Author Topic: [W] Die Öffis fahren ins Minus  (Read 46 times)

sheldor

  • Guest
[W] Die Öffis fahren ins Minus
« on: February 17, 2014, 11:00:40 AM »
Wiener Linien haben 6,5 Millionen weniger Fahrgäste als im Jahr zuvor.

Erstmals seit 2003 fahren die Wiener Linien wieder ein Minus bei den Fahrgastzahlen ein. Das zeigt die Statistik der offiziellen Jahresbilanz, die dem KURIER vorliegt.

Auch wenn das Minus umgerechnet nur 0,7 Prozent beträgt – für die rot-grüne Stadtregierung, die es sich klar zum Ziel gesetzt hat, den Öffianteil zu steigern, ist das ein herber Rückschlag.
Konnten die Wiener Linien in den vergangenen Jahren Zuwachszahlen vonmehr als 30 Millionen Fahrgästen vermelden, ist das Ergebnis von 2013 ernüchternd. Von 906,6 Millionen im Jahr 2012 sank die Zahl im Jahr 2013 auf 900,1 Millionen Passagiere (siehe Grafik).

Ganz anders ist der Trend bei den Jahreskartenbesitzern. Hier gewann man im vergangenen Jahr 70.000 neue Besitzer hinzu und hielt Ende 2013 bei 582.000. Mittlerweile dürfte man bereits knapp an der 600.000er-Marke sein.

Ursachenforschung
Die Gründe für den Rückgang der Gesamtpassagiere kann man sich bei der Stadt hingegen nicht so recht erklären. Es dürfte allerdings eine Reihe von Faktoren sein.

Zum einen werden die zuletzt getätigten Investitionen in die Infrastruktur wie die Verlängerung der U2 in die Seestadt Aspernerst in der Zukunft mehr Fahrgäste bringen. Zum anderen sind viele U-Bahn-Linien an Spitzenzeiten an ihrer Kapazitätsgrenze. Auch die häufigen Ausfälle der U4 dürften sich nicht positiv ausgewirkt haben. Das zeigt auch der Umstand, dass das Minus vor allem auf den U-Bahn-Linien eingefahren wurde, während die Passagiere in den Straßenbahnen stabil geblieben sind und es bei den Bussen sogar ein Plus gab. Dazu kommen die moderate Steigerung des Radverkehrs und neue Mobilitätsangebote wie Car2go oder Carsharing.

Öffi-Stadträtin Renate Brauner (SP) sieht nun vor allem die Qualität gefordert. Seit der Qualitätsoffensive im Herbst hätten die Wiener Linien Fahrgäste dazu gewonnen, sagt Brauner (siehe Interview). Also soll weiter in den Ausbau investiert werden.So wird heuer die Sanierung der U4 begonnen. Die Erneuerung beginnt mit dem Umbau der Stellwerke Hütteldorf und Meidling. Die Arbeiten der größten U-Bahn-Sanierung in der Geschichte der Wiener Linien werden bis 2020 dauern.

Auch bei der U6 wird es heuer Verbesserungen geben. So wird 2014 die denkmalgeschützte Otto-Wagner-Station Alser Straße generalsaniert. Bis Ende des Jahres werden fünf neue Garnituren in Betrieb gehen. Damit können die Intervalle auf der U6 auf bis zu 2,5 Minuten verdichtet werden. Langfristig soll auch die neue U1 in den Süden neue Fahrgäste
bringen. Die Bilanz für 2014 sollte daher wieder ein Plus ausweisen.

Quelle: Kurier.at

VT 5081

  • Guest
[W] Die Öffis fahren ins Minus
« Reply #1 on: February 17, 2014, 10:39:46 PM »
Weitere in naher Zukunft fällige Investitionen:

Quote from: 'www.OTS.at',http://www.ots.at/presseaussendung/OTS_20140217_OTS0057/
[...] 2016/17 bzw. 2018/19 folgen dann die Generalsanierungen der Stationen Währinger Straße und Nussdorfer Straße. Die Wiener Linien gehen insgesamt von einem Investitionsvolumen von gut 50 Millionen Euro für Stationssanierungen entlang der U6 in den nächsten Jahren aus. Weitere Revitalisierungsmaßen finden ab heuer und in den nächsten Jahren in der Gumpendorfer Straße, der Thaliastraße, in Michelbeuern und in der Station Spittelau statt.

Weiterer Schwerpunkt 2014 mit einem Investitionsvolumen von rund 140 Millionen Euro ist die Modernisierung des Fuhrparks. Neben knapp 60 neuen Mercedes-Bussen schaffen die Wiener Linien 2014 fünf neue U6-Züge, 18 neue Niederflurstraßenbahnen, vier durchgängige V-Züge für die Linien U1 bis U4 sowie sechs Hybridbusse an.

Weitere Großprojekte, die 2014 begonnen, fortgesetzt oder abgeschlossen werden sind unter anderem die Fertigstellung des neuen Verkehrsmuseums, die Erweiterung des Betriebsbahnhofes Wasserleitungswiese in Heiligenstadt oder auch der Umbau von zwei Straßenbahnremisen. Außerdem investieren die Wiener Linien 2014 im Rahmen von rund 30 Gleisbaustellen etwa 19 Millionen Euro in die Instandhaltung der Schienen-Infrastruktur.

OTS-Originaltext Presseaussendung unter ausschließlicher inhaltlicher Verantwortung des Aussenders.
Welche Straßenbahnremisen werden umgebaut? Und wieso kommen die 30 Gleisbaustellen im Vergleich zu dieser Meldung gleich um 4 Millionen Euro teurer? ;-)

Beste Grüße
VT

Bei der Konvertierung dieses Beitrags aus dem alten fpdwl-Forum sind folgende Probleme aufgetreten:
  • Links auf die alte fpdwl.at Seite funktionieren nicht mehr.

Ferry

  • Guest
[W] Die Öffis fahren ins Minus
« Reply #2 on: February 18, 2014, 09:56:11 AM »
Quote from: 'VT 5081',index.php?page=Thread&postID=298728#post298728
Welche Straßenbahnremisen werden umgebaut?
Ich weiß, dass Speising nächstes Jahr umgebaut wird.

sheldor

  • Guest
[W] Die Öffis fahren ins Minus
« Reply #3 on: February 18, 2014, 10:16:09 AM »
Quote from: 'Ferry','index.php?page=Thread&postID=298759#post298759'
Ich weiß, dass Speising nächstes Jahr umgebaut wird.
Denkmal :achtung: ?? Was willst denn dort umbauen. Der VEF wandert ins Straßenbahnmuseum. Das war es.

Ferry

  • Guest
[W] Die Öffis fahren ins Minus
« Reply #4 on: February 18, 2014, 10:26:46 AM »
Quote from: 'sheldor',index.php?page=Thread&postID=298764#post298764
Quote from: 'Ferry','index.php?page=Thread&postID=298759#post298759'
Ich weiß, dass Speising nächstes Jahr umgebaut wird.
Denkmal :achtung: ?? Was willst denn dort umbauen. Der VEF wandert ins Straßenbahnmuseum. Das war es.
Erstens wandert nicht nur der VEF nach Erdberg sondern auch das WTM, und zweitens könntest du dich ja einmal fragen, warum die Vereine aus Speising ausziehen müssen. Der bevorstehende Umbau ist nämlich genau der Grund dafür.  :lampe:

sheldor

  • Guest
[W] Die Öffis fahren ins Minus
« Reply #5 on: February 18, 2014, 10:34:35 AM »
Wieviel willst du denn dort umbauen wenn das ganze Gelände unter Denkmalschutz steht. Abreißen?? NEIN!!! Die WL brauchen die Gleise zum abstellen der eigenen Garnituren!!! Und der VEF hat seine Züge immer schon im WTM stehen gehabt?? Glaub ich eher nicht!

Du weißt schon: Straßenbahnmuseum (ex Bhf. Erdberg) = WTM

Ferry

  • Guest
[W] Die Öffis fahren ins Minus
« Reply #6 on: February 18, 2014, 11:02:34 AM »
Quote from: 'sheldor',index.php?page=Thread&postID=298768#post298768
Wieviel willst du denn dort umbauen wenn das ganze Gelände unter Denkmalschutz steht. Abreißen?? NEIN!!! Die WL brauchen die Gleise zum abstellen der eigenen Garnituren!!!
Die Gleisbette und die Auflagen bei den Gruben werden erneuert - was auch bereits in den anderen Hallen geschehen ist. Außerdem wird die Remise "behindertengerecht" umgebaut. Und nein, bevor du jetzt fragst, ich weiß auch nicht, was damit gemeint ist.

Quote
Und der VEF hat seine Züge immer schon im WTM stehen gehabt?? Glaub ich eher nicht!
Du weißt schon: Straßenbahnmuseum (ex Bhf. Erdberg) = WTM
Schmarrn. Straßenbahnmuseum # WTM! Straßenbahnmuseum: Sitz Erdberg, Betreiber WL. WTM: Sitz (noch) in Speising, Betreiber ist ein Verein (wie auch der VEF).

sheldor

  • Guest
[W] Die Öffis fahren ins Minus
« Reply #7 on: February 18, 2014, 11:17:56 AM »
Quote from: 'Ferry','index.php?page=Thread&postID=298772#post298772'
Schmarrn. Straßenbahnmuseum # WTM! Straßenbahnmuseum: Sitz Erdberg, Betreiber WL. WTM: Sitz (noch) in Speising, Betreiber ist ein Verein (wie auch der VEF).
Jetzt ist der Sitzt in ED!! Die WL haben das WTM als ... mitgenommen (von - bis). JETZT stellen sich die WL hin und sagen: WIR sind die Betreiber. Was war denn die Jahre davor? Da hat sich keiner von den WL etwas geschert um das WTM geschweige den um die Züge. Das WTM hat sein Budget bekommen und das war es auch schon.

29er

  • Guest
[W] Die Öffis fahren ins Minus
« Reply #8 on: February 18, 2014, 11:23:04 AM »
Quote from: 'Ferry',index.php?page=Thread&postID=298759#post298759
Quote from: 'VT 5081',index.php?page=Thread&postID=298728#post298728
Welche Straßenbahnremisen werden umgebaut?
Ich weiß, dass Speising nächstes Jahr umgebaut wird.
Und am Bahnhof Gürtel wird ebenfalls gewerkelt.

Ferry

  • Guest
[W] Die Öffis fahren ins Minus
« Reply #9 on: February 18, 2014, 11:43:10 AM »
Quote from: 'sheldor',index.php?page=Thread&postID=298774#post298774
Quote from: 'Ferry','index.php?page=Thread&postID=298772#post298772'
Schmarrn. Straßenbahnmuseum # WTM! Straßenbahnmuseum: Sitz Erdberg, Betreiber WL. WTM: Sitz (noch) in Speising, Betreiber ist ein Verein (wie auch der VEF).
Jetzt ist der Sitzt in ED!! Die WL haben das WTM als ... mitgenommen (von - bis). JETZT stellen sich die WL hin und sagen: WIR sind die Betreiber. Was war denn die Jahre davor? Da hat sich keiner von den WL etwas geschert um das WTM geschweige den um die Züge. Das WTM hat sein Budget bekommen und das war es auch schon.
Ok, jetzt noch einmal ganz langsam von vorne: Das WTM (Wiener Tramwaymusuem) ist ein Verein und hat nichts mit dem Straßenbahnmuseum (das in Zukunft Museum des öffentlichen Verkehrs heißen wird) zu tun. Der Sitz des WTM befindet sich nach wie vor in Speising, alle seine Betriebsfahrzeuge sind dort und werden im Laufe des Jahres nach Erdberg übersiedeln. Dieser Umzug hat aber mit dem Status des WTM als eigenständiger Verein (mit eigenen Fahrzeugen) absolut nichts zu tun, das WTM bleibt weiterhin das WTM (wie auch der VEF weiterhin der VEF bleibt). Es ändert sich lediglich der Standort.

Zur offiziellen Seite des Vereins WTM geht es hier.

Vielleicht solltest du dich vorher etwas informieren, bevor du hier so einen Schmarrn (Straßenbahnmusuem = WTM) postest. Oder weißt du es ohnehin und willst nur trollen? :rolleyes:

sheldor

  • Guest
[W] Die Öffis fahren ins Minus
« Reply #10 on: February 18, 2014, 01:02:35 PM »
Komisch...warum wurde das Personal (WL) nur zur Verfügung gestellt? Und wenn du lange genug dabei warst wurden dir die "höheren Dienste" angeboten? Warum auch immer ?( . Der VEF hatte das "vergnügen" im Straßenbahnmuseum nicht. Also von einem "VEREIN" zu reden ist doch etwas geschmacklos. Und mehr sage ich dazu auch nicht.

Ferry

  • Guest
[W] Die Öffis fahren ins Minus
« Reply #11 on: February 18, 2014, 01:34:35 PM »
Quote from: 'sheldor',index.php?page=Thread&postID=298782#post298782
Komisch...warum wurde das Personal (WL) nur zur Verfügung gestellt? Und wenn du lange genug dabei warst wurden dir die "höheren Dienste" angeboten? Warum auch immer ?( . Der VEF hatte das "vergnügen" im Straßenbahnmuseum nicht. Also von einem "VEREIN" zu reden ist doch etwas geschmacklos. Und mehr sage ich dazu auch nicht.
Das wird auch gut sein. Ich habe selten jemanden mit einer derartigen Lernresistenz gesehen.  X(

Für dich jetzt zum allerletzten Mal: du verwechselst das von den WL betriebene Straßenbahnmuseum mit Ausstellungsfahrzeugen in Erdberg - für das natürlich von den WL als Betreiber Personal gestellt wurde und wird - mit dem in Speising ansässigen Verein WTM - Wiener Tramwaymuseum, der sein eigenes Fahrpersonal und seine eigenen, für den Fahrgastbetrieb zugelassenen Fahrzeuge (Betriebsfahrzeuge) hat. Als dritten im Bunde gibt es auch noch den VEF, und für die "Geschmacklosigkeit", dass der so heißt wie er heißt, kann ich nichts - aber als Rätselaufgabe für lange Nächte kannst du ja einmal darüber philosophieren, wofür das "V" in der Abkürzung "VEF" steht. Oder du klickst einmal ganz zwanglos hier oder hier und schaust dich dort etwas um. Und tu mir einen Gefallen und mach das, bevor du hier wieder etwas postet.  :rolleyes:  :rolleyes:  :rolleyes:

Nebenbei: ich war nirgendwo "lange genug dabei" und mir wurden auch keine "höheren Dienste" angeboten, da ich nicht bei den WL arbeite.

VT 5081

  • Guest
[W] Die Öffis fahren ins Minus
« Reply #12 on: February 20, 2014, 06:05:17 PM »
Quote from: 'Ferry',index.php?page=Thread&postID=298778#post298778
[...] Das WTM (Wiener Tramwaymusuem) ist ein Verein und hat nichts mit dem Straßenbahnmuseum (das in Zukunft Museum des öffentlichen Verkehrs heißen wird) zu tun.
Der neue Name dürfte (dank der dann ausgeräumten Verwechslungsgefahr mit dem Verein WTM) der größte Vorteil des neuen Museumskonzepts sein. :-)

BTT: Wann was entlang der U6 saniert werden soll, wurde auch in grafischer Form präsentiert.


Bis spätestens 2020 sollen alle Sanierungsarbeiten abgeschlossen sein. (© Grafik: Wiener Linien)
Beste Grüße
VT

EDIT: "Tipp-Ex"

umweltretter

  • Guest
[W] Die Öffis fahren ins Minus
« Reply #13 on: February 20, 2014, 09:04:01 PM »
Quote from: 'VT 5081',index.php?page=Thread&postID=298974#post298974
Quote from: 'Ferry',index.php?page=Thread&postID=298778#post298778
[...] Das WTM (Wiener Tramwaymusuem) ist ein Verein und hat nichts mit dem Straßenbahnmuseum (das in Zukunft Museum des öffentlichen Verkehrs heißen wird) zu tun.
Der neue Name dürfte (dank der dann ausgeräumten Verwechslungsverkehr mit dem Verein WTM) der größte Vorteil des neuen Museumskonzepts sein. :-)
Wobei noch nirgends der genaue Name präsentiert wurde, sondern immer wieder verschiedene Bezeichnungen auftauchten: "Museum des öffentlichen Verkehrs" / "Remise - Verkehrsmuseum" / "Verkehrsmuseum" / "Museum der Wiener Linien". Bin gespannt, worauf man sich letztlich festlegen wird...

Quote
BTT: Wann was entlang der U6 saniert werden soll, wurde auch in grafischer Form präsentiert.

[GRAFIK]
Wozu braucht man in Spittelau einen Trennzaun? Gab es dort jemals irgendwelche Vorfälle? In den Stationen Handelskai und Neue Donau liegt der Grund der dort bereits bestehenden Zäune ja wohl an den Menschenmassen während des Donauinselfestes. Deratige Aufläufe gibt es in Spittelau aber nicht.

VT 5081

  • Guest
[W] Die Öffis fahren ins Minus
« Reply #14 on: February 20, 2014, 10:38:27 PM »
Quote from: 'umweltretter',index.php?page=Thread&postID=298981#post298981
"Remise - Verkehrsmuseum"
Schlechte Idee, weil der erste Namensteil schon der Event-Location in der Engerthstraße "gehört". :-)

Beste Grüße
VT