Author Topic: 2006-03-14 | Schnee und die Wiener Naturgesetze...  (Read 130 times)

schaffnerlos

  • Guest
2006-03-14 | Schnee und die Wiener Naturgesetze...
« Reply #15 on: March 15, 2006, 12:21:26 AM »
Quote
Original von Ottakringer
Lediglich ein bis Westbahnhof kurzgeführter 6er kam mir entgegen, aber das passiert auch mal ohne Schneefall (nein ich mein nicht die Rudolfsheimeinzieher :-))

Seit wann zieht der 6er nach RDH ein?

95B

  • Guest
2006-03-14 | Schnee und die Wiener Naturgesetze...
« Reply #16 on: March 15, 2006, 08:59:13 AM »
Quote
Original von schaffnerlos
Seit wann zieht der 6er nach RDH ein?
Nur wenn er bis Westbahnhof kurz fahren soll und die falsche Weiche (die zur 52/58-Schleife) erwischt... :D Das kam in der Zeit nach der Neuerrichtung der Gleisanlagen beim Westbahnhof öfter vor und auch in der Zeit nach der U3-Verlängerung bis Simmering (da häuften sich die 6er-Kurzführungen zum Westbahnhof nämlich plötzlich aufgrund der angestiegenen Verspätungen infolge der Streckenverlängerung und Fahrzeit-"Anpassung'').

MJerry

  • Guest
2006-03-14 | Schnee und die Wiener Naturgesetze...
« Reply #17 on: March 15, 2006, 07:31:48 PM »
gestern 20 Minuten auf den 10A in der Albrechtskreithgasse gewartet, um 8 Uhr früh. ich bin dann zu Fuß losgegangen, überholt hat mich trotzdem keiner  :rolleyes:

Clemens

  • Guest
2006-03-14 | Schnee und die Wiener Naturgesetze...
« Reply #18 on: March 15, 2006, 08:24:43 PM »
Quote
Original von MJerry
gestern 20 Minuten auf den 10A in der Albrechtskreithgasse gewartet, um 8 Uhr früh. ich bin dann zu Fuß losgegangen, überholt hat mich trotzdem keiner
Das ist am 10A doch Normalzustand. Dank des überaus attraktiven und fahrgastfreundlichen 10-min-HVZ-Intervalls, braucht nur einmal ein Bus ausfallen und die 20 min. sind sofort beisammen. Hinzu kommen hunderte ständig rote Ampeln und Staus.

ulf67

  • Guest
2006-03-14 | Schnee und die Wiener Naturgesetze...
« Reply #19 on: March 15, 2006, 08:51:46 PM »
Quote
Original von Clemens
Hinzu kommen hunderte ständig rote Ampeln und Staus.

Johnstraße und Wattgasse sind da ja sehr berüchtigt.

mfg ulf67

hema

  • Guest
2006-03-14 | Schnee und die Wiener Naturgesetze...
« Reply #20 on: March 15, 2006, 09:07:23 PM »
Quote
Original von Clemens
 Hinzu kommen hunderte ständig rote Ampeln und Staus.
Noch nichts von den 6538 durchgeführtren Beschleunigungsprogrammen in Wien gehört? Die Öffis schalten sich alle Ampeln auf Grün und halten den Autoverkehr auf. Dafür gleiten Bus und Bim mit rasanter Geschwindigkeit durch den Stadtverkehr - die dadurch (und dank RBL) erzielten, extrem hohen Reisegeschwindigkeiten im Oberflächenverkehr machen Wien zum weltweiten Vorzeigemodell!  8-) 8-) 8-)

Zebrasignal

  • Guest
2006-03-14 | Schnee und die Wiener Naturgesetze...
« Reply #21 on: March 15, 2006, 09:15:18 PM »
Quote
Original von hema
Dafür gleiten Bus und Bim mit rasanter Geschwindigkeit durch den Stadtverkehr
Genau, MJerry hat nur deshalb keinen Bus am 10A gesehen, weil der viel zu schnell war, als dass er ihn hätte sehen können... :D

Clemens

  • Guest
@hema
« Reply #22 on: March 15, 2006, 09:26:39 PM »
Das tut aber vorwiegend der Erzfeind von ARBÖAMTC und der Kronenzeitung, die Straßenbahn. Busse sind selbst Gummiradler und werden daher von den Autonarren und Verbrennungsmotorenfetischisten auch eher angenommen.

95B

  • Guest
2006-03-14 | Schnee und die Wiener Naturgesetze...
« Reply #23 on: March 16, 2006, 11:29:45 AM »
Quote
Original von hema
Noch nichts von den 6538 durchgeführtren Beschleunigungsprogrammen in Wien gehört? Die Öffis schalten sich alle Ampeln auf Grün und halten den Autoverkehr auf. Dafür gleiten Bus und Bim mit rasanter Geschwindigkeit durch den Stadtverkehr - die dadurch (und dank RBL) erzielten, extrem hohen Reisegeschwindigkeiten im Oberflächenverkehr machen Wien zum weltweiten Vorzeigemodell!  8-) 8-) 8-)
Stimmt genau - anders kann's ja gar nicht sein, dass Straßenbahnen und Busse dermaßen oft Verfrühungen aufweisen...  :rolleyes: :rolleyes: :rolleyes: