Author Topic: Wo könnte man in Wien DD Busse einsetzten? (vormals: Doppeldeckerbusse wieder einführen)  (Read 918 times)

Gunoldstraße

  • Guest
Hallo liebes Forum!

Mein Vorschlag wäre, dass man in Wien (nämlich bei der Linie 13A) wieder Doppelstöckerbusse fahren zu lassen. Denn die jetztigen Busse sind so überfüllt, da erstickt man fasst. Hust. Mein Vorschlag wäre, dass man Lion's City DD fahren lässt. Die hättenn in der Berliner Version auch hinten Außenschwenktüren (was den WienerLinien seit den neuen Citaro c2s ja so gefällt, mir nicht ist aber auch egal). Jedenfalls mir würds gefallen. Wie ist eure Meinung?

Euer Elias :)

Linie 255

  • Guest
Es hat schon sowas gegeben und es hatte sich nicht rentiert.
Problematik: Fast keiner hat den Obergeschoss benutzt weil die meisten Fahrgäste nur 1-2 Stationen fuhren.

Bus33A

  • Guest
Ein Doppeldecker ist bei längeren Fahrten gut, wo man Zeit hat rauf zu gehen. Am 13A ist das (ausser er steht im Stau) nicht gegeben. Da stehen dann erst recht wieder alle unten. In London funktioniert das System auch nur bedingt. Da ist es oben oft leer, und unten stehen sie auf dir drauf. (Zwar mit viel "sorry, excuse me, sorry" aber das heilt meine wunden Füße dann auch nicht). Und ein Doppeldecker wäre dann in der Wartung noch teurer. Er bräuchte bessere Motoren, darf aber gleichzeitig nicht zu breit für die Gassen sein...usw...

Und den 13A zu so einer "Insellösung" zu machen wie die U6 und den 4A, das ist ein Unsinn. Da passt es schon, dass ab 2015/16 Gelenker kommen. Das muss reichen.

strb

  • Guest
Mit einem 15-Meter-Bus am 13A. Das wird lustig :D

15er Steyr

  • Guest
Quote from: 'strb',index.php?page=Thread&postID=308916#post308916
Mit einem 15-Meter-Bus am 13A. Das wird lustig :D
Es werden sogar 18 Meter! Das wird noch lustiger :)

Linie 255

  • Guest
Quote
Quote

Zitat von »strb«
Mit einem 15-Meter-Bus am 13A. Das wird lustig :D   
Es werden sogar 18 Meter! Das wird noch lustiger :)
15 Meter Busse sind viel lustiger, hast du schon mal gesehn was für ein Kurvenradius ein 15 Meter Bus zugegensatz zu eine 18 Meter Gelenkbus hat?

Bei der Konvertierung dieses Beitrags aus dem alten fpdwl-Forum sind folgende Probleme aufgetreten:
  • Links auf die alte fpdwl.at Seite funktionieren nicht mehr.

15er Steyr

  • Guest
Quote from: 'Linie 255',index.php?page=Thread&postID=308921#post308921
15 Meter Busse sind viel lustiger, hast du schon mal gesehn was für ein Kurvenradius ein 15 Meter Bus zugegensatz zu eine 18 Meter Gelenkbus hat?
Du hast Recht! Interessant, wenn man bedenkt, dass sie ja 3 Meter kürzer sind und trotzdem schlechter um die Kurve kommen. Bestes Beispiel: 68A als noch DR fuhr..

Bus33A

  • Guest
Quote from: '15er Steyr',index.php?page=Thread&postID=308922#post308922
Quote from: 'Linie 255',index.php?page=Thread&postID=308921#post308921
15 Meter Busse sind viel lustiger, hast du schon mal gesehn was für ein Kurvenradius ein 15 Meter Bus zugegensatz zu eine 18 Meter Gelenkbus hat?
Du hast Recht! Interessant, wenn man bedenkt, dass sie ja 3 Meter kürzer sind und trotzdem schlechter um die Kurve kommen. Bestes Beispiel: 68A als noch DR fuhr..
Dazu hät' ich wiedermal eine Frage: Wie wird denn der Einschlagradius festgelegt?
Wieso kann ein Bus nicht 360° Radius haben? Geht bei meinem Fahrrad ja auch ^^

Dungeon

  • Guest
Naja der Einschlagwinkel wird wohl auch technisch bedingt sein. Aber rein prinzipiell: Bei stärkerem Einschlagwinkel muss die Fahrbahn in der Kurve breiter werden. Wenn man den Radstand verkürzt schert dafür das Heck aus. Das Problem ist also nicht nur der Kurvenradius sondern auch die Fahrbahnbreite. Gelenkbusse haben das Problem nicht ganz so stark, da sich die dritte Achse an der zweiten orientiert und nicht an den gelenkten Rädern vorne.

Das Optimum wären kurze Bus Segmente und alle Räder gelenkt. Das ist allerdings technisch nicht machbar (zu teuer, wenig Platz im Fahrgastraum).

Innsbrucker

  • Guest
Quote from: '15er Steyr',index.php?page=Thread&postID=308922#post308922
Quote from: 'Linie 255',index.php?page=Thread&postID=308921#post308921
15 Meter Busse sind viel lustiger, hast du schon mal gesehn was für ein Kurvenradius ein 15 Meter Bus zugegensatz zu eine 18 Meter Gelenkbus hat?
Du hast Recht! Interessant, wenn man bedenkt, dass sie ja 3 Meter kürzer sind und trotzdem schlechter um die Kurve kommen. Bestes Beispiel: 68A als noch DR fuhr..
Nur die Länge sagt halt nichts aus...
Durch den deutlich längeren Radstand erhöht sich schon mal der Wendekreis. Durch die dritte, gelenkte Achse wird das etwas kompensiert, dafür schwenkt das Heck viel stärker aus.

Aber der angesprochene Lion's City ist ja nur 13,7m lang.

39A

  • Guest
Ist die letzte Achse bei den aktuellen Gelenkbussen überhaupt noch gelenkt? Ich hab das seit den Gräf&Stift GU230 nicht mehr gesehen.

Busfreund

  • Guest
Quote from: '39A',index.php?page=Thread&postID=308932#post308932
Ist die letzte Achse bei den aktuellen Gelenkbussen überhaupt noch gelenkt? Ich hab das seit den Gräf&Stift GU230 nicht mehr gesehen.

Nein, nur mehr bei den Dreiachsbussen ohne Gelenk.

strb

  • Guest
Quote from: 'Busfreund',index.php?page=Thread&postID=308933#post308933
Quote from: '39A',index.php?page=Thread&postID=308932#post308932
Ist die letzte Achse bei den aktuellen Gelenkbussen überhaupt noch gelenkt? Ich hab das seit den Gräf&Stift GU230 nicht mehr gesehen.

Nein, nur mehr bei den Dreiachsbussen ohne Gelenk.

...und Evobus/Mercedes CapaCity ;)

Schienenfreak

  • Guest
Quote from: 'Linie 255',index.php?page=Thread&postID=308911#post308911
Problematik: Fast keiner hat den Obergeschoss benutzt weil die meisten Fahrgäste nur 1-2 Stationen fuhren.
Außerdem könnten das Obergeschoß nicht alle FG benutzen (Gebrechliche schwer, Rollstuhlfahrer garnicht). ;) Nachdem Barrierefreiheit mE heutzutage oberstes Gebot bei neuen Fahrzeugen sein muss, erscheinen mir solche Doppelstockbusse nicht mehr zeitgemäß für einen städtischen Linienbetrieb.

Busfreund

  • Guest
Dass das obere Geschoss nicht barrierefrei ist, sehe ich nicht wirklich als Begründung. Rollstühle und Kinderwägen können jetzt auch nur in einem kleinen, gekennzeichneten Bereich abgestellt werden. Wenn dieser bei den Stockbussen ebenfalls vorhanden wäre, ist hier keine Beeinträchtigung zu erkennen. Aber das Argument mit der geringen Fahrzeit und den Leuten die nicht hinaufgehen ist natürlich ein ausschlaggebendes.