Author Topic: Zielnetz  (Read 2055 times)

U-Bahn p

  • Guest
Zielnetz
« Reply #75 on: June 30, 2016, 08:58:21 AM »
Quote from: 'Busfreund',index.php?page=Thread&postID=339401#post339401
@Schienenfreak: Im Abschnitt Technisches Museum-Westbahnhof wären dann 3 Straßenbahnlinien unterwegs. Fällt dir da nicht selbst auf, dass das ein Schwachsinn ist, wenn du das schreibst? Selbst im Abschnitt Hietzing-Schönbrunn wären es 3 Straßenbahnlinien + eine U-Bahn - wo soll hier der Bedarf sein?
Finde ich auch, dass das kompletter schwachsinn ist drei Bim Linien auf den Abschnitten fahren zu lassen. Und es würde sowieso das Angebot steigen, denn dann würden Lang Züge die jetzt am 60 fahren den 58 Abschnitt übernehmen.

Ich mein wie man sieht ist sogar jetzt wo die U4 nicht mehr fährt ab Schönnbrunn, kein Bedarf eigentlich gegeben für eine Lang und ein kurz Ulf Linie zwischen Hietzting und Westbahnhof, aber immer noch besser als insgesamt drei Linien in Hietzing stehen zu lassen.

Wer nicht versteht was ich meine: derzeit wird der 58 mit lang Zügen betrieben bis die U4 wieder fährt und ich bin schon 2x vom Westbahnhof zum technischen Museum gefahren seit der U4 Baustelle und die Züge waren nie voll.

Kann mir aber gut vorstellen das 1-2% mehr Fahrgäste denn Abschnitt benutzen werden wenn der 60 statt dem 58 dort fährt, den dann würden es sich die Leute aus Rodaun oder dazwischen, wenn sie zum Westbahnhof wollen 2x überlegen ob sie die U4 und U6 nehmen oder gleich in der Bim sitzen bleiben

5047.090

  • Guest
Zielnetz
« Reply #76 on: June 30, 2016, 09:35:32 AM »
Quote from: 'U-Bahn p','index.php?page=Thread&postID=339371#post339371'
Süd Bahn

RJ: Lienz-Spittal/Drau-Villach-Klagenfurt-St.Veit-Leoben-Bruck/Mur-Wiener Neustadt-Wien Liesing (U1, U2)-Wien Meidling (U6)-Wien Matzleinsdorfer Platz (U2)-Wien Hbf (U1)-Flughafen Wien alle 2 Std (bis zur Inbetriebnahme der Koralmbahn)
RJexpress: Graz-Bruck/Mur-Wiener Neustadt-Wien Liesing (U1, U2)-Wien Meidling (U6)-Wien Matzleinsdorfer Platz (U2)-Wien Hbf (U1)-Flughafen Wien alle 2 Std (bis zur Inbetriebnahme der Koralmbahn)
RJexpress: Graz-Bruck/Mur-Wiener Neustadt-Wien Liesing (U1, U2)-Wien Meidling (U6)-Wien Matzleinsdorfer Platz (U2)-Wien Hbf (U1)-Simmering (U3)-Stadlau (U2)-Prag (bis zur Inbetriebnahme der Koralmbahn) alle 2 Std
RJexpress: Lienz-Spittal/Drau-Villach-Klagenfurt-Graz-Bruck/Mur-Wiener Neustadt-Wien liesimng (U1, U2)-Wien Meidling (U6)-Wien Matzleinsdorfer Platz (U2)-Wien Hbf (U1)-Flughafen Wien (ab Inbetriebnahme der Koralmbahn) 1x Std
RJexpress: Lienz-Spittal/Drau-Villach-Klagenfurt-Graz-Bruck/Mur-Wiener Neustadt-Wien Liesiung (U1, U2)-Wien Meidling (U6)-Wien Matzleinsdorfer Platz (U2)-Wien Hbf (U1)-Prag (ab Inbetriebnahme der Koralmbahn) alle 2 Std
Abgesehen davon, dass vermutlich die RJ ab Fertigstellung der Pottendorfer Linie keine Südbahn in dem Bereich mehr sehen werden:
Bitte keinen Aufenthalt von RJ in Liesing. Schon jetzt werden die RJ Züge für Pendler aus Wiener Neustadt missbraucht, gleiches gilt für die Regionalzüge, die mit Liesingpendlern voll sind, weil die nicht Schnellbahn fahren wollen (bei jedoch annähernd gleicher Fahrtzeit).

Zu den weiteren Vorschlägen:
Ambitioniert, keine Frage. Nur solange sich das kleinkarierte Denken der Landesfürsten (das an der Bundesländergrenze endet) nicht aufhört, wird daraus nur bedingt etwas werden können.

Busfreund

  • Guest
Zielnetz
« Reply #77 on: June 30, 2016, 09:49:41 AM »
Also 4 RJ Halte innerhalb Wiens halte ich persönlich für überzogen und unnötig. Da verkommt ein RJ zum Regionalzug.

Linie 255

  • Guest
Zielnetz
« Reply #78 on: June 30, 2016, 10:00:52 AM »
Quote
Also 4 RJ Halte innerhalb Wiens halte ich persönlich für überzogen und unnötig. Da verkommt ein RJ zum Regionalzug.
Wenn ich mir die halte so ansehe verkommt der RJ sogar zur S-Bahn :daumenrunter: Warum führen wir den RJ nicht gleich auf der Stammstrecke? :rolleyes:

strb

  • Guest
Zielnetz
« Reply #79 on: June 30, 2016, 01:24:04 PM »
Quote
Quote
Also 4 RJ Halte innerhalb Wiens halte ich persönlich für überzogen und unnötig. Da verkommt ein RJ zum Regionalzug.
Wenn ich mir die halte so ansehe verkommt der RJ sogar zur S-Bahn :daumenrunter: Warum führen wir den RJ nicht gleich auf der Stammstrecke? :rolleyes:
Wozu überhaupt der Halt in Stadlau und Simmering? Und noch schlimmer, Liesing und Matzleinsdorfer Platz? :rolleyes:

Einige Leute verstehen anscheinend noch immer nicht, dass der RJ ein Fernzug ist und Fernzüge große Städte verbinden sollen. Und nicht bei jeder U-Bahn Station anhalten sollten...

Ich finde eher, der RJ sollte entweder Mürzzuschlag oder Kapfenberg auslassen. In Mödling, Baden und Gloggnitz hält der RJ schließlich auch nicht.

Schienenfreak

  • Guest
Zielnetz
« Reply #80 on: June 30, 2016, 01:27:31 PM »
Quote from: 'Busfreund','index.php?page=Thread&postID=339401#post339401'
@Schienenfreak: Im Abschnitt Technisches Museum-Westbahnhof wären dann 3 Straßenbahnlinien unterwegs. Fällt dir da nicht selbst auf, dass das ein Schwachsinn ist, wenn du das schreibst? Selbst im Abschnitt Hietzing-Schönbrunn wären es 3 Straßenbahnlinien + eine U-Bahn - wo soll hier der Bedarf sein?
Der Bedarf steigt mit dem Angebot!

Und wenn man unbedingt Platz auf der Kennedybrücke schaffen will, dann soll man dem 58er von mir aus eine neue Route geben, aber sicher nicht einstellen!

Quote from: 'U-Bahn p','index.php?page=Thread&postID=339399#post339399'
Ich bin voll deiner Meinung das man den D und O umbennenen soll, aber den 71er versteh ich nicht ganz. Nur weil er jetzt paar Stationen über den Ring fährt? Das ist für mich kein Argument. Beim O und D würde ich es mir einreden lassen, damit man keine Buchstaben mehr im Bim Netz hat, aber auch nur deswegen.
Doch das ist ein Argument: Der 71er ist jetzt eine Ringlinie und für die sind nunmal die Signale 1-4 vorgesehen im neuen Konzept.




Quote from: 'U-Bahn p','index.php?page=Thread&postID=339399#post339399'
Und glaub mir die einzigen Stationen wo eine Railjet halt wirklich gerechtfertigt ist auf dem Abschnitt, sind Leoben, Knittelfeld, Unzmarkt, Friesach und St.Veit. Aber selbst die kann man, wenn dort in Zukunft alle 30min ein R/REX stehen bleibt und alle 30min eine S-Bahn gut anschließen an das öffentliche Netz. Den sonst müsste ja man einen extra Railjet 1x die Std fahren lassen der Flughafen Wien-Klagenfurt über Leoben fährt, was zusätzlich zum Railjet der über die Koralmbahn fährt zu einem Überangebot auf dem Abschnitt Wien-Bruck/Mur führen würde. Und obendrein würde somit nie die Zielzeit der ÖBB, die ja von Wien nach Villach in 3 Std bzw. von Wien nach Klagenfurt in 2:40 fahren will, erreicht werden.
Judenburg auch. ;) Und nein, ein R/Rex/S Bahn reichen nicht, denn die können weniger FG aufnehmen als ein RJ. Daher Fernverkehr muss bleiben. ;)


Quote
Ergänzen ja, aber nicht parallel führen, was dort dann gegeben wäre.
Zudem werden drei von den fünf Stationen die der 1 in dem Abschnitt hat
eh von anderen Linien bedient. Daher wäre es nicht so tragisch wie
anders wo, wo es gar keinen Ersatz gibt.
Doch auch parallel führen. Und dafür aber weniger U-Bahn-Stationen auf der Strecke, die dazwischen übernimmt die Straßenbahn.

umweltretter

  • Guest
Zielnetz
« Reply #81 on: June 30, 2016, 02:29:58 PM »
Den O kann man ruhig umbenennen, weil er weder eine Ringlinie noch eine sonderliche Bedeutung hat. D-Wagen und 71er sind aber Wiener Kulturgut und kann man ruhig weiterhin so nennen.

Quote from: 'Schienenfreak',index.php?page=Thread&postID=339412#post339412
Und wenn man unbedingt Platz auf der Kennedybrücke schaffen will, dann soll man dem 58er von mir aus eine neue Route geben, aber sicher nicht einstellen!
Hast du seinen Vorschlag eigentlich vollständig gelesen? Kein Meter Strecke würde mit der 58er-Einstellung eingestellt werden, weil der 10er stattdessen nach Unter Sankt führe und der 60er zum Westbahnhof. Damit würde für zahlreiche 60er-Fahrgäste (der mehr Einzugsbereich als die Unter Sankt Veiter Strecke hat) Richtung äußere Mariahilfer Str. & Westbahnhof ein Umsteigezwang wegfallen und auf der Brücke wird mehr Platz für breitere Bushaltestellen und bessere Wartebereiche.

Schienenfreak

  • Guest
Zielnetz
« Reply #82 on: June 30, 2016, 02:39:54 PM »
Quote from: 'umweltretter','index.php?page=Thread&postID=339420#post339420'
D-Wagen und 71er sind aber Wiener Kulturgut und kann man ruhig weiterhin so nennen.
Und genau das finde ich schwachsinnig! Nur wegen "Kulturgut" eine längst fällige Neuordung hinzuhauen ist Wahnsinn! :rolleyes: Wie ich schon geschrieben habe: Es wird sich an den betroffenen Gebieten nix ändern, auch wenn die Linie, die sie durchfährt anders heißt!

Quote from: 'umweltretter','index.php?page=Thread&postID=339420#post339420'
Hast du seinen Vorschlag eigentlich vollständig gelesen? Kein Meter Strecke würde mit der 58er-Einstellung eingestellt werden, weil der 10er stattdessen nach Unter Sankt führe und der 60er zum Westbahnhof. Damit würde für zahlreiche 60er-Fahrgäste (der mehr Einzugsbereich als die Unter Sankt Veiter Strecke hat) Richtung äußere Mariahilfer Str. & Westbahnhof ein Umsteigezwang wegfallen und auf der Brücke wird mehr Platz für breitere Bushaltestellen und bessere Wartebereiche.
Das ist mir klar, dass nur das Linie wegkommen soll, aber das reicht mir um dagegen zu sein. Umlegen ja, aber nicht die Linie beseitigen.

umweltretter

  • Guest
Zielnetz
« Reply #83 on: June 30, 2016, 02:58:31 PM »
Quote from: 'Schienenfreak',index.php?page=Thread&postID=339422#post339422
Quote from: 'umweltretter','index.php?page=Thread&postID=339420#post339420'
D-Wagen und 71er sind aber Wiener Kulturgut und kann man ruhig weiterhin so nennen.
Und genau das finde ich schwachsinnig! Nur wegen "Kulturgut" eine längst fällige Neuordung hinzuhauen ist Wahnsinn! :rolleyes: Wie ich schon geschrieben habe: Es wird sich an den betroffenen Gebieten nix ändern, auch wenn die Linie, die sie durchfährt anders heißt!
Deine Meinung sei dir unbenommen, ich teile sie nicht.

Quote from: 'Schienenfreak',index.php?page=Thread&postID=339422#post339422
Quote from: 'umweltretter','index.php?page=Thread&postID=339420#post339420'
Hast du seinen Vorschlag eigentlich vollständig gelesen? Kein Meter Strecke würde mit der 58er-Einstellung eingestellt werden, weil der 10er stattdessen nach Unter Sankt führe und der 60er zum Westbahnhof. Damit würde für zahlreiche 60er-Fahrgäste (der mehr Einzugsbereich als die Unter Sankt Veiter Strecke hat) Richtung äußere Mariahilfer Str. & Westbahnhof ein Umsteigezwang wegfallen und auf der Brücke wird mehr Platz für breitere Bushaltestellen und bessere Wartebereiche.
Das ist mir klar, dass nur das Linie wegkommen soll, aber das reicht mir um dagegen zu sein. Umlegen ja, aber nicht die Linie beseitigen.
Das ist ein Festklammern an Liniennummern, das seriös nicht begründbar ist. Die Formel "Angebot schafft Nachfrage" lässt sich nicht in die Unendlichkeit fortsetzen, es gibt Schwellen, ab denen man ein Überangebot schafft, das keine neuen Fahrgäste anzieht, aber unnötiges Geld kostet. Konvoifahrten im 2-Minuten-Takt zwischen Westbahnhof und Hietzing wären so ein Fall.

strb

  • Guest
Zielnetz
« Reply #84 on: June 30, 2016, 04:16:15 PM »
Quote from: Schienenfreak
Quote from: 'umweltretter','index.php?page=Thread&postID=339420#post339420'
D-Wagen und 71er sind aber Wiener Kulturgut und kann man ruhig weiterhin so nennen.
Und genau das finde ich schwachsinnig! Nur wegen "Kulturgut" eine längst fällige Neuordung hinzuhauen ist Wahnsinn! :rolleyes: Wie ich schon geschrieben habe: Es wird sich an den betroffenen Gebieten nix ändern, auch wenn die Linie, die sie durchfährt anders heißt!

Quote from: 'umweltretter','index.php?page=Thread&postID=339420#post339420'
Hast du seinen Vorschlag eigentlich vollständig gelesen? Kein Meter Strecke würde mit der 58er-Einstellung eingestellt werden, weil der 10er stattdessen nach Unter Sankt führe und der 60er zum Westbahnhof. Damit würde für zahlreiche 60er-Fahrgäste (der mehr Einzugsbereich als die Unter Sankt Veiter Strecke hat) Richtung äußere Mariahilfer Str. & Westbahnhof ein Umsteigezwang wegfallen und auf der Brücke wird mehr Platz für breitere Bushaltestellen und bessere Wartebereiche.
Das ist mir klar, dass nur das Linie wegkommen soll, aber das reicht mir um dagegen zu sein. Umlegen ja, aber nicht die Linie beseitigen.
Überlegst du dir eigentlich, was du hier schreibst?

Zuerst sagst du, sagst du, Linien umbenennen ist gar kein Problem und kann überall gemacht werden, dann aber können nicht 3 Linien bei verbessertem Angebot in 2 umgewandelt werden?

Außerdem geht es dir "nur um die Nummer", auf der anderen Seite soll aber "alles alte weg"?
Hätten wir an allen Liniennummern festgehalten aber alle alten Linienführungen genauso entfernt und geändert, hätten wir jetzt lauter Rumpflinien ohne Sinn und Strecken die 3- oder 4-fach befahren werden würden. :rolleyes:

Schienenfreak

  • Guest
Zielnetz
« Reply #85 on: June 30, 2016, 05:15:30 PM »
Quote from: 'strb','index.php?page=Thread&postID=339425#post339425'
Zuerst sagst du, sagst du, Linien umbenennen ist gar kein Problem und kann überall gemacht werden, dann aber können nicht 3 Linien bei verbessertem Angebot in 2 umgewandelt werden?
Weil ersteres der geringstmögliche Eingriff ist, um das neue Schema umzusetzen. Ich halte aber nichts vom bloßen Zusammenlegen von Linien, selbst, wenn sich tatsächlich etwas verbessern würde. Aus dem selben Grund bin ich auch mit der geplanten Umstellung in Floridsdorf nicht vollkommen glücklich.

Paul Nowak

  • Guest
U4 Auhof
« Reply #86 on: August 04, 2016, 07:57:51 PM »
Naja die U4 sollte bis nach auhof ausgebaut werden =) :-)

Busfreund

  • Guest
RE: U4 Auhof
« Reply #87 on: August 04, 2016, 08:01:32 PM »
Quote from: 'Paul Nowak',index.php?page=Thread&postID=340263#post340263
Naja die U4 sollte bis nach auhof ausgebaut werden =) :-)
Wozu? Was rechtfertigt dort eine U-Bahn?

Bus

  • Guest
Zielnetz
« Reply #88 on: August 04, 2016, 09:27:22 PM »
Na erstens wohnt dort die Tante Mitzi, die muss ja schließlich 2 x zum Arzt nach Wien im Jahr
Zweitens sagt sich dort der Fuchs gute Nacht, mit U-Bahn entstehen ein paar Schlafsiedlungen, damit der Fuchs dort nimmer gute Nacht sagen kann. :D