Author Topic: U7 für Transdanubien  (Read 438 times)

Dungeon

  • Guest
U7 für Transdanubien
« Reply #30 on: March 10, 2015, 04:13:10 PM »
Ich weiß damit mach ich mir hier keine Freunde...

Aber dieses Autobahnnetz
http://archiv.fpdwl.at/fotos/old_attachments/attachment.php?migrated=true&id11097&h=631d4e61d12b5f05fe6bcfe096e3bd4e4d28caa5


Bei der Konvertierung dieses Beitrags aus dem alten fpdwl-Forum sind folgende Probleme aufgetreten:
  • Links auf die alte fpdwl.at Seite funktionieren nicht mehr.

Öffi Freund

  • Guest
U7 für Transdanubien
« Reply #31 on: March 10, 2015, 04:34:20 PM »
Quote from: 'Berni229','index.php?page=Thread&postID=322888#post322888'
Interessant finde ich die beiden Pläne des Netzentwurfs M hier, da sie sich unter anderem bei der U6 und U7 widersprechen. In dem einen Plan soll die U6 über die Brünnerstraße nach Stammersdorf und auf dem anderen über die Pragerstraße nach Strebersdorf (ich dachte, das war für die U7 geplant?) geführt werden.
Ich kann keinen Widerspruch erkennen: Auf beiden Plänen endet die U7 in Floridsdorf, am oberen sieht man, dass die U6 zuerst in einem Bogen die Prager Straße bedient bevor sie sich Richtung Stammersdorf wendet und genau diese Station hast du auf dem unteren Plan gerade noch drauf.

Öffi Freund

  • Guest
U7 für Transdanubien
« Reply #32 on: March 10, 2015, 04:39:30 PM »
Quote from: 'Dungeon','index.php?page=Thread&postID=322892#post322892'
Aber dieses Autobahnnetz
Ja, ja. Der kilometer lange Tunnel unter den westlichen Außenbezirken war tatsächlich angedacht. Die nicht weiter ausgebaute Abzweigung von der Westautobahn in Richtung Flötzersteig kannst du heute noch in ihren Resten bewundern.

Berni229

  • Guest
U7 für Transdanubien
« Reply #33 on: March 10, 2015, 05:21:37 PM »
Quote from: 'Öffi Freund',index.php?page=Thread&postID=322895#post322895
Quote from: 'Berni229','index.php?page=Thread&postID=322888#post322888'
Interessant finde ich die beiden Pläne des Netzentwurfs M hier, da sie sich unter anderem bei der U6 und U7 widersprechen. In dem einen Plan soll die U6 über die Brünnerstraße nach Stammersdorf und auf dem anderen über die Pragerstraße nach Strebersdorf (ich dachte, das war für die U7 geplant?) geführt werden.
Ich kann keinen Widerspruch erkennen: Auf beiden Plänen endet die U7 in Floridsdorf, am oberen sieht man, dass die U6 zuerst in einem Bogen die Prager Straße bedient bevor sie sich Richtung Stammersdorf wendet und genau diese Station hast du auf dem unteren Plan gerade noch drauf.
Auf dem oberen Plan ist die U6 nach einer kurzen Kurve und Querung der Pragerstraße entlang der Brünnerstraße nach Stammersdorf eingezeichnet, am unteren Plan gibt es nur die Stationen Pragerstraße und grau hinterlegt Strebersdorf, aber keine Station Stammersdorf.

Öffi Freund

  • Guest
U7 für Transdanubien
« Reply #34 on: March 11, 2015, 09:26:50 AM »
Quote from: 'Berni229','index.php?page=Thread&postID=322906#post322906'
grau hinterlegt Strebersdorf, aber keine Station Stammersdorf.
Oooops! Das ist meinen alten Sch**augen entgangen, weil so blass. Das ist allerdings dann ein Widerspruch, wobei es nicht die Linienführung, sondern die Angabe des Endpunkts betrifft.

Berni229

  • Guest
U7 für Transdanubien
« Reply #35 on: March 11, 2015, 10:44:11 AM »
Quote from: 'Öffi Freund',index.php?page=Thread&postID=322950#post322950
Quote from: 'Berni229','index.php?page=Thread&postID=322906#post322906'
grau hinterlegt Strebersdorf, aber keine Station Stammersdorf.
Oooops! Das ist meinen alten Sch**augen entgangen, weil so blass. Das ist allerdings dann ein Widerspruch, wobei es nicht die Linienführung, sondern die Angabe des Endpunkts betrifft.
Vielleicht hat man sich einfach verschrieben, und eh beidemal Stammersdorf gemeint.

Ich finde die Linienführung der U6 grundsätzlich interessant, über die Brigittenauer Brücke, Prager Straße und Jedlersdorf zur Brünner Straße.

Ferry

  • Guest
U7 für Transdanubien
« Reply #36 on: March 11, 2015, 12:01:52 PM »
Quote from: 'Öffi Freund',index.php?page=Thread&postID=322897#post322897
Quote from: 'Dungeon','index.php?page=Thread&postID=322892#post322892'
Aber dieses Autobahnnetz
Ja, ja. Der kilometer lange Tunnel unter den westlichen Außenbezirken war tatsächlich angedacht. Die nicht weiter ausgebaute Abzweigung von der Westautobahn in Richtung Flötzersteig kannst du heute noch in ihren Resten bewundern.
Das ist ja auch der Grund, warum die Kilometernummerierung auf der Westautobahn erst bei 9,5 beginnt - die fehlenden 9,5 Kilometer über den Flötzersteig waren bei Nummerierung schon berücksichtigt, wurden aber nie gebaut.

Öffi Freund

  • Guest
U7 für Transdanubien
« Reply #37 on: March 11, 2015, 12:50:37 PM »
Da gabs noch ganz was Anderes: Ich erinnere mich, dass die reguläre Abfahrt von der A1 ins Wiental die heutige letzte Ausfahrt Auhof war. Die Autobahn selbst führte noch ca. 50m weiter und brach dort ab. Die heutige Verlängerung dieses Stumpfes als Endabfahrt wurde erst viel später gebaut. Der Stumpf sollte ursprünglich die Weiterführung der A1 durch das Wiental bis zum Karlsplatz werden (!!!). Möglicherweise haben sich die 9,5 km auch auf diese Strecke bezogen.

Dungeon

  • Guest
U7 für Transdanubien
« Reply #38 on: March 11, 2015, 02:32:18 PM »
Ich bin mir nicht 100% sicher, aber ich glaube es wurden vom Westen her 2 Abzweigungen geplant. Die eine an der Stelle wo linke und rechte Wienzeile zusammenführen. Das sieht man auch gut auf googlemaps. Und die zweite im Knoten Auhof. Ich glaube da hätte die Autobahn einfach noch ein Stück verlängert werden sollen und nicht diese recht scharfe Rechtskurve Richtung Umspannwerk machen sollen. (Bzw wäre, das nur eine von zwei Fahrtrichtungen gewesen.)

Beim Flötzersteig hab ich mir nie ganz vorstellen könne wie da die ersten paar km von Auhof aus aussehen sollen. In einem Tunnel? Da stehen überall Häuser, oder war das damals noch nicht so?

Josh

  • Guest
U7 für Transdanubien
« Reply #39 on: March 11, 2015, 08:59:14 PM »
Quote from: 'Berni229',index.php?page=Thread&postID=322955#post322955
Ich finde die Linienführung der U6 grundsätzlich interessant, über die Brigittenauer Brücke, Prager Straße und Jedlersdorf zur Brünner Straße.
Ich finde die Trasse neben der Nordbahnbrücke besser - um die Brigittenauer Brücke herum ist ja nicht viel. Sie wurde übrigens nur in Zusammenhang mit den unverwirklicht gebliebenen Autobahnplänen gebaut und hat nun keinen hohen Verkehrswert.

29er

  • Guest
U7 für Transdanubien
« Reply #40 on: March 11, 2015, 10:09:17 PM »
Quote from: 'Dungeon',index.php?page=Thread&postID=322990#post322990
Beim Flötzersteig hab ich mir nie ganz vorstellen könne wie da die ersten paar km von Auhof aus aussehen sollen. In einem Tunnel? Da stehen überall Häuser, oder war das damals noch nicht so?
Im Stadtplan von 1972 sind folgende Routen projektiert:

Automatisch aus dem fpdwl-Forum übernommene Attachments:

Dungeon

  • Guest
U7 für Transdanubien
« Reply #41 on: March 11, 2015, 11:32:19 PM »
Wow, das wundert mich jetzt gleich aus mehreren Gründen:

1. Gleich 100 Meter nördlich eine weitere Autobahn? Ein Ersatz für die derzeitige Strecke wirds ja wohl eher nicht gewesen sein.
2. Eine oberirdische Führung zu Flötzersteig? Da hätte man wohl eine Menge Häuser platt machen müssen.
3. Die Abzweigung nach dem Kabelwerk hätte nicht zum Wienfluss geführt? Das wäre ja wieder parallel mit der zweiten Strecke...

Alex

  • Guest
U7 für Transdanubien
« Reply #42 on: March 11, 2015, 11:35:47 PM »
Quote from: 'Josh','index.php?page=Thread&postID=323021#post323021'
und hat nun keinen hohen Verkehrswert.

Im Alltag für viele nicht, bei gröberen Störungen auf der und rund um die Tangente, wenn man von "Transdanubien" nirgends mehr ohne Stau durchkommt ist sie dann oft ein Nadelöhr, wo doch noch etwas weitergeht, weil die Auffahrt eben nicht allzu leicht erreichbar ist.

29er

  • Guest
U7 für Transdanubien
« Reply #43 on: March 11, 2015, 11:56:46 PM »
Quote from: 'Dungeon',index.php?page=Thread&postID=323025#post323025
1. Gleich 100 Meter nördlich eine weitere Autobahn? Ein Ersatz für die derzeitige Strecke wirds ja wohl eher nicht gewesen sein.
Das wäre die eigentliche Autobahnroute (ist auch mit einer Autobahn-Signatur bis Wolf in der Au eingezeichnet) gewesen und die Wientalstraße wäre nur eine normale Landstraße gewesen bzw. als Zubringer in Richtung Auhof und Weidlingau.
Es geht aus dem Stadtplan sonst nicht hervor ob die Strecken ober- oder unterirdisch geführt worden wären aber man kann wohl eher von der ersten Möglichkeit ausgehen.

Berni229

  • Guest
U7 für Transdanubien
« Reply #44 on: March 12, 2015, 10:24:19 AM »
Quote from: 'Josh',index.php?page=Thread&postID=323021#post323021
Quote from: 'Berni229',index.php?page=Thread&postID=322955#post322955
Ich finde die Linienführung der U6 grundsätzlich interessant, über die Brigittenauer Brücke, Prager Straße und Jedlersdorf zur Brünner Straße.
Ich finde die Trasse neben der Nordbahnbrücke besser - um die Brigittenauer Brücke herum ist ja nicht viel. Sie wurde übrigens nur in Zusammenhang mit den unverwirklicht gebliebenen Autobahnplänen gebaut und hat nun keinen hohen Verkehrswert.
Ich habe interessant auch weniger im Sinne von gut gemeint.

Die rechtwinkelige Querung der Schnellbahn beim Bahnhof Floridsdorf würde auch eher der Linienführung einer U7 als der U6 entsprechen.