Author Topic: "Lange Nacht"-Busse  (Read 88 times)

hema

  • Guest
"Lange Nacht"-Busse
« on: October 10, 2005, 11:40:58 AM »
Am Samstag waren wieder eifrig die Shuttle-Busse der "Langen Nacht der Museen" unterwegs und haben jede Menge Fahrgäste transportiert. Nur dürften sie eigentlich weder stehende Menschen führen, noch auf Busspuren fahren, da es ja nur Gelegenheitsverkehr ist (so wie z.B. der sogenannte N13).   ;)

37er-Wagen

  • Guest
RE: "Lange Nacht"-Busse
« Reply #1 on: October 10, 2005, 01:51:37 PM »
Quote
Original von hema
Am Samstag waren wieder eifrig die Shuttle-Busse der "Langen Nacht der Museen" unterwegs und haben jede Menge Fahrgäste transportiert. Nur dürften sie eigentlich weder stehende Menschen führen, noch auf Busspuren fahren, da es ja nur Gelegenheitsverkehr ist (so wie z.B. der sogenannte N13).   ;)

keine stehenden Menschen??? Da haben dann aber alle Busse gegen diese Richtlinie verstoßen, was ich gesehen habe.... 8o :D

95B

  • Guest
RE: "Lange Nacht"-Busse
« Reply #2 on: October 10, 2005, 06:27:53 PM »
Wo kein Kläger... :)

Mr. Sonderzug

  • Guest
RE: "Lange Nacht"-Busse
« Reply #3 on: October 10, 2005, 07:21:09 PM »
Quote
Original von hema
Am Samstag waren wieder eifrig die Shuttle-Busse der "Langen Nacht der Museen" unterwegs und haben jede Menge Fahrgäste transportiert. Nur dürften sie eigentlich weder stehende Menschen führen, noch auf Busspuren fahren, da es ja nur Gelegenheitsverkehr ist (so wie z.B. der sogenannte N13).   ;)

Großer Irrtum !

Die Stadt Wien als Eigentümer der Holding AG der Wiener Stadtwerke und damit auch der Tochterunternehmung "Wiener Linien GmbH & CO KG", unter deren Verwaltung die Museen der Stadt Wien (MA 10) ist der Besteller des Buskonvois.

Aus diesem Grund dürfen die Busse, die für die "Lange Nacht der Museen" eingesetzt wurden SEHR WOHL die betriebseigenen Bushaltestellen benutzen bzw. einhalten.

Im Gegensatz dazu, dass "Gio's Nightline" ausschließlich privat betrieben wird.

Liebe Grüße,
Mr. Sonderzug

95B

  • Guest
RE: "Lange Nacht"-Busse
« Reply #4 on: October 10, 2005, 07:50:06 PM »
Quote
Original von Mr. Sonderzug
Aus diesem Grund dürfen die Busse, die für die "Lange Nacht der Museen" eingesetzt wurden SEHR WOHL die betriebseigenen Bushaltestellen benutzen bzw. einhalten.
Aber die Busspuren dürfen sie trotzdem nicht benutzen.

43er

  • Guest
"Lange Nacht"-Busse
« Reply #5 on: October 10, 2005, 08:46:13 PM »
Apropos "Lange Nacht"-Veranstaltungen: Hatte am Sonntag heiße Debatte mit meinem Cousin, der behauptete, die Tickets der Langen Nächte würden auch auf den Wiener Linien gelten, aber ich bin fest davon überzeugt, dass sie nur in den speziell für diese Veranstaltungen eingerichteten Shuttlebussen gelten - immerhin haben sie ja extra solche Busse eingeführt, die die Veranstaltungsorte miteinander direkt verbinden und bei sonstigen Haltestellen nicht stehenbleiben.
Wer hat nun recht?!

hema

  • Guest
RE: "Lange Nacht"-Busse
« Reply #6 on: October 10, 2005, 10:12:58 PM »
Quote
Original von Mr. Sonderzug

Aus diesem Grund dürfen die Busse, die für die "Lange Nacht der Museen" eingesetzt wurden SEHR WOHL die betriebseigenen Bushaltestellen benutzen bzw. einhalten.

Liebe Grüße,
Mr. Sonderzug

Bushaltestellen darf jeder benützen, auch mit dem Pkw. Man kann dort ein- oder aussteigen lassen, wen man will - nur wenn ein Bus kommt muss man wegfahren und darf ihn nicht behindern. Busspuren hingegen sind dem Kraftfahrlinienverkehr und Taxis vorbehalten, sowie den allfällig auf den Ausnahmetafeln angeführten Verkehrsteilnehmern.

95B

  • Guest
RE: "Lange Nacht"-Busse
« Reply #7 on: October 11, 2005, 09:09:21 PM »
... und vor allem, was viele Autofahrer nicht wissen: Man kann Bushaltestellen, die sich im Zuge des gerade befahrenen Fahrstreifens befinden, ohne Ausweichmanöver passieren (natürlich nur, wenn kein Bus in der Haltestelle steht...). Man muss keinen Fahrstreifenwechsel durchführen, nur weil man sich gerade der Bodenmarkierung mit dem H nähert.

@Martbay: Stand auf den Lange-Nacht-Tickets der Zusatz "Gilt als Fahrschein in Wien"? Wenn nicht, dann galten die Dinger selbstverständlich nicht als Fahrschein.

43er

  • Guest
"Lange Nacht"-Busse
« Reply #8 on: October 11, 2005, 10:14:40 PM »
Stand eben nicht, sondern nur gültig für die Shuttlebusse, und es war auch nirgendwo angekündigt. Deswegen bin ich auch davon überzeugt, dass ich recht habe! :D

hema

  • Guest
"Lange Nacht"-Busse
« Reply #9 on: October 12, 2005, 01:28:10 AM »
Quote
Original von Martbay
Stand eben nicht, sondern nur gültig für die Shuttlebusse, und es war auch nirgendwo angekündigt. Deswegen bin ich auch davon überzeugt, dass ich recht habe! :D

Eben, sonst kommt noch so ein fürwitziger Nachtmuseumsfan auf die Idee, eine ganz stinknormale Bim zu benützen, die zufällig auch zum gewünschten Ziel fährt, statt eine halbe Stunde auf den Bus zu warten. Aber für die meisten bedeutet es ohnedies ein viel besseres Feeling, wenn sie so einen stolzen Schüttelbus benützen dürfen - ist ja schließlich ganz was anderes, als so ein alltäglicher Linienbus, wo jeder reindarf! Irgendwie VIP-mäßig halt.  :D :D :D

ulf67

  • Guest
"Lange Nacht"-Busse
« Reply #10 on: October 12, 2005, 05:10:05 PM »
Quote
Original von 95B
... und vor allem, was viele Autofahrer nicht wissen: Man kann Bushaltestellen, die sich im Zuge des gerade befahrenen Fahrstreifens befinden, ohne Ausweichmanöver passieren

Also bei uns wissen das die Autofahrer schon. Beim Stockholmer Platz stadtauswärts ist eine Regionalbushaltestelle und da ist auch ein "H" aum Boden aufgemalt. Dort wechselt keiner den Fahrstreifen.

mfg ulf67

95B

  • Guest
"Lange Nacht"-Busse
« Reply #11 on: October 13, 2005, 11:31:17 AM »
Quote
Original von ulf67
da ist auch ein "H" aum Boden aufgemahlt.
Welche Mühle, o Meister der langen Tage, ist denn dabei verwendet worden? ;)

gu240

  • Guest
"Lange Nacht"-Busse
« Reply #12 on: October 13, 2005, 11:58:10 AM »
Quote
Original von Martbay
Hatte am Sonntag heiße Debatte mit meinem Cousin, der behauptete, die Tickets der Langen Nächte würden auch auf den Wiener Linien gelten, aber ich bin fest davon überzeugt, dass sie nur in den speziell für diese Veranstaltungen eingerichteten Shuttlebussen gelten - immerhin haben sie ja extra solche Busse eingeführt, die die Veranstaltungsorte miteinander direkt verbinden und bei sonstigen Haltestellen nicht stehenbleiben.

bei der allerersten, vielleicht auch der 2.  langen nacht der museen vor ein paar jahren galt das ticket noch sehr wohl als netzkarte !
die shuttlebusse der erste langen nacht der museen kamen übrigens von dr.richard.

hema

  • Guest
"Lange Nacht"-Busse
« Reply #13 on: October 14, 2005, 02:29:56 AM »
Quote
Original von 95B
Quote
Original von ulf67
da ist auch ein "H" aum Boden aufgemahlt.
Welche Mühle, o Meister der langen Tage, ist denn dabei verwendet worden? ;)

Also ich finde "aufmahlen" gut, wenn es sich um ein "H" handelt - noch besser wäre: Es sind mehrere "H" aufgemahhhhhlt. Außerdem musst du bedenken, welche Mühlen da jeden Tag so über die Markierung fahren.   ;)