Author Topic: ERKLÄRUNG ZUR FÃœHRUNG VON C4 BEIWAGEN  (Read 119 times)

Gast

  • Guest
ERKLÄRUNG ZUR FÃœHRUNG VON C4 BEIWAGEN
« on: December 13, 2003, 02:01:22 PM »
Der Grund warum C4-Beiwagen geführt werden liegt schon lange zurück. Es lag so gegen Donnerstag oder Freitag (Donauinselfest), als auf der Linie 25 - nach Betriebsschluss der Linie 25 - Straßenbahnzüge der Linie 31 fuhren. Leider hatte ich keinen Fotoapparat dabei. Hier fuhren E1 Züge mit C4 Beiwagen.
Nach ca. 1 Woche jammerte der Expetitor herum, weil er die C4 Beiwagen die eigentlich nach Floridsdorf gehören nicht los wird, weil dem Verschub in Kagran das so ziemlich egal wird was angehängt wird, hauptsache es is ein Beiwagen daran.

Ist auch verständlich, denn der Bahnhof Kagran ist der Einzige, der 3 Mal am Tag Beiwagen ab und an hängt. Diese 3 Mal passieren meistens an einem Feiertag bzw. Sonntag (Früh-Kurz, Mittag-Lang, Abend-Kurz).

ULF wird es nie auf der Linie 25 geben!!
1. Sind bis jetzt nur die Lehrfahrer für ULF Fahrten geschuld worden,
2. Müsste man dann das RBL aktivieren, und dann merkt man, dass viel zu wenig Fahrzeit am 25er ist.
Die RBL Leitung hängt schon seit ca. einem halben Jahr einsam herum *lol*

KLEIER TIPP AN EUCH:
Beobachtet einmal die E1 die am 25er fahren. Es sind ca. 2-3 die aus Floridsdorf stammen.
Kagran hat relativ hohe Zugnummern zB. 4780
Einer fur zB gestern "4800".