Author Topic: Linie T und 48  (Read 113 times)

W.123.456

  • Guest
Linie T und 48
« on: December 09, 2012, 04:05:08 PM »
Wien wahrscheinlich ist die Wiedereinführung von den Linien 48 (Steinhof - Ring) und T (St. Marx :sbahn: - Schottenring :ubahn: )

Webmaster

  • Administrator
  • *****
  • Posts: 0
    • View Profile
Linie T und 48
« Reply #1 on: December 09, 2012, 04:07:32 PM »
Quote from: 'W.123.456','index.php?page=Thread&postID=273493#post273493'
Wien wahrscheinlich ist die Wiedereinführung von den Linien 48 (Steinhof - Ring) und T (St. Marx :sbahn: - Schottenring :ubahn: )
@W.123.456: Wo ist da jetzt eine Zukunftsvision?

umweltretter

  • Guest
RE: Linie T und 48
« Reply #2 on: December 09, 2012, 07:33:35 PM »
Quote from: 'W.123.456',index.php?page=Thread&postID=273493#post273493
Wien wahrscheinlich ist die Wiedereinführung von den Linien 48 (Steinhof - Ring) und T (St. Marx :sbahn: - Schottenring :ubahn: )
Unwahrscheinlich, da beide Projekte aktuell nicht geplant sind.

Dan

  • Guest
Linie T und 48
« Reply #3 on: December 09, 2012, 08:32:47 PM »
Die Straßenbahnlinie 48 ist nie von Steinhof zum Ring gefahren. Eine Kombination der früheren Linien 48 (Bellaria-Hernals/Dornbach via Burggasse, Gablenzgasse, 9 und 44) und 47 (Joachimsthalerplatz-Steinhof) wäre interessant, man beachte aber, dass die gesamte Strecke mit Ausnahme der innersten paar Meter neu gebaut werden müsste. Das wäre das umfangreichste Straßenbahnneubauprojekt der letzten Jahre. Der Platz für eine solche Straßenbahnlinie ist durchaus vorhanden, allerdings würden einige hundert Parkplätze wegfallen. Zudem müsste man sich überlegen, wie man die Endstelle auf der Baumgartner Höhe gestalten kann, sofern man keine Zweirichtungswagen anschafft. Alles in allem...ein Projekt für die nächste oder übernächste Wiener Stadtregierung, wenn überhaupt.

Öffi Freund

  • Guest
Linie T und 48
« Reply #4 on: December 10, 2012, 01:26:12 PM »
Quote from: 'Dan','index.php?page=Thread&postID=273563#post273563'
Zudem müsste man sich überlegen, wie man die Endstelle auf der Baumgartner Höhe gestalten kann, sofern man keine Zweirichtungswagen anschafft. Alles in allem...ein Projekt für die nächste oder übernächste Wiener Stadtregierung, wenn überhaupt.
Ich habe vor nicht allzu langer Zeit vorgeschlagen, die Linie 46 vom Joachimsthalerplatz über die ehemalige Strecke der Linie 47 zur Baumgartner Höhe zu verlängern, allerdings mit dem Zusatz, dass dies nur Sinn machen würde, wenn die Steinhofgründe tatsächlich in ein Wohngebiet umgewandelt werden (was ziemlich wahrscheinlich der Fall sein wird denn wann hat die Wiener Stadtregierung schon einmal bei ihren Projekten zurück gerudert?). Das hätte 2 Vorteile: Erstens eine effiziente Verbindung zur U3 und zur S45, zweitens wären die Leute nicht mehr auf den ständig mit Verspätungen kämpfenden 48A angewiesen. Was die Endstelle betrifft: Auf der Grünfläche bei der Raimannstraße wäre Platz genug für eine Schleife. Man müsste nur, da das Gelände abschüssig ist, ein ebenes Plateau mit entsprechenden Böschungen und/oder Stützmauern herstellen, was keine großartigen Schwierigkeiten schafft. Was den Ersatz der Autobuslinie 48A durch eine Straßenbahn 48 betrifft, so erscheint mir das im Moment eher schwer durchführbar. Außerhalb des Gürtels bietet sich die breite Gablenzgasse an, aber in der Burggasse wird es eher haarig. Auch wenn man die Fahrtrichtungen auf Burggasse und Neustiftgasse aufteilt wird es schwierig. Zwar gibt es dort jeweils eine Busspur, aber nachdem undisziplinierte Autofahrer oft die vorgesehenen Ladezonen verstellen bleibt Lieferfahrzeugen oft keine andere Wahl als die Busspur für die Ladetätigkeit zu missbrauchen. Der 48A kann ausweichen, eine Straßenbahn nicht. Wenn man schon eine Linie 48 auferstehen lassen will, fände ich es realistischer, dieselbe von der Gablenzgasse zum Urban-Loritz-Platz und ab da über die Linie 49 zum Ring zu führen.