Author Topic: [DE] München  (Read 207 times)

sheldor

  • Guest
[DE] München
« on: September 17, 2015, 05:00:49 PM »
Quote
München: Tram-Großauftrag für Siemens
16.09.2015
Siemens steht vor dem Abschluss eines größeren Straßenbahnauftrages durch die MVG (Münchner Verkehrsgesellschaft).

Wie der Betreiber am 15.09.2015 mitteilt, habe Siemens die beste Bewertung bekommen. Beschafft werden sollen zunächst 22 Bahnen vom Typ Avenio, je neun zweiteilige und dreiteilige und vier vierteilige Züge. Der Auftragswert liegt einschließlich von Beistellteilen bei 70 Mio. EUR. Vereinbart wurde aber zudem eine Option über 124 Fahrzeuge der drei Versionen, die einen Wert von bis zu 300 Mio. EUR erreichen kann. Siemens hat laut MVG einen Lieferbeginn für Mitte 2017 zugesagt. Die MVG will je eine zwei- und dreiteilige Bahn werktags in Doppeltraktion verkehren lassen.

Die 22 neuen Bahnen ersetzen 13 ältere Niederflurbahnen des Typs R 2.2. Mit den Bahnen der Option will die MVG dann auch die restlichen 55 R 2.2 ablösen, aber auch dem Ausbau des Angebots gerecht werden. (cm)

Quelle: Eurailpress
Edit: Bild entfernt

38ger

  • Guest
[DE] München
« Reply #1 on: September 17, 2015, 10:27:50 PM »
Das Bild ist allerdings vom Avenio in Ulm - der in München schaut anders aus - und zwar genau so, wie der auf dem Bild in jenem Artikel, den Du eh schon verlinkt hattest!

Linie 38

  • Guest
[DE] München
« Reply #2 on: October 09, 2015, 12:03:08 AM »
Kommenden Samstag, den 10. Oktober 2015 wird – mit fünfjähriger Verspätung – das 100-jährige (d.h. tatsächlich das 105-jährige) Bestandsjubiläum der Straßenbahnstrecke nach Grünwald mit einem vielfältigen Rahmenprogramm gefeiert. Neben diversen Festreden ab 10.30 Uhr und musikalischen wie kulinarischen Darbietungen am Derbolfinger Platz in Grünwald werden kostenlose Sonderfahrten mit Nostalgiefahrzeugen der Baureihen A, D, M und P zwischen den Haltestellen Großhesseloher Brücke und Derbolfinger Platz durchgeführt.



Die Grünwalder Tram 1910 (Geschichtsabriss; Quelle: MVG-Homepage)

Mit der Erschließung des Isarhochufers konnte am 12. August 1910 die Überlandstrecke nach Grünwald eröffnet werden. Der Linienweg führte damals vom Feilitzschplatz (heute Münchner Freiheit) über den Marienplatz, Sendlinger Tor und Ostfriedhof nach Grünwald.

Die Linie wurde lediglich im Stundentakt betrieben und verkehrte zwischen 6 und 24 Uhr. Zwischen 12 und 22 Uhr wurde sie durch die Linie 35 verstärkt, die ab Neuhausen fuhr. Die Strecke erfreute sich rasch einer großen Beliebtheit als Ausflugslinie und machte sich dadurch schnell bezahlt. Wegweisend war der eigene Bahnkörper der Tramlinie, der nur an wenigen Stellen andere Straßen berührt. Diese Stellen sind heute als Bahnübergänge angelegt.


Daten und Zahlen

[table='1,2']
  • Abschluss des Garantievertrages:   
  • 14. März 1910
  • Baubeginn:
  • 25. April 1910
  • Eröffnung:
  • 12. August 1910
  • Streckenlänge:
  • 9.636 m
  • Takt Linie 25:
  • 6-24 Uhr alle 60 Minuten
  • Takt Linie 35:
  • 12-22 Uhr alle 60 Minuten
  • Fahrzeit:
  • 27 Minuten
  • Fahrpreis:
  • 15 Pfennige[/table]

Quelle: https://www.mvg.de/services/aktuelles/gruenwald-105.html


Gleisbauarbeiten auf den Tramlinien 15, 17, 25
Dienstag, 26. Mai bis vsl. Anfang Dezember 2015

Seit Dienstag, 26.05.2015 werden umfangreiche Gleisbaumaßnahmen entlang der genannten Tramlinien ausgeführt. Diese umfassen insbesondere den Austausch der Gleiskreuzung am Ostfriedhof sowie den Umbau der Tegernseer Landstraße zwischen Tegernseer Platz und Grünwalder Straße / Candidstraße. In den benachbarten Streckenabschnitten werden weitere Gleise ausgetauscht, Haltestellen barrierefrei gestaltet sowie Fahrbahnsanierungen durchgeführt.

Durch diese Maßnahmen kommt es bei den Tramlinien 15/25, 17, 27 und 28 sowie bei den Buslinien X30 und N45 zu Änderungen, die wir Ihnen nach Linien unterteilt auf dieser Sonderseite detailliert erläutern. Bitte klicken Sie auf die jeweilige Linie und achten Sie auch stets auf aktualisierte Informationen in den Haltestellen sowie auf Durchsagen.

Aufgrund ggf. notwendigen Umsteigens, der längeren Fahrzeit der Ersatzbusse sowie Langsamfahrstellen, veränderter Streckenführungen und Verkehrssituationen im Umfeld der Baustellen kann es zu Fahrzeitverlängerungen und einer erhöhten Staugefahr kommen.


Einzelheiten hierzu sind auf der MVG-Homepage angeführt, aber auch in einem Infoheft samt Baustellen-Sondernetzplan zusammengefasst (siehe Dateianhänge).


Thema umbenannt:
[München] MVG entscheidet sich für Avenio von Siemens ----> [DE] München


Bei der Konvertierung dieses Beitrags aus dem alten fpdwl-Forum sind folgende Probleme aufgetreten:
  • Tabellen werden nicht korrekt dargestellt.
  • Links auf die alte fpdwl.at Seite funktionieren nicht mehr.

Automatisch aus dem fpdwl-Forum übernommene Attachments:
http://archiv.fpdwl.at/fotos/old_attachments/attachment.php?migrated=true&id=16738

http://archiv.fpdwl.at/fotos/old_attachments/attachment.php?migrated=true&id=16737
http://archiv.fpdwl.at/fotos/old_attachments/attachment.php?migrated=true&id=16736