Author Topic: Sichtungen auf Linien des Bahnhofs MICH  (Read 572 times)

37er-Wagen

  • Guest
Sichtungen auf Linien des Bahnhofs MICH
« on: November 25, 2005, 10:16:13 AM »
so, mal ein neuer Thread für die U6

mir ist gestern in einem T etwas Interessantes aufgefallen: die "alten" gelben Aufkleber mit dem Piktogramm eines Mannes am Stock, die aja auf der Straßenbahn durch blau-weiße ausgetauscht wurden, finden jetzt Verwendung bei den Kinderwagenplätzen in den T....ob das allerdings nur ein lustiger Mensch in der Werkstatt war oder ob sie die jetzt generell hinkleben, weiß ich nicht...  :D ;)

Der Kratzer

  • Guest
T 2615
« Reply #1 on: January 02, 2006, 10:32:19 PM »
Als ich heute von der Arbeit heimfuhr sind mir folgende Dinge aufgefallen an diesem TW :

Zunächst dürfte der 2615 einen neuen Antrieb haben da dieser A-Typisch wie ein T400 der WLB ist von Anfahr bis zu den Bremsgeräuschen sowie auch dieses Summen beim anfahren und Bremsen gibt es nicht mehr.

Ausserdem hat er neue Türtasten (Hersteller)

Clemens

  • Guest
Re: T 2615
« Reply #2 on: January 03, 2006, 10:47:31 AM »
Vielleicht ein Versuchswagen für die T1? ?(

Tinel

  • Guest
Re: T 2615
« Reply #3 on: January 03, 2006, 01:11:16 PM »
Quote
Original von Stefan
Zunächst dürfte der 2615 einen neuen Antrieb haben da dieser A-Typisch wie ein T400 der WLB ist von Anfahr bis zu den Bremsgeräuschen sowie auch dieses Summen beim anfahren und Bremsen gibt es nicht mehr.
Schade. Wenn nichts mehr surrt ist das Fahrerlebnis gleich 0 :( ;).

WeSt

  • Guest
Sichtungen auf Linien des Bahnhofs MICH
« Reply #4 on: January 04, 2006, 02:22:56 PM »
Och, nur so lange bis die Getriebe langsam eingehen... es gibt schon einzelne T mit "Pseudo-Tatzlagerantrieb"! ;)

Zebrasignal

  • Guest
Sichtungen in Michelbeuern
« Reply #5 on: January 26, 2006, 04:08:40 PM »
Diesen Thread gibts noch nicht, also eröffne ich ihn:

Ich habe heute Mittag 690 in MICH gesehen, der ist wohl zum Räder abdrehen dort.

WeSt

  • Guest
Sichtungen auf Linien des Bahnhofs MICH
« Reply #6 on: February 01, 2006, 03:59:28 PM »
Der Lackzustand einiger E6/c6 ist mittlerweile abenteuerlich. 1913 hat etliche recht frisch ausgebesserte Stellen, an denen jetzt schon wieder große Rostflecken durchkommen weil nur drübergekittet und gespritzt wurde.

4947 hat irgendwo eine "undichte Stelle", ab ungefähr 50 km/h pfeift am B-Ende irgendwo der Wind durch wie bei einem alten Teekessel.

Auch einzelne T haben noch die alten Ansagen.

Und last not least, die Vereinigungsweiche des Gleiswechsels zwischen Nußdorferstr. und Volksoper im Gleis II ist in einem abenteuerlichen Zustand. Alle c6 die ich bis jetzt erlebt habe beginnenn dort abenteuerlich zu schlingern, auch in den T merkt man es.

Zebrasignal

  • Guest
Sichtungen auf Linien des Bahnhofs MICH
« Reply #7 on: February 01, 2006, 06:27:19 PM »
Quote
Original von WeSt
4947 hat irgendwo eine "undichte Stelle", ab ungefähr 50 km/h pfeift am B-Ende irgendwo der Wind durch wie bei einem alten Teekessel.
Das war beid en Wagen aber schon immer so, die haben schon gepfiffen, wie die U6 noch nach Heiligenstadt fuhr...

Quote
Original von WeSt
Und last not least, die Vereinigungsweiche des Gleiswechsels zwischen Nußdorferstr. und Volksoper im Gleis II ist in einem abenteuerlichen Zustand. Alle c6 die ich bis jetzt erlebt habe beginnenn dort abenteuerlich zu schlingern, auch in den T merkt man es.
Die ist aber ganz neu, der Weichentausch war ja der Grund für den 42er-Ersatzverkehr letztes Jahr. 8o

WeSt

  • Guest
Sichtungen auf Linien des Bahnhofs MICH
« Reply #8 on: February 01, 2006, 07:51:01 PM »
Ok, das mit dem 4947 wußte ich nicht.
Stimmt egentlich, trotzdem ist die Schlingerneigung der c6 bei gerade dieser bestimmten Weiche in den letzten paar Wochen extrem auffällig und unangenehm. In die Gegenrichtung ist nichts dergleichen zu bemerken und auf den anderen Gleiswechseln auch nicht.

Mr. Sonderzug

  • Guest
Sichtungen auf Linien des Bahnhofs MICH
« Reply #9 on: February 01, 2006, 08:02:00 PM »
Quote
Original von WeSt
4947 hat irgendwo eine "undichte Stelle", ab ungefähr 50 km/h pfeift am B-Ende irgendwo der Wind durch wie bei einem alten Teekessel.

Die undichten Stellen kann ich Dir erklären -> es sind dies die Türen, durch die unsere PT Fahrgäste den Wagen "erklimmen".

Wie bei jeder anderen Kraxn dieser Ausgeburten der Hölle auch.

Liebe Grüße,
Mr. Sonderzug

Clemens

  • Guest
Sichtungen auf Linien des Bahnhofs MICH
« Reply #10 on: February 01, 2006, 08:50:47 PM »
Nein es sind definitiv NICHT nur die Türen! Es pfeift oft auch anderswo rein.

Bei der klirrenden Kälte der letzten Woche hat es übrigens teilweise auch in den Ux gewaltig reingezogen. Von dicht kann also auch bei diesen Wagen keine Rede sein.

Zebrasignal

  • Guest
Sichtungen auf Linien des Bahnhofs MICH
« Reply #11 on: February 01, 2006, 08:52:54 PM »
Ich denke bei den E6 ist es die Fahrertüre (zwischen Fahrerplatz und Fahrgastraum), durch die es pfeift.

WeSt

  • Guest
Sichtungen auf Linien des Bahnhofs MICH
« Reply #12 on: February 01, 2006, 10:00:51 PM »
So extrem wie beim 4947 ist es bei keinem anderem Wagen auch nur annähernd und ich würde sagen das Leck ist irgendwo im Deckenbereich.

Daß die Falttüren alles andere als dicht sind ist natürlich klar.

WeSt

  • Guest
Sichtungen auf Linien des Bahnhofs MICH
« Reply #13 on: February 02, 2006, 03:47:47 PM »
Gegen 9:30 waren heute in der Früh innerhalb von weniger als 10 Minuten 2 Sonderzüge unterwegs, mit nur einem Planzug dazwischen. Beide waren reinrassige T-Züge, beim ersten war der führende Triebwagen 2672. Gesehen bei der Volksoper, FR Siebenhirten.

43er

  • Guest
Sichtungen auf Linien des Bahnhofs MICH
« Reply #14 on: February 02, 2006, 04:36:32 PM »
Vielleicht noch Einzieher nach Michelbeuern?!