Author Topic: U-Bahn-Züge mit Vollwerbung  (Read 3228 times)

hema

  • Guest
U-Bahn-Züge mit Vollwerbung
« Reply #45 on: April 24, 2008, 01:36:52 AM »
Quote
Original von 95B
Quote
Original von Schienenchaos
Warum eigentlich immer Handy-Betreiber :traurig:
Weil die für so was genug Kohle haben... 8-)
Der Total-Look auf einem U-Bahn-Zug kostet (Gewista)  € 42.500,-- . Ein E2*) mit Vollwerbung knapp  € 23.000,-- . Da kommen aber sicher noch Kosten für das Layout und die Anfertigung der Folien dazu.

Wäre schön, wenn dieses gute Geschäft die WiLi machen könnten, das könnte eine gute Einnahmsquelle sein. Dann bräuchte man auch nicht die immer kürzer werdenden Intervalle laufend verlängern und die Einschränkung der Betriebszeiten als Verbesserungen lobpreisen!



*) EDIT: Ex+cx

VT 5081

  • Guest
U-Bahn-Züge mit Vollwerbung
« Reply #46 on: April 24, 2008, 06:05:43 AM »
Quote
Original von hema
Der Total-Look auf einem U-Bahn-Zug kostet (Gewista)  € 42.500,-- . Ein E2 mit Vollwerbung knapp  € 23.000,-- .

Wieviel extra kostet die Beiwagen-Beklebung?


Der auf den ersten Blick lohnendere U-Bahn-Werbeeinsatz (ca. 115 Meter "rollendes Plakat" kontra 24/35) relativiert sich bei genauerem Hinsehen, da der E2 auch außerhalb des Haltestellenbereichs oft genug seine Werbebotschaft "anbringen" kann. (Die Werbewirkung auf Passanten ist im finsteren Tunnel halt doch begrenzt... *g*)

Quote
Da kommen aber sicher noch Kosten für das Layout und die Anfertigung der Folien dazu.
Viel können manche der bisherigen Grafikkünstler aber nicht verdient haben, wenn beispielsweise Schriftzüge von Brosekästen unterbrochen werden, oder? *fg*

Beste Grüße
VT

marsupialeater

  • Guest
U-Bahn-Züge mit Vollwerbung
« Reply #47 on: April 24, 2008, 08:15:50 AM »
Quote
Original von Zebrasignal
Also so, wie die Stadt Wien der UEFA schon bisher in den Allerwertesten gekochen ist, dürfte das auch schon egal sein, wenn die UEFA einen gratis Werbezug bekommt. :P

Dann wird's die Stadt aber der Gewista zahlen müssen.  ;)

schaffnerlos

  • Guest
U-Bahn-Züge mit Vollwerbung
« Reply #48 on: April 24, 2008, 09:31:45 AM »
Quote
Original von VT 5081
Der auf den ersten Blick lohnendere U-Bahn-Werbeeinsatz (ca. 115 Meter "rollendes Plakat" kontra 24/35) relativiert sich bei genauerem Hinsehen, da der E2 auch außerhalb des Haltestellenbereichs oft genug seine Werbebotschaft "anbringen" kann. (Die Werbewirkung auf Passanten ist im finsteren Tunnel halt doch begrenzt... *g*)
Aber bei der U-Bahn wird die Werbung von einem Vielfachen an Fahrgäste mehr gesehen als bei der Straßenbahn.

mad

  • Guest
U-Bahn-Züge mit Vollwerbung
« Reply #49 on: April 24, 2008, 09:32:41 AM »
Quote
Original von Schienenchaos
Warum eigentlich immer Handy-Betreiber :traurig:

Weil die das Geld bekommen, das die Musikindustrie jetzt vermisst. Mobiltelefon hat fast jeder, wird fleißig genutzt und was da im Monat überwiesen wird, fettet die Budgets durchaus auf dort (wärs so ein schlechtes Geschäft, hätten wir weniger Betreiber).

Außerdem herrscht ein Verdrängungswettbewerb - also Auffallen um jeden Preis und abzocken solange es noch geht.

Zum Thema: Die Reizüberflutung wird schon irgendwann dafür sorgen, dass die Werbung sich selbst erübrigt. Ich bin kein Fan der vollgeklebten Züge, vor allem solange es keine rasch sichtbaren positiven Auswirkungen auf die Beförderungsqualität bringt.

VT 5081

  • Guest
U-Bahn-Züge mit Vollwerbung
« Reply #50 on: April 24, 2008, 10:09:39 AM »
Quote
Original von schaffnerlos
Aber bei der U-Bahn wird die Werbung von einem Vielfachen an Fahrgäste mehr gesehen als bei der Straßenbahn.
Dafür rollt die Straßenbahn eben an den Lenkraddrehern in ihren eigenen Blechkübeln vorbei. ;-)) (Die "Licht ins Dunkel"-Straßenbahn verdankte genau genommen fast ihren gesamten Werbeerfolg diesem Umstand.)

Quote
Original von schaffnerlos
Quote
Original von VT 5081
Stellt sich nur die Frage, wo die in einer Pressemeldung angekündigte "UEFA EURO 2008"-U-Bahn geblieben ist... (Eventuell im wahrsten Sinne des Wortes in der Versenkung verschwunden? ;-) )
Vermutung meinerseits: Am 10. Mai auf der U2.
Vielleicht sogar schon früher, meint die Rathauskorrespondenz:

Quote
http://www.wien.gv.at/vtx/vtx-rk-xlink?SEITE=020080424008
MITTWOCH, 30. APRIL: [...]

11.15 Uhr, Fototermin: "EM-U-Bahn-Branding" mit Vbgmin Brauner/Gewista/Wiener Linien
(U-Bahnhof der Wiener Linien, Remise Erdberg, 3, Kappgasse)

Übrigens auch interessant:

Quote
MITTWOCH, 7. MAI:

09.30 Uhr, Mediengespräch "ein Garten (zum Beispiel) von  Ingeborg Strobl", ein Projekt von KÖR und Wiener Linien, mit StR Mailath-Pokorny, DI Günter Steinbauer (Wiener Linien)/Ingeborg Strobl (Künstlerin)
(2, Novaragasse 8, Eingangsbereich der künftigen U2-Station Novaragasse)


Beste Grüße
VT

EDIT 1: Zweit-Zitat angehängt
EDIT 2: Layout-Korrektur

hema

  • Guest
U-Bahn-Züge mit Vollwerbung
« Reply #51 on: April 24, 2008, 06:05:16 PM »
Quote
Original von VT 5081


Wieviel extra kostet die Beiwagen-Beklebung?
Der Preis ist für Triebwagen+Beiwagen. Entschuldigung, da habe ich beim Schreiben nicht aufgepasst!  :(

Linie 41

  • Guest
U-Bahn-Züge mit Vollwerbung
« Reply #52 on: April 24, 2008, 06:30:23 PM »
Quote
Original von hema
Der Total-Look auf einem U-Bahn-Zug kostet (Gewista) [...]
Wäre schön, wenn dieses gute Geschäft die WiLi machen könnten
Wieso bekommt eigentlich die Gewista das Geld und nicht die Wiener Linien als Besitzer des Wagens? Bzw. welcher Anteil geht an die Wiener Linien.

hema

  • Guest
U-Bahn-Züge mit Vollwerbung
« Reply #53 on: April 24, 2008, 07:03:07 PM »
Quote
Original von Linie 41

Wieso bekommt eigentlich die Gewista das Geld und nicht die Wiener Linien als Besitzer des Wagens? Bzw. welcher Anteil geht an die Wiener Linien.
Die Gewista macht ja die Werbung bzw. ist der Geschäftspartner des Werbenden. Die WiLi bekommen von der Gewista freie Werbeflächen, auf die sie dann ihre mehr oder weniger sinnlosen Werbekampagnen picken, um sie nicht brach liegen zu lassen. Das freut dann wieder irgend eine Agentur, die mit diesen tollen Ideen, mit denen man uns quält, ihre Kohle macht. So hat's mir mal wer erklärt, der ein bissl Einsicht hat(te). Das Werkl muss halt rennen, damit die SPÖ über ihre Gewista-Beteiligung ein paar Groschen macht.  8-)


P.S.: Falls es so nicht stimmt, ist es zumindest gut erfunden und voll österreichische Realität!  ;(

Linie 41

  • Guest
U-Bahn-Züge mit Vollwerbung
« Reply #54 on: April 24, 2008, 07:05:23 PM »
Naja, aber die Wiener Linien werden doch hoffentlich nicht so blöd sein und der Gewista die Werbeflächen GRATIS zur Verfügung stellen!

Zug fährt ab!

  • Guest
U-Bahn-Züge mit Vollwerbung
« Reply #55 on: April 24, 2008, 07:16:56 PM »
Quote
Original von Linie 41
Naja, aber die Wiener Linien werden doch hoffentlich nicht so blöd sein und der Gewista die Werbeflächen GRATIS zur Verfügung stellen!

Willkommen in Wien.

hema

  • Guest
U-Bahn-Züge mit Vollwerbung
« Reply #56 on: April 24, 2008, 08:14:26 PM »
Quote
Original von Linie 41
. . . . der Gewista die Werbeflächen GRATIS zur Verfügung stellen!
Wenn ich es genau wüsste, könnte ich es rundheraus sagen. Ich verfüge aber nur über (nicht ganz aktuelle) Informationen von Leuten, die es eigentlich wissen sollten. Zwar schon ein paar Jahre alt, aber warum sollte sich das so plötzlich geändert haben?

marsupialeater

  • Guest
U-Bahn-Züge mit Vollwerbung
« Reply #57 on: April 24, 2008, 11:41:11 PM »
Wenn die WL inzwischen was kriegen, dann einen Appel und ein Ei.

95B

  • Guest
U-Bahn-Züge mit Vollwerbung
« Reply #58 on: April 25, 2008, 09:28:49 AM »
Quote
Original von marsupialeater
Wenn die WL inzwischen was kriegen
... eine kostenlose teilweise Lackentfernung beim Abziehen der Folien, das ist doch schon was! :D

VT 5081

  • Guest
"UEFA EURO 2008"-U-Bahn präsentiert
« Reply #59 on: April 30, 2008, 03:28:27 PM »
Quote
http://www.wien.gv.at/vtx/vtx-rk-xlink?SEITE=020080430015

Rathauskorrespondenz vom 30.4.2008:

Wiener Linien fahren mit U-Bahn im Totalbranding zur EM
Wiener Linien, Gewista und Stadt Wien präsentieren die EM U- Bahngarnitur

Wien (RK). Eine U-Bahngarnitur im Totalbranding - ganz auf die UEFA EURO 2008TM, das Medienereignis des Jahrzehntes schlechthin ausgerichtet: Die Host City Wien heißt Fans und Gäste ab sofort mit einer speziell EM- gebrandeten U-Bahn-Garnitur willkommen. Ganze zwei Monate lang werden diese U-Bahngarnituren als Eyecatcher im öffentlichen Raum im Einsatz sein.

Brauner: Mit der gebrandeten EM-U-Bahn zur EURO 2008

"Das große Fußballfest UEFA EURO 2008TM ist eine einmalige Chance für das Image Wiens in der ganzen Welt als lebhafte und begeisterte Sport-, Event- und Tourismusstadt im Herzen Europas. Wien begrüßt seine Gäste auf allen Linien - nun erstmals auch mit einer im dynamischen EURO-Design gebrandeten U-Bahn-Garnitur", erklärt Wiens Vizebürgermeisterin Finanz- und Wirtschaftsstadträtin Mag.a Renate Brauner knapp 10 Tage vor der Eröffnungsfahrt der verlängerten U2, die mit der EM-U-Bahngarnitur am 10. Mai 2008 stattfinden wird. "Die gebrandete U-Bahn ist ein ganz wichtiges Symbol für das Sportfest UEFA EURO 2008TM und unterstreicht die Bedeutung des öffentlichen Verkehrs. Die extra für Großevents konzipierte U2-Station Stadion, verdichtete Intervalle, verlängerte Betriebszeiten an allen 19 Spieltagen bis 01.30 Uhr und das erweiterte Nachtfahrangebot der Wiener Linien bilden ein tolles Angebot, dass unseren Gästen und allen WienerInnen zu Gute kommen wird", so Brauner.

"Totalbranding": Hohe Publikumsakzeptanz

"Die Wiener Linien haben mit dem Experiment Totalbranding in der U- Bahn einen hohen Erfolg erzielt. Das bestätigen die Ergebnisse der Publikumsbefragungen zum Pilotprojekt mit T-Mobile. Der magentafarbene Zug wurde gut angenommen, die Kunden der Wiener Linien bezeichneten das Totalbranding mehrheitlich als positive Neuerung. Die Zufriedenheitswerte - mehr als 90 Prozent Zustimmung - sprechen für sich, sodass wir an eine Ausweitung des Angebots gemeinsam mit der Gewista denken", so Dr. Michael Lichtenegger, Geschäftsführer der Wiener Linien.

Gewista Generaldirektor KR Karl Javurek verweist auf das hohe Interesse seitens der Werbewirtschaft. "Mit dem U-Bahn-Totalbranding bieten wir ein kontaktstarkes und hochqualitatives Medium, das enorme Reichweiten hat, auffällig ist und effizient im Preis-/Leistungsverhältnis."

Für die Kreation des "Totalbranding U-Bahnzuges" zeichnete "EURO 2008 SA" verantwortlich. "Es war eine Herausforderung das Thema Sport und Dynamik und Mobilität umzusetzen. Und es ist gut gelungen. Wir hoffen, dass die Reaktionen der Consumer ähnlich positiv ausfallen, wie diejenigen der Werbeprofis."

Gewista und Wiener Linien werden ab Herbst 2008 sowohl U-Bahnen als auch Straßenbahnen und Busse verstärkt im Total Branding anbieten und auch das Station Branding, die Totalgestaltung von U-Bahnstationen sukzessive, aber mit Maß und Ziel ausbauen. "Wir begehen keinen Overkill", so KR Javurek und Dr. Lichtenegger, "sondern wir wollen den on Top- und Highlight-Charakter dieses Eyecatchers im öffentlichen Raum bewahren. Insgesamt aber wird Wien damit bunter, anziehender, fröhlicher. Exzellent platzierte Werbung wirkt eben."

rk-Fotoservice: http://www.wien.gv.at/ma53/rkfoto/

(Schluss) wstw

Rückfragehinweis für Medien:
Wiener Linien GmbH & Co KG
Pressestelle
Mag. Johann Ehrengruber
Tel.: (01) 7909 - 42200
Fax: (01) 7909 - 42209
E-Mail: johann.ehrengruber@wienerlinien.at
http://www.wienerlinien.at
Mag. Wolfgang Hassler
Mediensprecher Vizebürgermeisterin Mag.a Renate Brauner
Tel.: (01) 4000 - 81845
E-Mail: wolfgang.hassler@wien.gv.at
http://www.wien.gv.at

(RK vom 30.04.2008)
Nach der "Bob-Bahn" ist das der nächste (diesmal aber noch weniger gelungene) Versuch, eine "Camouflage-U-Bahn" zu kreieren... *g*

Beste Grüße
VT