Author Topic: [Deutschland][KS]Kassel: Fahrschule unterwegs, allerdings nicht lange... (mit Link)  (Read 237 times)

Der Einbügler

  • Guest

SchienenWolf

  • Guest
Was auffällt;den Triebwagen hat es bei einen Gelenk regelrecht abgerissen (wäre das kein Fahrschulzug, sondern ein voller Linienzug gewesen, mit Leuten die genau dort gestanden wären, hätte es womöglich Tote gegeben), wenn ich mir da den letzten ULF "Buserer" am 26er anschaue-den hats auch ordentlich ramponiert, aber so zerissen hats den nicht-war der Zug da in Kassel so viel schneller, oder ist der ULF doch nicht das ärgste Klumpert (frei nach den Motto "schlimmer geht immer")??
Grüsse-SchienenWolf

Der Einbügler

  • Guest
Diese gräßlichen EEFs sind wohl mit der ULF-Technik in puncto Nullkomfort vergleichbar.
Ich bin zwar schon lange nicht mehr mit einem Heidelberger- EEF Gelumpe gefahren, aber mir sind einige Fahrten damit lebhaft in Erinnerung geblieben. Im Mittelteil, eben mit den EEFs, ist das Fahrgefühl ohne Übertreibung 1:1 mit dem Geboller und Gedröhne eines DDR-REKO Wagens unseligen Angedenkens zu vergleichen. Selbst auf neuen Gleisen spürte man, wie diese unsägliche EEF-Fahrwerkskonstruktion immer "die Mitte suchte" und dann meist irgendwie schräg oder so weitereierte.
Wer nichts mit REKO-Wagen anfangen kann: http://www.rekowagen.de/