder
Post by: niptuck on March 09, 2004, 12:04:22 PM
Kann mir bitte wär sagen wo ich ein Foto eines E1 mit einer Matrixanzeige mir anschauen kann. Würde mich schon interessieren wie das aussiet!!

Grü


PS: Es ist nun mal kein Problem ein Broseband auf "00 Sonderzug" zu stellen. Es braucht eben nur eine Ewigkeit bis es dann auf der richtigen Position ist.
Title: Neue Brosebänder
Post by: 95B on March 09, 2004, 12:22:25 PM
Quote
Original von Profire
Kann mir bitte wär sagen wo ich ein Foto eines E1 mit einer Matrixanzeige mir anschauen kann. Würde mich schon interessieren wie das aussiet!!

Auf der Startseite des Straßenbahnjournals (http://www.strassenbahnjournal.com) ist eins zu sehen (klickbar für Vergrößerung).

Quote
Original von Profire
PS: Es ist nun mal kein Problem ein Broseband auf "00 Sonderzug" zu stellen. Es braucht eben nur eine Ewigkeit bis es dann auf der richtigen Position ist.

Ich habe einmal eine Fahrerin am 5er erlebt, die von Stollgasse bis Nussdorfer Straße mit dem Broseband gekämpft hat, weil es nie auf der richtigen Position stehen geblieben ist. Da gab es dann von Fahrgästen, die alles besser wissen, Kommentare wie "Wieso san Se ois Sonderzug unterwegs?", "Sie wissen ober eh, dass Sie ned zum Stadion fahren?", "Foahrn Se echt noch Unta St. Veit?" usw. Als das Broseband dann endlich Praterstern zeigte, war sie sichtlich erleichtert.

Ãœbrigens haben zwei Brose-E1 ihre Broseausrüstung schon lange nicht mehr: 4704 unfallbedingt und 4554, weil man bei diesem Wagen die Kosten für die Umrüstung von Broseband auf normales Zielschild+Routentafeln testen wollte - es kam heraus, dass der Ausbau der Broseausrüstung zu teuer wäre.
Title: Neue Brosebänder
Post by: XILEF on March 09, 2004, 05:50:06 PM
Grüss Euch!

Ja, dass mit dem 00 = Sonderzug ist schon so eine Sache, speziel wenn man auf einer Linie fährt die jenseits der Position 50 liegt. Beim Umbau auf die neue NT - Ausrüstung wurden auch neue Kabel bis zu den Zielschildanzeigen gezogen. Für mich deutete das schon damals das Auslaufen des Brosebandes an. Scheinbar hat man sich schon Gedanken über billigere Möglichkeiten gemacht. Der Ausbau der Brosebandanlage aus den E1 mag teuer sein, hätte sich aber wahrscheinlich an Hand der nicht mehr anfalenden Reparaturkosten, Ersatzteilbeschafung und der nicht mehr anfallenden Erneuerung der Brosebänder in kürze amortisiert.

Die Esatzteilbeschaffung dürfte bei den E1 Brosebänder noch schwieriger sein als beim E2. Wobei hier warscheinlich wieder die Kosten-Nutzen-Rechnung angestellt wurde, zur noch Einsatzzeit so mancher E1. Wenn alle vier Brosebänder so zerfledert und ungenau auf den Bandschalter zur Positionsbestimmung laufen, ist es besser es stehen alle auf einem Leerfeld. Sonst hätten wir hier wieder die lustigsten Texte bezüglich ein E1 auf fünf verschiedenen Linien.

Noch was zur Steuerung:
Das Bug-Zileschild ist der Chef für alle, wen das Band defekt ist gibt es auch für die anderen kein drehen auf die richtige Position.

MfG

XILEF
Title: Neue Brosebänder
Post by: Webmaster on March 09, 2004, 07:00:47 PM
Quote
Original von 95B

Auf der Startseite des Straßenbahnjournals (http://www.strassenbahnjournal.com) ist eins zu sehen (klickbar für Vergrößerung).



Man braucht nicht immer auf andere Seiten verweißen, denn hier auf der fanpage-der-wiener-linien gibt es in der Fotogalerie 5 Fotos von den E1 in Krakau. Und einen Bericht.  ;)

SG Webmaster Gerardo
Title: Neue Brosebänder
Post by: 95B on March 10, 2004, 09:45:46 AM
Quote
Original von XILEF
Beim Umbau auf die neue NT - Ausrüstung

Was meinst du mit NT-Ausrüstung?

Quote
Original von XILEF
Die Esatzteilbeschaffung dürfte bei den E1 Brosebänder noch schwieriger sein als beim E2. Wobei hier warscheinlich wieder die Kosten-Nutzen-Rechnung angestellt wurde, zur noch Einsatzzeit so mancher E1.

Durch das "gezielte" Ausscheiden von Brose-E1 (ein paar der Serie 44xx) sollte es aber ohnehin einige wenige Ersatzteile geben - es sei denn, die sind schon wieder aufgebraucht.

Quote
Original von Webmaster Gerardo
Man braucht nicht immer auf andere Seiten verweißen, denn hier auf der fanpage-der-wiener-linien gibt es in der Fotogalerie 5 Fotos von den E1 in Krakau.

Nun, ich dachte, dass der Inhalt deiner Seite den Forumsteilnehmern ohnehin bekannt ist - Forum und Fanpage gehören ja schließlich zusammen!
Title: Neue Brosebänder
Post by: Webmaster on March 10, 2004, 03:38:27 PM
Quote
Original von 95B
Nun, ich dachte, dass der Inhalt deiner Seite den Forumsteilnehmern ohnehin bekannt ist - Forum und Fanpage gehören ja schließlich zusammen!


Ja so sollte es sein, doch gehen die 2 Dinge besonders in letzter Zeit sehr auseinander, und das will ich verhindern :D

SG Webmaster Gerardo
Title: Neue Brosebänder
Post by: Zebrasignal on March 10, 2004, 04:19:01 PM
So fährt 4010 schon länger herum...
(http://www.oev.at/fanpage-der-wiener-linien/4images/data/media/73/41-72hell.jpg)
(Fotohandy, deshalb leider so schlechte Qualität, tut mir leid)
Title: Neue Brosebänder
Post by: XILEF on March 10, 2004, 04:50:11 PM
Grüss Euch!

NT ist die Abkürzung für N  achrichtenT echnik! Ich meinte damit die Umrüstung auf IBIS und RBL-taugliche Geräte.

Ersatzteilbeschafung durch Ausschlachten ist OK, aber diese Teile sind meistens auch nicht mehr im besten Zustand.

Beim 4010 dürfte der Fall mit nicht mehr richtig schaltenden Bandschaltern eingetreten sein, das Band hat eine Position erreicht und wird für das weiterlaufen auf die richtige Linie nicht mehr angesteuert. Somit fährt der Zug des Bhf. Gtl. auch auf der Linie 72. Traurig ist nur das, dass es bis jetzt noch nicht behoben wurde.

MfG

XILEF
Title: Neue Brosebänder
Post by: 95B on March 11, 2004, 09:58:42 AM
Quote
Original von XILEF
NT ist die Abkürzung für N  achrichtenT echnik! Ich meinte damit die Umrüstung auf IBIS und RBL-taugliche Geräte.

Danke für die Erklärung!

Quote
Original von XILEF
Ersatzteilbeschafung durch Ausschlachten ist OK, aber diese Teile sind meistens auch nicht mehr im besten Zustand.

Aber ein schlechter Ersatzteil ist besser als gar kein Ersatzteil!

Quote
Original von XILEF
...4010... Traurig ist nur das, dass es bis jetzt noch nicht behoben wurde.

In Gtl hatte man ja vor dem Bändertausch die ärgsten Probleme. nach dem Tausch lief es ein paar Wochen ganz gut, jetzt beginnen die Probleme wieder von vorne - falsche Positionen (wie auf dem Bild) oder leere Brosekästen häufen sich langsam, aber sicher. Vielleicht sind die Werkstattler einfach noch nicht dazu gekommen, weil der falsche 72er nur ein Punkt einer langen Liste von zu behebenden Bänderproblemen ist.

Man hätte sich wirklich überlegen sollen, ob das Geld für die neuen Bänder nicht besser in LCDs investiert hätte werden sollen. ?(
Title: Neue Brosebänder
Post by: ulf67 on March 11, 2004, 01:57:18 PM
Quote
Original von 95B
Man hätte sich wirklich überlegen sollen, ob das Geld für die neuen Bänder nicht besser in LCDs investiert hätte werden sollen.  ?(
 

Ich glaube LCD/Matrixanzeigen sind für die Batterie der E2 nicht sehr "gesund". Der E2 hat eine zu schwache Batterie.

Zum Bhf. Gürtel:

Die haben immer Probleme mit den Brosebändern. Schon vor dem Tausch der Bänder fuhren viele mit leeren Kästen herum; jetzt leider auch wieder.
Ich habe aber heute einen 67er gesehen,wo vorne seitlich das Broseband zwischen "D Nußdorf" (Innenansicht) und noch was, was ich nicht lesen konnte, hing und sonst waren alle Bänder auf "Betriebsbahnhof Favoriten" obwohl er die Schleife P.-A.-Hansson-Siedlung-Ost richtung Oberlaa bereits überfahren hatte.

mfg ulf67
Title: Neue Brosebänder
Post by: Zebrasignal on March 11, 2004, 05:52:27 PM
LCDs wären sicher gut, da die E2 ja sicher noch einige Jährchen (10-20) vor sich haben, würde sich ja vielleicht ein Umbau (inkl. Batterie) im Sinne der Fahrgäste lohnen.
Title: Neue Brosebänder
Post by: XILEF on March 11, 2004, 06:58:25 PM
Schönen Abend!

Du hast recht, auch alte Ersatzteile können noch lange funktionieren! Nur wan wurden das letzte mal die E1 Broseband erneuert? Wie lange hat es gedauert bis neue E2 Brosebänder gekommen sind, seit der erste leere E2 Brosekasten aufgedaucht ist? Ich glaube deshalb das leideer keine E1 Bänder zum tauschen der defekten mehr vorhanden sind!

Der Bhf. Gtl. war leider der erste der die neuen Brosebänder bekam. Nur die neuen Bänder waren nicht das was man erwartet hatte. Einige neue Bänder verloren den Druck. Deshalb sind wieder leere Brosekästen unterwegs, und die Bänder werden auf Garantie erneuert. Der Bhf. Gtl war nicht das Problem, das Problem waren einzig und allein die nicht mehr vorhandenen Ersatzbrosebänder um die Probleme zu beheben. Auf allen E2 Bahnhöfen sind schon Züge mit leeren Liniensignalen oder Zielschildanzeigen gefahren.

Zu den Bändern selbst möchte ich sagen, dass dies ein Farbdruck (sieht aus wie von einem Tintenstrahldrucker in schlechter Qualität gedruckt) auf glatter Plastikfolie ist. Wie lange der hält kann sich wohl jeder Denken.

Die LCD oder Matrixanzeigen hätte man schon beim Umbau auf die RBL-Ausrüstung mitfinanzieren können, dann hätte man sich dieses Brosebandfiasko und die Kosten ersparen können. Die neuen wurden auf sehr dünner Folie gedruckt (mir kommt vor auf noch dünnerer als beim letzten austausch) und diese verursacht auch viele der Störungen, siehe Linie 67 heute.

Frage:
Wieso sind die Batterien des E2 nicht die Besten und zu schwach für LCD-/Matrixanzeigen, was gibt es daran auszusetzen?

MfG

XILEF
Title: Neue Brosebänder
Post by: Chrisi on March 11, 2004, 10:06:33 PM
Wie wär's damit?

(http://box.sutternet.info/lcd1.jpg)

Wenn ich mal mehr Zeit habe, gehe ich das ganze vielleicht gescheit an ;)

[Sorry an Peter Mattersdorfer, dessen hübsches Bild ich hier "missbraucht" habe :p]
Title: Neue Brosebänder
Post by: wienerlinienD on March 11, 2004, 10:50:16 PM
Das sieht aber eh nicht so schlecht aus... Mir würde so was ganz ehrlich gesagt gefallen!!!!
Title: Neue Brosebänder
Post by: 95B on March 12, 2004, 10:00:30 AM
Quote
Original von XILEF
Du hast recht, auch alte Ersatzteile können noch lange funktionieren! Nur wan wurden das letzte mal die E1 Broseband erneuert? Wie lange hat es gedauert bis neue E2 Brosebänder gekommen sind, seit der erste leere E2 Brosekasten aufgedaucht ist? Ich glaube deshalb das leideer keine E1 Bänder zum tauschen der defekten mehr vorhanden sind!

Ich habe eher gemeint, dass durch das Ausscheiden von Brose-E1 Ersatzteile in Bezug auf Brosekästen/Steuerungsmechanik/Steuerungselektronik vorhanden sind. Dass keine Bänder mehr vorhanden sind, glaube ich gern - obwohl die E1-Bänder immer schon weniger problematisch zu sein schienen als die im E2.

Quote
Original von XILEF
Der Bhf. Gtl. war leider der erste der die neuen Brosebänder bekam. Nur die neuen Bänder waren nicht das was man erwartet hatte.

Eine Enttäuschung, die wohl niemandem erspart bleibt, wenn er an der falschen Stelle spart! 8)

Quote
Original von XILEF
Die LCD oder Matrixanzeigen hätte man schon beim Umbau auf die RBL-Ausrüstung mitfinanzieren können

Die Verantwortlichen wollten das einfach nicht. Es hieß damals von offizieller Seite, die Zielanzeigekästen wären zu klein für eine Matrixanzeige, obwohl das in anderen Städten (sogar im eigenen Staat: siehe Graz!) erfolgreich vorexerziert wurde.
Title: Neue Brosebänder
Post by: 95B on March 12, 2004, 10:03:31 AM
Quote
Original von Chrisi
Wie wär's damit?

Schaut nicht schlecht aus! Natürlich ist die Lesbarkeit einer Matrixanzeige bzw. eines LCD systembedingt von vornherein schlechter, was die Fotomontage ganz gut zeigt. Aber damit muss man halt leben - an den ULFen sieht man ja, dass die schlechtere Lesbarkeit nicht gar so ein arges Problem darstellt.
Title: Neue Brosebänder
Post by: niptuck on March 12, 2004, 12:57:27 PM
Weil eben der E2 viel zu schwache baterien hat. Er bräuchte (hab ich einmal gehört) 2 Batterien. Und haben tut er nur eine.

Grü Profire


PS: Hab ich einmal gehört, dass das so ist. Falls dies falsch ist, bitte um korrektur!!
Title: Burggasse, Stadthalle (U) auf 6er-Brose einzeilig
Post by: Gast on March 12, 2004, 02:38:37 PM
Quote
Original von Profire
Weil eben der E2 viel zu schwache baterien hat. Er bräuchte (hab ich einmal gehört) 2 Batterien. Und haben tut er nur eine.


Hängen die E2 nicht ohnehin über die Oberleitung am Stromnetz?  :D

Die Verantwortlichen des Brosebandtausches gehören übrigens an beiden Ohren an die Wand getackert:
bei einem Banddurchlauf am 67er habe ich gesehen, dass die Aufschrift "Burggasse, Stadthalle (U) am 6er jetzt auch außen einzeilig und (mutwillig) entsprechend  klein ist.

Wer denkt sich so etwas aus? Lainz extrem groß, dafür ohne Wolkersbergenstraße, dafür BG-Sth mit extremen Leerflächen drunter und drüber (würden sich locker noch 2-3 Zusatzzeilen ausgehen) ...

Der ULF 623 fährt übrigens seit Wochen ohne hintere Matrix-Zielanzeige herum (freihängende Kabeln), heute am 67er zu bestaunen.
Title: Neue Brosebänder
Post by: ulf67 on March 12, 2004, 05:37:50 PM
@ Chrisi: Du hast Talent!!! Alle achtung!

Mich würde interessieren wie es dann innen ausschauen würde. Hat man dann seitlich beim Brosebandkasten so eine Anzeige wie beim Ulf, die dann die nächste Endstation anzeigt, oder baut man sowas forne beim Fahrerstand ein? Vorne wär meiner Meinung nach sinnvoller.

mfg ulf67
Title: Neue Brosebänder
Post by: Doktor - ULF on March 12, 2004, 05:55:32 PM
Grüss Euch!

Nicht Wochen sondern schon Monate ist der 623 ohne Heck-Matrixanzeige unterwegs. Wäre es wie beim 617 die Bug-Anzeige hätte er wahrscheilich auch schon eine LCD-Anzeige. Wahrscheinlich hat ist es den WL egal, hauptsache forne ist was zu lesen.

Zu den Bedienteilen der E1 Brosesteuerung:
Hier gibt es keinen Ersatzteilmangel, da die Steuerungsteile (Bediengeräte, Elektronik, Mechanik) ident mit den E2 Teilen sind! Das Problem dürften die Bänder sein die schon zu altersschwach sein dürften.

Baterie E2:
Der E2 hat wie der c5 3 Stück NiFe (Nickel/Eisen) Batterien a 8 Volt eingebaut, die in Serie geschalten 24 Volt ergeben. Ich Frage mich nur, wie man hier darauf kommt das der E2 schwache Batterien hat? Gibt es irgent welche Probleme damit?

Ergänzent mitgeteillt:
Alle Fahrzeuge haben diese Batterien eingebaut, bis auf den ULF der hat am Bug und am Heck jewiels vier sechs Volt Gel-Batterien in Serie geschalten = 24 Volt.

Der Einzeilendruck war wahrscheinlich billiger als der Zweizeilendruck!!!!!!!

MfG

Doktor - ULF
Title: Neue Brosebänder
Post by: ulf67 on March 12, 2004, 06:39:46 PM
Quote
Original von Doktor - Ulf
Baterie E2:
Der E2 hat wie der c5 3 Stück NiFe (Nickel/Eisen) Batterien a 8 Volt eingebaut, die in Serie geschalten 24 Volt ergeben. Ich Frage mich nur, wie man hier darauf kommt das der E2 schwache Batterien hat? Gibt es irgent welche Probleme damit?
 

Nein natürlich nicht! Aber ich habe gehört, dass der E2 zu schwache Betterien hat um Matrixanzeigen zu bekommen.

Wie ist das denn jetzt wirklich? Ich frage alle die sich damit auskennen: Kann man im E2 (c5) Matrixanzeigen einbauen oder nicht?

mfg ulf67
Title: Neue Brosebänder
Post by: niptuck on March 12, 2004, 07:59:06 PM
Das mit den zu schwachen batterien hab ich auch gehört. werde mich aber erkunden wie es damit ist.

Werd halt einen (bei nächster gelegenheit) aus der Werkstatt genauer fragen.

Grü Profire
Title: Neue Brosebänder
Post by: XILEF on March 13, 2004, 12:40:31 PM
Mahlzeit!

Brauchst nicht fragen Profire, die Werkstatt ist schon da!

Also der E2 hat einen Umformer der 3 Spannungen ausgiebt. 220V/100Hz ~ für die Beluchtung, 24 V - für die Batterieversorgung und Ladung und 24 V ~ für die Scheibenheizung des Fahrerplatzes.  Die Batterien sind sicher nicht das Problem! Das grosse ABER ist der Umformer der nur für die bestehende Ausrüstung ausgelegt ist. Dazu jetzt noch die Matrixanzeigen oder LCD-Anzeigen alles mit Beleuchtung das könnte den Umformer überforden. Wie weit man den Umformer noch belasten bzw. verstärken könnte entzieht sich leider meiner kenntnis. Noch dazu müssten die ganzen Vorschaltgeräte für die Neonbeleuchtung wieder auf 100Hz ausgelegt werden und das ist verdammt teuer. Die Kosten stehen da glaube ich nicht in Relation zur Lebensdauer der Züge, da es sich auch hier wieder um lauter Sonderanfertigungen handel würde.

Schon einmal wurden keine neuen Vorschaltgeräte für die Brosbeleuchtung gekauft (weil der Bau von 100Hz Geräten ein Sonderanfertigung ist = Sauteuer) als die alten dicken Neonröhren mit Vorheizung aufgelassen wurden. Es wurde nur ein Starter zwischen geschalten um den neuen dünnen Neonröhren das anspringen zu erleichtern.

MfG

XILEF
Title: Neue Brosebänder
Post by: niptuck on March 13, 2004, 02:08:08 PM
danke für die info.

grü profire
Title: Neue Brosebänder
Post by: 95B on March 13, 2004, 02:45:14 PM
Quote
Original von ulf67
Mich würde interessieren wie es dann innen ausschauen würde. Hat man dann seitlich beim Brosebandkasten so eine Anzeige wie beim Ulf, die dann die nächste Endstation anzeigt, oder baut man sowas forne beim Fahrerstand ein? Vorne wär meiner Meinung nach sinnvoller.

Vorne wird es sich wahrscheinlich platzmäßig nicht ausgehen, außerdem hättest du dann auf jeden Fall eine Blendung durch die mittig angebrachte Innenbeleuchtung der E2. Wenn die WL die E2 mit LCDs ausstatten würden, würden sie (glaub ich) innen gar nix einbauen, sondern die Brosekästen zum Wageninneren hin verschließen oder wie bei E6/c6 das Glas übermalen.
Title: Neue Brosebänder
Post by: 95B on March 13, 2004, 02:52:40 PM
Quote
Original von XILEF
Das grosse ABER ist der Umformer der nur für die bestehende Ausrüstung ausgelegt ist. Dazu jetzt noch die Matrixanzeigen oder LCD-Anzeigen alles mit Beleuchtung das könnte den Umformer überforden. Wie weit man den Umformer noch belasten bzw. verstärken könnte entzieht sich leider meiner kenntnis.

Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg. Der EW 6600 hat für seine Werbeeinsätze einfach einen zweiten Umformer eingebaut bekommen, um 220 V Haushaltsspannung für diverse Gerätschaften zur Verfügung zu haben. Was man bei einem 45 Jahre alten Vehikel schafft, sollte bei einem vergleichsweise jungen E2 kein Problem sein.

Quote
Original von XILEF
Schon einmal wurden keine neuen Vorschaltgeräte für die Brosbeleuchtung gekauft (weil der Bau von 100Hz Geräten ein Sonderanfertigung ist = Sauteuer) als die alten dicken Neonröhren mit Vorheizung aufgelassen wurden. Es wurde nur ein Starter zwischen geschalten um den neuen dünnen Neonröhren das anspringen zu erleichtern.

Ist dieser Tausch der Grund, warum sämtliche Leuchtstoffröhren in den E2/c5/E6-Brosekästen so oft kaputt sind (finster bzw. flackernd)? Die müssen ja dann nach jedem Streckentrenner vom Starter neu gezündet werden, was ihrer Lebensdauer nicht zuträglich sein dürfte.
Title: Neue Brosebänder
Post by: XILEF on March 13, 2004, 06:33:18 PM
Hallo 95B!

Du hast den Nagel auf den Kopf getroffen! Genau das ist der Grund.

Zum EW 6600 muss ich dir sagen der hat nur einen E2 Umformer bekommen statt dem alten für E und E1. Die Anlagenleistung ist auch auf die E2 -Leistung beschrenkt man kann nicht anschliessen was man will, hier wurden schon schlechte Erfahrungen gesammelt.

MfG

XILEF
Title: Neue Brosebänder
Post by: niptuck on March 14, 2004, 11:26:06 AM
Wie ist das eigentlich mit die Straßenbahnen in Graz. Es fahren dort ja auch E2 ähnliche Züge! Die haben aber Matrixanzeige. Wie haben die das gemacht?!

Grü Profire
Title: Neue Brosebänder
Post by: Doktor - ULF on March 14, 2004, 11:56:57 AM
Mahlzeit!

Wahrscheinlich hat man in Graz schon bei der Umformerplanung für ausreichend Leistungsreserve gesorgt. Oder man hat die Umformer verbessert bzw. den Leistungsanforederungen angepasst. Was auch nicht auszuschliessen wäre, dass man in Graz einen neuen Umformertyp zuzm Einsatz gebracht hat.

MfG

Doktor - ULF
Title: 6600-Umformer
Post by: 95B on March 15, 2004, 09:29:20 AM
Quote
Original von XILEF
Zum EW 6600 muss ich dir sagen der hat nur einen E2 Umformer bekommen statt dem alten für E und E1.

Er hat also nicht zwei Umformer? Zumindest hat er aber zwei Umformerautomaten, den alten bisherigen und einen neuen (an Stelle des Kupplungsschalters eingebaut).
Title: Neue Brosebänder
Post by: StrabLi-71 on March 15, 2004, 02:29:22 PM
Hallo!

Kann sein das es schon die neue Art des Kupplungsschalters ist, die aussieht wie ein Sicherungsautomat zu Hause. Es gibt für die alten Kupplungsschalter keine Ersatzteile mehr und sie werden jetz alle auf neue Automaten umgebaut.

MfG

StrabLi-71
Title: Umformer beim 6600...
Post by: 95B on March 15, 2004, 07:34:07 PM
Quote
Original von StrabLi-71
Kann sein das es schon die neue Art des Kupplungsschalters ist, die aussieht wie ein Sicherungsautomat zu Hause. Es gibt für die alten Kupplungsschalter keine Ersatzteile mehr und sie werden jetz alle auf neue Automaten umgebaut.

Nein, ganz sicher nicht. Der 6600 hatte als 4459 noch die drei alten Automaten. Beim Umbau auf Type EW wurde der (alte) Automat Kupplungsschalter entfernt. Man hat ihn zwar durch einen Automaten neuerer Bauart ("wie zu Hause" ) ersetzt, dieser Automat ist aber mit "Umformer" beschriftet.

Mir hat auch ein Fahrer des 6600 erzählt, dass der Wagen mit einem zweiten Umformer nachgerüstet wurde. (Das war beim Ersteinsatz als "grüne Bim".) Da aber XILEF meint, 6600 hätte nur einen Umformer, kann es aber auch sein, dass der E2-Umformer über den neu eingebauten Automaten einzuschalten ist und der alte Automat "Umformer" stillgelegt wurde.(http://www.planetsmilies.com/smilies/confused/confused13.gif)

Edit: Falschen Smiley entfernt, der immer dann auftaucht, wenn ich nach einem " ohne Abstand ein ) tippe...  X(
Title: Neue Brosebänder
Post by: XILEF on March 15, 2004, 07:58:42 PM
Schönen Abend!

Die Grünen haben geglaubt sie können einen Beschalungsanlage installieren die tote geweckt hätte. Die Leistung dieser Anlage übertraf die Leistung des E2 Umformers soweit das sich dieser im warsten Sinn des Wortes in Rauch auflöste. In einer Blitzaktion musste dann in Fav der Umformer getauscht werden.

@95B
Ich bin jetzt ein bischen verunsichert bezüglich der Umformer im EW 6600! Werde das aber in kürze hier aufklären!

MfG

XILEF
Title: Neue Brosebänder
Post by: 95B on March 15, 2004, 08:43:47 PM
Quote
Original von XILEF
Die Grünen haben geglaubt sie können einen Beschalungsanlage installieren die tote geweckt hätte. Die Leistung dieser Anlage übertraf die Leistung des E2 Umformers soweit das sich dieser im warsten Sinn des Wortes in Rauch auflöste.

Wenn ich mich richtig erinnere, haben sie dann für die weiteren 6600-Fahrten eine gewöhnliche Haushalts-Kompaktstereoanlage verwendet.

Quote
Original von XILEF
@95B
Ich bin jetzt ein bischen verunsichert bezüglich der Umformer im EW 6600! Werde das aber in kürze hier aufklären!

Da sag ich schon einmal im Voraus:
DANKE!!!
[/COLOR]

Bei der Konvertierung dieses Beitrags aus dem alten fpdwl-Forum sind folgende Probleme aufgetreten:
Title: Neue Brosebänder
Post by: XILEF on March 16, 2004, 12:36:06 PM
Mahlzeit!

Heute kann ich euch mitteilen, dass der EW 6600 definitiv nur einen Umformer hat. Diese Information wurde von mir aus erster Hand (Museum Erdberg) eingeholt. Aus Platzgründen wurde der Umformer vom Bereich der dritten Türe in den Bereich der Heckplattform verlegt. Ein E2 Umformer ist um etwa die Hälte breiter als ein E1 Umformer.

Sobald mir das Fahrzeug wieder einmal unter die Finger kommt, werde ich ein paar betreffente Fotos machen und werde sie euch hier zugängig machen. Somit können wir dann alle Zweifle entgültig beseitigen.

Ja, seit damals ist man im EW 6600 mit Schmalspurarkustik unterwegs.

MfG

XILEF
Title: 6600
Post by: 95B on March 16, 2004, 01:08:55 PM
Quote
Original von XILEF
Heute kann ich euch mitteilen, dass der EW 6600 definitiv nur einen Umformer hat. Diese Information wurde von mir aus erster Hand (Museum Erdberg) eingeholt. Aus Platzgründen wurde der Umformer vom Bereich der dritten Türe in den Bereich der Heckplattform verlegt. Ein E2 Umformer ist um etwa die Hälte breiter als ein E1 Umformer.

Nochmals vielen Dank - das ging ja wirklich schnell! Möglicherweise hat man wegen des Einbaus am Heck diverse Verkabelungen des ehemaligen Kupplungsschalters mitverwendet und deshalb den Umformer nicht am alten Umformerschalter angeschlossen? Beim 6600 ist ja das Mitführen eines Bw nicht vorgesehen.
Title: Neue Brosebänder
Post by: XILEF on March 16, 2004, 01:25:05 PM
Hallo 95B!

Gern geschehen!!!!!!!!

Diese Möglichkeiten bestehen durchaus, dass die Verkabelung für 600V und Batterieladung für den Bwg. in diesem Fall gleich verwendet wurde. Das würde auch die doppelte Ausführung des Umformerschalters erklären.

MfG

XILEF
Title: Re: Neue Brosebänder
Post by: ulf67 on March 16, 2004, 03:49:04 PM
Ich bin heute mit zwei E2 Garnituren gefahren, die neue Brosebänder haben und habe folgendes festgestellt: Die Brosebänder sind, wie schon gesagt, so bedruckt, dass man die Streifen sieht. (Wird nicht lange halten)
Außerdem waren bei beiden E2 die seitlichen Bänder so eingestellt, dass einige mm des Liniensignals "abgeschnitten" werden. Ich nehme an, weil, wie hier wer erwähnte, die Bänder dünner sind als früher.

mfg ulf67
Title: Neue Brosebänder
Post by: 95B on March 26, 2004, 10:32:17 PM
Hi!

Heute bin ich mit einem E2 (aus Fav mit neuen Bändern)gefahren und habe aus Neugier das Broseband näher betrachtet. Dabei ist mir aufgefallen, dass links neben der schwarzen, streifendurchsetzten Schrift einige magentafarbene Punkte zu sehen waren und rechts neben der schwarzen Schrift einige cyanfarbene Punkte - so wie man das von einem Tintenstrahldrucker her kennt, bei dem die einzelnen Patronen nicht aufeinander justiert sind.

Ich will damit jetzt nicht behaupten, dass die neuen E2-Bänder mit einem Tintenstrahldrucker hergestellt worden sind (die Tinte würde ja auf dem Plastikuntergrund verrinnen)...

... aber jetzt würd ich schon gern wissen, auf welche Art und Weise diese Bänder hergestellt worden sind bzw. von welcher Firma die stammen. Ist hier jemand, der diesbezüglich einen Draht zu den WL hat und diese Informationen besorgen könnte?
Title: Neue Brosebänder
Post by: XILEF on March 27, 2004, 12:11:25 PM
Mahlzeit!

@95B

Kennst du einen "Plotter" (hoffe es ist richtig geschrieben)? Da wird Farbpulver thermisch verflüssigt und auf das Druckmedium aufgebracht und die Druckköpfe bewegen sich ähnlich dem Dintenstrahldrucker. Somit würde sich erklären warum dieser Druck aussieht wie mit einem Tintenstrahldrucker gemacht. Die Plotter werden bei grossflächigen Ausdrucken angewendet, Pläne, etc. Ich habe mir so einen Druck näher angesehn, wenn du ihn berührst ist er leicht klebrig, bin gespannt bis die ersten Bänder durch die Reibung der Drehbewegung zusammenkleben und die Beschriftung beim Teufel ist. Welche Firma dies Bänder hergestellt hat würde auch mich interessieren!

MfG

XILEF
Title: Neue Brosebänder
Post by: 95B on March 27, 2004, 02:25:13 PM
Hi XILEF!

Danke für deine (wie immer interessanten) Infos! Das Druckverfahren hätten wir jetzt, fragt sich nur noch, ob jemand weiß, von welcher Firma die Bänder sind. (Eventuell sogar WL-Eigenproduktion?)

Wenn die Aufdrucke auf den Bändern klebrig sind, wird's wahrscheinlich im Sommer bei hohen Temperaturen, die klebrige Dinge noch klebefreudiger machen, lustig... :] Möglicherweise sind die waagrechten Streifen auch erst durch das Aufrollen der (im glatten Zustand bedruckten) Bänder entstanden!?
Title: Neue Brosebänder
Post by: Chrisi on March 27, 2004, 02:31:48 PM
Quote
Original von XILEF
Welche Firma dies Bänder hergestellt hat würde auch mich interessieren!


Hi XILEF,

du hast recht, es schaut auch für mich relativ nach Plotter oder einer anderen kostengüstigen Druckvariante aus. Die Vorteile eines Plotters liegen normalerweise klar auf der Hand - man kann bis zu A0 oder größer drucken, man kann auf Endlospapier (Brosebänder) drucken, die Ausdrücke sind dann auch relativ beständig (wie ganz normale Fotos). Aber für Brosebänder?

Ich kann mir schon in den schönsten Farben ausmalen, wie das ganze aussehen wird, wenn ein paar Jährchen den Bach runter sind.

P.S. mich würde es mittlerweile eigentlich nicht einmal wundern, wenn die WL die Bänder selber bedruckt hätten ;(
Title: Neue Brosebänder
Post by: Chrisi on March 27, 2004, 02:34:06 PM
Quote
Original von 95B
(Eventuell sogar WL-Eigenproduktion?)


Jetzt hast du mich glatt überholt  :(
Title: Neue Brosebänder
Post by: XILEF on March 27, 2004, 04:27:23 PM
Schönen Nachmittag!

@95B / @chrisi
Nein, die Bänder haben die Streifen schon beim Druck bekommen. Wenn man wirklich genau hinsieht sieht man beim Sonderzug die gelbe und magenta  Farbschichten übereinander liegen. Der Sommer wirds zeigen ein solcher wie voriges Jahr und die Bänder sind wahrscheinlich hin!? Malen wir nicht gleich wieder den Teufel an die Wand und lassen uns lieber überraschen. Soviel ich weiss sind die Bäner keine Eigenproduktion der Wiener Linien. Werd mal sehen was sich machen lässt, vielleicht kenner wir bald den Produzenten der Bänder.

Bis dann mfG

XILEF
Title: Neue Brosebänder
Post by: Chrisi on March 27, 2004, 04:50:01 PM
Quote
Original von XILEF
Werd mal sehen was sich machen lässt, vielleicht kenner wir bald den Produzenten der Bänder.


Super, danke!! :))
Title: Brosebänder
Post by: Gast on March 28, 2004, 02:28:45 PM
Hallo!
Also auch ich finde dass die neuen Brosebänder ziemlich "wech" ausschauen....
Ein nachträglicher Umbau auf LCD wärdenk ich zwar wirtschaftlicher, jedoch geht das stark auf den eigentlichen Sinn von Zielanzeigen, nämlich die Lesbarkeit! Und falls ein LCD-Umbau wirklich zu teuer käme, warum baut man nicht einfach die Broseanlagen aus, wenn sie schadhaft sind und stattdessen halter für Blechsteckschilder wie in den E/E1 ein?? Technisch wäre das zwar ein Rückschritt, jedoch ist das in dem Fall dem Fhargast wohl eher wurscht. Außerdem denke ich ist die Herstellung von Blechtafeln wesentlich günstiger, und die Lebensdauer länger, und an den 3 Handgriffen zum wechseln an der Endstation hat sich sicher noch kein Tramwayfahrer überanstrengt... Ich denke das wäre ein guter Kompromiss aus Lesbarkeit und Sparsamkeit... Was meint ihr?
Die beste Anzeige find ich haben die T-Wagen (obwohl da eigentlich gar nicht sooo wichtig wg. den Bahnsteiganzeigern) Haben die auch so Probleme mit den Brosebändern?

LG
RObert
Title: Neue Brosebänder
Post by: XILEF on March 28, 2004, 03:54:47 PM
Schönen Nachmittag!

Als aller erstes muss ich mich hier für eine Fehlinformation in einem früheren Beitrag diese Thread bei Euch entschuldigen! Dies betrifft meine Behauptung das es eine Linie 7 auf den Brosewürfeln NICHT  gibt. Richtig ist, dass es SIE GIBT. Leider habe ich mich auf Zügen umgesehen die zwar schon die neuen Zielschildbänder hatten jedoch noch keine neuen Linienbänder. Die neuen Linienbänder haben 26 Positionen und auf Pos. 25 ist die Linie 7 zu finden. Bevor jetzt wieder Diskusionen über diese Linie ausbrechen gleich eine Information aus einer Quelle die es wissen muss. Da mit der Verlängerung der U2 die Linien 21 und wahrscheinlich auch N eingestellt werden, in weiterer Folge soll der O Wagen dann  wieder bis zum Friedrich Engels Platz fahren. Die Linie 7 soll dann die eingestellten Linien auf einer noch nicht feststehenden Strecke ersetzen. Somit dürfte die Umbenennung des D in 7 vom Tisch sein. Definitiv ist aber die Tatsache, dass auf den neuen Zielschildbändern keine Linie 7 in irgent einer Linienführung aufgedruckt ist. Vielleicht deshalb weil man noch nicht weiss ob sie überhaupt kommt.

Nun zu den Erzeugern der Brosebänder. Auf den Katons die die Bänder beinhalten sind drei Firmen angegeben. Ich habe mir aus dem Lauf der Firmenadressen folgendes zusammengereimt: Erzeuger der Folie könnte die Firma SERICOOL in Wien 10 sein. Weiters dürfte die Firma HUBER Schriften in Mutrix/ Vbg. den Druck gemacht haben denn von dort sind dann die Packete an die Firma ABC-Herzog GesmbH, 1160 Wien gegangen. Genauer konnte ich es leider nicht feststellen. Wen es jemand genauer weiss was die einzelnen Firmen gemacht haben könnten ersuche ich es hier bekannt zu geben. Danke!

Das mit den Steckschildern habe ich mir heute auch gedacht wie ich mir das ganze so angesehen habe. Gleich neben dem Brosekasten steckt die Tafel mit den Haltestellennamen und den Kurzstrecken. Hier mein Vorschlag: Die Bug- und Heckanzeigen mit Brosebändern belassen, jedoch die seitlichen Bänder weglassen und durch Einstecktafeln ersetzen. Nach aussen sollten sie zeigen die Linie und beiden Fahrziele sowie den Text "und zurück" bzw. nach innen besagte Haltestellenliste mit Kurzstreckenangabe.

LCD- Anzeigen sind auch störanfällig sieh die Fahgastinformation im ULF! Die T-Wägen haben auch ihre Probleme, hier ist die Grossflächigkeit der Bänder das grösste Problem, speziäl im Sommer wegen der extremen Ausdehnung.

Hoffe wir alle sind jetzt wieder um eineige Infos reicher! Noch einen schönen Sonntag, mfG

XILEF
Title: Neue Brosebänder
Post by: wienerlinienD on March 28, 2004, 08:25:35 PM
Danke für diese richtigstellung!!!!!!!
Title: Neue Brosebänder
Post by: Zebrasignal on March 28, 2004, 10:43:41 PM
@ Beitrag von XILEF:
Dass nach Eröffnung der U2 der 21er eingestellt wird, ist wohl leider eine Tatsache. Wozu allerdings die Linie N eingestellt werden soll, verstehe ich nicht ganz, schließlich kreuzt der die U2 gerade einmal bei der Oberen Augartenstraße/Taborstraße.
Wollen da wiedermal ein paar Bezirksbonzen die Taborstraße von den Schienen 'befreien'?
Und was passiert mit dem Abschnitt Schwedenplatz-Hauptallee? Kommt da ein 'umweltfreundlicher' Bus?
Das Signal 7 müsste ja eine Rundlinie sein, N ist aber eine Durchgangslinie, O genauso.
Denkbar wäre wohl die Linienführung Floridsdorfer Brücke-Praterstern, dafür wäre es aber bei Verlängerung der Linie O sinnvoller, das Signal beizubehalten.
Title: Neue Brosebänder
Post by: Linie 41 on March 28, 2004, 11:56:26 PM
Verkehrspolitik - Österreich - sinnvoll... Welch galant formulierte Kontradiktion :D

So wie XILEF das formuliert hat sollte aber die Linie 7 zusätzlich zum O fahren.
Ich persönlich halte allerdings auch wenig davon den N einzustellen.
Title: Neue Brosebänder
Post by: 95B on March 29, 2004, 09:16:12 AM
Quote
Original von XILEF
Als aller erstes muss ich mich hier für eine Fehlinformation in einem früheren Beitrag diese Thread bei Euch entschuldigen! Dies betrifft meine Behauptung das es eine Linie 7 auf den Brosewürfeln NICHT  gibt. Richtig ist, dass es SIE GIBT.

Auf den Klebezetteln an der Fahrerplatzrückwand habe ich den Eintrag "Pos. 25 - Linie 7" auch gelesen, dachte aber an einen Tippfehler... um so mehr wundert es mich, dass tatsächlich ein 7er am Dachbroseband ist. Meiner Meinung nach völlig sinnlos, weil ja kaum in ein paar Jahren wieder neue Bug-/Heck-/Seitenbänder gedruckt werden. Und was nützt mir das schönste Liniensignal, wenn ich den Zug mangels übriger Brosebandpositionen nicht auf dieser Linie einsetzen kann? ?(

Quote
Original von XILEF
Die Linie 7 soll dann die eingestellten Linien auf einer noch nicht feststehenden Strecke ersetzen. [...] Vielleicht deshalb weil man noch nicht weiss ob sie überhaupt kommt.

Herr, lass es Hirn regnen über Erdberg!
Title: Neue Brosebänder
Post by: Gast on March 29, 2004, 11:52:14 AM
Quote
Original von 95B
Auf den Klebezetteln an der Fahrerplatzrückwand habe ich den Eintrag "Pos. 25 - Linie 7" auch gelesen, dachte aber an einen Tippfehler... um so mehr wundert es mich, dass tatsächlich ein 7er am Dachbroseband ist. Meiner Meinung nach völlig sinnlos, weil ja kaum in ein paar Jahren wieder neue Bug-/Heck-/Seitenbänder gedruckt werden. Und was nützt mir das schönste Liniensignal, wenn ich den Zug mangels übriger Brosebandpositionen nicht auf dieser Linie einsetzen kann? ?(


Bei Umbenennung der Linie D in 7 müssen nur die Seitenbänder "radiert" werden - oder Leerfelder bedruckt. Bug- und Heckbänder sind nämlich erstens ident und tragen zweitens keine Liniennummer.

Und solange die aufsteigend sortierten Buchstaben D, J, N, O die Codierung für die nicht aufsteigende Zahlenkolonne 36/69 - 45 - 11/29 - 70 sind, soll auch eine auftauchende Linie 7 kein Schreckgespenst sein ...

Witzigerweise sind die Buchstabenlinien anno 2004 vom Ring aus gesehen sogar "verkehrt"
(im Uhrzeigersinn, im Süden beginnend) sortiert:  ;)

D (Schwarzenbergplatz)
J (Oper)
N (Schwedenplatz)
O (Hintere Zollamtsstraße)


Gast  :D
Title: Neue Brosebänder
Post by: 95B on March 29, 2004, 12:45:16 PM
Quote
Original von Gast
Bei Umbenennung der Linie D in 7 müssen nur die Seitenbänder "radiert" werden - oder Leerfelder bedruckt. Bug- und Heckbänder sind nämlich erstens ident und tragen zweitens keine Liniennummer.

Laut den Ausführungen von XILEF wird aber die Linie D nicht in "7" umbenannt. Weiters glaube ich weder, dass die Brosebänder ein "Radieren" oder eine sonstige Art der Entfernung der Bedruckung überstehen, noch, dass genügend Leerfelder hintereinander vorhanden sind, um nachträglich neue Ziele aufzudrucken.

Quote
Original von Gast
Und solange die aufsteigend sortierten Buchstaben D, J, N, O die Codierung für die nicht aufsteigende Zahlenkolonne 36/69 - 45 - 11/29 - 70 sind

D=36/69, J stimmt, N=29/78, O=70/79.

Quote
Original von Gast
soll auch eine auftauchende Linie 7 kein Schreckgespenst sein ...

Je nach Linienführung einer möglichen zukünftigen Linie "7" sollte es kein Problem sein, ein passenderes Liniensignal zu finden. "7" wäre auf jeden Fall Quatsch, da die Strecke 7 zwischen Gellertplatz und Simmering, Grillgasse verläuft  (und früher von dort noch weiter bis zur Simmeringer Lände ging; dieses Teilstück wurde aber immer von der Linie 106 befahren).

Quote
Original von Gast
Witzigerweise sind die Buchstabenlinien anno 2004 vom Ring aus gesehen sogar "verkehrt"
(im Uhrzeigersinn, im Süden beginnend) sortiert:  ;)

Das kann man drehen und wenden, wie man will. Wenn ich die Aufzählung gegen den Uhrzeigersinn machen will, sag ich einfach: D = Börse (36), J = Stadiongasse (45), N = Uraniastraße/Radetzkystraße (78), O = Franzensbrückenstraße (79). ;)

Ich kann daher zur Vermeidung eines Liniensignals "7" nur wiederholen:
Quote
Original von 95B
Herr, lass es Hirn regnen über Erdberg!
Title: Neue Brosebänder
Post by: Gast on March 29, 2004, 04:51:33 PM
Quote
Original von 95B
Weiters glaube ich weder, dass die Brosebänder ein "Radieren" oder eine sonstige Art der Entfernung der Bedruckung überstehen,


Das Ausbessern vom Stadtbahn- auf das U-Bahn-Logo (zB für die 6er-Positionen) war für die Bänder kein Problem. Und früher - zu Zeiten der Kurzstreckenübersichten auf den Brosebändern - gab es auch immer wieder Ausbesserungen ohne Neudruck.


Quote
Original von 95B
"7" wäre auf jeden Fall Quatsch, da die Strecke 7 zwischen Gellertplatz und Simmering, Grillgasse verläuft


Um Gottes Willen, Du hast natürlich recht, die (schon anlässlich VOR-Einführung) geplante „7“ wäre natürlich unerträglich.
Schon die „6“ ist so schauderhaft, dass ich vorschlage, sowohl am Enk- als auch am Gellertplatz eigene Expedite mit hunderten Beschäftigten zu errichten, die den ganzen Tag die Garnituren von 6 auf 7 und von 7 auf 71 umstecken. :D

In diesem Zusammenhang muss man festhalten, dass es sich bei den Streckennummerierungen, va die nicht radialen, um interne, mehr oder weniger beliebig aufgeteilte Zahlen handelt. Für den Fahrgast haben die überhaupt keine Bedeutung.

Darum hätte der Ansatz, die Tangentiallinien, auch jene, die in die Nähe des Zentrums kommen, auf Nummern <21 umzustellen, schon einen gewissen Charme (vor allem, dass *jeder* sofort erkennt, dass es sich - nichtdreistellige Zahl ohne Buchstabenzusatz - um eine Straßenbahnlinie handelt). Ãœber die Nummernvergabe kann man freilich streiten, „richtige“ und „falsche“ Vorschläge gibt’s dabei kaum – eher leicht nachvollziehbare und weniger leicht nachvollziehbare. Wie es ausgerechnet zu "7" kam entzieht sich meiner Kenntnis, ganz aus der Luft gegriffen wird die Zahl jedoch nicht sein.


Ganz nebenbei kann ich jene, die dem „D-Wagen“ gegenüber dem „7er“ den Vorzug geben, beruhigen: auch die Position „71 Karlsplatz U“ hat es schon einmal auf den Brosebändern gegeben – sie ist wieder sang- und klanglos verschwunden.


Gast :D
Title: Neue Brosebänder
Post by: Zebrasignal on March 29, 2004, 05:49:17 PM
Die Position für '71 Karlsplatz U' hatte aber schon Ihren Grund: es war mal geplant, den 71er bis zum Karlsplatz zu verlängern, was ja auch logisch gewesen wäre, da er am Schwarzenbergplatz ja quasi ein paar hundert Meter vor dem Verkehrsknotenpunkt Karlsplatz 'versickert'.
Was der Grund für die nicht-Verlängerung war, weiß ich leider nicht (ich glaube, einmal etwas von einer zu teuren Weichenverbindung zwischen Strecke 71 und Strecke 2 gelesen zu haben).
Title: Neue Brosebänder
Post by: Linie 41 on March 29, 2004, 08:00:02 PM
Schon sauteuer so eine Weiche, aber sie wirkt :D

Aber wieder einmal ein Fall wo man ganz klar sieht, daß die U2 den 2er-Linien haushoch unterlegen ist...
Title: Neue Brosebänder
Post by: StrabLi-71 on March 29, 2004, 08:41:05 PM
Schönen Abend!

Da ich ja auf besagter Linie unterwegs bin möchte ich zum Thema 71er zum Karlsplatz auch etwas beitragen. Geplant war die Linie 71 vom Rennweg komment gleich Richtung Karlsplatz und zurück fahren zu lassen. Nur persönlich glaube ich das man bei den zuständigen Herrn draufgekommen ist das das nicht ganz sinvoll ist. Zumindest hätten die Fahrgäste die zu den Ringlinien wollten keinen direkten Zugagang zu diesen mehr gehabt. Da dürfte entlich einmal die Vernuft gesiegt haben das nicht eine jede bzw. fast jede Strasenbahnlinie bei einer U-Bahnstation enden muss.

Bis jetzt hielt ich das mit der Lnie 7 für Gerüchte, aber seit heute wird einiges klarer. Was haltet ihr von diesem von mir zusammengestezten Vorschlag für die Linie 7? Praterstern - 21 - Schwedenplatz - N - Prater Hauptallee.

Schaut euch mal die neuen Brosebänder genauer an, bei der Linie 18 muss ein Hoppala beim drucken passiert sein da sind schon Klebestelln zu sehn die auf ein einsetzen eines Texfeldes schliessen lassen.

Weiss eigentlich wer was mit dem 67er passiert wenn die U1 bis Rotneusiedl fährt?

MfG

StrabLi-71
Title: Neue Brosebänder
Post by: Zebrasignal on March 29, 2004, 09:23:05 PM
Quote
Original von StrabLi-71
Geplant war die Linie 71 vom Rennweg komment gleich Richtung Karlsplatz und zurück fahren zu lassen.
(...)
Zumindest hätten die Fahrgäste die zu den Ringlinien wollten keinen direkten Zugagang zu diesen mehr gehabt. Da dürfte entlich einmal die Vernuft gesiegt haben das nicht eine jede bzw. fast jede Strasenbahnlinie bei einer U-Bahnstation enden muss.

Daran sieht man, dass die 2erlinien besser waren, als die Krüppel-U-Bahn U2, weil da konnte man eben ohne Umsteigen zu vielen anderen Linien fahren.
Quote

Was haltet ihr von diesem von mir zusammengestezten Vorschlag für die Linie 7? Praterstern - 21 - Schwedenplatz - N - Prater Hauptallee.

Davon halte ich wenig, weil das dann fast eine Rundlinie ist. Die O-Verlängerung unter Beibehaltung des N ist mMn sinnvoller, der 5er bleibt ja eh bestehen.
Quote

Weiss eigentlich wer was mit dem 67er passiert wenn die U1 bis Rotneusiedl fährt?

Er wird auf dem betreffenden Abschnitt eingestellt, es gibt aber Pläne, ihn Richtung Südosttangentenüberplattung zu verlängern (Monte Laa heißt das, glaub ich).
Title: Neue Brosebänder
Post by: Linie 41 on March 29, 2004, 09:30:00 PM
Dann müßte er aber eigentlich nachher 66 heißen, oder :D?

Nur was fährt dann nach Oberlaa, oder macht die U1 eine Rundfahrt durch Favoriten?
Title: Neue Brosebänder
Post by: Zebrasignal on March 29, 2004, 09:40:28 PM
Guckst Du hier (http://www.wien.gv.at/stadtentwicklung/u1sued/varianten.htm)
Title: Neue Brosebänder
Post by: Linie 41 on March 29, 2004, 11:19:00 PM
Wieviel zahlt Frankieboy für Variante 2 :D
Title: Neue Brosebänder
Post by: Chrisi on March 29, 2004, 11:22:28 PM
Quote
Original von Linie 41
Wieviel zahlt Frankieboy für Variante 2 :D


Och, nicht viel. Sicher nur so ein paar Milliönchen *pfeif* :D
Title: Neue Brosebänder
Post by: 95B on March 30, 2004, 09:58:31 AM
Quote
Original von Gast
Quote
Original von 95B
"7" wäre auf jeden Fall Quatsch, da die Strecke 7 zwischen Gellertplatz und Simmering, Grillgasse verläuft


Um Gottes Willen, Du hast natürlich recht, die (schon anlässlich VOR-Einführung) geplante „7“ wäre natürlich unerträglich.
Schon die „6“ ist so schauderhaft, dass ich vorschlage, sowohl am Enk- als auch am Gellertplatz eigene Expedite mit hunderten Beschäftigten zu errichten, die den ganzen Tag die Garnituren von 6 auf 7 und von 7 auf 71 umstecken. :D

Wenn man den 6er konsequent mit ULFen betreibt, braucht man keine neuen Expedite, dann geht das "Umstecken" automatisch übers IBIS. 8)

Aber Spaß beiseite: Es gibt keinen logisch nachvollziehbaren Grund, im derzeitigen Streckennetz eine Linie "7" zu nennen - es sei denn, Sim will seine Stadionlinie 72 umtaufen: Mit einer Streckenführung Stadion - 21 - 1 - 78 - 2 - 70 - 6 - 71 - Sim wäre 7 ein vertretbares Signal...

Quote
Original von Gast
In diesem Zusammenhang muss man festhalten, dass es sich bei den Streckennummerierungen, va die nicht radialen, um interne, mehr oder weniger beliebig aufgeteilte Zahlen handelt. Für den Fahrgast haben die überhaupt keine Bedeutung.

Ja, halt dich fest: Das stimmt nämlich nicht. So wie alle anderen Linien sind auch die Rundlinien nach System bezeichnet, lediglich der 18er passt nicht, da er aus der Teilung der Strecke 8 in 8 und 18 hervor gegangen ist (so wie früher auch 5 und 15 bzw. 3 und 13).

Quote
Original von Gast
Darum hätte der Ansatz, die Tangentiallinien, auch jene, die in die Nähe des Zentrums kommen, auf Nummern <21 umzustellen, schon einen gewissen Charme

Braucht man nicht umstellen - das ist schon so (und zwar seit 1907).

Quote
Original von Gast
Wie es ausgerechnet zu "7" kam entzieht sich meiner Kenntnis, ganz aus der Luft gegriffen wird die Zahl jedoch nicht sein.

Mit dem derzeitigen Netzstand sehr wohl. Aber da fällt mir noch was ein: Eine Wiedereröffnung der Straßenbahn nach Schwechat lass ich mir unter dem Liniensignal "7" auch noch einreden, aber ich denke, bis die eröffnet wird, gibt's keine E2 mehr... ;)
Title: Neue Brosebänder
Post by: 95B on March 30, 2004, 10:07:55 AM
Quote
Original von StrabLi-71
Geplant war die Linie 71 vom Rennweg komment gleich Richtung Karlsplatz und zurück fahren zu lassen. Nur persönlich glaube ich das man bei den zuständigen Herrn draufgekommen ist das das nicht ganz sinvoll ist.

Hätte man die Opernschleife ein bisschen anders gestaltet, dann wäre sich sogar eine Führung des 71ers am Rennweg über Karlsplatz bis Kärntner Ring, Oper ausgegangen... aber der offizielle Grund für das Nicht-Führen des 71ers zum KP war die Bundesstraßenverwaltung, die den Einbau von zusätzlichen Weichen am Schwarzenbergplatz nicht wollte - das hätte ja die ach so armen Autofahrer behindert. :tongue:

Quote
Original von StrabLi-71
Was haltet ihr von diesem von mir zusammengestezten Vorschlag für die Linie 7? Praterstern - 21 - Schwedenplatz - N - Prater Hauptallee.

Klingt nicht schlecht, wäre aber eine Durchgangslinie und somit weiter als "N" zu bezeichnen.

Quote
Original von StrabLi-71
Schaut euch mal die neuen Brosebänder genauer an, bei der Linie 18 muss ein Hoppala beim drucken passiert sein da sind schon Klebestelln zu sehn die auf ein einsetzen eines Texfeldes schliessen lassen.

Hmmm.... eventuell ist man zu spät draufgekommen, dass man im Routenverlauf St. Marx S auch angeben will
Title: Neue Brosebänder
Post by: Gast on March 30, 2004, 10:28:56 AM
Quote
Original von 95B
Quote
Original von Gast
In diesem Zusammenhang muss man festhalten, dass es sich bei den Streckennummerierungen, va die nicht radialen, um interne, mehr oder weniger beliebig aufgeteilte Zahlen handelt. Für den Fahrgast haben die überhaupt keine Bedeutung.

Ja, halt dich fest: Das stimmt nämlich nicht. So wie alle anderen Linien sind auch die Rundlinien nach System bezeichnet,

Dass die Linie "7" ausgerechnet am Gellertplatz beginnt und ausgerechnet genau bei der Grillgasse endet und es sonst an keiner anderen Stelle eine "7" geben darf, ist aber trotzdem "Quatsch" (um Dich zu zitieren).

Quote
Original von Gast
Darum hätte der Ansatz, die Tangentiallinien, auch jene, die in die Nähe des Zentrums kommen, auf Nummern <21 umzustellen, schon einen gewissen Charme

Quote
Original von 95B
Braucht man nicht umstellen - das ist schon so (und zwar seit 1907).

Leider unterscheidet man bei der Straßenbahn aber bei den Tangentiallinien (eine Tangente ist eine einen Kreis - auf Wien übertragen also eine um das Stadtzentrum herumführende Straße - schneidende, als Hauptmerkmal nicht zum Kreismittelpunkt - Zentrum - gerichtete Linie) gleich drei verschiedene Varianten (Rundlinien, Durchgangslinien und Tangentiallinien), für die teilweise sogar noch Buchstaben mitgeschleppt werden ...

Buchstaben haben deutlich weniger Informationskraft, als die sie umgebenden Zahlen aller anderen Linien, da nur Insider wissen, dass J für 45 steht oder O für 70. *Wo* die Linie wieder 'rausgeht, verraten ja auch die ach so tollen Buchstaben nicht.
Durch die konsequente Nummernvergabe wäre wenigstens der Hauptast (für jeden Fahrgast) nach einem Jahrhhundert Straßenbahnbetrieb endlich klar ersichtlich.  Auch wenn es manchen "Freaks" wahrscheinlich am Liebensten wäre, wenn die Hieroglyphen wieder ausgegraben werden würden.  :D


Gast  :D
Title: Neue Brosebänder
Post by: 95B on March 30, 2004, 11:15:00 AM
Quote
Original von Gast
Dass die Linie "7" ausgerechnet am Gellertplatz beginnt und ausgerechnet genau bei der Grillgasse endet und es sonst an keiner anderen Stelle eine "7" geben darf, ist aber trotzdem "Quatsch" (um Dich zu zitieren).

Bitte, lieber Gast, informiere dich ein wenig in Bezug auf das Wiener Linienschema. Dein letzter Beitrag zeigt, dass du diesbezüglich keine Ahnung hast (kein Vorwurf, sondern eine Tatsachenfeststellung). Denn nicht die "Linie 7" verläuft zwischen Gellertplatz und Grillgasse, sondern die STRECKE 7. Und damit eine Linie das Liniensignal "7" berechtigt führt, ist es notwendig, dass sie zumindestens teilweise auf der Strecke 7 verläuft.

Quote
Original von Gast
Leider unterscheidet man bei der Straßenbahn aber bei den Tangentiallinien (eine Tangente ist eine einen Kreis - auf Wien übertragen also eine um das Stadtzentrum herumführende Straße - schneidende, als Hauptmerkmal nicht zum Kreismittelpunkt - Zentrum - gerichtete Linie) gleich drei verschiedene Varianten (Rundlinien, Durchgangslinien und Tangentiallinien), für die teilweise sogar noch Buchstaben mitgeschleppt werden ...

NEEEEIIIIIIIIIIIIINNNN!!!!!!!!!!! Auch falsch! Es gibt Durchgangslinien, Rundlinien (auch als Tangentiallinien bezeichnet) und Radiallinien. Sonst nix. Erstere haben Buchstaben, Zweitere Liniensignale von 1 bis 18 und Letztere Liniensignale von 21 aufwärts.

Quote
Original von Gast
Buchstaben haben deutlich weniger Informationskraft, als die sie umgebenden Zahlen aller anderen Linien, da nur Insider wissen, dass J für 45 steht oder O für 70.

J steht nicht für 45, O steht nicht für 70. Buchstabensignale stehen für Durchgangslinien. J stand ursprünglich für die Verbindung der Radien 45 und 75, O ursprünglich für eine Verbindung der Radien 29 und 70.

Quote
Original von Gast
Durch die konsequente Nummernvergabe wäre wenigstens der Hauptast (für jeden Fahrgast) nach einem Jahrhhundert Straßenbahnbetrieb endlich klar ersichtlich.

Was ist der Hauptast? Wohl der, der für jeden einzelnen Benutzer einer Durchgangslinie individuell wichtiger ist. Und die Liniensignalvergabe wird seit fast 100 Jahren konsequent durchgeführt - mit Ausnahme des alten Nachtbusnetzes (N1 bis N8 und N11), das auf Grund seiner seltsamen Linienführungen, die auch nicht ins Liniensignalschema passten, kaum angenommen wurde und 1995 durch das jetzige Netz ersetzt wurde.

Im Ãœbrigen sind die Wiener seit fast einem Jahrhundert mit Durchgangslinien zurecht gekommen - so weit ist die allgemeine Verblödung der Menschheit ja doch noch nicht fortgeschritten, als dass die Wiener plötzlich nicht mehr damit zurecht kommen könnten!

Quote
Original von Gast
Auch wenn es manchen "Freaks" wahrscheinlich am Liebensten wäre, wenn die Hieroglyphen wieder ausgegraben werden würden.

Genau genommen hat eines dieser Hieroglyphensignale bis heute überlebt: Die weiße Scheibe. 8)
Title: Neue Brosebänder
Post by: Gast on March 30, 2004, 02:26:26 PM
Quote
Original von 95B
Und damit eine Linie das Liniensignal "7" berechtigt führt, ist es notwendig, dass sie zumindestens teilweise auf der Strecke 7 verläuft.


... na dann teilt man halt einer anderen Strecke die Zahl 7 zu ... ist ja schließlich nichts gottgegebenes, sondern lediglich eine beliebige Zuteilung. Die Nummerierung der Fahrzeuge ist ja auch etwas, was dank SAP bei Bedarf jederzeit revidiert werden kann ...


Quote
Original von 95B
NEEEEIIIIIIIIIIIIINNNN!!!!!!!!!!! Auch falsch! Es gibt Durchgangslinien, Rundlinien und Radiallinien.


Auch diese Segmentierung entspringt einer relativ beliebigen Unterteilung. Die Unterscheidung zwischen einer Durchgangs- und einer Tangentiallinie ist sehr theoretischer Natur, da beide an der Stadt vorbeifahren und keinen stadteinwärtigen und keinen stadtauswärtigen Endpunkt haben.

Unterscheidungswert für den Fahrgast 0,Josef da es ihm anno 2004 wichtiger ist, wie am am schnellsten zur nächsten U-Bahn-Station kommt, als er mit einer Buchstabenlinie 3 Häuserblocks näher an den Stephansdom herankommt, als mit einer anderen Tangentiallinie.

Und, außerdem. Solange das System nur für eine kleine Minderheit des Wiener (bzw. Ost-Region-)Linienschemas gilt, ist es sowieso absurd, einen solchen Aufwand zu betreiben. Die Buchstaben sind nämlich nicht nur für Seltenfahrer manchmal ungewohnt, sondern vertragen sich auch mit diversen Computersystemen nicht (ULF-Matrix, RBL, ...), müssen teilweise ja sogar übersetzt werden (zB Funkcodierung) und erzeugen so aktive Mehrkosten. Als Draufgabe ist der "N" uU auch noch mit dem Nachtverkehr und der "O" mit der Zahl "0" im Konflikt (die allermeisten "O"s auf Fahrplänen, Aushängen und Brosebändern sind definitiv - schmälere - Nullen) ...

Die Fakten (speziell die geringe Bekanntheit der Herleitung) sprechen ganz eindeutig gegen die Buchstaben, die Romantik (und Trägheit) jedoch unbestritten dafür.  :D

Quote
Original von 95B
Was ist der Hauptast? Wohl der, der für jeden einzelnen Benutzer einer Durchgangslinie individuell wichtiger ist.


Bitte nicht mutwillig naiv sein!   ?(
Der Ast, welcher länger ist und der auch den Buchstabenlinien den Namen gibt.
Irgendeinen Zusammenhang zwischen Buchstaben und Zahlen soll es ja angeblich geben (wenn sogar Du diesen zum Abstreiten beginnst, wir es spannend ...)


Quote
Original von 95B
Im Ãœbrigen sind die Wiener seit fast einem Jahrhundert mit Durchgangslinien zurecht gekommen - so weit ist die allgemeine Verblödung der Menschheit ja doch noch nicht fortgeschritten, als dass die Wiener plötzlich nicht mehr damit zurecht kommen könnten!


Zwischen Zurechtkommen/Ertragen und einfacher, kundengerechter Lösung ist jedoch wesentlicher Unterschied!

Außerdem sind öffentliche Verkehrsmittel nicht zuletzt (auch) für Seltennutzer, Fremde und Unterprivilegierte da ... denen muss man es ja nicht unnötig schwer machen, indem man ein möglichst unfangreiches anstelle eines möglichst leicht handhabbaren Systems nutzt.




Gast  :D
Title: Neue Brosebänder
Post by: 95B on March 30, 2004, 03:11:33 PM
Quote
Original von Gast
... na dann teilt man halt einer anderen Strecke die Zahl 7 zu ... ist ja schließlich nichts gottgegebenes, sondern lediglich eine beliebige Zuteilung.

Das müsste dann allerdings eine Neubaustrecke sein. Außerdem: Gar so beliebig ist die Zuteilung der Streckennummern nicht; auf ihr basiert schließlich das gesamte Liniensignalsystem, das mit gutem Grund noch immer in Verwendung steht, da es sich (wie oft erwähne ich das eigentlich schon?) seit nahezu 100 Jahren bewährt hat.

Quote
Original von Gast
Auch diese Segmentierung entspringt einer relativ beliebigen Unterteilung. Die Unterscheidung zwischen einer Durchgangs- und einer Tangentiallinie ist sehr theoretischer Natur, da beide an der Stadt vorbeifahren und keinen stadteinwärtigen und keinen stadtauswärtigen Endpunkt haben.

@Gast: Zurück auf die Schulbank und Unterschiede zwischen Durchgangslinien und Rundlinien lernen! Hinweis: Durchgangslinien befahren zwei Radialstrecken und nur zur Verbindung derselben ein (meist kürzeres) Stück auf einer Rundstrecke.

Quote
Original von Gast
Unterscheidungswert für den Fahrgast 0,Josef da es ihm anno 2004 wichtiger ist, wie am am schnellsten zur nächsten U-Bahn-Station kommt

Ja, darauf arbeitet die Stadtplanung hin. Dem Fahrgast bleibt bald wirklich nichts mehr anderes über, aber das ist eine andere Geschichte.

Quote
Original von Gast
Und, außerdem. Solange das System nur für eine kleine Minderheit des Wiener (bzw. Ost-Region-)Linienschemas gilt, ist es sowieso absurd, einen solchen Aufwand zu betreiben.

Irrtum: Im Grunde genommen basiert auch das gesamte Zonensystem des VOR auf dem Wiener Liniensignalsystem. Zwar nur im Grunde, aber eben doch.

Quote
Original von Gast
Die Buchstaben sind nämlich nicht nur für Seltenfahrer manchmal ungewohnt

Und? Soll sich das System an jedem ausrichten, der vielleicht alle heiligen Zeiten einmal in die Tramway einsteigt? Das lasse ich nicht als Argument durchgehen. Sonst könnte ich auch sagen, es gibt zu viele verschiedene Verkehrszeichen - weg damit, ein Selten-Auto-Fahrer könnte damit Schwierigkeiten haben!? ?( Also nein - so geht's nicht.

Quote
Original von Gast
...sondern vertragen sich auch mit diversen Computersystemen nicht (ULF-Matrix, RBL, ...)...

Komisch: Die ULFe am J-Wagen sind doch mit "J" beschriftet. Deiner Aussage nach wäre das nicht möglich, weil unverträglich.

Quote
Original von Gast
müssen teilweise ja sogar übersetzt werden (zB Funkcodierung) und erzeugen so aktive Mehrkosten. Als Draufgabe ist der "N" uU auch noch mit dem Nachtverkehr und der "O" mit der Zahl "0" im Konflikt (die allermeisten "O"s auf Fahrplänen, Aushängen und Brosebändern sind definitiv - schmälere - Nullen) ...

Natürlich müssen die Buchstaben für die Fahrzeugcodierung in Zahlen umgewandelt werden. Aber Schnellbahn- und U-Bahn-Symbole müssen ebenfalls als eigene Schriftzeichen dargestellt werden - beides geht, beides kein Problem, beides bereits erledigt, daher erzeugt beides keine laufenden Kosten.

Quote
Original von Gast
Die Fakten (speziell die geringe Bekanntheit der Herleitung) sprechen ganz eindeutig gegen die Buchstaben, die Romantik (und Trägheit) jedoch unbestritten dafür.

Speziell die Vertrautheit der Menschen mit "ihren" Linien spricht auf jeden Fall für die Beibehaltung der Liniensignale, wie sie sind, so lange die Linienführung gleich bleibt.

Quote
Original von Gast
Quote
Original von 95B
Was ist der Hauptast? Wohl der, der für jeden einzelnen Benutzer einer Durchgangslinie individuell wichtiger ist.


Bitte nicht mutwillig naiv sein!   ?(
Der Ast, welcher länger ist und der auch den Buchstabenlinien den Namen gibt.

OK, nennen wir ihn den "namensgebenden Ast" - nicht Hauptast, weil ein solcher einfach nicht vorgesehen ist (auch wenn die vier verbleibenden Buchstabenlinien einen solchen zu haben scheinen). Wenn du also die Buchstabenlinien mit einem Signal bezeichnest, das dem namensgebenden Radius entspricht, verlierst du bei all diesen Linien den Durchgangs-Aspekt im Signal. Und ich bleibe dabei: Das Liniensignalsystem funktioniert bestens und ohne Probleme, daher gibt es keinen einleuchtenden Grund, es zu ändern (und sei's aus Spaß an der Freud).

Quote
Original von Gast
Quote
Original von 95B
Im Ãœbrigen sind die Wiener seit fast einem Jahrhundert mit Durchgangslinien zurecht gekommen - so weit ist die allgemeine Verblödung der Menschheit ja doch noch nicht fortgeschritten, als dass die Wiener plötzlich nicht mehr damit zurecht kommen könnten!

Zwischen Zurechtkommen/Ertragen und einfacher, kundengerechter Lösung ist jedoch wesentlicher Unterschied!

Was ist daran kundengerecht, wenn eine Linie bei gleich bleibendem Verlauf plötzlich anders heißt? Das ist nur verwirrend.

Quote
Original von Gast
Außerdem sind öffentliche Verkehrsmittel nicht zuletzt (auch) für Seltennutzer, Fremde und Unterprivilegierte da ... denen muss man es ja nicht unnötig schwer machen, indem man ein möglichst unfangreiches anstelle eines möglichst leicht handhabbaren Systems nutzt.

Seltennutzer werden, so bald sie nicht mehr weiter wissen, jemanden fragen (Fahrgast, Fahrer, Infostelle, WL-Kundendienst). Fremde haben meist einen Stadtführer, einen Stadtplan oder sonstige Hilfsmittel zur Hand oder fragen sich durch. Und die "Unterprivilegierten" (ich weiß nicht, was du damit genau meinst - eventuell die, die kein Auto haben?) kennen sich mangels anderer Möglichkeit oft am besten aus.
Title: Neue Brosebänder
Post by: Linie 41 on March 30, 2004, 03:55:48 PM
Quote
Original von Gast
Die Buchstaben sind nämlich nicht nur für Seltenfahrer manchmal ungewohnt, sondern vertragen sich auch mit diversen Computersystemen nicht (ULF-Matrix, RBL, ...), müssen teilweise ja sogar übersetzt werden (zB Funkcodierung) und erzeugen so aktive Mehrkosten.


Wer bist Du? Bill Gates, Marke "640 KB für jeden sind genug". Wir leben im 21. Jahrhundert. Nach 50 Jahren ASCII-Codes steht uns das leistungsfähige Unicode-System zur verfügung, welche die EDV-mäßige Textverarbeitung von bis zu 65536 Zeichen ermöglicht. Für die Liniensignale hätte selbst das alte 128er ASCII noch ausgereicht. Also versuch uns nicht zu verklickern "das RBL, die ULF-Matrix" versteht das nicht. RBL läuft auch nur auf normalen Servern. Die aktiven Mehrkosten der Ãœbersetzung von Buchstaben würde mich auch interessieren... Computer arbeiten sowieso nur mit Zahlen und da die Zahlen in allen gängigen EDV-Systemen eben genau NICHT mit den Codes übereinstimmen ist da auch schon wurscht. Und erst recht wurscht ist es wenn man bedenkt, daß sowieso das Binärsystem zur Anwendung kommt und bei dieser Umrechnung ist es dem Rechner herzlich egal ob die zu übersetzende Menge von alphanumerischen Elementen aus 10 Stück oder 26 Stück besteht, zumal numerischer Vorteil ohnehin nur entsteht wenn die ins Binärsystem abzubildende Menge eine 2er-Potenz ist im Klartext 8, 16 oder 32.
Title: Neue Brosebänder
Post by: StrabLi-71 on March 30, 2004, 09:10:39 PM
Hallo!

Na da hab ich ja was schönes angestellt mit der Info an euch! Beruhigt euch bitte wieder. Ist das mit den Liniennummer wirklich so eng zu sehen, dass man eine bestimmte Nummer nicht überall fahren lassen kann. Ich frage so kommisch da ich mich bis jetzt nicht mit diesem Nummernsystem befasst habe!

MfG

StrabLi-71
Title: Neue Brosebänder
Post by: Öffi-Kobold on March 30, 2004, 09:30:02 PM
Quote
Original von 95B
Quote
Original von Gast
Buchstaben haben deutlich weniger Informationskraft, als die sie umgebenden Zahlen aller anderen Linien, da nur Insider wissen, dass J für 45 steht oder O für 70.

J steht nicht für 45, O steht nicht für 70. Buchstabensignale stehen für Durchgangslinien. J stand ursprünglich für die Verbindung der Radien 45 und 75, O ursprünglich für eine Verbindung der Radien 29 und 70.


Nicht ganz denn die Duchgangslinien benennen sich nach der wichtigeren (ersten?) Radialstrecke die genauso wie die Radiallinien gegen den Uhrzeigersinn duchnummeriert (eigentlich durchalphabetisiert) sind.

Somit hat einen Linie die (alleine) auf der Strecke 21 fährt als Radiallinie das Signal 21, als Duchgangslinie das Signal A. Dass eine keine eins-zu-eins-Zuteilung zu allen Strecken gibt, ist wohl ehrer darum das es mehr Radiale Strecken als Buchstaben gibt.
21->A
22->B
...

36->D
45->J
...
Title: Neue Brosebänder
Post by: Linie 41 on March 30, 2004, 10:01:30 PM
Bei A ist der Fall aber etwas anders als bei J. Denn A fuhr 21 und Ring-Rund. Während der J nicht Ring-Rund fährt.
Title: Neue Brosebänder
Post by: Öffi-Kobold on March 30, 2004, 10:55:54 PM
Quote
Original von Linie 41
Bei A ist der Fall aber etwas anders als bei J. Denn A fuhr 21 und Ring-Rund. Während der J nicht Ring-Rund fährt.


Aber vom Prinzip her gleich, denn sie fahren über eine Radialstrecke und eine Tangentialstecke (=>Ring). Der J  fährt halt nur ein kleineres Stück, der A dafür zur gänze am Ring.
Title: Neue Brosebänder
Post by: Chrisi on March 30, 2004, 10:59:20 PM
Quote
Original von Öffi-Kobold
Aber vom Prinzip her gleich, denn sie fahren über eine Radialstrecke und eine Tangentialstecke (=>Ring)


Du hast mir das Wort aus dem Mund genommen :P ;) - der J befährt ja schließlich trotzdem den Ring, auch wenn er ihn nicht umrundet.
Title: Neue Brosebänder
Post by: Linie 41 on March 30, 2004, 11:12:25 PM
Quote
Original von Öffi-Kobold
Quote
Original von Linie 41
Bei A ist der Fall aber etwas anders als bei J. Denn A fuhr 21 und Ring-Rund. Während der J nicht Ring-Rund fährt.


Aber vom Prinzip her gleich, denn sie fahren über eine Radialstrecke und eine Tangentialstecke (=>Ring). Der J  fährt halt nur ein kleineres Stück, der A dafür zur gänze am Ring.


Äh entschuldigung, J war jetzt ein blödes Beispiel, ich dachte nämlich an den vor-U3 J..., der dann auf einer anderen Radialstrecke wieder hinausfuhr. Man nehme also D. Ich wüßte nicht welche der beiden Äste hier wichtiger wäre, 36 oder 69?
Title: Neue Brosebänder
Post by: 95B on March 31, 2004, 09:47:52 AM
Quote
Original von StrabLi-71
Na da hab ich ja was schönes angestellt mit der Info an euch!

Ja, in der Tat! :) Du hast für eine interessante Diskussion gesorgt, die nach der Anzahl der Aufrufe zum Top-Thread seit Bestehen des Fanpage-Forums geworden ist!

Quote
Original von StrabLi-71
Ist das mit den Liniennummer wirklich so eng zu sehen, dass man eine bestimmte Nummer nicht überall fahren lassen kann. Ich frage so kommisch da ich mich bis jetzt nicht mit diesem Nummernsystem befasst habe!

So lange es die Möglichkeit gibt, ein passendes Liniensignal zu finden, sollte auf keinen Fall ein anderes, "falsches" gewählt werden. Die WL haben ja immer wieder bewiesen, dass man neue Linien richtig ins Schema einordnen kann - zuletzt mit der Teilung des 67A in 67A und 70A, obwohl Autobuslinien oft nur dem Liniensignalschema angenäherte Nummern besitzen, weil es einfach für das Straßenbahnliniensignalsystem "zu viele" Autobuslinien gibt. Um so besser, dass man sich da um möglichst viele Annäherungen und Kompromisse bemüht - vor einigen Jahrzehnten waren die Buslinien noch "wie Kraut und Rüben" durchnummeriert...

Natürlich kann man jetzt einwenden, "70A" ist einfach das nächstliegende freie Signal gewesen. Aber andererseits: Warum war "70A" bislang frei? Eben, weil diese Strecke früher vom 67A befahren wurde und es für das passende Liniensignal deshalb keine Anwendungsmöglichkeit gab. Die Teilung, die ja laut WL wegen des RBL erfolgt ist, ist gleichzeitig eine Richtigstellung im Sinn des Liniensignalschemas.

Und da es sehr wohl noch Leute in Erdberg gibt, die das Liniensignalschema beherrschen, kann ich mir auch nicht vorstellen, dass in den nächsten Jahren eine Linie unmotiviert auf "7" umbezeichnet wird.
Title: Fahrplan der Linie 7
Post by: Gast on March 31, 2004, 11:00:55 AM
Habe zum Thema "Linie 7" einen interessanten Link entdeckt:

http://xover.htu.tuwien.ac.at/~tramway/fotokiste/show.php?group=stadtverkehr-austria-fotos&msg=1627



Gast  :D
Title: Neue Brosebänder
Post by: 95B on March 31, 2004, 01:45:17 PM
Quote
Original von Gast
Habe zum Thema "Linie 7" einen interessanten Link entdeckt:

... der im Prinzip meine Statements zu diesem Thema untermauert. :P
Title: Neue Brosebänder
Post by: Gast on March 31, 2004, 03:47:29 PM
Quote
Original von 95B
Quote
Original von Gast
Habe zum Thema "Linie 7" einen interessanten Link entdeckt:

... der im Prinzip meine Statements zu diesem Thema untermauert.



Interessant ist jedoch schon, dass die Sache mit der "7" augenscheinlich immerhin schon so konkret war, dass sogar schon Fahrpläne mit dieser Liniennummer gedruckt wurden (der VOR ist ja immerhin ein nicht unwesentlicher Player in diesem Zusammenhang - Nummernsysteme fallen im Normalfall in die Kompetenz der Verbünde).



Gast  :D
Title: Neue Brosebänder
Post by: 95B on March 31, 2004, 04:14:30 PM
Quote
Original von Gast
Interessant ist jedoch schon, dass die Sache mit der "7" augenscheinlich immerhin schon so konkret war, dass sogar schon Fahrpläne mit dieser Liniennummer gedruckt wurden (der VOR ist ja immerhin ein nicht unwesentlicher Player in diesem Zusammenhang - Nummernsysteme fallen im Normalfall in die Kompetenz der Verbünde).

Konkret war die Sache damals, als die Abschaffung der Buchstabenlinien zur Debatte stand. Das war Anfang der 80er-Jahre (auf jeden Fall vor 1984) - es war damals noch gar nicht so lange her, da überlegten Politiker, den gesamten Straßenbahnverkehr am Ring einzustellen. Glücklicherweise scheiterte die U-Bahn-Linie U2/4, die die Straßenbahn-Ringlinien "ersetzen" hätte sollen.

Nachdem es jedoch klar geworden war, dass man die Ringtramway nie und nimmer einstellen kann, weil sie eben nicht zu ersetzen ist, hegte man Ausbaupläne: Zusätzlich zu den damaligen Ring-Radial-Linien 1 und 2 sollten 52 und 58 als "3" und "4" auch ihre Ringrunden drehen. Dass es dazu nicht kam, ist eine andere Geschichte...

Jedenfalls war man damals drauf und dran, die Buchstabenlinien abzuschaffen - eine Idee, von der man heute weit genug abgerückt ist, um sie nicht wieder aufzugreifen.

Und außerdem... "Fahrplan" würde ich diesen Computerausdruck aus der stvkr-a-Fotokiste nicht wirklich nennen. Das ist ein netter Werbegag, mit dem die Vorläufergesellschaft des VOR zeigen wollte, wie modern sie ist. Der, der das programmiert hat, hatte vermutlich keine Ahnung vom Wiener Verkehrsnetz und sich nach den Unterlagen gerichtet, die ihm zur Verfügung gestellt waren - und da war wohl auch etwas über eine geplante Umbezeichnung des D-Wagens dabei, was der eifrige Programmierer in voraus eilendem Gehorsam ("wir sind ja so modern") gleich übernommen hat. (Klar, das hab ich jetzt übertrieben ausgedrückt, aber so in etwa - denk ich mir - wird sich das abgespielt haben.)
Title: Neue Brosebänder
Post by: StrabLi-71 on March 31, 2004, 06:56:14 PM
Hallo!

@95B

Danke für deien Ausführungen! Werde mich da einmal näher damit befassen, dürfte auf jeden Fall ein interessantes Thema sein.

MfG

StrabLi-71
Title: Neue Brosebänder
Post by: Linie 41 on March 31, 2004, 11:12:17 PM
Quote
Original von Gast
Nummernsysteme fallen im Normalfall in die Kompetenz der Verbünde


Wo kommst Du her? Westösterreich oder Ausland?


WIEN IST ANDERS!  

:D:D:D:D:D:D:D:D:D

Bei der Konvertierung dieses Beitrags aus dem alten fpdwl-Forum sind folgende Probleme aufgetreten:
Title: Neue Brosebänder
Post by: Chrisi on April 01, 2004, 07:21:58 AM
... das musste einmal gesagt werden :D ;)
Title: Neue Brosebänder
Post by: wienerlinienD on April 02, 2004, 08:16:17 PM
Quote
Original von Linie 41


WIEN IST ANDERS!  

:D:D:D:D:D:D:D:D:D


UND DAS IST SEHR GUT SO!!!!!!

Bei der Konvertierung dieses Beitrags aus dem alten fpdwl-Forum sind folgende Probleme aufgetreten:
Title: Neue Brosebänder
Post by: StrabLi-71 on April 03, 2004, 04:56:16 PM
Hallo!

Hoffen wir für die Zukunft das dieser Slogan noch lange Kültigkeit  hat und wir uns nicht unterkriegen lassen.

MfG

StrabLi-71
Title: Neue Brosebänder
Post by: Clemens on April 04, 2004, 01:11:19 PM
Quote
Original von wienerlinienD
Quote
Original von Linie 41


WIEN IST ANDERS!  

:D:D:D:D:D:D:D:D:D


UND DAS IST SEHR GUT SO!!!!!!

Ja, meistens schon.

Bei der Konvertierung dieses Beitrags aus dem alten fpdwl-Forum sind folgende Probleme aufgetreten:
Title: Neue Brosebänder
Post by: ulf67 on April 05, 2004, 09:21:06 PM
Quote
Original von StrabLi-71
Hoffen wir für die Zukunft das dieser Slogan noch lange Kültigkeit hat und wir uns nicht unterkriegen lassen.


Hoffentlich hat er noch lange G(K)ültigkeit ( ;))
Obwohl es nicht immer gut ist. Meistens ist es aber eh gut.
In diesem Sinne

mfg ulf67
Title: Neue Brosebänder
Post by: 95B on April 07, 2004, 09:56:36 AM
So... von der Linie 7 über "Wien ist anders" wieder zurück zum eigentlichen Thema dieses Threads: Erst jetzt ist mir aufgefallen, dass sich bei den neuen Brosebändern folgender Fehler eingeschlichen hat: Die Linienführung des 18ers Richtung Schlachthausgasse wird nämlich wie folgt angegeben: Westbahnhof S U - Margaretengürtel S - Südtiroler Platz S U - Südbahnhof S - St. Marx S - Schlachthausgasse U. Ob in der Gegenrichtung auch am Margaretengürtel die Schnellbahn fährt, muss ich mir erst anschauen...
Title: Neue Brosebänder
Post by: wienerlinienD on April 07, 2004, 11:01:26 AM
Ist mir noch nie aufgefallen!!! Muss nächstes Mal wenn ich mit dem 18er fahre nachschauen! Ist doch ein sehr peinlicher Fehler!!!:evil::evil::evil::evil:
Title: Neue Brosebänder
Post by: ulf67 on April 07, 2004, 11:03:50 AM
Vielleicht wird das Ex-Stadtbahnnetz wieder zum Vollbahnnetz und wird wieder der ÖBB übergeben?  :D  :D  :D

Spaß beiseite, kommt nach St. Marx S wirklich schon Schlachthausgasse U fett gedruckt oder kommt nicht doch vorher noch, wie bei den alten Bändern, Schlachthausgasse (ohne U-Bahnsymbol, nicht fett gedruckt)?

mfg ulf67
Title: Neue Brosebänder
Post by: Linie 41 on April 07, 2004, 01:09:13 PM
Ja bittebittebitte. Nur das mit ÖBB gebe ich nochmal zu bedenken...
Title: Neue Brosebänder
Post by: 95B on April 07, 2004, 01:33:54 PM
Quote
Original von ulf67
Vielleicht wird das Ex-Stadtbahnnetz wieder zum Vollbahnnetz und wird wieder der ÖBB übergeben?  :D  :D  :D

Tja, dann könnte man die Regionalzüge von der Westbahn gleich durchbinden und über die Franz-Josefs-Bahn weiter verlängern! Und auf der U6 machen wir dasselbe - die Südbahnzüge fahren über die Gürtelstrecke nach Floridsdorf (uups, da müsste in Meidling einiges umgebaut werden) und nicht mehr über die Schnellbahn-Stammstrecke. :D Wäre eigentlich auch ein netter Aprilscherz gewesen... *fg*

Quote
Original von ulf67
Spaß beiseite, kommt nach St. Marx S wirklich schon Schlachthausgasse U fett gedruckt

Ja.
Title: Neue Brosebänder
Post by: ulf67 on April 07, 2004, 02:03:05 PM
Danke für die Antwort. Ist eh besser wenn jetzt das erste Schlachthausgasse nicht mehr da ist. Ich finde es ist(war) nur verwirrend.

mfg ulf67
Title: Neue Brosebänder
Post by: Gast on April 07, 2004, 02:22:01 PM
Quote
Original von ulf67
Danke für die Antwort. Ist eh besser wenn jetzt das erste Schlachthausgasse nicht mehr da ist. Ich finde es ist(war) nur verwirrend.

Die doppelte Angabe der Schlachthausgasse kam noch aus der Zeit, als der 18er bis zur Stadionbrücke fuhr. Nach der U3-Eröffnung hat man den Namen der neuen Endstation auf die neuen Bänder gedruckt und dabei nicht darauf geachtet, dass nun zwei Mal Schlachthausgasse drauf steht.

Für eine ebensolche Verbesserung halte ich auch den Wegfall der Wolkersbergenstraße auf den Bug- und Heckbändern beim E2. Wer weiß denn wirklich, wo die ist? Lainz verbindet jeder gleich mit dem nahe der Endstation befindlichen Krankenhausgelände. In früheren Zeiten war die Unterscheidung zwischen "Lainz" und "Lainz, Wolkersbergenstraße" noch notwendig, da mit Ersterem das Stockgleis Jagdschlossgasse bezeichnet wurde. Aber zu der Zeit  gab's weder E2 noch Brosebänder...
Title: Neue Brosebänder
Post by: 95B on April 07, 2004, 02:22:58 PM
Der obere Beitrag ist von mir - das Forum hat mich scheinbar selbsttätig ausgeloggt ?(
Title: Neue Brosebänder
Post by: 95B on April 07, 2004, 04:11:59 PM
Ergänzung zu den 18er-Brosebändern: Richtung Burggasse lautet die Routenangabe "Schlachthausgasse - St. Marx S - Südbahnhof S - Südtiroler Platz S U - Margaretengürtel U - Westbahnhof S U - Burggasse, Stadthalle U". Somit kann am Margaretengürtel nur in einer Fahrtrichtung in die Schnellbahn umgestiegen werden. :D
Title: Schnellbahn-Anschreibungsvermeidung
Post by: Gast on April 07, 2004, 05:01:31 PM
Quote
Original von 95B
Erst jetzt ist mir aufgefallen, dass sich bei den neuen Brosebändern folgender Fehler eingeschlichen hat: Die Linienführung des 18ers Richtung Schlachthausgasse wird nämlich wie folgt angegeben: Westbahnhof S U - Margaretengürtel S - Südtiroler Platz S U - Südbahnhof S - St. Marx S - Schlachthausgasse U. Ob in der Gegenrichtung auch am Margaretengürtel die Schnellbahn fährt, muss ich mir erst anschauen...


Als Ausgleich für Margaretengürtel S  wurde bei der "Geiselbergstraße" (S)  (Linie 6) auf das Schnellbahnlogo schlichtweg gleich komplett verzichtet ... ist ja nur die Halbstunden-S7 ...  X(

Die schrägste Schnellbahn-Nichtanschreibung findet sich jedoch noch immer auf der Linie 23A:
anstelle von "Hausfeldstraße S " steht bei Matrix und Brose "Hirschetten - Am Heidjöchl " (= einige Stationen vor der Endstelle) drauf!


Gast  :D
Title: Neue Brosebänder
Post by: 95B on April 07, 2004, 05:08:52 PM
Quote
Original von Gast
Die schrägste Schnellbahn-Nichtanschreibung findet sich jedoch noch immer auf der Linie 23A:
anstelle von "Hausfeldstraße S " steht bei Matrix und Brose "Hirschetten - Am Heidjöchl " (= einige Stationen vor der Endstelle) drauf!Gast  :D

Es gibt auch das genaue Gegenteil dazu: Auf den Dr.-Richard-Bussen der Linie 53B wird die Endstation bei der Verbindungsbahn als "Spohrstraße S" bezeichnet. Die Schnellbahn fährt zwar auf den dort befindlichen Gleisen der Donauländebahn, hat aber weit und breit dort keine Haltestelle...

(Ich bin mir aber nicht sicher, ob diese Anzeige am 53B nicht zwischenzeitlich geändert wurde.)
Title: Neue Brosebänder
Post by: ulf67 on April 07, 2004, 06:21:52 PM
Quote
Original von Gast
Als Ausgleich für Margaretengürtel S wurde bei der "Geiselbergstraße" (S) (Linie 6) auf das Schnellbahnlogo schlichtweg gleich komplett verzichtet ... ist ja nur die Halbstunden-S7 ...   X(
 

Das dürfte ein Überbleipsel von den alten Bändern sein. Auf denen stand auch nur Geiselbergstraße. Früher fuhr da ja nicht die S7 und die 6er Haltestelle hieß Leberstraße. Die werden das jetzt wahrscheinlich noch immer nicht geändert haben. Somit haben die neuen Bänder am 6er wenig Sinn  :(

Quote
Original von Gast
Die schrägste Schnellbahn-Nichtanschreibung findet sich jedoch noch immer auf der Linie 23A:
anstelle von "Hausfeldstraße S  " steht bei Matrix und Brose "Hirschetten - Am Heidjöchl  " (= einige Stationen vor der Endstelle) drauf!
 

Es steht auch bei den weißen Streifen an den Haltestellen, wo normalerweise die Endstation drauf steht, "23A Am Heidjöchl" ohne Hirschstetten drauf.
Auch am inneren Broseband steht "Am Heidjöchl" ohne Hirschstetten.
Warum ist das eigentlich so? ?(

mfg ulf67
Title: Neue Brosebänder
Post by: Alex on April 07, 2004, 08:47:48 PM
Hallo!

Das mit dem 23A hat mich auch schon immer gewundert, genauso wie das vielfache Erscheinen einer Haltestelle "Strebersdorf"

Sowohl die Straßenbahnlinie 26, die Autobuslinie 32A, also auch die S3 haben am Zielschild bzw. als Haltestelle "Strebersdorf" stehen. In Wirklichkeit sind das drei total verschiedene Haltestellen.
Genauso wie die Zielschilder "Aspern" bei 25 und 84A, wobei die noch einigermaßen in der Nähe zueinander liegen.

LG
Alex
Title: Neue Brosebänder
Post by: Gast on April 07, 2004, 11:08:34 PM
Quote
Original von Alex
Hallo!

Das mit dem 23A hat mich auch schon immer gewundert, genauso wie das vielfache Erscheinen einer Haltestelle "Strebersdorf"

Sowohl die Straßenbahnlinie 26, die Autobuslinie 32A, also auch die S3 haben am Zielschild bzw. als Haltestelle "Strebersdorf" stehen. In Wirklichkeit sind das drei total verschiedene Haltestellen.
Genauso wie die Zielschilder "Aspern" bei 25 und 84A, wobei die noch einigermaßen in der Nähe zueinander liegen.

LG
Alex


Wobei bei der S3 Strebersdorf und beim 32A schon  länger Strebersdorf S  steht, und beim 26er außer am Bugzielschild immer von Edmund Hawranekplatz die Rede ist. Noch überdrüber dazu gibt /gab es Kurse am 32A über Mayerweckstraße die ngleich beim E.H.Platz gewendt haben, statt bei der Schnellbahn und somit wieder Falsch wäre-
Title: Neue Brosebänder
Post by: ulf67 on April 08, 2004, 07:58:45 AM
Quote
Original von Alex
Sowohl die Straßenbahnlinie 26, die Autobuslinie 32A, also auch die S3 haben am Zielschild bzw. als Haltestelle "Strebersdorf" stehen. In Wirklichkeit sind das drei total verschiedene Haltestellen.
Genauso wie die Zielschilder "Aspern" bei 25 und 84A, wobei die noch einigermaßen in der Nähe zueinander liegen.
 

Es ist mir aber lieber es steht "84A Aspern" als "84A Zachgasse". Am besten wäre "84A Aspern, Zachgasse"
Wenn wir schon dabei sind, dann ist "83A Breitenleer Straße" auch falsch. Endstation heißt ja Arnikaweg. Aber nicht nur in Transdanubien ist das so. Das beste ist find ich beim 9er wo es zwei Arten von Zielschieldern gibt. Nämlich "Gersthof" und "Gersthof S ". Auf den Brosebändern steht glaub ich immer "Gersthof S". Meiner Meinung nach ist Gersthof aber richtiger als Gersthof S.

mfg ulf67
Title: Neue Brosebänder
Post by: 95B on April 08, 2004, 09:49:41 AM
Quote
Original von Alex
Das mit dem 23A hat mich auch schon immer gewundert, genauso wie das vielfache Erscheinen einer Haltestelle "Strebersdorf"

Die Angabe beim 23A ist schlicht und einfach ungenau. Das kommt vielleicht daher, dass die S80 früher nur bis Hirschstetten-Aspern (heute: "Wien Hirschstetten" ) fuhr und die Hausfeldstraße als Ziel unbekannt war, daher der Text Hirschstetten und als Zusatz "Am Heidjöchl", wo dann wahrscheinlich die Ausgleichzeit eingehalten wurde. Als die S80 um eine Station verlängert wurde und der 23A seine Route beibehielt, hat man eben die Zielangabe beim 23A nicht geändert und das hat bis heute überlebt...

Strebersdorf und Aspern sind aber Flurnamen - daher hat es schon seine Berechtigung, wenn Linien mit dieser Zielangabe zu leicht abweichenden Endstationen verkehren. Die Zielangabe "Strebersdorf" gibt es schon weitaus länger als die gleichnamige Schnellbahnstation, während der Edmund-Hawranek-Platz wohl nur der lokalen Bevölkerung geläufig sein dürfte. Und eine Haltestelle mit der Bezeichnung "Aspern" gibt es ohnehin nicht. Es gibt noch unzählige andere Beispiele, wo die Zielschilder eine Bezeichnung tragen, die nicht von einem Haltestellennamen herrührt, sondern von einem Flurnamen (was ich im Übrigen gar nicht so schlecht finde).
Title: Neue Brosebänder
Post by: 95B on April 08, 2004, 09:55:20 AM
Quote
Original von ulf67
Das beste ist find ich beim 9er wo es zwei Arten von Zielschieldern gibt. Nämlich "Gersthof" und "Gersthof S ". Auf den Brosebändern steht glaub ich immer "Gersthof S". Meiner Meinung nach ist Gersthof aber richtiger als Gersthof S.

Ich denke, "Gersthof S" wurde 1987 als tolle Neuerung eingeführt, um zu zeigen, wie stolz man auf die neue Vorortelinie ist. Wahrscheinlich wurden aber nicht sehr viele Zielschilder dieser Art hergestellt und so hat man nach und nach wieder auf die alten (ohne S) zurückgegriffen.

Es gab auch eine Zeit lang einige wenige Zielschilder für die Linie 40, die nur auf "Herbeckstraße" lauteten (ohne "Gersthof"). Die sind allerdings recht bald wieder verschwunden - zu Recht.
Title: D
Post by: wienerlinienD on April 08, 2004, 10:33:15 AM
Am D-Wagen haben wir das ja auch - wenn wir es genau nehmen! Da steht auf dem Broseband Nußdorf  und da ist dann nix von S-Bahn Anschlüssen zu sehen! Außerdem heißt ja die richtige Endstelle Beethovengang!
Title: Neue Brosebänder
Post by: 95B on April 08, 2004, 10:42:36 AM
Quote
Original von wienerlinienD
Am D-Wagen haben wir das ja auch - wenn wir es genau nehmen! Da steht auf dem Broseband Nußdorf  und da ist dann nix von S-Bahn Anschlüssen zu sehen! Außerdem heißt ja die richtige Endstelle Beethovengang!


Seien wir doch froh, dass der D-Wagen nicht mit "Arsenalstraße - Beethovengang und zurück" ausgeschildert wird! :D Genau so wie beim 26er hast du aber auch beim D-Wagen den gleichnamigen Schnellbahnanschluss eine Haltestelle vor der Endstation!
Title: Neue Brosebänder
Post by: ulf67 on April 08, 2004, 10:52:03 AM
Quote
Am D-Wagen haben wir das ja auch - wenn wir es genau nehmen! Da steht auf dem Broseband Nußdorf  und da ist dann nix von S-Bahn Anschlüssen zu sehen! Außerdem heißt ja die richtige Endstelle Beethovengang!


Und dast ist auch gut so. Es ist nur verwirrend wenn einer bis Beethovengang will, ließt "Nußdorf S", hört dann Nußdorf S umsteigen.... und denkt sich das ist jetzt die Endstation und er hat sich verfahren. Ich finde es ist gut so wie es ist.

mfg ulf67
Title: Neue Brosebänder
Post by: 95B on April 08, 2004, 04:07:01 PM
Apropos Nussdorf... bis auf eine einzige Position, nämlich "Nussdorfer Straße U" (und dort geschah es wahrscheinlich auch noch irrtümlich), wurde der Text auf dem Broseband nirgends an die neue Rechtschreibung angepasst, die natürlich auch Straßen- und Flurnamen mit einbezieht.
Title: Neue Brosebänder
Post by: ulf67 on April 08, 2004, 04:15:18 PM
Quote
Original von 95B
Apropos Nussdorf... bis auf eine einzige Position, nämlich "Nussdorfer Straße U" (und dort geschah es wahrscheinlich auch noch irrtümlich), wurde der Text auf dem Broseband nirgends an die neue Rechtschreibung angepasst, die natürlich auch Straßen- und Flurnamen mit einbezieht.



Na meiner Meinung nach sind Ortsnamen Eigennamen und somit muss ich sie nicht anpassen. In Ortsnamen sind auch Wörter drinnen, die heute kein Mensch mehr verwendet. Breitenlee, zum Beispiel, beihnaltet das Mittelhochdeutsche Wort "Lee", was Hügel bedeutet. Gemeint ist ein natürlicher Schutzdamm eines früheren Danauarmes.
Ein anderes Bsp.: Angenommen das Wort See wird jetzt anders geschrieben (Seh, Se wie auch immer) müsste dann deiner Meinung nach Breitensee geändert werden?

mfg ulf67
Title: Straßen mit "ss"
Post by: Gast on April 08, 2004, 04:34:35 PM
Quote
Original von 95B
Apropos Nussdorf... bis auf eine einzige Position, nämlich "Nussdorfer Straße U" (und dort geschah es wahrscheinlich auch noch irrtümlich), wurde der Text auf dem Broseband nirgends an die neue Rechtschreibung angepasst, die natürlich auch Straßen- und Flurnamen mit einbezieht.



Das sieht jedoch die ÖBB anders - dort werden krampfhaft alle Angaben (zB auf den neuen Tafeln im Meidling) von "...straße" auf "...strasse" falsifiziert - obwohl weder nach alter noch neuer Rechtschreibung richtig!

Auch auf den Matrixanzeigen (zB "6 Fickeysstraße" / "J Ottakringer Straße") stehen die Texte seit kurzem plötzlich falsch (!) mit "...strasse" darauf. Wenigstens das RBL wurde noch nicht verfälscht ...


Gast  :D
Title: kleiner Exkurs
Post by: 4020 027-1 on April 08, 2004, 04:48:10 PM
Leider können viele (ich schließ mich da jetzt nicht ganz aus, denn ich weiß manchmal nicht, was man denn nun getrennt schreibt) mit der neuen Rechtschreibung nicht umgehen.

Als Faustregel für das 'ß' gilt: Lang ausgesprochenen Vokalen (zB. Straße) folgt ein 'ß', kurz ausgesprochenen (zB. Schloss) folgen zwei "normale" 's'. Alles klar?  :))

Das soll keine Belehrung oder besserwisserisches Verhalten sein, es ist bloß ein Tipp.

So Dinge wie "Psüchologie" oder "Filosofie" mache ich aber nicht mit!!!  :D

Verzeiht mir aber jetzt folgende Hinweise:
"nämlich" bitte OHNE H, "voraus" mit EINEM R und Fortsetzung mit F.  Danke! ;)
Title: Neue Brosebänder
Post by: 95B on April 08, 2004, 04:58:38 PM
Quote
Original von ulf67
Na meiner Meinung nach sind Ortsnamen Eigennamen und somit muss ich sie nicht anpassen.

So weit sie etymologisch einer Anpassung zu unterziehen sind, schon. Also Nussdorf statt Nußdorf, weil's von der Nuss herkommt. Aber nicht Wallrissstraße, sondern weiterhin Wallrißstraße, weil das nicht von einem Riss in der Mauer kommt, sondern von einer anderen Bezeichnung, die ich aber erst nachblättern muss... ;) Und wenn die Straßennamen von Personennamen herrühren, ist auch keine Änderung notwendig.

Quote
Original von ulf67
In Ortsnamen sind auch Wörter drinnen, die heute kein Mensch mehr verwendet. Breitenlee, zum Beispiel, beihnaltet das Mittelhochdeutsche Wort "Lee", was Hügel bedeutet. Gemeint ist ein natürlicher Schutzdamm eines früheren Danauarmes.

Tatsächlich? Ich würde da eher an ein "breites Lehen" (Lehen = vom Lehnherren verliehenes Landgut) denken.

Übrigens müsste der 83A korrekterweise zur "Breitenleeer Straße" fahren, das hat aber nichts mit der Wortherkunft von Breitenlee zu tun, das sind allgemeine Rechtschreibregeln.

Quote
Original von ulf67
Ein anderes Bsp.: Angenommen das Wort See wird jetzt anders geschrieben (Seh, Se wie auch immer) müsste dann deiner Meinung nach Breitensee geändert werden?

Natürlich. So wie auch die Schloßallee mittlerweile längst Schlossallee heißen muss. Nur gibt es meines Wissens eine Regelung, nach der die (jetzt falsch geschriebenen) Straßenschilder nur bei Bedarf auszubessern sind, also wenn irgendwo ein neues montiert wird.
Title: OFFTOPIC: Neue Rechtschreibung
Post by: 95B on April 08, 2004, 05:05:12 PM
Quote
Original von 4020 027-1
Als Faustregel für das 'ß' gilt: Lang ausgesprochenen Vokalen (zB. Straße) folgt ein 'ß', kurz ausgesprochenen (zB. Schloss) folgen zwei "normale" 's'. Alles klar?  :))

Ich ergänze da noch einen Hinweis zur das/dass-Schreibung, bei der der Wiener Dialekt sehr hilfreich ist: Wenn ich ein "das(s)" im Dialekt als "des" ausspreche, dann ist es ein "das". Wenn ich ein "das(s)" im Dialekt als "dos" ausspreche, dann ist es ein "dass".

Beispiel: "Hör zu, ich habe dir gleich gesagt, dass du das nicht machen darfst!" - "Heast, i hob da glei gsogt, dos du des ned mochn derfst!"

Quote
Original von 4020 027-1
So Dinge wie "Psüchologie" oder "Filosofie" mache ich aber nicht mit!!!

Musst du auch nicht - derartige Fremdwörter sind nach der neuen Ortografie ;) in alter wie in neuer Schreibweise zulässig

Quote
Original von 4020 027-1
Verzeiht mir aber jetzt folgende Hinweise:
"nämlich" bitte OHNE H

Lernt man denn nicht mehr in der Volksschule den schönen Spruch "Wer nämlich mit H schreibt, ist dämlich!"? :tongue:
Title: Neue Brosebänder
Post by: ulf67 on April 08, 2004, 05:23:06 PM
Quote
Original von 95B
Tatsächlich? Ich würde da eher an ein "breites Lehen" (Lehen = vom Lehnherren verliehenes Landgut) denken.


Ich hab meine Angabe aus dem Buch "Die Bezirke Wiens", wo alles Mögliche von den Bezirken erzählt wird. Ich gehe einmal davon aus, dass die Info über Breitenlee richtig ist.

Quote
Original von 95B
So weit sie etymologisch einer Anpassung zu unterziehen sind, schon. Also Nussdorf statt Nußdorf, weil's von der Nuss herkommt. Aber nicht Wallrissstraße, sondern weiterhin Wallrißstraße, weil das nicht von einem Riss in der Mauer kommt, sondern von einer anderen Bezeichnung, die ich aber erst nachblättern muss...  Und wenn die Straßennamen von Personennamen herrühren, ist auch keine Änderung notwendig.
 

Aha.
Wallrißstraße kommt wahrscheinlich von einem Herrn Wallriß. Das ist jetzt nur eine Vermutung, aber viele Straßennamen gehen auf Personen zurück.

Quote
Original von 95B
Lernt man denn nicht mehr in der Volksschule den schönen Spruch "Wer nämlich mit H schreibt, ist dämlich!"? :tongue:  
 

Ja! Aber könnten wir bitte aufhören von der Deutschen Rechtschreibung zu reden! Wenn ich an die denke kommt mir nämlich s'speim!   :)

mfg ulf67
Title: Neue Brosebänder
Post by: 95B on April 08, 2004, 05:30:06 PM
Quote
Original von ulf67
Ich hab meine Angabe aus dem Buch "Die Bezirke Wiens", wo alles Mögliche von den Bezirken erzählt wird. Ich gehe einmal davon aus, dass die Info über Breitenlee richtig ist.

Na, dann wird's wohl stimmen. Aber die meisten Flurnamen auf "Laa" oder "Lee" oder abgewandelte Formen davon kommen vom Lehen.

Quote
Original von ulf67
Wallrißstraße kommt wahrscheinlich von einem Herrn Wallriß.

Nein, so weit ich weiß, ist Wallriß ein Flurname. Genaueres gibt's dazu morgen...
 
Quote
Original von ulf67
Ja! Aber könnten wir bitte aufhören von der Deutschen Rechtschreibung zu reden! Wenn ich an die denke kommt mir nämlich s'speim!   :)

Von mir aus gern... ich hab in diesem Thread damit angefangen, also hör ich auch wieder damit auf! :D
Title: Neue Brosebänder
Post by: ulf67 on April 08, 2004, 05:34:06 PM
Quote
Original von 95B
Von mir aus gern... ich hab in diesem Thread damit angefangen, also hör ich auch wieder damit auf!  :D
 

Danke :D !!!

Bezüglich der Wallrißstraße werde ich mal in besagtem Büchlein blettern, wobei ich glaube, dass ich da nicht fündig werde. In dem Steht mehr was über historische Personen und die Grätzeln.

mfg ulf67
Title: Neue Brosebänder
Post by: 95B on April 09, 2004, 09:38:48 AM
Hi!

Hier die Informationen zur Wallrißstraße: Sie ist benannt nach dem Walgeriese, einem eingerissenen, schotterreichen Wasserlauf, der in Gersthof 1333 erstmals urkundlich erwähnt wurde. Auf Grund der Wortherkunft ist das "i" in "Wallriß" ein langes i, daher bleibt auch nach neuer Rechtschreibung das "ß" erhalten.
Title: Neue Brosebänder
Post by: ulf67 on April 09, 2004, 10:37:58 AM
Quote
Original von 95B
Hier die Informationen zur Wallrißstraße: Sie ist benannt nach dem Walgeriese, einem eingerissenen, schotterreichen Wasserlauf, der in Gersthof 1333 erstmals urkundlich erwähnt wurde. Auf Grund der Wortherkunft ist das "i" in "Wallriß" ein langes i, daher bleibt auch nach neuer Rechtschreibung das "ß" erhalten.


Danke für die Info!

Heute spricht man das "i" in Wallrißstraße allerdings kurz aus. Das soll jetzt nicht heißen, dass man es neu schreiben sollte. Man sieht hier sehr gut wie sich Worte im laufe der Jahrhunderte verändern.

mfg ulf67
Title: Neue Brosebänder
Post by: 95B on April 09, 2004, 10:46:00 AM
Quote
Original von ulf67
Danke für die Info!

Bitte, gern!

Quote
Original von ulf67
Heute spricht man das "i" in Wallrißstraße allerdings kurz aus.

Wer sagt das? OK, der Kaida vielleicht, aber der ist in Sachen richtiger Aussprache von Straßennamen nicht wirklich das Maß aller Dinge. Gerade das "ß" ist doch ein Anhaltspunkt, dieses "i" lang zu sprechen!
Title: Neue Brosebänder
Post by: ulf67 on April 09, 2004, 10:49:42 AM
Quote
Original von 95B
Wer sagt das? OK, der Kaida vielleicht, aber der ist in Sachen richtiger Aussprache von Straßennamen nicht wirklich das Maß aller Dinge. Gerade das "ß" ist doch ein Anhaltspunkt, dieses "i" lang zu sprechen!


Naja ich hab noch niemand getroffen, der das "i" lang gesprochen hat. Vielleicht hängt das mit Kaida zusammen, wer weiß?
Obwohl du mit der Ausspracheregel recht hast

mfg ulf67
Title: Neue Brosebänder
Post by: 95B on April 09, 2004, 10:54:55 AM
Quote
Original von ulf67
Naja ich hab noch niemand getroffen, der das "i" lang gesprochen hat. Vielleicht hängt das mit Kaida zusammen, wer weiß?

Ich kenne auch niemanden, der beispielsweise "Belvedere" richtig ausspricht. Außer einmal, da kam es vor Jahren richtig ausgesprochen in den ORF-Nachrichten vor, was mir damals äußerst seltsam vorkam. Und damals hab ich mich bezüglich der richtigen Ausspache von ",belwe'dehre" schlau gemacht.  :)
Title: Neue Brosebänder
Post by: Linie 41 on April 09, 2004, 12:57:56 PM
Dann sollte sie eigentlich Wallriesstraße heißen :D, ist wohl der selbe Wortstamm wie die Breite Ries am Schneeberg.

Meine persönliche Meinung: Die Rechtschreibreform ist a) Pfusch weil nicht konsequent und b ) sowieso furchtbar. Eine solche Rechtschreibreform zeigt nämlich nichts anderes als die intellektuelle Degeneration der Bevölkerung: Anscheinend ist keiner mehr fähig mit Ausnahmeschreibweisen zurechtzukommen, alles muß normiert sein und gleichgeschalten (dafür ist diese Reform allerdings mehr schlecht als recht geworden). Alleine die Kommasetzung ist schrecklich, da kennt man absolut keine Satzteile mehr auseinander.

WÜRG

Äh wie spricht man denn in Wien Belvedere aus?
Belwe'dehr sollte wohl richtig sein, kein e am Schluß. Der Apostroph steht wohl für eine Kürze, oder?
Title: Neue Brosebänder
Post by: ulf67 on April 09, 2004, 01:55:23 PM
Quote
Original von Linie 41
Meine persönliche Meinung: Die Rechtschreibreform ist a) Pfusch weil nicht konsequent und b ) sowieso furchtbar. Eine solche Rechtschreibreform zeigt nämlich nichts anderes als die intellektuelle Degeneration der Bevölkerung: Anscheinend ist keiner mehr fähig mit Ausnahmeschreibweisen zurechtzukommen, alles muß normiert sein und gleichgeschalten (dafür ist diese Reform allerdings mehr schlecht als recht geworden). Alleine die Kommasetzung ist schrecklich, da kennt man absolut keine Satzteile mehr auseinander.
 

Die Rechtschreibung hat sowieso mehr Ausnamen als Regeln.  X( Das ist ein Grund warum ich sie hasse. Es gibt zwar Regeln, aber soviele Ausnamen (das macht die Neue nicht anders als die Alte) machen die Regeln wieder zunichte.
Was stört dich an der Beistrichsetzung? Vor "und" bzw "oder" kann man jetzt einen Beistrich setzen, muss aber nicht. Sonst hat sich da ja nicht so viel geändert, oder?
Was mich noch stört sind hauptwörtlich gebrauchte Wörter. Die schreibe ich fast immer falsch.

Quote
Original von Linie 41
Äh wie spricht man denn in Wien Belvedere aus?
Belwe'dehr sollte wohl richtig sein, kein e am Schluß. Der Apostroph steht wohl für eine Kürze, oder?


Laut 95B kommt Belvedere aus dem Italienischen, also müsste man das "e" am Schluss sprechen. Ich hab aber bis jetzt immer geglaubt es kommt aus dem Französischen (war damals Weltsprache), und demnach spreche ich es so aus wie die meisten Wiener, also Belwe'dehr.

mfg ulf67
Title: Neue Brosebänder
Post by: Webmaster on April 09, 2004, 08:28:04 PM
Über die Rechtscheibreform und Aussprache von Wörtern, bitte weiter im Small Talk Forum diskutieren. :D

SG Webmaster Gerardo
Title: Neue Brosebänder
Post by: 95B on April 09, 2004, 09:22:06 PM
Quote
Original von Webmaster Gerardo
Über die Rechtscheibreform und Aussprache von Wörtern, bitte weiter im Small Talk Forum diskutieren. :D

Dein Wunsch sei mir Befehl! Meinen Senf zu den obigen Beiträgen gibt's in einem neuen Thread! Nämlich hier (http://www.oev.at/fanpage-der-wiener-linien/board/thread.php?threadid=276&boardid=6&styleid=1&sid=a8a947437485c6da67d2f429c50d7f9b)!
Title: Neue Brosebänder
Post by: ulf67 on April 09, 2004, 09:29:57 PM
Ich glaube ich muss mich selbst zitieren:

ICH HASSE DIE NEUE RECHTSCHREIBUNG!!!


Sie ist meiner Meinung nach keine Diskussion würdig!

Das war jetzt zwar auch OT aber ich musste es einfach sagen!

Ich hoff ihr sehts ma meinen kleine Wutausbruch nach! Bitte lasst uns wieder über die Aussprache gewisser Straßennamen oder sonstiges was mit dem ÖPNV zu tun hat diskutieren!

mfg ulf67
Title: 2 x Schlachthausgasse
Post by: XILEF on April 11, 2004, 09:30:27 PM
Hallo!

Auf den alten Bändern war auch die Linie 72 noch vorhanden und diese verkehrte ja bekanntlich auch zur Schlachthausgasse. Das war der Grund für die zweimalige Ausführung. Wenn ich mich noch richtig erinnere waren das die Pos. 72 - 75 auf den alten Bändern.

Das mit der S-Bahn bei der U-Bahn ist ein starkes Stück! Aber wer weiss wie lange diese  Ploterbedruckten Bänder leben dann kann man bald den Fehler beheben.

So nebenbei Bemerkt der Druck Z-friedhof 3. Tor war auch zweimal vorhanden einmal für die Linie 71 (Pos.52) als Kurzführungsmöglichkeit und einmal für die Linie 6 (Pos. um od. über 20) für den Allerheiligenverkehr.

MfG

XILEF
Title: Neue Brosebänder
Post by: 95B on April 12, 2004, 06:56:31 PM
Quote
Original von XILEF
Auf den alten Bändern war auch die Linie 72 noch vorhanden und diese verkehrte ja bekanntlich auch zur Schlachthausgasse. Das war der Grund für die zweimalige Ausführung. Wenn ich mich noch richtig erinnere waren das die Pos. 72 - 75 auf den alten Bändern.

Was weiter oben gemeint war, war Folgendes: Auf den alten Bändern war (auf ein- und derselben Position, nämlich der für die Linie 18 Richtung SG (Schlachthausg.)) zwei Mal "SG" zu lesen, einmal bei der Routenangabe und gleich darunter als Bezeichnung der Endstation. Dass die Endstation SG auf den alten Bändern 2x vorkam, ist richtig (Linie 72 war. Pos. 59 und 60 (18 war Pos. 45 und 46 so wie heute auch noch). Auf Pos. 59 der neuen Bänder hat das Ziel SG überlebt, aber ohne Linienangabe (Zweck: Ablenkung Linie 71). Pos. 60 ist nun ein Leerfeld.

Quote
Original von XILEF
Das mit der S-Bahn bei der U-Bahn ist ein starkes Stück! Aber wer weiss wie lange diese  Ploterbedruckten Bänder leben dann kann man bald den Fehler beheben.

Ich denke, wir werden es im Hochsommer bemerken, wie viel die neuen Bänder tatsächlich aushalten! 8)