Author Topic: 'Kuppeln' und Schieben mal anders  (Read 95 times)

Zebrasignal

  • Guest
'Kuppeln' und Schieben mal anders
« on: May 10, 2006, 11:54:11 PM »
Hab ich soeben in der web-fotokiste gefunden:

Quote
Original von Stefan Schedl

Heute kam aus einem mir unbekannten Grund (wahrscheinlich
Schnellbremsung aufgrund eines unachtsamen Fußgängers) ein 21er Richtung
Praterkai um ca. 19.00 Uhr vor der Haltestelle Praterstern genau unter
dem Streckentrenner der Oberleitung zum Stehen.

Dadurch konnte kurzfristig auch nichts verkehren, O, 5er und 80A waren
eingeschlossen.

Das Problem war allerdings recht rasch und simpel behoben:
Der Folgezug der Linie 21 hat einfach den stromlosen Zug ein Stückchen
angeschoben. Eine etwas "russische" Methode, aber sehr effektiv :).

Weder der schiebende E1, noch der geschobene c3 erlitten einen Schaden,
beide Garnituren konnten ohne Problem weiterfahren.

Nur der Fahrer des 21ers hat sich einigem Gelächter seiner Kollegen
aussetzen müssen ;).

In der Fotokiste gibts zwei Handybilder:
Bild008: E1 4762 unter dem Streckentrenner
Bild009: Zweiter E1 schiebt vorsichtig seinen Vorderzug an.

Link:
http://xover.htu.tuwien.ac.at/~tramway/fotokiste/show.php?group=stadtverkehr-austria-fotos&msg=10546

jan

  • Guest
RE: 'Kuppeln' und Schieben mal anders
« Reply #1 on: May 11, 2006, 12:36:45 AM »
Das wird öfters gmacht als ma glaubt, weil wozu anfunken und ein mords Trara machen, wenns nur um maximal an halben Meter geht und so eigentlich nix passieren kann.
Geht natürlich nur mit Ex.