fpdwl Forenarchiv

General Category => Allgemeines => Topic started by: Gast on December 13, 2003, 02:10:28 PM

Title: WICHTIGE NEWS AUS KAGRAN
Post by: Gast on December 13, 2003, 02:10:28 PM
NEWS AUS KAGRAN!!

Von 27.07.03 - 4.08.03 gibt es einen Schienenersatzverkehr zwischen LEOPOLDAU und KAGRAN. Es gibt jedoch gerüchte, dass die Straßenbahnlinie 25 zur gänze als Schienenersatzvekehr geführt wird (ebenfalls im selben Zeitraum LEOPOLDAU -ASPERN). Grund sind die Gleisbauarbeiten im Bereich KAGRAN.

Weiters wird die Straßenbahn Linie 26 im Streckenabschnitt Kagran bis Floridsdorf als Schienenersatzvekehr geführt.

Weiters konnte ich von einem Mitarbeiter der Wiener Linien folgendes erfahren:
"Das Gleis beim Auffanggebäude (damals Linie 25 FR Aspern) wird für die Straßenbahn Linie 26 FR Strebersdorf (bzw. 25 bei Einschub) verwendet.
Das Gleis auf der Donauzentrumseite (25 FR Leopoldau und 26 FR Strebersdorf) wird ebenfalls entfernt, neu gelegt und steht dann der Straßenbahnlinie 25 in FR Aspern zur Verfügung (Gleise werden gelgt wie am Schwedenplatz [N, 1 und 21])."

Weiters was mich sehr gewundert hat und ich erfahren habe ist:
" Nach der U1-Eröffnung (2. September 2006) wird der Streckenabschnitt Kagraner Platz - Kagran nur mehr für den Einschub verwendet. Also die Gleise bleiben. Die Strab-Linie 26 wird bis Hirschstetten verlängert. Der Streckenabschnitt Kagran Aspern (voraussichtliche Verlängerung bis Groß Enzersdorf bzw. Gunterstraße/Stadtgrenze) wird auch von einer Straßenbahn bewältig (laut Auskunft voraussichtliche Betriebsnummer 25 oder 17).

KLEINE ZUSAMMENFASSUNG WAS SICH AB DER U1-ERÖFFNUNG ÄNDERN WIRD:
Autobuslinien 24A, 25A und 31A ab Kagraner Platz
Autobuslinie 23A wird eingestellt!
Autobuslinie 26A wird eingestellt (nach dem jetzigen Stand!)
Autobuslinie 93A und 94A wie bisher von Kagran
Regionalbusse ab Kagraner Platz
Straßenbahnlinie 25 (bzw. 17) (voraussichtliche Betriebsnummer) Kagran - Großenzersdorf.
Straßenbahnlinie 26 Strebersdorf - Kagraner Platz - Hirschstetten

Für etwaige Fehler möchte ich mich entschuldigen und bitte um Korr. Diese Information hab ich so wie ich sie bekommen habe hier niedergeschrieben!!

MFG Martin
Title:
Post by: Gast on December 13, 2003, 02:10:46 PM
Hallo

Das mit der Gleisführung in Kagran hab ich etwas anders gehört.
Nach der letzten Umbauphase, die voraussichtlich am 18.8. abgeschlossen sein wird, wird es keinen Betrieb mehr auf der Wagramer Straße beim Donauzentrum vorbei geben. Alle Züge (25 und 26) biegen von der Wagramer Straße vor dem Donauzentrum rechts ab, bei der alten Remiseneinfahrt vorbei auf das ehemalige Gleis der Linie 25 FR Aspern, das sich aber vor dem UBahn-Eingang aufteilt. Das linke Gleis wird dann von der Linie 25 FR Aspern benutzt, das rechte ist Endstelle der Linie 26. Im Anschluss verkehrt die Linie 25 wie gehabt und die Linie 26 umrundet rechtsherum das Auffanggebäude, um zu ihrer Einstiegstelle (ehem 26A-Haltestelle) hinter der UBahn zu gelangen. Dort, wo früher die Autobus-Abstellplätze waren, kommen die Züge wieder hervor auf ein neu verlegtes Gleis Richtung Kagraner Platz (angeblich dort, wo jetzt die Straße ist), auf dem auch die Linie 25 Richtung Leopoldau verkehren wird. Auch die Haltestelle für die Linie 25 Richtung Kagran befindet sich dann hinter der UBahn, in der ehemaligen 26A-Endstelle, wofür kurz vor der Unterführung eine Gleisverschlingung auf Linksverkehr erfolgt.
Auch Einzieher nach Kagran werden dieses Gleis, um das Auffanggebäude benutzen.

Gleisplan gibt es hier:
http://groups.yahoo.com/group/stadtverkehr-austria-fotos/message/1297

Fotos hier:
http://groups.yahoo.com/group/stadtverkehr-austria-fotos/message/1294

LG
Alex
Title:
Post by: Gast on December 13, 2003, 02:10:58 PM
Der 25er und 26er FR Kagraner Platz bleiben hinter der U-Bahn station stehen. Das hab ich auch so gemeint. Die gleise Richtung Aspern sollen so angelegt werden wie in der Station Schwedenplatz. Hat mir dort einer erklärt. Aber meinte noch, so wie er es kenne gibt es wärend der bauarbeiten sicher noch änderungen. Kann man sich e vorstellen wie das gemeint ist *ggg*.

Wofür hat man eigentlich die Kreuzung zwischen den 2 gleisen gemacht vor bzw. nach der Brücke zum Donauplex?!

Wäre meiner meinung nach anders einfacher gewesen!!
Aber wien ist nunmal anders.
grü martin
Title:
Post by: Gast on December 13, 2003, 02:11:06 PM
Hallo,

ich schätze einmal, dass es sich mit den Bogenradien nicht anders ausgegangen wäre. Ihc bin schon gespannt, wie die Signale dort dann angelegt werden, bzw. auf die 50m Linksverkehr, das schaut sicherlich witzig aus.

Dort, wo früher die alte Haltestelle in Kagran war, wird es so ausschauen, wie am Schwedenplatz, also das 25er-Gleis Richtung Aspern schwenkt nach links weg, dort wo jetzt die Haltestelle Richtung Kagraner Platz ist. Die Randsteine sind bereits verlegt, die Weiche auch, es dauert also nur mehr bis zum 27.7. bis die endgültigen Gleise verlegt werden. Mittlerweile ist schon einiges ziemlich fertig.

LG
Alex
Title:
Post by: Gast on December 13, 2003, 02:11:16 PM
Ja, bin schon gespannt ob es wirklich so ausschauen wird wie am Schwedenplatz mit 1, N und 21.

Grü Martin
Title:
Post by: Gast on December 13, 2003, 02:12:13 PM
Das dachte ich anfangs auch, die Gleise splitten sich ja von der Steigenteschgasse kommend dann kurz vor dem Ubahn-Aufgang auf, das linke Gleis geht dann weiter Richtung Aspern und das rechte nur nach rechts unter der Brücke durch, aber auch vom linken Gleis geht dann wieder eine Abzweigung nach rechts unter die Brücke
Title:
Post by: Gast on December 13, 2003, 02:12:25 PM
Das wird am Montag in Kagran lustig werden, zwischen Kagran U und Donauzentrum gibt es eine Gleiskreuzung ( Vorang hat der aus Aspern kommende) und am 26er beim Donauzentrum gibt es noch keine Oberleitung. Bin schon gespannt, was mir meine Kagraner Freunde morgen erzählen werden und wie viele sich verfahren werden, so wie am 28. Juni ( 4 Züge sind am Czernetzplatz rechts abgebogen Richtung Kagran U
Title:
Post by: Gast on December 13, 2003, 02:12:33 PM
Welches Gleis meinst Du? Das alte 26er-Gleis? Das wird ja nicht mehr befahren, Haltestelle Donauzentrum gibt es für den 26er nicht mehr, der biegt ja auch nach der Steigenteschgasse ab und wendet unter der Ubahn durch.

Wird die Gleiskreuzung durch gar kein Signal gesichert? Bin gespannt, wie lang es dauert, bis sich dort zwei Züge touchieren.

LG
Alex
Title:
Post by: Gast on December 13, 2003, 02:12:46 PM
Bin auch schon gespannt.
Die meisten Fahrer wissen noch nicht, wie sie am morgen fahren sollen, aber es soll ja zur Unterstützung Revisoren geben.

Hatte damals gesagt, wie lange wirds wohl gut gehen, bis auf der Stellhebelweiche in Floridsdorf (bei der BAWAG) zu einer Entgleisung kommen wird. Man hatte damals nur gemeint, es wird schon gut gehen, bis nach dem großen Unfall die Weiche auf eine elektrische getauscht wurde.
Title:
Post by: Gast on December 13, 2003, 02:13:02 PM
Naja, bin auch schon gespannt wie die das machen. Übrings war grad in Kagran (Expedit) dort schauts ziemlich kritisch aus. Naja vom Bau her. den Bauarbeitern rinnt schon der schweiss runter. also denk mir mal das bis um 4 Uhr voll durchgearbeitet wird.

grü
Title:
Post by: Gast on December 13, 2003, 02:13:09 PM
Morgen!

Also, ich hab heute aus meiner Wohnung schon Straßenbahnen fahren gehört (Linie 25), daher dürften sie fertig geworden sein ;-)

LG
Alex
Title:
Post by: Gast on December 13, 2003, 02:13:20 PM
Fertig sind sie, nur fährt der 26er nicht mehr die Haltestelle Donauzentrum an.
Title:
Post by: gloria on August 16, 2004, 10:48:50 PM
Ich bezweifle eine Einstellung der Linie 26A.
Weiters auch die NICHTEINSTELLUNG der Linie 25.

Gut sind ja noch 2 Jahre bis zu Fertigstellung. Wenn im
Herbst Baubeginn ist, warum denn nicht?

EDIT: Baubeginn eingefügt
Title:
Post by: Alex on August 16, 2004, 11:53:09 PM
Hallo,

keines von beiden wurde je behauptet, 25 wird eingestellt und 26A bleibt vorerst, bis der ehemalige 25er (vermutlich dann 26) nach Groß-Enzersdorf verlängert wird, wobei Gerüchten zufolge die Straßenbahngleise von der Erzherzog-Karl-Straße in die Donaustadtstraße wandern sollen, was in meinen Augen gerade im Sommer eine Unterversorgung des Bereiches um die Alte Donau darstellt (Kagraner Brücke).

Aber um wieder zum Thema zurückzukehren ... seit einer Woche sind Bauarbeiten im Gange, es werden endlich die ehemaligen 26er-Gleise in Kagran entfernt, bei der Kreuzung Wagramer Straße/Wintzingerodestraße wurden bereits sämtliche Weichen entfernt, es gibt nur mehr einen simplen Gleisbogen, angeblich soll bis nächste Woche die Kreuzung bei der Donaustadtstraße folgen.

lg Alex