Author Topic: "Versuchsanlage für mobilitätseingeschränkte Personen" in der Mariahilfer Straße  (Read 97 times)

pascal

  • Guest
Auf der neu gestalteten Mariahilfer Straße stehen jetzt an mehreren Kreuzungen seltsame Signalanlagen mit einem Taferl "Versuchsanlage für mobilitätseingeschränkte Personen" (das Foto ist nicht von mir):

https://pbs.twimg.com/media/B2_KEszIUAA-OL-.jpg

Diese befinden sich jeweils links und rechts von der Fahrbahn und weisen in Fahrtrichtung (sie können also nicht für querende Personen gedacht sein). An den Masten befinden sich Kästchen, die aussehen wie jene für Blinde, allerdings sind diese mit einem Schlüsselschalter ausgestattet. Leuchten habe ich da noch nie etwas gesehen.

Hat jemand eine Ahnung, wozu das gut sein soll?

phil1296

  • Guest
Habe schon ein paar mal versucht die Ampel irgendwie in Gang zu bringen, aber sie wollte nicht :traurig:

schaffnerlos

  • Guest
Blinde Personen können mittels eines Handsenders diese Ampel aktivieren und so die "Fahrbahn" gefahrenlos überqueren (die "Freiphase" wird für die Blinden durch Töne signalisiert, deshalb keine Lichter)

Ist trotzdem eine Schnapsidee vom Blindenverband.

Ferry

  • Guest
Quote from: 'schaffnerlos',index.php?page=Thread&postID=317931#post317931
Blinde Personen können mittels eines Handsenders diese Ampel aktivieren und so die "Fahrbahn" gefahrenlos überqueren (die "Freiphase" wird für die Blinden durch Töne signalisiert, deshalb keine Lichter)
Und woher soll der Blinde wissen, wo genau sich diese Ampel befindet, damit er sie mit dem Handsender (Wo bekommt er den her?) aktivieren kann? Und dürfen dann dort nur Blinde die Fahrbahn queren und andere Fußgänger nicht? Sehr merkwürdig, das Ganze. :rolleyes:

schaffnerlos

  • Guest
Quote from: 'Ferry',index.php?page=Thread&postID=317946#post317946
Quote from: 'schaffnerlos',index.php?page=Thread&postID=317931#post317931
Blinde Personen können mittels eines Handsenders diese Ampel aktivieren und so die "Fahrbahn" gefahrenlos überqueren (die "Freiphase" wird für die Blinden durch Töne signalisiert, deshalb keine Lichter)
Und woher soll der Blinde wissen, wo genau sich diese Ampel befindet, damit er sie mit dem Handsender (Wo bekommt er den her?) aktivieren kann? Und dürfen dann dort nur Blinde die Fahrbahn queren und andere Fußgänger nicht? Sehr merkwürdig, das Ganze. :rolleyes:
Ich bilde mir ein, dass es nun ein taktiles Leitsystem auf der Mariahilfer Straße gibt. Und prinzipiell dürfen in einer Begegnungszone alle die Fahrbahn queren. Das Ganze ist nur eine Placebo-Beruhigungspille.

EDIT: Hier ist das Leitsystem gut zu erkennen:

29er

  • Guest
Quote from: 'schaffnerlos',index.php?page=Thread&postID=317931#post317931
Blinde Personen können mittels eines Handsenders diese Ampel aktivieren und so die "Fahrbahn" gefahrenlos überqueren (die "Freiphase" wird für die Blinden durch Töne signalisiert, deshalb keine Lichter)
Die Aktivierung ist auch mit einem Eurokey möglich, falls man einen hat und sich die Bestellung eines Chips über die ÖAR ersparen will.

schaffnerlos

  • Guest
Quote from: '29er',index.php?page=Thread&postID=317979#post317979
Quote from: 'schaffnerlos',index.php?page=Thread&postID=317931#post317931
Blinde Personen können mittels eines Handsenders diese Ampel aktivieren und so die "Fahrbahn" gefahrenlos überqueren (die "Freiphase" wird für die Blinden durch Töne signalisiert, deshalb keine Lichter)
Die Aktivierung ist auch mit einem Eurokey möglich, falls man einen hat und sich die Bestellung eines Chips über die ÖAR ersparen will.
Wofür braucht ein Blinder einen Euro-Key?

pascal

  • Guest
Quote from: 'schaffnerlos','index.php?page=Thread&postID=318029#post318029'
Wofür braucht ein Blinder einen Euro-Key?
Vielleicht ist die Anlage ja nicht nur für Blinde gedacht, sondern auch z.B. für Rollstuhlfahrer. Sie heißt ja auch "Versuchsanlage für mobilitätseingeschränkte Personen", und das sind nicht nur Blinde.