Author Topic: Verbesserung des Verkehrsnetzes in der Donaustadt  (Read 1662 times)

DerLeser

  • Guest
Verbesserung des Verkehrsnetzes in der Donaustadt
« Reply #15 on: October 17, 2014, 07:18:02 AM »
Quote from: 'florisans',index.php?page=Thread&postID=315488#post315488
Der 96A sollte abgeschafft werden, weil fast keiner dort fährt und damit deren Busse auf anderen Linien, wo die Nachfrage höher ist eingesetzt werden können. Den 22A auf Gelenksbusse umzustellen sollte teilweise möglich sein, Geschwindl hat ja einige
Citaro G.
Aber die Gelenker werden ab November für den 68A/68B benötigt. Dann gibt es nur einen Ersatzbus. Also die Umstellung wäre nur von kurzer Dauer.

U-Bahn p

  • Guest
Verbesserung des Verkehrsnetzes in der Donaustadt
« Reply #16 on: February 11, 2015, 11:29:25 AM »
Einiges von dem was du da vorschlägst, klingt gar nicht so schlecht, sowie:

U2 bis Haußfeldstraße statt Aspernstraße bis fertigstellungen der ÖBB Station Aspern Nord. Spätestens dann sollten meiner Meinung nach alle Züge bis zur Seestadt fahren
93A Kurzführung bis Schillwasserweg statt Donaustadtbrücke
96A einstellen

Was mir aber nicht so gut gefällt ist, z.b.

26A teilung: ich finde es besser wenn man den 26A nur noch KagranU-Aspern,Zachgasse Fahren lässt und dafür die Straßenbahn 25 von der Obersdorfstraße bis großenzersdorf über die 26A route verlängert
92A: so belassen wie er ist

was deine anderen vorschläge angeht, hab ich mich noch zuwenig damit auseinander gesetzt als das ich jetzt schon was darüber sagen könnte

ich fände es gut wenn man den 86A von StadlauU,S bis zum schillwasserweg verlängern würde, nachdem die ÖBB sich die frechheit erlaubt hat die station Lobau dicht zu machen

ein weiterer vorschlag wäre die Lineinführung des 26A und des 25 ab der Station Donaustadtstraße zu ändern

was meint ihr dazu?

U-Bahn p

  • Guest
Verbesserung des Verkehrsnetzes in der Donaustadt
« Reply #17 on: February 17, 2015, 12:52:49 PM »
Ich finde zudem das man die Kurzführung am 92A bis zur Hardeggasse ausdehnen sollte, den es gibt genug Menschen die zwischen der Hardeggasse und Kaisermühlen unterwegs sind, besonders in der Früh

15er Steyr

  • Guest
Verbesserung des Verkehrsnetzes in der Donaustadt
« Reply #18 on: February 17, 2015, 01:33:58 PM »
Quote from: 'U-Bahn p',index.php?page=Thread&postID=321856#post321856
Ich finde zudem das man die Kurzführung am 92A bis zur Hardeggasse ausdehnen sollte, den es gibt genug Menschen die zwischen der Hardeggasse und Kaisermühlen unterwegs sind, besonders in der Früh
Da bräuchte man aber ein paar Busse mehr. Zur Schul-HVZ gibts doch außerdem sogar ein 5min Intervall Richtung Kaisermühlen.

U-Bahn p

  • Guest
Verbesserung des Verkehrsnetzes in der Donaustadt
« Reply #19 on: February 17, 2015, 06:32:51 PM »
Quote from: '15er Steyr',index.php?page=Thread&postID=321858#post321858
Quote from: 'U-Bahn p',index.php?page=Thread&postID=321856#post321856
Ich finde zudem das man die Kurzführung am 92A bis zur Hardeggasse ausdehnen sollte, den es gibt genug Menschen die zwischen der Hardeggasse und Kaisermühlen unterwegs sind, besonders in der Früh
Da bräuchte man aber ein paar Busse mehr. Zur Schul-HVZ gibts doch außerdem sogar ein 5min Intervall Richtung Kaisermühlen.

Ja braucht man, aber nur in der HVZ wenn jetzt ein 5min Takt zwischen Kaisermühlen und Donaustadtbrücke besteht, sonst nicht. Aber ich nehme an das sie da nicht mehr als 2 Busse brauchen werden

U-Bahn p

  • Guest
Verbesserung des Verkehrsnetzes in der Donaustadt
« Reply #20 on: April 25, 2016, 08:28:13 AM »
Was haltet ihr vom Vorschlag:
  • neue Linie 27 Kagran bis Groß-Enzersdorf
  • 26A nur noch bis Aspern, Zachgasse
  • 84A Betriebszeiten und Intervall an U2 Aspernstraße-Seestadt Abschnitt anpassen
  • 86A So & Feiertag von Stadlau U,S zum Schillwasserweg verlängern und Betriebszeit in dem Aschnitt an ÖBB Züge anpassen
  • 87A Mo-Sa von Stadlau U,S zum Schillwasserweg verlängern und Betriebszeit in dem Abschnitt an ÖBB Züge anpassen
  • 88A bis Groß-Enzersdorf verlängern und an U2 anpassen
  • 92A Kurzführung bis zur Hardeggasse U verlängern
  • 93A Kurzführung bis zum Schillwasserweg verlängern
  • 96A auflassen

Bus

  • Guest
Verbesserung des Verkehrsnetzes in der Donaustadt
« Reply #21 on: April 25, 2016, 09:49:23 AM »
:daumenrunter:

Dungeon

  • Guest
Verbesserung des Verkehrsnetzes in der Donaustadt
« Reply #22 on: April 25, 2016, 10:35:50 AM »
Danke für diese ausführliche und mit wichtigen Argumenten unterlegte Kritik.

Nein im Ernst... Magst das nicht etwas genauer ausführen?

Nr.8930

  • Guest
Verbesserung des Verkehrsnetzes in der Donaustadt
« Reply #23 on: April 25, 2016, 12:32:29 PM »
Was is so besonderes am Schillwasserweg, dass man dort 3(!) Linien hinverlängern soll ?? Der 96A fährt dort schon und ist so gut wie leer unterwegs.

Bus

  • Guest
Verbesserung des Verkehrsnetzes in der Donaustadt
« Reply #24 on: April 25, 2016, 12:43:46 PM »
Ich halte nichts vom Stricherlziehn auf Wienplänen, ohne Fahrgaststromanalyse. Eine Umstellung von stark frequentierten Linien auf Straßenbahn ist zwar wünschenswert, aber traut sich niemand von den oberen.

U-Bahn p

  • Guest
Verbesserung des Verkehrsnetzes in der Donaustadt
« Reply #25 on: April 25, 2016, 12:50:37 PM »
Quote from: 'Nr.8930',index.php?page=Thread&postID=337330#post337330
Was is so besonderes am Schillwasserweg, dass man dort 3(!) Linien hinverlängern soll ?? Der 96A fährt dort schon und ist so gut wie leer unterwegs.
1. Es sind nur 2 Linien da ja eine nur Mo-Fr und die andere nur So & Feiertags fährt.
2. Der 93A kann von der Donaustadtbrücke nur bis Schilwasserweg oder gar nicht verlängert werden, da er dazwischen nirgends umdrehen könnte und es gibt genug Leute die Kanalstraße oder Schilfweg aussteigen bzw. Einsteigen das eine Verlängerung gerechtfertigt wäre.
3. Der 96A sollte wenn das so kommt abgeschafft werden, da er dann noch weniger gebraucht wird als jetzt.
4. Der 96A fährt nur fast oder leer durch die Gegend, weil er wohin fährt, wo fast keiner hin muss und weil er ein sehr schlechtes Intervall hat und 93A/96A fast immer gleichzeitig kommen und somit die Leute in den ersten der beiden einsteigen und somit der zweite fast immer nur durchfährt, besonders wenn der 96A der zweite ist.
5. Das ganze sollte auch als Ersatz für die Aufgelassene S-Bahn Station Lobau dienen, welche die ÖBB aus mir bis heute unerklärlichen Gründen geschlossen und jetzt sogar abreißen lässt.

U-Bahn p

  • Guest
Verbesserung des Verkehrsnetzes in der Donaustadt
« Reply #26 on: April 25, 2016, 12:54:15 PM »
Quote from: 'Bus',index.php?page=Thread&postID=337331#post337331
Ich halte nichts vom Stricherlziehn auf Wienplänen, ohne Fahrgaststromanalyse. Eine Umstellung von stark frequentierten Linien auf Straßenbahn ist zwar wünschenswert, aber traut sich niemand von den oberen.
Ich kenne all diese Linien sehr gut und habe diese Änderungen aufgrund von sehr oftem benutzen der Linien aufgestellt und bin mir sicher das der Öffi Anteil in den von mir Verbesserten Gebieten um 2-4% steigen wird, da bin ich mir sicher

Schienenfreak

  • Guest
Verbesserung des Verkehrsnetzes in der Donaustadt
« Reply #27 on: April 25, 2016, 03:41:25 PM »
Zu einigen der Vorschläge:
27er: überfällig denn Straßenbahn vor Bus!
Linien zum Schillwasserweg: nötig, weil Ersatz für Station Lobau benötigt wird.

U-Bahn p

  • Guest
Verbesserung des Verkehrsnetzes in der Donaustadt
« Reply #28 on: April 25, 2016, 04:01:04 PM »
Quote from: 'Schienenfreak',index.php?page=Thread&postID=337340#post337340
Zu einigen der Vorschläge:
27er: überfällig denn Straßenbahn vor Bus!
Linien zum Schillwasserweg: nötig, weil Ersatz für Station Lobau benötigt wird.
Endlich einer der Versteht was ich meine.

Und ich kenne die Situation am 26A zwischen Aspernstraße und Groß-Enzersdorf sehr sehr gut, da ich erstens am Siegesplatz wohne und zweitens ein Freund von mir in Groß-Enzersdorf denn ich sehr oft besuche und es kommt mittlerweile immer öfter, besonders in der HVZ, vor das der Bus von der Aspernstraße bis nach Groß-Enzersdorf komplett ausgelastet ist. Einmal war es sogar so schlimm, das bis Groß-Enzersdorf so viele Leute im Bus waren, das alle Sitzplätze belegt waren und sogar noch etliche Leute stehen mussten. Und das war vor 6 Monaten. Bin also voll dafür das endlich eine Bim dahin kommt.

Wenn es aber irgendwie möglich wäre, dann sollte die Bim nicht mehr Donauzentrum-Kagraner Brücke-Donaustadtstraße fahren, sondern Donauzentrum-Häußlergasse-Donaustadtstraße und der Bus dafür über Kagraner Brücke. Den wenn man sich die ganzen Hochhäußer auf der Donaustadtstraße anschaut dann braucht man die Bim dort nötiger als auf der Erzherzog-Karl-Straße.

Und um das Gebiet um die S-Bahn Station Lobau optimal zu erschließen, kann man die Linein 86A/87A über den Franz-Pletersky-Weg und den Krokusweg zum Schillwasserweg führen, somit würden die ganzen neu errichteten Häuser dort hinten und alle die am Franz-Pletersky-Weg wohnen nicht mehr so ewig lange zur nächsten Busstation gehen müssen.

umweltretter

  • Guest
Verbesserung des Verkehrsnetzes in der Donaustadt
« Reply #29 on: April 25, 2016, 04:13:55 PM »
Quote from: 'U-Bahn p','index.php?page=Thread&postID=337323#post337323'
Was haltet ihr vom Vorschlag:
Die 88A- und 93A-Verlängerungen halte ich nicht für nötig, aber ansonsten:  :daumenhoch:  !
Anstatt dem 87A würde ich aber lieber täglich den 86A (inkl. ASTAX 86A) zum Schillwasserweg verlängern.