Author Topic: Ehemaliger Cargosprinter in Floridsdorf Frachtenbahnhof  (Read 41 times)

SchienenWolf

  • Guest
Ehemaliger Cargosprinter in Floridsdorf Frachtenbahnhof
« on: June 29, 2013, 03:33:44 PM »
In den 1990er-Jahren stellte die Deutsche Bahn ein neuartiges Güterverkehrskonzept vor: den Cargosprinter.
Dieser war von Konzept her ein Gütertriebwagen für den Containertransport, und bestand ursprünglich aus 2Triebköpfen und dazwischengereihten Containertragwagen.
Vorgesehen war folgendes Konzept:der Zug fährt direkt zu einen Bahnkunden, wird dort be/entladen, und fährt dann direkt zum nächsten Bahnkunden, wo sich das Prozedere wiederholt.
Das ganze Konzept war quasi analog den Straßengüterverkehr aufgebaut (der LKW fährt ja auch direkt), die beim Bahngüterverkehr sonst üblichen Vorgänge wie Wagen Beistellung und Abholung, Verschub, etc. sollten so gespart werden, und der Güterverkehr auf der Schiene insgesamt konkurrenzfähiger (zum Straßengüterverkehr) werden.
Leider konnte sich dieses inovative und ambitionierte Projekt nie durchsetzen, die Cargosprinter standen die meiste Zeit unbenützt herum, Anfang der 2000er Jahre wurden die Züge dann von der DB ausgeschieden.
Einige Züge kauften die ÖBB, um sie als Bahndienst- bzw. Bauzüge zu nutzen.
Ein als Unkraut-Vernichtungszug umgerüsteter Cargosprinter steht seit gestern in Floridsdorf Frachtenbahnhof.

Gleich hinter den Eingang bei der Angererstraße steht der ehem. Cargosprinter.
Der Zug besteht aus 2 Triebköpfen, einen ehemaligen Containerzwischenwagen(der trägt zusammen mit den Triebköpfen die Chemikalienbehälter), und 2 Mannschaftswagen-ehemalige "Halbklassen"(also BD´s).

Der silberne Vorbau an der Fahrerkabine ist eine ÖBB-Modifikation.
Die ursprüngliche Farbe (bei der DB) war glaube ich Rot(für die Fahrerkabine), Schwarz für Fahrgestell und Rahmen(also ähnlich den DB-Loks).

interressant auch diese Anschrift:

Die Umbauten waren scheinbar sehr umfangreich, der Zug hat neue Knittelfelder Fabrikschilder

ursprünglich wurden diese Züge meines Wissens von Windhoff gebaut.
Jedenfalls kein alltäglicher Gast in Floridsdorf.

Bei der Konvertierung dieses Beitrags aus dem alten fpdwl-Forum sind folgende Probleme aufgetreten:
  • Links auf die alte fpdwl.at Seite funktionieren nicht mehr.

Automatisch aus dem fpdwl-Forum übernommene Attachments:





29er

  • Guest
Ehemaliger Cargosprinter in Floridsdorf Frachtenbahnhof
« Reply #1 on: June 29, 2013, 03:44:18 PM »
Quote
Der Zug besteht aus 2 Triebköpfen, einen ehemaligen Containerzwischenwagen(der trägt zusammen mit den Triebköpfen die Chemikalienbehälter), und 2 Mannschaftswagen-ehemalige "Halbklassen"(also BD´s).
Nur einer ist ein BDmsz. Der andere ist ein Post-mz.

Weitere Informationen über den Aufwuchsbekämpfungszug gibt es im angehängten PDF:

Automatisch aus dem fpdwl-Forum übernommene Attachments:
http://archiv.fpdwl.at/fotos/old_attachments/attachment.php?migrated=true&id=11793

Der Einbügler

  • Guest
Ehemaliger Cargosprinter in Floridsdorf Frachtenbahnhof
« Reply #2 on: July 01, 2013, 04:15:18 PM »
Hihi- über dieses, damals hochinnovative CargoSprinter-Konzept hat eine Freundin von mir vor Jahren ihre Diplomarbeit (Speditionskauffrau) geschrieben. Neulich hat sie mich gefragt was aus dem Ding wurde... :D

vodi

  • Guest
Ehemaliger Cargosprinter in Floridsdorf Frachtenbahnhof
« Reply #3 on: July 02, 2013, 09:28:13 AM »
Danke für die Info, ich habe mich vorige Woche gewundert, als das Ding durch den Bahnhof Praterstern gefahren ist!