Author Topic: Vorschläge für neue Linien bzw. Linienverlängerungen  (Read 186 times)

W.123.456

  • Guest
Vorschläge für neue Linien bzw. Linienverlängerungen
« on: December 29, 2012, 06:04:05 PM »
Hier ein paar Vorschläge für die Straßenbahn
   
   H   Hernals :sbahn: -Praterstern :sbahn: :ubahn: [Hernals-43-R-70-2-79] Zu Bauen wäre eine Schleife in Hernals sowie eine Gleisverbindung in der Weiskirchnerstraße.
 Die Linie würde die Linie 43 verstärken und eine U-Bahn auf der Strecke unnötig machen.
   O   Verlegung über Weiskirchnerstraße-R-K-21-Praterstern :sbahn: :ubahn:
 Die oft geforderte nördliche Verbindung zum Praterstern (bis 2008: 21) wäre wieder befahren.
   T   Schottenring :ubahn: -St. Marx :sbahn:
   Dazu Umbenennung 2 in J sowie 1 in N, um das alte System fortzusetzen (Ringlinien: D,(E)H,J,N,O,T)
 (Wieder)Einführung der Linien 8,13,15,27,48,57 und Verlängerung der Linien N (jetzt 1) nach Süden und 18 bis Stadion wie allgemein bekannt ;) .
   52,   Verlängerung von Westbahnhof :sbahn: :ubahn: bis zum Ring
   58 Wegen Überlastung der Linie U3
   66,   Sofortiger Baustop der Linie U1 Süd, Beibehaltung Linie 67, Bau Linie 68 über Laaer Berg-Straße, Aufteilung der Linie 67 in 66 sowie 67
   67,   Verlängerung der drei Linien bis Hauptbahnhof, zur HVZ auch bis zum Ring über 69 oder 4-71
   68   Dadurch bräuchte man keine Linie U2 Süd
Was haltet Ihr davon?

sebabua

  • Guest
Vorschläge für neue Linien bzw. Linienverlängerungen
« Reply #1 on: December 29, 2012, 09:40:17 PM »
Ich würde nicht wieder Buchstabenlinien einführen. Die Wiener Linien sind doch bestrebt das System zu vereinfachen. Das alte Linienschema wird von den WL sowieso dezent ignoriert.

271

  • Guest
Vorschläge für neue Linien bzw. Linienverlängerungen
« Reply #2 on: December 29, 2012, 10:10:38 PM »
Bei aller Liebe zur Straßenbahn, aber sofortiger Baustopp der U1-Süd? Ich weiß nicht in wie fern du dich mit dem Bauwesen auseinandersetzt, aber wenn erstmal ein Bau gegonnen wird stecken schon Jahre lange Vorbereitungs- und Plaungsphasen inkl Invesitionen in Millionenhöhe in dem Projekt. Man kann nicht einfach sagen (noch dazu da die gesamte Favoritenstraße und Verteilerkreis umgegraben ist) sofortiger Baustopp und wieder Aufbau der Straßenbahn wie alles war! Was wird die Bevölkerung davon halten und was soll der Sinn hinter dieser Aktion sein? Ein bisschen mehr realistisches und umsichtiges Gespür würde deinen Beiträgen gut tun... :daumenrunter:

Schienenchaos

  • Guest
Vorschläge für neue Linien bzw. Linienverlängerungen
« Reply #3 on: December 29, 2012, 10:42:47 PM »
Prinzipiell halte ich es für erfreulich, dass es in letzter Zeit einige (neue) User gibt, die sich Gedanken über Verbesserungen im Wiener Verkehrsnetz machen, aber wie heist es so schön:
Tempora mutantur, nos et mutamur in illis.
Es ist wohl nicht sinnvoll, mehr oder weniger durchdacht, alte Linien nur aus Nostalgie wieder aufs Tapet zu bringen. Sicherlich sind einige historische Linien heute in anderen Formen so stark frequentiert, dass sich ein erneute Umstellung lohnt (Einen 13er, einen 48er etc. halte ich für sehr notwendig), aber der Vorschlag der Umbenennung einer stark ausgelasteten Linie aus einer Laune heraus macht es Außenstehenden schwer, zwischen diesen Nichtigkeiten und wirklich wichtigen Vorschlägen zu differenzieren. Wie soll man so ernst genommen werden können?
Die meisten großen Brocken, die Du ansprichst, haben einen eigenen Thread in dem die Themen seperiert betrachtet werden können. Die U1süd wird wohl oder übel kommen, daran wird man kaum etwas ändern können, die U2süd dafür wahrscheinlich nicht.
Die U5 ist sowieso ein eigenes Kapitel, das auch schon von vorn, hinten, oben und unten beleuchtet wurde. Deine Linie H klingt recht interessant, wenn aber der Hauptzweck die Entlastung des 43ers sein soll, ist eine Durchgangslinie dennoch am schlechtetsten geeignet. Ich darf auch den Nutzen einer Gleisschleife in Hernals bei der Vorortelinie in Frage stellen, denn bei der Güpferlingstraße besteht ohnehin die Möglichkeit zu wenden.
Der Straßenbahn in der Mariahlifer Straße kann ich den Reiz nicht wirklich absprechen. Die U3 ist dort zur Nahversorgung völlig ungeeignet, der 2A sowieso. Am Radius 57 kann ich mir nicht vorstellen, dass sich eine Umstellung auszahlen würde. Die Gumpendorfer Straße ist schmal, der Bus nicht extrem überbelastet. Man kann Renaissance also sehr breit interpretieren.

Und nachdem sich hier jeder eine Straßenbahn oder U-Bahnlinie von der Tante Mizzi vor die eigene Haustüre wünscht: Der 35A war mit knapp über 5,3 Mio Fahrgästen im Jahr 2010 die 9. stärkste Autobuslinie Wien. In Linz hat man die Verlängerung der Straßenbahnlinie 3 nach Doblerholz wegen einer Fahrgastprognose von etwas mehr als 1 Mio gebaut. Nur als Relation. Zur weiteren Lektüre darf ich den folgenden Thread im Tramwayforum enpfehlen: Link

Alex

  • Guest
Vorschläge für neue Linien bzw. Linienverlängerungen
« Reply #4 on: December 30, 2012, 11:29:14 AM »
Ich würde mehrere und neue Straßenbahnprojekte in Wien durchaus begrüßen, aber dazu sollte man schon eher in die Zukunft und nicht in die Vergangenheit blicken.
Sinn machen neue Projekte sicher in Gegenden, wo heute schon Buslinien an ihre Kapazität stoßen, neben besagtem 13er fallen mir dazu noch einige Gelenkbus-Linien ein, wie beispielsweise der 48A oder 10A, sowie einige Stadtentwicklungsgegenden im Süden und Nordosten der Stadt, wo halt einige neue Wohnungen entstehen.
Tokiostraße ist mittlerweile erschlossen, Hirschstetten wird 2013 erschlossen, dann gibt es noch einige Querverbindungen, wie beispielsweise die Leopoldauer Straße oder aber die Breitenleer Straße, die sich auf längere Sicht sicher eine Straßenbahn verdienen würden bzw. eine bald notwendige Verlängerung des 25ers nach Eßling oder Groß-Enzersdorf.

Öffi Freund

  • Guest
Vorschläge für neue Linien bzw. Linienverlängerungen
« Reply #5 on: December 30, 2012, 11:58:35 AM »
Quote from: 'Schienenchaos','index.php?page=Thread&postID=274851#post274851'
Radius 57 kann ich mir nicht vorstellen, dass sich eine Umstellung auszahlen würde.
Da gebe ich dir völlig recht. Der 57er war schon als Straßenbahn eher schwach ausgelastet (bin als Kind dort öfters gefahren). Deshalb wurden dort in der Vorkriegszeit auch immer gerne Tests mit verschiedenen Solotriebwagen im Liniendienst abgehalten. Zur Zeit als noch die Linien 52, 58 und 59 in der Mariahilfer Straße fuhren, war der 57A überhaupt ziemlich blutarm was die Fahrgastanzahl betraf. Erst nach Einstellung dieser Linien hat er wieder verstärkt Zustrom zu verzeichnen (offenbar weichen Leute für die die U3 nicht optimal für die Verteilung ist, auf diese Linie aus). Es ist mir schon öfters passiert, dass der 57A zwischen Amerlingstraße und Gürtel bummvoll war und das war nicht zur HVZ, sondern um die Mittagszeit. Zwischen Ring und Amerlingstraße habe ich das kaum erlebt und schon gar nicht zwischen Gürtel und Schwendermarkt. Eine Straßenbahn über den Gesamtradius halte ich daher für unnötig. Was die immer wieder geforderte Wiedereinführung der Straßenbahn auf der inneren Mariahilfer Straße betrifft, so habe ich schon öfters gepostet, dass das zwar nützlich wäre, aber aus verkehrspolitischen Gründen ins Land der Träume zu verweisen ist.

danielb

  • Guest
Vorschläge für neue Linien bzw. Linienverlängerungen
« Reply #6 on: December 30, 2012, 08:36:50 PM »
Quote from: 'Schienenchaos',index.php?page=Thread&postID=274851#post274851
Die U1süd wird wohl oder übel kommen, daran wird man kaum etwas ändern können, die U2süd dafür wahrscheinlich nicht.
Mich würde interessieren, wieso die U2 Süd in so weite Ferne gerückt ist. Was (außer der Krise) hat sich so verändert, dass der Ausbau nach Süden nicht kommen sollte?

Rizzi84

  • Guest
Vorschläge für neue Linien bzw. Linienverlängerungen
« Reply #7 on: December 30, 2012, 09:33:55 PM »
Einstellung der Linie 58 und Verlängerung der Linien 10 (nach Unter St. Veit) und 60 (Westbahnhof).

darkweasel

  • Guest
Vorschläge für neue Linien bzw. Linienverlängerungen
« Reply #8 on: December 30, 2012, 09:57:05 PM »
Quote from: 'danielb',index.php?page=Thread&postID=274883#post274883
Quote from: 'Schienenchaos',index.php?page=Thread&postID=274851#post274851
Die U1süd wird wohl oder übel kommen, daran wird man kaum etwas ändern können, die U2süd dafür wahrscheinlich nicht.
Mich würde interessieren, wieso die U2 Süd in so weite Ferne gerückt ist. Was (außer der Krise) hat sich so verändert, dass der Ausbau nach Süden nicht kommen sollte?
Vielleicht ja ein Einsehen bezüglich der Sinnhaftigkeit? Politiker und Beamte dürfen zwar nichts annehmen, schon gar nicht Vernunft, aber manchmal soll das ja doch vorkommen ... 8-)

Ansonsten ist dieser Thread aber irgendwie doch ein Spiegelbild des Bereichs "Zukünftiges" - die Diskussionen wären interessanter und seriöser, wenn sich die Vorschlagenden etwas mehr Gedanken auch über Details, Sinnhaftigkeit und Auswirkungen machen würden, anstatt nur stichpunktartig aufzuzählen, was gemacht werden sollte. Zum Vorschlag des Baustopps der U1-Süd siehe den Beitrag von 271.

Linie 255

  • Guest
Vorschläge für neue Linien bzw. Linienverlängerungen
« Reply #9 on: December 30, 2012, 11:36:27 PM »
Quote
Mich würde interessieren, wieso die U2 Süd in so weite Ferne gerückt
ist. Was (außer der Krise) hat sich so verändert, dass der Ausbau nach
Süden nicht kommen sollte?
Der eigentlich Hauptziel der Verlängerung der U2 nach Süden war die anschließung des Hauptbahnhofes die jetzt kaum möglich ist weil der Hauptbahnhof ja zum 1/3 fertig ist.

Ferry

  • Guest
RE: Vorschläge für neue Linien bzw. Linienverlängerungen
« Reply #10 on: December 31, 2012, 09:57:12 AM »
Quote from: 'W.123.456',index.php?page=Thread&postID=274834#post274834
Was haltet Ihr davon?
Ich schlage vor, den 49er bis St. Pölten und die WLB bis Wiener Neustadt zu verlängern. Was haltet ihr davon? *)

*) Diese "Vorschläge" sind genauso sinnvoll wie die von User "W.123.456", von dem ich immer stärker den Verdacht habe, dass es sich um eine Neuauflage von "1er" handelt. Müßig, auf diese "Vorschläge" überhaupt einzugehen. Wie sagte schon der Qualtinger seinerzeit: Net amal ignorieren...

Öffi Freund

  • Guest
Vorschläge für neue Linien bzw. Linienverlängerungen
« Reply #11 on: December 31, 2012, 11:51:54 AM »
Quote from: 'Linie 255','index.php?page=Thread&postID=274891#post274891'
Der eigentlich Hauptziel der Verlängerung der U2 nach Süden war die anschließung des Hauptbahnhofes
Das ist schlichtweg falsch. Die U2 sollte über "Eurogate" hinter das Arsenal und von dort zur Gudrunstraße führen. Dazu gab es hier im Forum schon einige Diskussionen eben weil der Hauptbahnhof nicht berührt worden wäre und es gab auch entsprechende Unterlagen über den geplanten Verlauf. Du musst nur diese Beiträge lesen! Gruß Öffi Freund ;)

Webmaster

  • Administrator
  • *****
  • Posts: 0
    • View Profile
Vorschläge für neue Linien bzw. Linienverlängerungen
« Reply #12 on: December 31, 2012, 03:26:51 PM »
5 Beiträge verschoben:

Wünsche - Anregungen - Beschwerden


Bei der Konvertierung dieses Beitrags aus dem alten fpdwl-Forum sind folgende Probleme aufgetreten:
  • Links auf die alte fpdwl.at Seite funktionieren nicht mehr.

ziptul

  • Guest
RE: Vorschläge für neue Linien bzw. Linienverlängerungen
« Reply #13 on: January 06, 2013, 12:27:26 PM »
Quote from: 'W.123.456',index.php?page=Thread&postID=274834#post274834
Hier ein paar Vorschläge für die Straßenbahn
   
   H   Hernals :sbahn: -Praterstern :sbahn: :ubahn: [Hernals-43-R-70-2-79] Zu Bauen wäre eine Schleife in Hernals sowie eine Gleisverbindung in der Weiskirchnerstraße.
 Die Linie würde die Linie 43 verstärken und eine U-Bahn auf der Strecke unnötig machen.
   O   Verlegung über Weiskirchnerstraße-R-K-21-Praterstern :sbahn: :ubahn:
 Die oft geforderte nördliche Verbindung zum Praterstern (bis 2008: 21) wäre wieder befahren.
   T   Schottenring :ubahn: -St. Marx :sbahn:
   Dazu Umbenennung 2 in J sowie 1 in N, um das alte System fortzusetzen (Ringlinien: D,(E)H,J,N,O,T)
 (Wieder)Einführung der Linien 8,13,15,27,48,57 und Verlängerung der Linien N (jetzt 1) nach Süden und 18 bis Stadion wie allgemein bekannt ;) .
   52,   Verlängerung von Westbahnhof :sbahn: :ubahn: bis zum Ring
   58 Wegen Überlastung der Linie U3
   66,   Sofortiger Baustop der Linie U1 Süd, Beibehaltung Linie 67, Bau Linie 68 über Laaer Berg-Straße, Aufteilung der Linie 67 in 66 sowie 67
   67,   Verlängerung der drei Linien bis Hauptbahnhof, zur HVZ auch bis zum Ring über 69 oder 4-71
   68   Dadurch bräuchte man keine Linie U2 Süd
Was haltet Ihr davon?
Das interessiert jetzt zwar niemanden, aber ich schreib es trotzdem: Ich verstehe gut die Hälfte des Postings einfach nicht!
Die Streckennummerierung ist meiner Meinung nach kein Allgemeinwissen, das man voraussetzen könnte, und Linienbezeichnungen aus den 70ern und 80ern wird wahrscheinlich auch nicht jeder kennen.