Author Topic: "Halteverbot" für ÖBB-Züge in Italien (Presse.com)  (Read 50 times)

The best is the 21er

  • Guest
"Halteverbot" für ÖBB-Züge in Italien (Presse.com)
« on: December 10, 2010, 02:59:21 AM »
"Halteverbot" für ÖBB-Züge in Italien

Österreichische und deutsche Zügen dürfen ab 12. Dezember in Italien nur mehr im Endbahnhof halten. Im Nahverkehr kommt das Aus für den Ticket-Verkauf im Zug

Österreichische und deutsche Zügen dürfen in Italien nicht mehr in Regionalbahnhöfen halten. Nach einem Bescheid der italienischen Schienen-Regulierungsbehörde URSF darf ab 12. Dezember nur mehr der Endbahnhof angefahren werde, die Euro-City-Züge der ÖBB oder der Deutschen Bahn (DB) dürfen in keinem "Unterwegsbahnhof" auf der Strecke mehr stehen bleiben, erklärte der ÖBB-Pressesprecher für Tirol und Vorarlberg, Rene Zumtobel, am Donnerstag.

Am Freitag werde eine Entgegnung eingereicht. Dieser Bescheid sei aus Sicht von DB und ÖBB weder juristisch noch wettbewerbsökonomisch gerechtfertigt und widerspreche allen europäischen Regelungen für die Liberalisierung des grenzüberschreitenden Fernverkehrs.

In Orten wie Franzensfeste, Brixen, Bozen, Trento und Rovereto dürften die Züge dann nicht mehr halten. Die URSF befürchte, dass der Regionalverkehr Schaden nehmen würde. "Sie meinen, dass die internationalen Zugverbindungen das wirtschaftliche Ergebnis von Trenitalia bedrohen würden. In ihrer Stellungnahme zu dem Bescheid haben die Regionen allerdings den negativen Einfluss auf die von ihnen bestellten Verkehre verneint und vielmehr die positiven Aspekte für die Schienenkunden betont. Trotzdem hat die Behörde ihren Bescheid mit Wirkung zum Fahrplanwechsel am 12. Dezember erlassen", erklärte Zumtobel.

Quelle: Presse.com