Author Topic: Verbesserungen für 10A  (Read 149 times)

Ottakring

  • Guest
Verbesserungen für 10A
« on: March 02, 2012, 07:40:11 PM »
Als häufiger Benützer des 10A mache ich mir immer wieder Gedanken über die Verbesserungsmöglichkeiten dieser Linie.

Vorweg-es wundert mich jedesmal, daß bei dieser Linie mit ihren vielen verstauten Straßenzügen und ungünstigen Ampelschaltungen (z.B. Koppstraße Ri Heiligenstadt oder Krottenbachstraße Ri Meidling) die Planabweichungen relativ gering sind (wenn ich als Vergleich den ebenfalls staugeplagten 48A nehme, den ich nur als Katastrophenlinie bezeichnen kann). Das Hauptproblem sehe ich beim 10A vielmehr in der unterschiedlichen Auslastung. Von Heiligenstadt bis zur BOKU sind die Wagen nur mäßig besetzt, dann füllen sich die Busse erst einmal mit den Studenten. Grimmig wird's dann meist ab der Wattgasse/Hernals - ab da ist der 10_Minuten-Takt offenbar zuwenig. Erst ab dem Meiselmarkt/Johnstraße hat man dann wieder Luft zum Atmen. Daher meine Idee analog zum 11A/B zumindestens in den "starken" Zeiten einen 10B zwischen Hernals (oder evtl. Dänenstraße)und Johnstraße einzuführen, um hier mit einem 5-Min-Intervall eine Überfüllung der Busse zu vermeiden.

Dazu als Beschleunigung eine bessere Koordination der Ampeln, sodaß der Bus nicht, wenn er bei einer Hst. bei Grün wegfährt, nach 200 m genau beim letzten Grünblinken zur nächsten Ampel kommt (wie bei den oben von mir genannten Stellen). Auch eine Busabhängige Steuerung bei der Kreuzung Linzer Straße/Johnstraße wäre wünschenswert, dort holen sich die Wagen ja oft bis zu 5 Minuten Verspätung ein.

Nr.8830

  • Guest
Verbesserungen für 10A
« Reply #1 on: March 02, 2012, 07:58:14 PM »
Da ich mit dem 10A bestens vertraut bin kann ich das nur bestätigen! Das Problem dabei .... weder bei der Wattgasse noch bei der Johnstraße gibt es Wendemöglichkeiten, sondern nur umständliche Schleifenfahrten. Und ein Expedit für diesen 10B würde es entlang dieser Strecke auch nicht geben .... ich finde die bessere Lösung wäre wenn man das Intervall auch in der Nachmittags-HVZ auf 7/8 Minuten senkt. Das würde schon reichen ... weil vor allem am Nachmittag sind die Busse (am schlimmsten wie oben erwähnt zwischen Johnstraße und Hernals, Wattgasse) total überfüllt, so das es öfters sehr "kuschelig" wird.

Rizzi84

  • Guest
Verbesserungen für 10A
« Reply #2 on: March 02, 2012, 08:03:55 PM »
Wenn ich mit dem 10 A von der Niederhofstraße :ubahn: fahre, dann nervt meistens die Fahrerwechsel eine Station später bei der Meidling Hauptstraße :ubahn: . Diese dauern oft mehrere Minuten und verzögern die Fahrt ungemein. Weiß jetzt nicht ob es am 63A auch so ist, aber bei anderen Fahrerwechseln gehts oft wesentlich schneller.

p16

  • Guest
Verbesserungen für 10A
« Reply #3 on: March 02, 2012, 08:05:57 PM »
Also wenn, dann sollte der 10B von der Johnstraße gleich zur Gatterburggasse fahren (Anschluss 35A und 38!), bei der Dänenstraße hättest du nämlich das Problem, dass 10A und 10B von unterschiedlichen Stationen wegfahren.

Nr.8830

  • Guest
Verbesserungen für 10A
« Reply #4 on: March 02, 2012, 08:28:57 PM »
Quote from: 'p16','index.php?page=Thread&postID=261400#post261400'
Also wenn, dann sollte der 10B von der Johnstraße gleich zur Gatterburggasse fahren (Anschluss 35A und 38!), bei der Dänenstraße hättest du nämlich das Problem, dass 10A und 10B von unterschiedlichen Stationen wegfahren.

Im 19.Bezirk ist der 10A aber nicht so stark ausgelastet, das es eine Verstärkerlinie brauchen würde.

43er

  • Guest
Verbesserungen für 10A
« Reply #5 on: March 02, 2012, 10:49:14 PM »
Quote from: 'Nr.8830',index.php?page=Thread&postID=261397#post261397
weder bei der Wattgasse noch bei der Johnstraße gibt es Wendemöglichkeiten, sondern nur umständliche Schleifenfahrten.
Die letzten 10A-Kurse fahren ja auch bis zur Hernalser Hauptstraße bzw. nach Gersthof und drehen dort eine Schleife, also warum sollte das nicht funktionieren?
Die BOKU sollte jedoch schon auch von den Verstärkern abgedeckt werden: Man könnte eine Schleifenfahrt ab Türkenschanzplatz über Hasenauerstraße und Gregor-Mendel-Straße zur Stammstrecke in Richtung Niederhofstraße (bzw. entsprechende Endstelle der Kurzführungen) einrichten. Eventuell könnte man sogar eine gänzlich neue Haltestelle in der Hasenauerstraße, also an der Südseite des Türkenschanzparks, errichten.

Quote from: 'Nr.8830',index.php?page=Thread&postID=261397#post261397
Und ein Expedit für diesen 10B würde es entlang dieser Strecke auch nicht geben
43er-Expedit am Bahnhof HLS

Nr.8830

  • Guest
Verbesserungen für 10A
« Reply #6 on: March 02, 2012, 11:33:28 PM »
Quote from: '43er','index.php?page=Thread&postID=261411#post261411'
Quote from: 'Nr.8830',index.php?page=Thread&postID=261397#post261397
weder bei der Wattgasse noch bei der Johnstraße gibt es Wendemöglichkeiten, sondern nur umständliche Schleifenfahrten.
Die letzten 10A-Kurse fahren ja auch bis zur Hernalser Hauptstraße bzw. nach Gersthof und drehen dort eine Schleife, also warum sollte das nicht funktionieren?
Die BOKU sollte jedoch schon auch von den Verstärkern abgedeckt werden: Man könnte eine Schleifenfahrt ab Türkenschanzplatz über Hasenauerstraße und Gregor-Mendel-Straße zur Stammstrecke in Richtung Niederhofstraße (bzw. entsprechende Endstelle der Kurzführungen) einrichten. Eventuell könnte man sogar eine gänzlich neue Haltestelle in der Hasenauerstraße, also an der Südseite des Türkenschanzparks, errichten.

Quote from: 'Nr.8830',index.php?page=Thread&postID=261397#post261397
Und ein Expedit für diesen 10B würde es entlang dieser Strecke auch nicht geben
43er-Expedit am Bahnhof HLS

Wie schon gesagt ; eine Intervallverdichtung auf 7/8 Minuten auf der gesamten Strecke wäre schon genug, das würde die Situation am Nachmittag sicher verbessern!