Author Topic: Reisebericht Paris  (Read 742 times)

marsupialeater

  • Guest
Reisebericht Paris
« Reply #15 on: July 26, 2006, 08:51:39 AM »
Quote
Original von wienerlinienD
In diesen Zügen leuchten beim Linienplan über der Türe die noch abzufahrenden Stationen und das Lämpchen des nächsten Haltes blinkt)

Das gibt es auch auf den RER-Linien der RATP. Übrigens ein tolles Stadtverkehrsmittel, diese haben für Vollbahnzüge eine Beschleunigung drauf, dass einem Angst und Bang wird, und so wenige Stationen im Stadtgebiet, dass man in wenigen Minuten das gesamte innere Stadtgebiet durchqueren kann.

Clemens

  • Guest
Reisebericht Paris
« Reply #16 on: July 26, 2006, 09:04:59 PM »
Quote
Original von WeSt
Bei ganz alten Typen habe ich irgendwo sogar einmal gelesen, daß die Türen mittels eines druckluftbetätigten Stößels buchstäblich "zugeschossen" wurden, mit einem satten Knall.
Ohne mich jetzt mit der genauen Technik auszukennen, das könnte in etwa hinkommen. Die Türen knallen wirklich zu. Und um Zeit zu sparen, werden die Türen bereits etwa einen Meter vor dem Stillstand des Zuges freigegeben. Die ersten Fahrgäste steigen aus einem noch rollenden Zug aus.

ulf67

  • Guest
Reisebericht Paris
« Reply #17 on: July 27, 2006, 07:59:47 PM »
Quote
Original von Clemens
Quote
Original von WeSt
Bei ganz alten Typen habe ich irgendwo sogar einmal gelesen, daß die Türen mittels eines druckluftbetätigten Stößels buchstäblich "zugeschossen" wurden, mit einem satten Knall.
Ohne mich jetzt mit der genauen Technik auszukennen, das könnte in etwa hinkommen. Die Türen knallen wirklich zu. Und um Zeit zu sparen, werden die Türen bereits etwa einen Meter vor dem Stillstand des Zuges freigegeben. Die ersten Fahrgäste steigen aus einem noch rollenden Zug aus.

Das mit der Freigabe kann ich bestätigen. Das mit dem Zuknallen nicht. Die Türen schließen eher langsamer als in Wien.

mfg ulf67

WeSt

  • Guest
Reisebericht Paris
« Reply #18 on: July 27, 2006, 10:59:41 PM »
Quote
Original von Clemens
Quote
Original von WeSt
Bei ganz alten Typen habe ich irgendwo sogar einmal gelesen, daß die Türen mittels eines druckluftbetätigten Stößels buchstäblich "zugeschossen" wurden, mit einem satten Knall.
Ohne mich jetzt mit der genauen Technik auszukennen, das könnte in etwa hinkommen. Die Türen knallen wirklich zu. Und um Zeit zu sparen, werden die Türen bereits etwa einen Meter vor dem Stillstand des Zuges freigegeben. Die ersten Fahrgäste steigen aus einem noch rollenden Zug aus.
Glaub ich nicht... Zitat von http://www.tramway.at
Quote
Die Sprague-Thompson-Wagen mit ihrem typischen Klackergeräusch und den knallenden Türschließern (hydraulische Stempel, die die Türen zu"schossen") waren für über 70 Jahre typisch für die Métro, sie waren zusammen mit den Eingängen von Hector Guimard unverwechselbare Symbole für ein Verkehrssystem, das selbst eine Hauptsehenswürdigkeit von Paris darstellt. Der letzte Zug dieses berühmtesten aller Stadtverkehrsmittel fuhr am 16. April 1983.

Tinel

  • Guest
Reisebericht Paris
« Reply #19 on: July 28, 2006, 07:22:25 PM »
Quote
Original von WeSt
Glaub ich nicht... Zitat von http://www.tramway.at
Quote
Die Sprague-Thompson-Wagen mit ihrem typischen Klackergeräusch und den knallenden Türschließern (hydraulische Stempel, die die Türen zu"schossen") waren für über 70 Jahre typisch für die Métro, sie waren zusammen mit den Eingängen von Hector Guimard unverwechselbare Symbole für ein Verkehrssystem, das selbst eine Hauptsehenswürdigkeit von Paris darstellt. Der letzte Zug dieses berühmtesten aller Stadtverkehrsmittel fuhr am 16. April 1983.
Ich schon, denn laut diesem Text wurden diese Züge ja spätestens 83 ausrangiert ;).

WeSt

  • Guest
Reisebericht Paris
« Reply #20 on: July 29, 2006, 01:27:43 PM »
Nachdem die Wagen schon 1983 ausrangiert wurden und Clemens 1983 geboren wurde, kann ich mir schwer vorstellen, daß er die Wagen noch bewußt erlebt hat und beschreiben kann. Mit dieser Formulierung zufrieden?

Clemens

  • Guest
Reisebericht Paris
« Reply #21 on: July 29, 2006, 06:09:31 PM »
Ich sprach auch von den aktuellen Wagen! So wie ich diese von meinem Parisaufenthalt vor einem Jahr in Erinnerung behalten habe!

ulf67

  • Guest
Reisebericht Paris
« Reply #22 on: July 30, 2006, 09:17:19 AM »
Quote
Original von Clemens
Ich sprach auch von den aktuellen Wagen! So wie ich diese von meinem Parisaufenthalt vor einem Jahr in Erinnerung behalten habe!

Wie schon gesagt, ich finde eher, dass diese Türen langsamer schließen als die der Ux.

mfg ulf67

Tinel

  • Guest
Reisebericht Paris
« Reply #23 on: July 30, 2006, 05:03:08 PM »
Quote
Original von WeSt
Nachdem die Wagen schon 1983 ausrangiert wurden und Clemens 1983 geboren wurde, kann ich mir schwer vorstellen, daß er die Wagen noch bewußt erlebt hat und beschreiben kann. Mit dieser Formulierung zufrieden?
Falsch verstanden, 'tschuldigung :(.

Edit: Satzzeichen.

WeSt

  • Guest
Reisebericht Paris
« Reply #24 on: July 30, 2006, 08:47:42 PM »
Quote
Original von Tinel
Quote
Original von WeSt
Nachdem die Wagen schon 1983 ausrangiert wurden und Clemens 1983 geboren wurde, kann ich mir schwer vorstellen, daß er die Wagen noch bewußt erlebt hat und beschreiben kann. Mit dieser Formulierung zufrieden?
Falsch verstanden, 'tschuldigung :(.

Edit: Satzzeichen.
Schon erledigt.

umweltretter

  • Guest
Reisebericht Paris
« Reply #25 on: September 27, 2015, 09:33:17 PM »
In Paris werden derzeit alle Bushaltestellen...


(die bis jetzt so ausgesehen haben)

...gegen ein neues Modell getauscht. Es kommen dabei auch unterschiedlich große Varianten von Unterständen zum Einsatz. Die Schutzwirkung wird aber als mangelhaft kritisiert,
hier gibt es einen ausführlichen Artikel inklusive Bild:  ----> http://www.bauwelt.de/themen/betrifft/Die-Haltestellen-des-Marc-Aurel-2398102.html

Bei der Konvertierung dieses Beitrags aus dem alten fpdwl-Forum sind folgende Probleme aufgetreten:
  • Links auf die alte fpdwl.at Seite funktionieren nicht mehr.

Automatisch aus dem fpdwl-Forum übernommene Attachments:

Schienenfreak

  • Guest
Reisebericht Paris
« Reply #26 on: October 01, 2015, 01:26:43 PM »
Was macht Paris in Österreich? :D

Linie 38

  • Guest
Reisebericht Paris
« Reply #27 on: October 03, 2015, 11:56:56 AM »
Quote from: 'Schienenfreak',index.php?page=Thread&postID=330622#post330622
Was macht Paris in Österreich? :D
Wurde soeben korrigiert ;)

u8k877q

  • Guest
Reisebericht Paris
« Reply #28 on: January 04, 2016, 12:30:43 PM »
Die RER sind wirklich eine schnelle Möglichkeit, um die Stadt zu durchqueren und auch , um in die Vororte zu kommen - wir haben sie für die Fahrt vom und zum Flughafen (Paris CDG) und zum Eurodisney und nach Versailles genutzt (dort haben wir 1x vergessen umzusteigen und mussten 2 Stationen wieder retour fahren). Die U Bahn haben wir selten genutzt , auch, da sie etwas umständlich ist, wenn man umsteigen muss - da geht man oft 10 Minuten von einer Linie zur anderen und das auch mehrmals treppauf und treppab.

Ferry

  • Guest
Reisebericht Paris
« Reply #29 on: January 05, 2016, 08:30:31 AM »
Quote from: 'u8k877q',index.php?page=Thread&postID=334220#post334220
Die U Bahn haben wir selten genutzt , auch, da sie etwas umständlich ist, wenn man umsteigen muss - da geht man oft 10 Minuten von einer Linie zur anderen und das auch mehrmals treppauf und treppab.
Also im Prinzip ohnehin genauso wie in Wien...  ;)