Author Topic: 2014-01-07 | Änderungen im Donaustädter Busnetz  (Read 509 times)

5er-Franzi

  • Guest
2014-01-07 | Änderungen im Donaustädter Busnetz
« Reply #105 on: January 25, 2014, 10:12:26 AM »
Quote from: 'Philemon08',index.php?page=Thread&postID=296735#post296735
Beim 22A sind es vielleicht auch die Fahrzeiten, aber bei anderen Linien gibt es auch einen anderen Grund:

Früher war ein Lenker bei Dr. Richard Wochen oder Monatelang auf derselben Linie. Gleichzeitig hatte er den ganzen Tag einen Bus. D.h. wenn der Lenker in die Pause ging, wurde der Bus auch ausgetauscht.

Jetzt wurde das System der WiLi übernommen, sodass ein Lenker fast jeden Tag auf einer anderen Linie fährt. Dadurch kennt er die Strecke nicht so gut, und weiß nicht wie er Verspätung abbauen soll. Dazu kommt, dass wenn der Lenker in die Pause geht, wird der Bus nicht gewechselt, sondern dem nächsten übergeben. Dadurch wird die Verspätung auch gleich übergeben und wenn die sich auf über 10 Minuten anhäuft, fällt die Fahr gleich mal ganz aus.
Also bei Gschwindl ist das nicht so. Da gibt es für fast jede Linie "Stammfahrer", nur 37A/80A und 92A/B sind eine "Gruppe".

Busfreund

  • Guest
2014-01-07 | Änderungen im Donaustädter Busnetz
« Reply #106 on: January 25, 2014, 10:33:54 AM »
Auch bei Postbus gibt's vorwiegend Stammfahrer und eben ein paar Springer die alles fahren können.

lol515

  • Guest
2014-01-07 | Änderungen im Donaustädter Busnetz
« Reply #107 on: January 25, 2014, 11:10:06 AM »
Quote from: '5er-Franzi','index.php?page=Thread&postID=296739#post296739'
Quote from: 'Philemon08',index.php?page=Thread&postID=296735#post296735
Beim 22A sind es vielleicht auch die Fahrzeiten, aber bei anderen Linien gibt es auch einen anderen Grund:

Früher war ein Lenker bei Dr. Richard Wochen oder Monatelang auf derselben Linie. Gleichzeitig hatte er den ganzen Tag einen Bus. D.h. wenn der Lenker in die Pause ging, wurde der Bus auch ausgetauscht.

Jetzt wurde das System der WiLi übernommen, sodass ein Lenker fast jeden Tag auf einer anderen Linie fährt. Dadurch kennt er die Strecke nicht so gut, und weiß nicht wie er Verspätung abbauen soll. Dazu kommt, dass wenn der Lenker in die Pause geht, wird der Bus nicht gewechselt, sondern dem nächsten übergeben. Dadurch wird die Verspätung auch gleich übergeben und wenn die sich auf über 10 Minuten anhäuft, fällt die Fahr gleich mal ganz aus.
Also bei Gschwindl ist das nicht so. Da gibt es für fast jede Linie "Stammfahrer", nur 37A/80A und 92A/B sind eine "Gruppe".
Jup! Am 22A fahren eigentlich immer die selben!

Seit 7.1. kommt der 22A sehr selten zu spät und das obwohl die Fahrpläne nie geändert wurden. Und außerdem ist durch die Verlegung des 95B und der Zusatzkurz des 98A das Problem am Contiweg gelöst. Mittlerweile gibt es kaum noch Probleme mehr. Also ich weiß ja nicht wie das ging aber der 22A kam letzte Woche maximal 5 Minuten zu spät!

Philemon08

  • Guest
2014-01-07 | Änderungen im Donaustädter Busnetz
« Reply #108 on: January 25, 2014, 02:07:06 PM »
Dann betrifft das nur noch den 93A. Da wurde nämlich nix gemacht. Also gibt es bis heute Busausfälle, bzw. gorße Verspätungen, die es vor Oktober nicht gab.

lol515

  • Guest
2014-01-07 | Änderungen im Donaustädter Busnetz
« Reply #109 on: January 25, 2014, 02:14:45 PM »
Ich habe gehört (keine wirkliche Quelle) das die Busse die jetzt am 95B fahren eigentlich 93A Busse sind! Vielleicht deswegen?

Philemon08

  • Guest
2014-01-07 | Änderungen im Donaustädter Busnetz
« Reply #110 on: January 25, 2014, 02:17:07 PM »
Also was richtig ist: Richard betreibt sowohl 93A, als auch 95A und B. Allerdings glaube ich nicht, dass Busse an einem Tag auf beiden Linien fahren, da in der Stoßzeit, wo der 95B in Betrieb ist, auch mehr Busse am 93A im Einsatz sind.