Author Topic: Hatzl fordert U3-Verlängerung nach Kaiserebersdorf  (Read 992 times)

29er

  • Guest
Hatzl fordert U3-Verlängerung nach Kaiserebersdorf
« Reply #30 on: March 01, 2015, 05:04:03 PM »
Quote from: 'Dungeon',index.php?page=Thread&postID=322371#post322371
Interessant wärs entlang der Kaiser-Ebersdorfer-Straße oder gleich etwas nörlicher durch die Felder. Dort gibts noch eine Menge Potential für Wohnungen. Das wird vielleicht in 20 Jahren oder so relevant und hängt sehr vom Bevölkerungswachstum ab.
Das ist aber schon sehr sehr unwahrscheinlich, dass das dortige Grünland in Bauland umgewidmet wird. Das ist ja nicht so wie in Aspern wo man auf der grünen Wiese die Wohnungen aus dem Boden schießen lassen kann - dort gibt es ja keine Gärtnereien und Gemüsebauern. Und selbst wenn es dort jemals Gebäude geben sollte wäre eine Anbindung mit einer Straßenbahn das sinnvollste (eine Art "Simmeringer-Haiden-Tangente").

Da könnte man dann folgendes Liniennetz in Kaiserebersdorf aufziehen:

- 71: Börse - Simmering - Zentralfriedhof - Etrichstraße - Kaiserebersdorf
- 72: Enkplatz - Simmering - Zentralfriedhof - Leberberg - Kaiserebersdorf
- 73: Schwarzenbergplatz - Hauptbahnhof - Gräßlplatz - Simmering - Kaiserebersdorfer Straße - Kaiserebersdorf
- 74: ? - Simmering - Unter der Kirche - Lindenbauergasse - Simmeringer Haide - Kaiserebersdorf

An eine Verlängerung zum HUMA kann man natürlich auch denken und den 6er kann man beim Betriebsbahnhof Simmering kürzen. Die Baukosten wären natürlich weit unter jenen einer U-Bahn - von den Betriebskosten (und an die denkt anscheinend niemand) ganz zu schweigen. Und eine Ortsbildverschandelung durch eine Stelzenbahn oder U-Bahn mit diversen Gebäuden und Lüftungsanlagen braucht man dort unten in der schon jetzt nicht unbedingt zauberhaften Gegend wirklich nicht.

Dungeon

  • Guest
Hatzl fordert U3-Verlängerung nach Kaiserebersdorf
« Reply #31 on: March 01, 2015, 05:22:44 PM »
Also möglich wäre es schon. Am Donaufeld oder in Liesing gabs auch auch Felder und Gewächshäuser. Jetzt stehen Wohnhäuser dort und es werden noch einige dazu kommen.

Schienenfreak

  • Guest
Hatzl fordert U3-Verlängerung nach Kaiserebersdorf
« Reply #32 on: March 01, 2015, 06:22:25 PM »
Quote from: '29er','index.php?page=Thread&postID=322374#post322374'

Da könnte man dann folgendes Liniennetz in Kaiserebersdorf aufziehen:

- 71: Börse - Simmering - Zentralfriedhof - Etrichstraße - Kaiserebersdorf
- 72: Enkplatz - Simmering - Zentralfriedhof - Leberberg - Kaiserebersdorf
- 73: Schwarzenbergplatz - Hauptbahnhof - Gräßlplatz - Simmering - Kaiserebersdorfer Straße - Kaiserebersdorf
- 74: ? - Simmering - Unter der Kirche - Lindenbauergasse - Simmeringer Haide - Kaiserebersdorf

An eine Verlängerung zum HUMA kann man natürlich auch denken und den 6er kann man beim Betriebsbahnhof Simmering kürzen. Die Baukosten wären natürlich weit unter jenen einer U-Bahn - von den Betriebskosten (und an die denkt anscheinend niemand) ganz zu schweigen. Und eine Ortsbildverschandelung durch eine Stelzenbahn oder U-Bahn mit diversen Gebäuden und Lüftungsanlagen braucht man dort unten in der schon jetzt nicht unbedingt zauberhaften Gegend wirklich nicht.
Interessante Idee! Den 74er würde ich vielleicht sogar vom Reumannplatz kommen lassen... Den 6er würde ich aber beim Zentralfriedhof wenden lassen.

29er

  • Guest
Hatzl fordert U3-Verlängerung nach Kaiserebersdorf
« Reply #33 on: March 01, 2015, 07:51:26 PM »
Quote from: 'Schienenfreak',index.php?page=Thread&postID=322378#post322378
Den 6er würde ich aber beim Zentralfriedhof wenden lassen.
Wozu braucht man noch eine dritte Linie zwischen Simmering und dem Zentralfriedhof? Durch den 71er und 72er hätte man sowieso einen 3-Minuten-Takt zur HVZ, da würde es durch den 6er mit seinem 4 bis 5-Minuten-Takt nur zu einer Überlastung und unnötigen Konvoifahrten  kommen. Wäre also nicht gerade förderlich für die Pünktlichkeit und Zuverlässigkeit.

Berni229

  • Guest
Hatzl fordert U3-Verlängerung nach Kaiserebersdorf
« Reply #34 on: March 02, 2015, 10:37:23 AM »
Falls das wirklich kommt, würde ich trotzdem viel darauf wetten, dass man die U-Bahn entlang der Simmeringer Hauptstraße in Hochlage baut. Erschließt die meisten Wohngebiete genauso bzw. mit 1-2 Straßenbahnstationen und kommt wesentlich billiger.
Außerdem wird man nicht den Zentralfriedhof und vor allem die Zentralwerkstätte im großen Bogen umfahren.

Schienenfreak

  • Guest
Hatzl fordert U3-Verlängerung nach Kaiserebersdorf
« Reply #35 on: March 02, 2015, 01:26:05 PM »
Quote from: '29er','index.php?page=Thread&postID=322383#post322383'
Quote from: 'Schienenfreak',index.php?page=Thread&postID=322378#post322378
Den 6er würde ich aber beim Zentralfriedhof wenden lassen.
Wozu braucht man noch eine dritte Linie zwischen Simmering und dem Zentralfriedhof? Durch den 71er und 72er hätte man sowieso einen 3-Minuten-Takt zur HVZ, da würde es durch den 6er mit seinem 4 bis 5-Minuten-Takt nur zu einer Überlastung und unnötigen Konvoifahrten  kommen. Wäre also nicht gerade förderlich für die Pünktlichkeit und Zuverlässigkeit.
Jaja, hast Recht, war ja nur eine Idee. :)

lachkater

  • Guest
Hatzl fordert U3-Verlängerung nach Kaiserebersdorf
« Reply #36 on: March 02, 2015, 01:33:22 PM »
Quote from: 'Berni229','index.php?page=Thread&postID=322402#post322402'
Falls das wirklich kommt, würde ich trotzdem viel darauf wetten, dass man die U-Bahn entlang der Simmeringer Hauptstraße in Hochlage baut.
Und wo sollte nach deiner Meinung in der Simmeringer Hauptstraße Platz dafür sein ?
Auf welcher Höhe sollte sie dann aus dem Untergrund auftauchen ?
Quote from: 'Berni229','index.php?page=Thread&postID=322402#post322402'
Erschließt die meisten Wohngebiete genauso bzw. mit 1-2 Straßenbahnstationen und kommt wesentlich billiger.
Der Satz ist aber nicht ohne weiters zu verstehen, bitte um genauere Erklärung was du da meinst.
Ich bezweifle auch sehr dass eine U-Bhan wesentlich billiger kommt als das von User 29er vorgeschlagene Liniennetz.

Berni229

  • Guest
Hatzl fordert U3-Verlängerung nach Kaiserebersdorf
« Reply #37 on: March 02, 2015, 01:47:40 PM »
Quote from: 'lachkater',index.php?page=Thread&postID=322405#post322405
Quote from: 'Berni229','index.php?page=Thread&postID=322402#post322402'
Falls das wirklich kommt, würde ich trotzdem viel darauf wetten, dass man die U-Bahn entlang der Simmeringer Hauptstraße in Hochlage baut.
Und wo sollte nach deiner Meinung in der Simmeringer Hauptstraße Platz dafür sein ?
Auf welcher Höhe sollte sie dann aus dem Untergrund auftauchen ?
Quote from: 'Berni229','index.php?page=Thread&postID=322402#post322402'
Erschließt die meisten Wohngebiete genauso bzw. mit 1-2 Straßenbahnstationen und kommt wesentlich billiger.
Der Satz ist aber nicht ohne weiters zu verstehen, bitte um genauere Erklärung was du da meinst.
Ich bezweifle auch sehr dass eine U-Bhan wesentlich billiger kommt als das von User 29er vorgeschlagene Liniennetz.
Natürlich ist Platz in der Simmeringer Hauptstraße, die Straßenbahn hat jetzt ja auch einen eigenen Gleiskörper.

Ich meine, dass man Wohnsiedlungen mittels Straßenbahn an diese U-Bahn anbinden kann.

Und natürlich ist eine U-Bahn teurer als eine Straßenbahn, leistet aber auch wesentlich mehr. Sonst hätten wir in Wien ja gar keine U-Bahn bauen dürfen.

lachkater

  • Guest
Hatzl fordert U3-Verlängerung nach Kaiserebersdorf
« Reply #38 on: March 02, 2015, 02:16:03 PM »
Quote from: 'Berni229',index.php?page=Thread&postID=322408#post322408
Quote from: 'lachkater',index.php?page=Thread&postID=322405#post322405
Quote from: 'Berni229','index.php?page=Thread&postID=322402#post322402'
Falls das wirklich kommt, würde ich trotzdem viel darauf wetten, dass man die U-Bahn entlang der Simmeringer Hauptstraße in Hochlage baut.
Und wo sollte nach deiner Meinung in der Simmeringer Hauptstraße Platz dafür sein ?
Auf welcher Höhe sollte sie dann aus dem Untergrund auftauchen ?

Natürlich ist Platz in der Simmeringer Hauptstraße, die Straßenbahn hat jetzt ja auch einen eigenen Gleiskörper.

Ich meine, dass man Wohnsiedlungen mittels Straßenbahn an diese U-Bahn anbinden kann.

Jetzt widersprichst du dich da doch ein wenig.
Du sagst vorher, dass du glaubst dass die U-Bahn in Hochlage kommt. Also müsste nach deiner zweiten Antwort die Straßenbahnschienen zumindest ab Abstellhalle Simmering verschwinden um Platz für die U-Bahn zu haben.
So nun eine Frage an dich. Wie sollen die Strab-Garnituren zur Zentralwerkstätte befördert werden ?
Auf den U-Bahngleisen oder mittels Straßenroller? Nach deiner Intepretation wären zumindest eine Ersatzstrecke durch die Kaiserebersdorfer Straße notwendig, um zur Werkstätte zu kommen und auch die Wohnsiedlungen mittels Straßenbahn an eine U-Bahn-Station an der Simmeringer Hauptstraße oder nachfolgend irgendwo in der Etrichstraße anbinden zu können. Genauso könntest du auch mitteilen wo sich dann die Wendeanlage (eventuell auch Abstellhalle) für die U-Bahn befinden soll.
Mit deinem letzten Satz vermischt du Äpfel mit Birnen. Wenn ich etwas zu bestimmen hätte wäre zumindest eine Linie zusätzlich zur U1 weiterhin durch die Graf Starhemberg-Gasse gefahren.

Berni229

  • Guest
Hatzl fordert U3-Verlängerung nach Kaiserebersdorf
« Reply #39 on: March 02, 2015, 05:13:59 PM »
Quote from: 'lachkater',index.php?page=Thread&postID=322410#post322410
Nach deiner Intepretation wären zumindest eine Ersatzstrecke durch die Kaiserebersdorfer Straße notwendig, um zur Werkstätte zu kommen und auch die Wohnsiedlungen mittels Straßenbahn an eine U-Bahn-Station an der Simmeringer Hauptstraße oder nachfolgend irgendwo in der Etrichstraße anbinden zu können.
Genau das wäre mein Vorschlag.

Kann man meiner Meinung nach schon vor einer möglichen U-Bahn-Verlängerung bauen.

Berni229

  • Guest
Hatzl fordert U3-Verlängerung nach Kaiserebersdorf
« Reply #40 on: March 02, 2015, 05:24:27 PM »
Quote from: 'lachkater',index.php?page=Thread&postID=322410#post322410
Genauso könntest du auch mitteilen wo sich dann die Wendeanlage (eventuell auch Abstellhalle) für die U-Bahn befinden soll.


Für die Wendeanlage wäre die andere Linienführung natürlich einfacher, aber von den Gesamtkosten her ist die Simmeringer Hauptstraße vermutlich noch immer wesentlich günstiger.

Ich habe die beiden möglichen Varianten mal eingezeichnet.

Automatisch aus dem fpdwl-Forum übernommene Attachments:

Dungeon

  • Guest
Hatzl fordert U3-Verlängerung nach Kaiserebersdorf
« Reply #41 on: March 02, 2015, 05:30:44 PM »
In meinen Augen würde eine U-Bahn entlang des Zentralfriedhofs kaum einen Sinn machen. Da ist die Bevölkerungsdichte einfach zu gering. Auf der einen Seite der Friedhof, auf der anderen Gewerbe....

29er

  • Guest
Hatzl fordert U3-Verlängerung nach Kaiserebersdorf
« Reply #42 on: March 02, 2015, 06:11:47 PM »
Quote from: 'Berni229','index.php?page=Thread&postID=322413#post322413'
aber von den Gesamtkosten her ist die Simmeringer Hauptstraße vermutlich noch immer wesentlich günstiger.
Was hat man von einer "günstigen" Variante (also ab 300 Millionen - in Worten DREIHUNDERT MILLIONEN - Euro aufwärts) wenn sie völlig sinnfrei an sämtliche Wohnhausanlagen vorbeiführt? In diesem Fall würde dann überhaupt keine Straßenbahn mehr dort unten fahren und man hat dann ein "tolles" Busnetz, dass den Leberberg erschließen müsste.  Und bei der Variante über die Kaiserebersdorfer Straße kann man die Kosten gleich verdoppeln weil da oberirdisch gar nichts ginge.

Abgesehen davon scheinst du immer noch nicht begriffen zu haben was eine U-Bahn eigentlich ist: Ein Massentransportmittel ... wo es in Kaiserebersdorf diese Massen gibt die in die Stadt befördert werden sollen ist mir schleierhaft.

Quote from: 'Dungeon','index.php?page=Thread&postID=322414#post322414'
In meinen Augen würde eine U-Bahn entlang des Zentralfriedhofs kaum einen Sinn machen.
Nicht nur kaum sondern gar keinen Sinn ...

Ferry

  • Guest
Hatzl fordert U3-Verlängerung nach Kaiserebersdorf
« Reply #43 on: March 03, 2015, 10:07:47 AM »
Quote from: '29er',index.php?page=Thread&postID=322415#post322415
Abgesehen davon scheinst du immer noch nicht begriffen zu haben was eine U-Bahn eigentlich ist: Ein Massentransportmittel
Wo gibt es diese Massen bei der künftigen U1-Endstation und der jetzigen U2-Endstation? Dein Argument hat in Wien keine Bedeutung.  :rolleyes:

Josh

  • Guest
Hatzl fordert U3-Verlängerung nach Kaiserebersdorf
« Reply #44 on: March 03, 2015, 10:32:38 AM »
Quote from: 'Ferry',index.php?page=Thread&postID=322427#post322427
Wo gibt es diese Massen bei der künftigen U1-Endstation und der jetzigen U2-Endstation? Dein Argument hat in Wien keine Bedeutung. :rolleyes:
Aber das kommt ja noch. Und nach meiner Beobachtung stimmt es auch nicht daß, wie zuvor in diesem Thema behauptet wurde, die westliche U3 nur wenige Fahrgäste hat. Die Bahnsteige in Ottakring sind auch um die Mittagszeit ganz gut gefüllt. Die Station bedient ja nicht nur das Gebiet unmittelbar drum herum. Wenn man die U-Bahn entlang der Thaliastraße gebaut hätte, hätte es für diese Linie *und* die künftige U5 zu wenig Fahrgäste gegeben, wegen des geringen Abstands voneinander; es wäre so sinnvoller gewesen, nur eine Linie im Bereich Ottakringer Straße zu bauen. So wäre auch der stets überfüllte 48A entlastet worden (weil sich einige Fahrgastströme mehr auf die U-Bahn-Zubringerlinien, also 9, 10, und 10A, verlagert hätten).