Author Topic: Engster Radius Wiener U-Bahn  (Read 832 times)

Berni229

  • Guest
Engster Radius Wiener U-Bahn
« on: May 12, 2015, 03:11:53 PM »
Nachdem meine Frage an anderer Stelle unbeantwortet blieb, versuche ich es hier nochmals:

Die derzeitige Kurve beim Rathaus ist ja derzeit die engste und soll laut Angaben hier im Forum einen Radius von 143m haben. Allerdings kommen auf der U6 angeblich Radien von 129m vor.

Weiß jemand, was nun wirklicb die engste Kurve ist und welchen Radius diese genau hat?

monolith

  • Guest
Engster Radius Wiener U-Bahn
« Reply #1 on: May 12, 2015, 05:37:39 PM »
Technisch gesehen sind die U1 - U4 sehr verschieden von der U6. Erstere sind Voll-U-Bahnen und haben größere Wagenlängen als die U6. Die U6 ist eine sog. "Light Rail" und deshalb nur bedingt mit der Voll-U-Bahn vergleichbar. Die Kurve beim Rathaus ist wirklich extrem eng für die Voll-U-Bahnen; die T-Wagen der U6 sind in Segmente geteilt und kämen mit dem Radius problemlos klar, vermutlich auch mit viel geringeren Radien als den von dir beschriebenen 129m - sie können immerhin teilweise auch im Straßenbahnnetz verkehren.

Insofern würde ich sagen, wenn man nach dem Minimalradius der Wiener U-Bahn fragt wären die 143m der Rathaus-kurve eine legitime Antwort.

SchienenWolf

  • Guest
Engster Radius Wiener U-Bahn
« Reply #2 on: May 12, 2015, 07:15:15 PM »
U4 und U6 gingen bekanntlich aus der Stadtbahn hervor-diese wurde seinerzeit bekanntlich als "normale" Eisenbahnstrecken erbaut, allerdings konnte der -damals- bei Vollbahnen übliche Mindestradius von 150 Metern nicht immer eingehalten werden-vor allem im Bereich Karlsplatz-Schwedenplatz gab es (damals?) einige Gleisbögen mit engeren Kurvenradius.
Die typische Stadtbahnlok Reihe 30 hatte keine Probleme, die kleineren 178er (=ÖBB 92) auch nicht, auch fallweise verkehrenden Güterzugloks nicht, sehr wohl aber "hochbeinige" Schnellzugloks, die fallweise auf die Stadtbahn kamen; namentlich Loks der Reihe 106 sollen beim Karlsplatz und beim Gleisbogen nach Hauptzollamt (heute Wien Mitte) öfters "im Dreck"gestanden sein.
Diese zwei Bögen waren die engsten im Stadtbahnnetz.
Inwieweit diese Bögen beim Umbau auf elektrische Stadtbahn und beim neuerlichen Umbau auf U-Bahn "entschärft" wurden, oder heute noch so eng wie zu Ihrer Erbauung sind, kann ich nicht sagen(sowohl Karlsplatz als auch Wien Mitte wurden ja ziemlich umgebaut beim Umbau auf U4).
Was die U2 betrifft:diese entstand aus der Ustrab-welche Normen damals für diese beim Bau zugrundegelegt wurden, entzieht sich leider meiner Kenntnis.
(nachdem diese ja mit Straßenbahnfahrzeugen befahren wurde, und man warscheinlich nicht soweit gedacht hat, daß hier einmal eine U-Bahn fahren soll, kann ich mir schon vorstellen daß man "billig" = mit engen Kurvenradius gebaut hat) .

Grüße-SchienenWolf

Nachtrag:habe gerade die technischen Daten nachgeguckt-kleinster befahrbarer Kurvenradius Reihe 30 =>100 Meter, Reihen 6/106/206/306 sollten 130 Meter schaffen, sind aber schon bei Radien unter 150 Meter "angestanden". Grund laut Literatur("Loksteckbrief"): ungünstige Lage des Drehzapfens des Laufdrehgestells.
Also hatte die engste Kurve der Stadtbahn einen größeren Radius als 100 Meter, aber einen engeren als 150 Meter.
Edit:Nachtrag hinzugefügt.

Berni229

  • Guest
Engster Radius Wiener U-Bahn
« Reply #3 on: May 15, 2015, 10:30:14 AM »
Ich kann die 143m noch immer nicht ganz glauben. Wenn man den beiliegenden Plan betrachtet, sollte die U2-Kurve einen Radius von schätzungsweise knapp unter 100m haben, womit sie jedenfalls enger als alle U6-Kurven und damit die engste in Wien wäre.

Automatisch aus dem fpdwl-Forum übernommene Attachments:

Berni229

  • Guest
Engster Radius Wiener U-Bahn
« Reply #4 on: June 03, 2015, 09:56:03 AM »
Gibt es wirklich keine verlässlichen Informationen über die genauen Kurvenradien im U-Bahn-Netz?

pascal

  • Guest
Engster Radius Wiener U-Bahn
« Reply #5 on: June 05, 2015, 07:39:51 PM »
Die Kurven an den Enden des Betriebsgleises 7 (U3-U4) dürften beide ebenfalls knapp unter 100 Meter haben. Auf dem Plan sieht man auch, dass jene beim Julius-Raab-Platz  enger ist als die dortige Straßenbahnkurve an der Oberfläche.

Die engste Kurve der U6 ist wohl jene bei der Tscherttegasse. Die ist zwar nicht lang, dafür aber heftig. Sie dürfte einen Radius von deutlich unter 100 m aufweisen.

strb

  • Guest
Engster Radius Wiener U-Bahn
« Reply #6 on: June 05, 2015, 10:40:58 PM »
Zählen Betriebsbahnhöfe auch?

Dann denke ich nämlich an die 180° Kurve in der Abstellanlage Rößlergasse.
Auch wenn natürlich für die U6 andere Dimensionen gelten.

Berni229

  • Guest
Engster Radius Wiener U-Bahn
« Reply #7 on: June 08, 2015, 12:13:34 PM »
Der kleinste befahrbare Radius des V-Wagens beträgt übrigens 50m, jener des T-Wagens 35m.

Berni229

  • Guest
Engster Radius Wiener U-Bahn
« Reply #8 on: June 08, 2015, 12:15:32 PM »
Quote from: 'pascal',index.php?page=Thread&postID=326523#post326523
Die Kurven an den Enden des Betriebsgleises 7 (U3-U4) dürften beide ebenfalls knapp unter 100 Meter haben. Auf dem Plan sieht man auch, dass jene beim Julius-Raab-Platz enger ist als die dortige Straßenbahnkurve an der Oberfläche.

Die engste Kurve der U6 ist wohl jene bei der Tscherttegasse. Die ist zwar nicht lang, dafür aber heftig. Sie dürfte einen Radius von deutlich unter 100 m aufweisen.
Der Radius beim Julius-Raab Platz ist sicher nicht kleiner als der der Straßenbahn.

Und deutlich unter 100m bei der Tscherttegasse glaube ich auch nicht.

Automatisch aus dem fpdwl-Forum übernommene Attachments:

pau

  • Guest
Engster Radius Wiener U-Bahn
« Reply #9 on: June 08, 2015, 07:19:20 PM »
Laut der Linealfunktion von Google Earth sind die parallelen Gleise bei Alterlaa ca. 52m voneinander entfernt. Somit ergibt sich ein Radius von 26m, oder hab ich da einen Denkfehler drin?

edit: Bei der vorher erwähnten Abstellanlage Rößlergasse

29er

  • Guest
Engster Radius Wiener U-Bahn
« Reply #10 on: June 08, 2015, 08:12:57 PM »
Quote from: 'Berni229','index.php?page=Thread&postID=326566#post326566'
Der kleinste befahrbare Radius des V-Wagens beträgt übrigens 50m, jener des T-Wagens 35m.
Die 50m beziehen sich allerdings auf den Werkstattbogenradius. Der Streckenbogenradius beträgt 100m.

Quote from: 'Berni229','index.php?page=Thread&postID=326458#post326458'
Gibt es wirklich keine verlässlichen Informationen über die genauen Kurvenradien im U-Bahn-Netz?
Die von mir geposteten Angaben entstammen (wie schon aus den Quellen ersichtlich) aus Werken die von der WL publiziert wurden, die werden wohl am besten wissen wie groß die Bögen sind.

Weitere Informationen/Bestätigungen werden dir wohl die Zuständigen vom Bahnbau geben: b63@wienerlinien.at

pascal

  • Guest
Engster Radius Wiener U-Bahn
« Reply #11 on: June 09, 2015, 09:50:11 AM »
Quote from: 'Berni229','index.php?page=Thread&postID=326567#post326567'
Der Radius beim Julius-Raab Platz ist sicher nicht kleiner als der der Straßenbahn.
Warum nicht? Auf deinem Bild sieht man deutlich, dass der Tunnel des Gleises 7 innerhalb des Straßenbahnbogens verläuft und die Kurve ungefähr denselben Mittelpunkt hat wie jene der Straßenbahn. Somit ist der Radius kleiner.

Quote from: 'Berni229','index.php?page=Thread&postID=326567#post326567'
Und deutlich unter 100m bei der Tscherttegasse glaube ich auch nicht.
Ich habe auf dem Stadtplan einen Radius von etwa 70 Meter gemessen. Vielleicht sind es auch 80, aber mehr sicher nicht. Nicht umsonst gilt dort eine Vmax von 30 km/h, die offenbar auch irgendwie überwacht wird (in der Station befinden sich an beiden Bahnsteigen Kästen mit der Aufschrift "Geschwindigkeitsmessanlage" - was auch immer die dann genau auslöst …).

Berni229

  • Guest
Engster Radius Wiener U-Bahn
« Reply #12 on: June 09, 2015, 02:26:39 PM »
Quote from: 'pascal',index.php?page=Thread&postID=326599#post326599
Quote from: 'Berni229','index.php?page=Thread&postID=326567#post326567'
Der Radius beim Julius-Raab Platz ist sicher nicht kleiner als der der Straßenbahn.
Warum nicht? Auf deinem Bild sieht man deutlich, dass der Tunnel des Gleises 7 innerhalb des Straßenbahnbogens verläuft und die Kurve ungefähr denselben Mittelpunkt hat wie jene der Straßenbahn. Somit ist der Radius kleiner.

Willst du wirklich behaupten, dass der eingezeichnete U-Bahn-Radius kleiner als der von der Straßenbahn ist?!

Automatisch aus dem fpdwl-Forum übernommene Attachments:

pascal

  • Guest
Engster Radius Wiener U-Bahn
« Reply #13 on: June 09, 2015, 02:29:16 PM »
Quote from: 'Berni229','index.php?page=Thread&postID=326608#post326608'
Willst du wirklich behaupten, dass der eingezeichnete U-Bahn-Radius kleiner als der von der Straßenbahn ist?!
Ok, danke für die Aufkläung. Ich sehe es nun ein.

Berni229

  • Guest
Engster Radius Wiener U-Bahn
« Reply #14 on: June 15, 2015, 04:47:10 PM »
Meine Anfrage bei den Wiener Linien (hier ein Dank an die betreffende Abteilung, die reagieren wirklich schnell und freundlich!!!!) hat folgende engste Radien ergeben:

in der U1: r=232,00 zukünftig Fontanastr/Favoritenstr

in der U2: r=100,00 zwischen Schottentor und Rathaus

in der U3: r=266,00 zwischen Herrengasse und Stephansplatz

in der U4: r=110,00 bei der Station Landstrasse

in der U6: r=120,00 bei der Tscherttegasse