Author Topic: Planungen für ein Modell der WLB-Kölner/Kölner Vorortbahnwagen  (Read 18 times)

blackrider

  • Guest
Hallo an die Forengemeinde

Ich trage mich schon einige Zeit mit dem Gedanken bei der Firma Halling den WLB - Kölner 10/90 in Auftrag zu geben.

Jetzt meine Frage an euch, wieviel würdet ihr euch davon kaufen und in welcher Ausführung? Da die Ausführung der Drehgestelle zwischen Trieb- und Steuerwagen unterschiedlich sind, könntet ihr hier mit einem Kompromiss leben und eine einheitliche Drehgestellblende akzeptieren?

Ich habe mit der Firma Halling über mein Wunschmodell gesprochen und er hat mir einige Zahlen genannt. So wie er es kalkuliert hat, ist mein finanzieller Aufwand für die Vorfinanzierung etwas geringer als ursprünglich gedacht. Um den Preis eines C1+c1 einigermaßen halten zu können müssen etwa 1000 Einheiten Produziert werden, das heißt etwa 500 Zweiwagenzüge. Er hat mir vorgeschlagen, um ein wenig Kosten zu sparen, einen modifizierten C1-Antrieb für die motorisierten Modelle zu verwenden. Das heißt, der Drehgestellabstand würde gemäß dem Vorbild vergrößert werden aber der motorisierte TW hätte alle Achsen angetrieben nicht wie beim Vorbild nur die beiden unter dem Führerstand. Darüberhinaus würde das Modell KEIN Licht bekommen. Das hat ja der C1 auch nicht, und sieht trotzdem super aus. Weil die WLB-Version alleine möglicherweise nicht die gewünschten Absatzzahlen bringen kann, wird sofort auch eine kölner Ausführung nachgeschoben.
Ich würde die WLB - Version mit Schnurrbart (altes WLB - Emblem) und orangen Zierlinien, neuem Emblem und ohne Zierlinien und sogar die originale Kölner - Version in Auftrag geben oder auch, wenn gewünscht, die Version wie sie jetzt im Kölner Strassenbahnmuseum steht.

Als ungefähre Verkaufspreise wurde mir mir folgendes genannt:

Motorisierter TW : etwa 120,- Euro

Nicht motorisierter TW und Stw : etwa 80,- Euro

Ich würde mich echt über eine entsprechende Resonanz oder Anregung eurerseits, ganz egal ob positiv oder negativ von euch, freuen.

Zebrasignal

  • Guest
Planungen für ein Modell der WLB-Kölner/Kölner Vorortbahnwagen
« Reply #1 on: April 08, 2011, 01:10:35 AM »
Ich will Dir Deine Idee ja nicht madig machen, aber ich gebe folgendes zu bedenken:
Hier wird anscheinend eine Stückzahl von 500 Zügen benötigt, um den Preis von 200 EUR/Zug zu erreichen. Diese 500 Züge werden aber wohl nur produziert, wenn es eine realistische Aussicht darauf gibt, dass sie auch verkauft werden können.

Als Beispiel: Ein anderes Forum, das sich mit der "großen" Bahn beschäftigt, hat einmal versucht, eine 1116 in Speziallackierung produzieren zu lassen. Hier wären 20 Bestellungen notwendig gewesen, um einen Preis von 250 EUR/Stk zu erreichen, schlußendlich gab es 7 Bestellungen und das Projekt wurde gekübelt. Besagtes Forum ist von der Mitgliederzahl sicher nicht kleiner als dieses hier, ich bin verleitet zu sagen, dass es damals schon deutlich größer war, was die aktiven Mitglieder angeht als dieses hier im Moment ist.

Ich wünsche Dir natürlich, dass Du Deinen "Kölner" Zug bekommst, aber ich fürchte, dass eine Produktion von 500 Zügen einer derartigen Splittergattung, die kaum jemand kennt, nicht genug Absatz finden würde, selbst bei Existenz einer Vertriebsmöglichkeit in Köln.

Schienenchaos

  • Guest
Planungen für ein Modell der WLB-Kölner/Kölner Vorortbahnwagen
« Reply #2 on: April 08, 2011, 05:35:05 PM »
Quote
Original von Zebrasignal
Als Beispiel: Ein anderes Forum, das sich mit der "großen" Bahn beschäftigt, hat einmal versucht, eine 1116 in Speziallackierung produzieren zu lassen. Hier wären 20 Bestellungen notwendig gewesen, um einen Preis von 250 EUR/Stk zu erreichen, schlußendlich gab es 7 Bestellungen und das Projekt wurde gekübelt. Besagtes Forum ist von der Mitgliederzahl sicher nicht kleiner als dieses hier, ich bin verleitet zu sagen, dass es damals schon deutlich größer war, was die aktiven Mitglieder angeht als dieses hier im Moment ist..

mMn wird es ebendort unter anderem daran gelegen haben, dass die besagte Lok kein reales Vorbild hatte, was hier ja nicht der Fall ist. Und wenn man bedenkt, dass die Wagen ausschließlich in Mehrfachtraktion gefahren sind und das Projekt nicht nur auf Österreich beschränkt ist, gebe ich ihm durchaus Chancen (zumal ich selber an diesem Modell interessiert bin :))!

VT 5081

  • Guest
Planungen für ein Modell der WLB-Kölner/Kölner Vorortbahnwagen
« Reply #3 on: April 09, 2011, 12:58:47 AM »
Quote
Original von Schienenchaos
mMn wird es ebendort unter anderem daran gelegen haben, dass die besagte Lok kein reales Vorbild hatte, was hier ja nicht der Fall ist.
Andererseits soll's Modellbahnsammler geben, die sich auch aberwitzigste Lackierungsvarianten ohne reales Vorbild anschaffen, nur damit die Kollektion komplett ist... (Oder "funktioniert" diese Theorie nur bei ganz bestimmten Herstellern?)

Beste Grüße
VT

Ezekiel

  • Guest
Planungen für ein Modell der WLB-Kölner/Kölner Vorortbahnwagen
« Reply #4 on: April 09, 2011, 09:33:22 PM »
Hätte auch großes Interesse an dem Modell. Allerdings nur wenn zumindest die Möglichkeit besteht das Licht nachzurüsten.