Author Topic: Anbindung FJ-Bahn an Hauptbahnhof im Zuge der U2/U5-Errichtung sinnvoll?  (Read 1020 times)

rostspur

  • Guest
Hallo liebe Community,

ich lese in diesem informativen Forum bereits seit längerem mit.

Auf die obige Frage habe ich leider weder hier, noch sonstwo Informationen erhalten, geschweige denn Hinweise, daß die Stadtpolitik diese Möglichkeit überhaupt auf dem Radarschirm hat ?(

Und bevor ich die Wiener Beamtenschaft mit zweifelhaften Ergüssen belästige, versuche ich es lieber erst mal hier.

Zum Thema:

Wien befindet sich in einer Phase starken Wachstums, das weiß jeder Zeitungsleser. Was leider etwas in den Hintergrund gerät ist die Tatsache, daß das Wiener Umland sogar noch doppelt so stark anwächst wie Wien selbst. Das wird einiges an Pendlern ergeben.

Eine Anbindung der FJ-Bahn an Rathaus und Hauptbahnhof würde mmn den Pendlern größere Teile der Stadt als potentiellen Arbeitsort erschließen. Sollte das jemals gewollt werden, wäre eine Erledigung im Zuge des U-Bahn Baues wohl am kostengünstigsten.

Die Strecke würde - bis auf die ersten ca. 800 Meter vom FJ-Bahnhof weg - entlang der neu zu bauenden U-Bahn Strecken verlaufen.

Wir stehen also JETZT vor einer grundlegenden Richtungsentscheidung, die Probebohrungen haben bereits begonnen.

Meine Frage lautet daher:

Ist ein derartiges Vorhaben realistisch, auch vom zu erwartenden Fahrgastaufkommen her?

Kann man die betreffenden Tunnels nicht einfach "zweistöckig" bauen?

Mit welchen Kosten muß gerechnet werden?

Sollte ich mit meiner Einschätzung komplett daneben liegen, bitte ich um Richtigstellung und Löschung des Beitrages.

Berni229

  • Guest
Anbindung FJ-Bahn an Hauptbahnhof im Zuge der U2/U5-Errichtung sinnvoll?
« Reply #1 on: January 27, 2015, 11:58:28 AM »
Dieses Thema wurde hier schon öfters besprochen, es wurden hier auch schon Pläne hochgeladen, zB der von mir hier.

Realisierungschancen: Eher gering.

Automatisch aus dem fpdwl-Forum übernommene Attachments:

lol515

  • Guest
Anbindung FJ-Bahn an Hauptbahnhof im Zuge der U2/U5-Errichtung sinnvoll?
« Reply #2 on: January 27, 2015, 04:32:06 PM »
Ich fände eine Verlängerung ab Heiligenstadt über die Donauuferbahn und die Ostbahn (mit Anbindung an alle [!] U-Bahn Linien und der S-Bahn Stammstrecke) wesentlich sinnvoller und realistischer!

Rasengleis

  • Guest
Anbindung FJ-Bahn an Hauptbahnhof im Zuge der U2/U5-Errichtung sinnvoll?
« Reply #3 on: January 27, 2015, 04:57:13 PM »
Quote from: 'lol515',index.php?page=Thread&postID=320650#post320650
Ich fände eine Verlängerung ab Heiligenstadt über die Donauuferbahn und die Ostbahn (mit Anbindung an alle [!] U-Bahn Linien und der S-Bahn Stammstrecke) wesentlich sinnvoller und realistischer!
Die U4 wäre so nicht angebunden, da ja die Züge von der Franz-Josefs-Bahn aus kommend schon kurz vor Heiligenstadt auf die Donauuferbahn fahren müssten. Trotzdem denke ich, dass das als erster Schritt einmal sinnvoll wäre. Noch besser wär es, wenn man manche Züge von der Franz-Josefs-Bahn kommend über die Donaulländebahn und die anderen zum Franz-Josefs-Bahnhof oder über die Vorortelinie führt. Später (2035 etwa) wäre so ein Tunnel jedenfalls wüschenswert, wie genau dieser verlaufen sollte und welche Außenäste eingebunden werden, das müsste man sich noch genau überlegen. Die Franz-Josefs-Bahn hat es aber wahrscheinlich am meisten nötig.

Öffi Freund

  • Guest
Anbindung FJ-Bahn an Hauptbahnhof im Zuge der U2/U5-Errichtung sinnvoll?
« Reply #4 on: January 27, 2015, 04:58:58 PM »
Quote from: 'lol515','index.php?page=Thread&postID=320650#post320650'
Ich fände eine Verlängerung ab Heiligenstadt über die Donauuferbahn und die Ostbahn
Wie willst du von Heiligenstadt zur Donauuferbahn kommen? Zug stürzen in Heiligenstadt? Die Strecke zweigt in Nußdorf von der FJB ab und damit verlierst du den Anschluss an die U4.

kami

  • Guest
Anbindung FJ-Bahn an Hauptbahnhof im Zuge der U2/U5-Errichtung sinnvoll?
« Reply #5 on: January 27, 2015, 05:09:05 PM »
Quote from: 'lol515',index.php?page=Thread&postID=320650#post320650
Ich fände eine Verlängerung ab Heiligenstadt über die Donauuferbahn und die Ostbahn (mit Anbindung an alle [!] U-Bahn Linien und der S-Bahn Stammstrecke) wesentlich sinnvoller und realistischer!
Realistischer vielleicht, sinnvoller keineswegs! Diese Variante bietet keine direkte Anbindung der FJB an Innenstadtziele. Es muss weiterhin umgestiegen werden: am Handelskai in die U6 bzw. S-Bahnen der Stammstrecke und/oder in der Nähe der Reichsbrücke mit langem Fußweg in die U1. Diese Zubringerlinien sind jetzt z.T. schon an der Kapazitätsgrenze. Was sollen die noch aufnehmen?
Wie viel Bedarf ist entlang des Handelskai bzw. zur U2 Richtung Aspern?

Dass der direkte U4-Anschluss flöten geht, lässt die Chancen auf zeitnahe Umsetzung deines Traums durchaus steigen - Wiener Verkehrtpolitik lässt grüßen!

strb

  • Guest
Anbindung FJ-Bahn an Hauptbahnhof im Zuge der U2/U5-Errichtung sinnvoll?
« Reply #6 on: January 27, 2015, 05:47:59 PM »
Man könnte auch, mit relativ wenig Aufwand, die S40 nach Hütteldorf durchbinden. Die Dostos dürfen aber glaub ich nicht über die Vorortelinie, aber S40 würde gehen.

lol515

  • Guest
Anbindung FJ-Bahn an Hauptbahnhof im Zuge der U2/U5-Errichtung sinnvoll?
« Reply #7 on: January 27, 2015, 07:03:52 PM »
Quote from: 'Rasengleis','index.php?page=Thread&postID=320654#post320654'
Die U4 wäre so nicht angebunden, da ja die Züge von der Franz-Josefs-Bahn aus kommend schon kurz vor Heiligenstadt auf die Donauuferbahn fahren müssten.
Nein müssten sie nicht, sie könnten auch einfach die Fahrtrichtung wechseln. Da man sich die Fahrt zum FJ-Bahnhof spart, wäre das auch zeitlich vertretbar. Übrigens wird das bei den Linien S1/S11 in Hamburg (Blankenese) auch so gehandhabt.
Direkt in die Innenstadt werden wohl die wenigstens müssen. Beziehungsweise bezweifel ich, dass die paar Leute einen weiteren, vermutlich sauteuren, Tunnel benötigen.

lachkater

  • Guest
Anbindung FJ-Bahn an Hauptbahnhof im Zuge der U2/U5-Errichtung sinnvoll?
« Reply #8 on: January 27, 2015, 07:25:30 PM »
Mein vielleicht etwas utopischer Vorschlag (Gedankengang) würde folgende Linienführung vorsehen.

1. ) Auflassung des FJB- Kopfbahnhofs, dafür ab der Station Spittelau U4, U6 eine Rampe abwärts und die Gleisachse etwas nach Osten verschwenkt.
2. ) Station ( Name Wien-Alsergrund womöglich) unter der Grundlgasse mit Ausgängen am Julius Tandler Platz und eben bei der Grundlgasse, (Umsteigmöglichkeit zur U4 in der Nähe)
3. ) Einen Bogen etwa wie im 20. Bezirk (Durchlaufstraße) Richtung Nord-Ost, den Alserbach, Donaukanal und Augarten unterquerend mit einer Station ( Wien-Zwischenbrücken) auf dem Stadtentwicklungsgebiet Nordwestbahnhof. Die Stationsausgänge müssten dann einer etwaigen Verlegung der Straßenbahnlinien 2 und 5 angeglichen werden.
4. ) einen Rechtsbogen Richtung Süd, Höhe Innstraße die Dresdnerstraße unterquerend und mittels Rampe neben der Schnellbahn-Stammstrecke vor dem Praterstern in diese eingebunden zu werden.
Die R könnten dann teils in Wien-Praterstern, teils in Wien-Mitte enden. Abstellgleise für die Zugwenden sind ja vorhanden.
S 40 - Züge könnten zumindest stündlich so zum Flughafen durchgebunden werden, Die S 7 nach Wolfsthal eben weiterhin von Floridsdorf aus verkehren.

Ich weiß, es wird vermutlich an dem Willen der Politik und vor allem an den hohen Kosten dieses Stadttunnels scheitern.

lol515

  • Guest
Anbindung FJ-Bahn an Hauptbahnhof im Zuge der U2/U5-Errichtung sinnvoll?
« Reply #9 on: January 27, 2015, 10:49:26 PM »
Ich denke eher es sollte zuerst daran gearbeitet werden das Wiener Umland 100% an den Hauptbahnhof anzuschließen und ein vernünftiges S-Bahn Netz, auf bestehender Infrastruktur (zumindest keine neuen Superprojekte, ein paar neue Haltestellen, Weichen, Signale, etc... reichen), zusätzlich zur Stammstrecke und der S45 zu errichten. Ich stelle mir das in etwa so vor:

--------------------------------------------------------------------------------------------------
Der Regionalverkehr der FJB soll zukünftig auch weiterhin bis zum FJ-Bahnhof fahren.
Der Anschluss an Straßenbahnen vom FJ-Bahnhof und U4 ist weiterhin gegeben.

Die S40 fährt nur bis Heiligenstadt, wendet dort und fährt weiter über Handelskai -> Vorgartenstraße / Mexikoplatz (neu) -> Donaumarina -> HBF -> Meidling -> Westbahnhof
Pendler können zukünftig umsteigen in U4 und S60 / S45, U6 und Stammstrecke, U1, 11A, U2, S80, Regionalverkehr nach Bratislava, U1 zum 2. mal, WLB und sämtlicher Fernverkehr. S-Bahn wird durch dichtere Intervalle in der Stadt attraktiv.

Die S80 fährt zukünftig (Marchegg  :rolleyes: )-> Seestadt -> Hauptbahnhof -> Meidling -> Westbahnhof
Die U2 wird in der Seestadt entlastet, Pendler können so zukünftig umsteigen in U1, Fernverkehr, U6 und U3.

Die S60 fährt zukünftig über Penzing bis Heiligenstadt und teilt sich die Strecke mit der S45.
Für Pendler endet die Fahrt nicht am HBF, Anbindung an U6 wird gegeben und die Verbindung Vororte-HBF wird geschaffen.

Jede zweite S45 fährt zukünftig bis Donaumarina.
Taktverringerung Donauuferbahn

Ergänzend zur S7 fahren zukünftig 2 (teilweise) Ringlinien Flughafen Wien -> Kaiserebersdorf <-> Oberlaa <-> Meidling <-> Hauptbahnhof <-> Grillgasse <-> Kaiserebersdorf -> Flughafen Wien
Taktverkehr zwischen Hbf und Flughafen wird geschaffen, auch außerhalb des Fernverkehrs, U1 erhält (schnelleren) Anschluss an den Flughafen

Klingt jetzt nach viel, wenn man aber damit rechnet die 4020 noch etwas zu behalten und die CityJet mit einrechnet würde sich das vermutlich ziemlich "einfach" machen lassen. Und bis auf den Bau von 4 Stationen (und dem Aus-/Umbau der Donauuferbahn) ist auch alles vorhanden! Keine neuen Tunnel, etc...

29er

  • Guest
Anbindung FJ-Bahn an Hauptbahnhof im Zuge der U2/U5-Errichtung sinnvoll?
« Reply #10 on: January 27, 2015, 11:10:07 PM »
Quote from: 'lol515',index.php?page=Thread&postID=320676#post320676
Die S40 fährt nur bis Heiligenstadt, wendet dort und fährt weiter über Handelskai -> Vorgartenstraße / Mexikoplatz (neu) -> Donaumarina -> HBF -> Meidling -> Westbahnhof

Die S60 fährt zukünftig über Penzing bis Heiligenstadt und teilt sich die Strecke mit der S45.
Und wie soll sich das alles in Heiligenstadt mit nur 3 Bahnsteigkanten ausgehen? Soll da etwa die S40 am Bahnsteig 5 wenden? Wo wendet die S60 ohne der S45 im Weg zu sein?

lol515

  • Guest
Anbindung FJ-Bahn an Hauptbahnhof im Zuge der U2/U5-Errichtung sinnvoll?
« Reply #11 on: January 27, 2015, 11:14:28 PM »
Es gibt meines Wissens nach doch 4 Bahnsteige!? Außerdem schafft man sowas sicherlich in 5-8 Minuten. Bei einem 10 Minuten Takt, zum Beispiel, würde sich das ausgehen. Wenn jetzt 2 Gleise zum Wenden zur Verfügung stehen und 2 zur Durchfahrt gibt es im Endeffekt überhaupt kein Problem.

Rasengleis

  • Guest
Anbindung FJ-Bahn an Hauptbahnhof im Zuge der U2/U5-Errichtung sinnvoll?
« Reply #12 on: January 28, 2015, 07:11:34 AM »
Quote from: 'lol515','index.php?page=Thread&postID=320676#post320676'
Die S40 fährt nur bis Heiligenstadt, wendet dort und fährt weiter über Handelskai -> Vorgartenstraße / Mexikoplatz (neu) -> Donaumarina -> HBF -> Meidling -> Westbahnhof
Pendler können zukünftig umsteigen in U4 und S60 / S45, U6 und Stammstrecke, U1, 11A, U2, S80, Regionalverkehr nach Bratislava, U1 zum 2. mal, WLB und sämtlicher Fernverkehr. S-Bahn wird durch dichtere Intervalle in der Stadt attraktiv.

Die S80 fährt zukünftig (Marchegg :rolleyes: )-> Seestadt -> Hauptbahnhof -> Meidling -> Westbahnhof
Die U2 wird in der Seestadt entlastet, Pendler können so zukünftig umsteigen in U1, Fernverkehr, U6 und U3.
Braucht man unbedingt zwei Linien, die von Meidling über die Verbindungsbahn zum Westbahnhof fahren. Einer der Linien könnte man doch nach Hütteldorf schicken, dort würde ja sonst keine Linie von Meidling kommend hinfahren.

lol515

  • Guest
Anbindung FJ-Bahn an Hauptbahnhof im Zuge der U2/U5-Errichtung sinnvoll?
« Reply #13 on: January 28, 2015, 07:36:57 AM »
Die S80 zum Westbahnhof ergibt Sinn ist gibt bis heute nämlich keine halbwegs hinnehmbare Verbindung vom 22. zum Westbhf.
Bei der S40 hast du recht!

29er

  • Guest
Anbindung FJ-Bahn an Hauptbahnhof im Zuge der U2/U5-Errichtung sinnvoll?
« Reply #14 on: January 28, 2015, 08:58:11 AM »
Quote from: 'lol515',index.php?page=Thread&postID=320678#post320678
Es gibt meines Wissens nach doch 4 Bahnsteige!?
Vom Handelskai kommend sind aber nur die Bahnsteige 3, 4 und 5 erreichbar.