Author Topic: Linie 18 Verlängerung nach Stadion  (Read 768 times)

U-Bahn p

  • Guest
Linie 18 Verlängerung nach Stadion
« Reply #45 on: November 24, 2015, 11:37:20 AM »
Quote from: 'Negjana',index.php?page=Thread&postID=332771#post332771
Quote from: 'Schienenfreak',index.php?page=Thread&postID=332764#post332764
Quote from: 'Ferry','index.php?page=Thread&postID=332755#post332755'
Quote from: 'Schienenfreak',index.php?page=Thread&postID=332744#post332744


Es geht hier um eine Verbindung zwischen den beiden U-Bahn-Linien und als solche halte ich eine Straßenbahn bei weitem für besser als einen Bus. ;)
Und wozu soll eine solche Verbindung dort notwendig sein? Und wie begründest du deine Ansicht, dass dann dort eine Straßenbahn besser wäre als ein Bus?
Weil man, um von dort schnell von der U3 zur U2 ziemlich ums Eck zockeln muss (oder den Pimperlbus benutzen). Und Straßenbahn fasst mehr Fahrgäste, ist grds. schneller und umweltfreundlicher. ;)
Muss Schienenfreak hier zustimmen! Straßenbahnen sind immer attraktiver als Busse (der Bereich wäre ja für schöne Rasengleise a la Frankreich geradezu prädestiniert!!), haben signifikant mehr Kapazität (in Anbetracht dessen das der Hbf bald wirklich das FV-Drehkreuz von Wien ist wäre eine Direktverbindung zum Stadion sicher sehr wertvoll) und wären besonders in diesem Fall eine Möglichkeit, die Stadionallee zumindest etwas aufzuhübschen. Und falls das Happel tatsächlich um- oder neugebaut werden sollte, wird vermutlich sowieso der ganze Bereich zwischen U2 und Hauptallee neu geordnet und geplant. Da sind die beiden Gleise ja wohl drin.

Rächt sich nur die Einstellung der 21er Strecke ab Elderschplatz. Der verlängerte 18er zum Stadion gemeinsam mit einem 11er FEP - Praterkai würden die Gegend ums Stadion und den 2. als ganzes ungemein aufwerten, die Paralellführung von U2 und Bim zwischen Krieau und Stadion wär mit Bim-Gleisen in der Engerthstraße auch kein großes Problem. Und man könnte sich die angedachte S45-Verlängerung zum Praterkai sparen, die ja meiner Meinung nach nicht das sinnvollstes-Bahn Projekt in Wien ist.
Welche Bahn Projekte in Wien haben deiner Meinung nach eine höhere Priorität bzw. sind sinnvoller? Das einzige was mir spontan einfällt wären der 2-gleisige Ausbau der Pottendorfer Linie und der Marchegger Ostbahn bzw. die elektrifizierung der Marchegger Ostbahn.
Wenn du entlang der Marchegger Ostbahn wohnen würdest und mal nach Handelskai U,S fahren würdest, dann würdest du merken das man eigentlich 3x so lange im Moment braucht wie wenn die S45 bis Praterkai fahren würde.

Und bevor man eine Straßenbahn dort hinbaut, sollte man lieber zuerst Gelenkbusse einsetzen und wenn die dann noch immer nicht ausreichen, dann kann man über eine Verlängerung der Bim nachdenken. Es gibt andere Strecken in Wien wo eine Straßenbahn Verlängerung mehr Sinn machen würde bzw. wichtiger wäre

Negjana

  • Guest
Linie 18 Verlängerung nach Stadion
« Reply #46 on: November 24, 2015, 11:51:28 AM »
Quote from: 'U-Bahn p',index.php?page=Thread&postID=332774#post332774
Welche Bahn Projekte in Wien haben deiner Meinung nach eine höhere Priorität bzw. sind sinnvoller? Das einzige was mir spontan einfällt wären der 2-gleisige Ausbau der Pottendorfer Linie und der Marchegger Ostbahn

Und bevor man eine Straßenbahn dort hinbaut, sollte man lieber zuerst Gelenkbusse einsetzen und wenn die dann noch immer nicht ausreichen, dann kann man über eine Verlängerung der Bim nachdenken. Es gibt andere Strecken in Wien wo eine Straßenbahn Verlängerung mehr Sinn machen würde bzw. wichtiger wäre
Zweigleisiger Ausbau S45 Heiligenstadt-Handelskai, Ausbau der Verbindungsbahn mit Überwerfung über die Westbahn und Durchbindung mit S45 (natürlich mit U4-Umsteigestation), kürzere Intervalle nach Transdanubien, Kapazitätserweiterung ziwschen Simmerung und Erzherzog-Karl-Straße/Süßenbrunn, Implementierung von ETCS auf der Stammstrecke, kürzere Intervalle auf ebendieser, CAT kübeln, uvm.

Natürlich gibt es Strecken wo mehr Potenzial für eine Bim bestünde, andererseits gibts vermutlich wenige Strecken welche so einfach und billig zu errichten wären. Auch wäre es wie gesagt eine optimale "Versuchsstrecke" für eine Stadtbildgestaltende Straßenbahn wie in Frankreich. :daumenhoch:

Ferry

  • Guest
Linie 18 Verlängerung nach Stadion
« Reply #47 on: November 24, 2015, 12:07:07 PM »
Quote from: 'Negjana',index.php?page=Thread&postID=332771#post332771
Quote from: 'Schienenfreak',index.php?page=Thread&postID=332764#post332764
Weil man, um von dort schnell von der U3 zur U2 ziemlich ums Eck zockeln muss (oder den Pimperlbus benutzen). Und Straßenbahn fasst mehr Fahrgäste, ist grds. schneller und umweltfreundlicher. ;)
Muss Schienenfreak hier zustimmen! Straßenbahnen sind immer attraktiver als Busse (der Bereich wäre ja für schöne Rasengleise a la Frankreich geradezu prädestiniert!!), haben signifikant mehr Kapazität (in Anbetracht dessen das der Hbf bald wirklich das FV-Drehkreuz von Wien ist wäre eine Direktverbindung zum Stadion sicher sehr wertvoll) und wären besonders in diesem Fall eine Möglichkeit, die Stadionallee zumindest etwas aufzuhübschen.
Alleine an den von euch beiden verwendeten Formulierungen ("Pimperlbus") und Pauschalurteilen ("Straßenbahn ist immer attraktiver als Bus") erkennt man eure Präferenz eindeutig. Das macht sie aber noch lange nicht zu sachlichen Argumenten.

Die Anzahl an Fahrgästen, die diese Umsteigerelation U2 - U3 nutzen werden, dürfte sich in überschaubaren Grenzen halten und somit mit einer Buslinie leicht abzudecken sein. Alle anderen Argument sind für mich nicht nachvollziehbar - du willst eine sündteure Straßenbahnstrecke bauen, um etwas aufzuhübschen? Das ist - höflich formuliert - sicher keine Grundlage für eine vernünftige Argumentation.  :rolleyes:  :rolleyes:  :rolleyes:

Negjana

  • Guest
Linie 18 Verlängerung nach Stadion
« Reply #48 on: November 24, 2015, 12:24:15 PM »
Sündteuer? Wo genau soll diese Verlängerung sündteuer sein? Vielleicht ist dir entgangen das auch der mögliche Stadion Um/Neubau ein Thema im Thread war, gemeinsam mit dem realisiert wär zumindest der Abschnitt Hauptallee-Stadion keine Hexerei, und dann fehlt nicht mehr viel! Und ja ich denke schon das Beförderungsfällen eine moderne, "hübsche", Straßenbahn um einiges lieber ist als ein Bus.

Ich habe auch gesagt, das das Projekt sicherlich keine Priotität ist. Aber mit den Kosten zu argumentieren ist in dem Fall wo ein drittel der Strecke durchs grüne, ein drittel durch Kleingärten führt, echt stark! Würde gern wissen wie viele Meter U-Bahn man um den Preis bekommt! 100? 200? Vielleicht sogar 300?

Dungeon

  • Guest
Linie 18 Verlängerung nach Stadion
« Reply #49 on: November 24, 2015, 02:43:05 PM »
Und jetzt rechne das nicht in U-Bahn km, sondern in die Zeit in der du um das Geld eine Buslinie betreiben kannst um. Dann hast du deine Antwort warum der Ausbau derzeit keine Priorität hat.

Gast0815

  • Guest
Linie 18 Verlängerung nach Stadion
« Reply #50 on: November 24, 2015, 03:14:13 PM »
Die zwei 25er-Stationsabstände Josef-Baumann-Gasse - Tokiostraße/Prandaugasse - Kagran haben 10 Mio. EUR gekostet, obwohl der Bereich in der Straßenmitte bereits für die Straßenbahn freigehalten wurde. Kein Wunder - ein Jahr lang Bauarbeiter und Maschinen zu beschäftigen gibt's nicht für gratis.
Auch das Bauen auf dem leeren Felde (Linie D beim Hauptbahnhof) ist kaum billiger. Die ersten zwei Stationsabstände kosten 10 Mio. EUR, die weiteren 3 Stationsabstände weitere 15 Mio. EUR. Also 25 Mio. für eine Streckenlänge am leeren Felde, die mit der zusätzlichen 18er-Strecke quer durch den Wald in etwa vergleichbar ist.

Und das sind nur einmal die Errichtungskosten, da fahren noch lange keine "modernen, hübschen" Straßenbahnen, sondern zumindest in Wien zur Hälfte noch E1- und E2-Oldtimer aus den 1970er- bis 1990ern. ;-)

Quelle:
https://www.wien.gv.at/stadtentwicklung/projekte/verkehrsplanung/strassenbahn/linie25.html
https://www.wien.gv.at/stadtentwicklung/projekte/verkehrsplanung/strassenbahn/linied.html

Nebenbei gab es für kurze Zeit eigene Zusatzkurse Schlachthausgasse - Pierre-de-Coubertin-Platz des 77A (für die Dauer der Umleitung der Stammbusse über die A23), das wurde aber recht rasch mangels Nachfrage wieder eingestellt.

strb

  • Guest
Linie 18 Verlängerung nach Stadion
« Reply #51 on: November 24, 2015, 07:24:22 PM »
Dabei war gerade die 25er-Neubaustrecke mehr als entbehrlich...

lol515

  • Guest
Linie 18 Verlängerung nach Stadion
« Reply #52 on: November 24, 2015, 07:26:55 PM »
Nein das war sie definitiv nicht! Dort befinden sich mehrere Restaurants, Schulen und Kindergärten sowie eine ziemlich große Wohnanlage. Natürlich hätten die auch zu Fuß gehen können aber es war auf alle Fälle eine sinnvollere Routenführung als über Steigenteschgasse.

Busfreund

  • Guest
Linie 18 Verlängerung nach Stadion
« Reply #53 on: November 24, 2015, 07:35:05 PM »
Quote from: 'lol515',index.php?page=Thread&postID=332806#post332806
Nein das war sie definitiv nicht! Dort befinden sich mehrere Restaurants, Schulen und Kindergärten sowie eine ziemlich große Wohnanlage. Natürlich hätten die auch zu Fuß gehen können aber es war auf alle Fälle eine sinnvollere Routenführung als über Steigenteschgasse.
Na zum Glück wird nicht wegen jedem Restaurant eine Bim gebaut  :rolleyes:

lol515

  • Guest
Linie 18 Verlängerung nach Stadion
« Reply #54 on: November 24, 2015, 07:46:07 PM »
Das hab ich ja auch nicht behauptet, dennoch ist in der Wagramer Straße nichts vergleichbares.

Schienenfreak

  • Guest
Linie 18 Verlängerung nach Stadion
« Reply #55 on: November 24, 2015, 08:33:45 PM »
Quote from: 'Gast0815','index.php?page=Thread&postID=332787#post332787'
Auch das Bauen auf dem leeren Felde (Linie D beim Hauptbahnhof) ist kaum billiger. Die ersten zwei Stationsabstände kosten 10 Mio. EUR, die weiteren 3 Stationsabstände weitere 15 Mio. EUR. Also 25 Mio. für eine Streckenlänge am leeren Felde, die mit der zusätzlichen 18er-Strecke quer durch den Wald in etwa vergleichbar ist.
Ein wachsender Stadteil von der Größe des 8. Bezirks ist für dich "auf dem leeren Felde?  :rolleyes:

Und nochwas: Für einen anständigen, umweltfreundlichen ÖV finde ich die Investition in eine solche Straßenbahnverlängerung jedenfalls gerechtfertigt.

Dungeon

  • Guest
Linie 18 Verlängerung nach Stadion
« Reply #56 on: November 24, 2015, 08:48:10 PM »
Damit ist die Trassenführung gemeint die über ein leeres Feld geführt hat. Das schlägt sich eben in den recht niedrigen Baukosten nieder. Dass dort jetzt viele Leute wohnen und noch mehr wohnen werden stimmt. Aber das ist nicht das Thema.

umweltretter

  • Guest
Linie 18 Verlängerung nach Stadion
« Reply #57 on: November 25, 2015, 01:55:01 PM »
Quote from: 'strb',index.php?page=Thread&postID=332805#post332805
Dabei war gerade die 25er-Neubaustrecke mehr als entbehrlich...
Nein, die war sehr sinnvoll. Die Streckenführung spart für Fahrgäste zwischen Aspern/Stadlau und Donaufeld/Floridsdorf Zeit, sodass es endlich eine schnellere Querverbindung durch Transdanubien gibt. Alleine der Umweg in Kagran war äußerst zeitraubend, außerdem ist die neue Strecke auch wesentlich sinnvoller als der vorherige Parallelverkehr zur U1 zwischen Kagran und Kagraner Platz.

Dungeon

  • Guest
Linie 18 Verlängerung nach Stadion
« Reply #58 on: November 25, 2015, 03:15:52 PM »
Quote from: 'umweltretter',index.php?page=Thread&postID=332840#post332840
Quote from: 'strb',index.php?page=Thread&postID=332805#post332805
Dabei war gerade die 25er-Neubaustrecke mehr als entbehrlich...
Nein, die war sehr sinnvoll. Die Streckenführung spart für Fahrgäste zwischen Aspern/Stadlau und Donaufeld/Floridsdorf Zeit, sodass es endlich eine schnellere Querverbindung durch Transdanubien gibt. Alleine der Umweg in Kagran war äußerst zeitraubend, außerdem ist die neue Strecke auch wesentlich sinnvoller als der vorherige Parallelverkehr zur U1 zwischen Kagran und Kagraner Platz.
Seh ich auch so. Außerdem gabs ja mal Pläne den 25er über die Donaustadtstraße anstatt die Erzherzog-Karl-Straße und das Donaufeld (ca Nordmanngasse) statt der Donaufelderstraße zu führen. (Weiß nicht wie aktuell das derzeit ist.) Dann macht das ganze noch mehr Sinn.

U-Bahn p

  • Guest
Linie 18 Verlängerung nach Stadion
« Reply #59 on: November 25, 2015, 05:02:37 PM »
Quote from: 'Dungeon',index.php?page=Thread&postID=332842#post332842
Quote from: 'umweltretter',index.php?page=Thread&postID=332840#post332840
Quote from: 'strb',index.php?page=Thread&postID=332805#post332805
Dabei war gerade die 25er-Neubaustrecke mehr als entbehrlich...
Nein, die war sehr sinnvoll. Die Streckenführung spart für Fahrgäste zwischen Aspern/Stadlau und Donaufeld/Floridsdorf Zeit, sodass es endlich eine schnellere Querverbindung durch Transdanubien gibt. Alleine der Umweg in Kagran war äußerst zeitraubend, außerdem ist die neue Strecke auch wesentlich sinnvoller als der vorherige Parallelverkehr zur U1 zwischen Kagran und Kagraner Platz.
Seh ich auch so. Außerdem gabs ja mal Pläne den 25er über die Donaustadtstraße anstatt die Erzherzog-Karl-Straße und das Donaufeld (ca Nordmanngasse) statt der Donaufelderstraße zu führen. (Weiß nicht wie aktuell das derzeit ist.) Dann macht das ganze noch mehr Sinn.
Hab mal mit dem für die Wiener Linien und der Stadt Wien zuständigen Verkehrsplaner gesprochen und der hat gemeint das der 25er niemals durch die Doanuastadtstraße fahren wird und das das nur gerüchte waren die im Internet kusieren. Er meinte im Internet steht viel Erfundenes was Verlängerungen, Neubauten und Umbauten diverser strecken anbelangt.
Besser wäre es aber auf alle Fälle wenn der 25er vom Donauzentrum aus geraudeaus weiter fahren würde, also so wie der 26A jetzt fährt. Den der Abschnitt Donauzentrum-Donaustadtstraße üer Kagraner Brücke ist mit einer Bim eh mehr as überversorgt, da würde der 26A und der 93A auch völlig ausreichen.

Ein eindeutiger Beweis das auf der Donaustadtstraße nie eine Bim hinkommen wird ist, dass sie jetzt zwei eingezäunte Fußballplätze in der mitte von der Donaustadtstraße höhe Aminenstraße gebaut haben auf dem Grünstreifen. Den werden sie ja wohl kaum sofort wieder abreisen.