Author Topic: 2006-12-18 | Unfall Johann-Strauß-Gasse  (Read 134 times)

benkda01

  • Guest
2006-12-18 | Unfall Johann-Strauß-Gasse
« on: December 18, 2006, 08:33:32 PM »
Heute um ca. 18.00 wartete ich in der Station Mayerhofgasse in Richtung Kärntner Ring, Oper auf meine Bim. Lange Zeit kam sie nicht, seltsamerweise auch nicht in der anderen Richtung.
Da sah ich links weit entfernt Blaulichter und gerade raste ein Polizeiauto in die Richtung.
Ich rannte (hoffend, dass meine Straßenbahn und ich nicht aneinander vorbeirennen) Richtung Johann-Strauß-Gasse, um zu sehen was da los war.
E 4441 stand dort, mit Warnblinkern und "Sonderzug" im Zielkasten.
Davor ein Rettungswagen; um die Straßenbahn waren grellgelbe Markierungen vorne, hinten und bei den Türen. Polizisten, Gelbjacken, Fahrer, Tumult, Funksprüche....
Hinter dem E auf der Ustrab-Rampe standen zwei Doppelzüge WLB100 hintereinander, und noch ein 62er; alle mit Türfreigabe (obwohl "offene" Strecke mit Bahndamm!  8o ), außer der ersten Tür des ersten WLB-Zuges, die war schon am Bahnsteig.
Einer der Gelbjacken spricht ins Funkgerät: "Zug wird eingezogen, Bahnhof Speising!"
Die andere steigt in den E und spricht zu den Fahrgästen: "Der Zug ist polizeilich abgesperrt, bitte aussteigen!" Neben mir sprachen zwei Passanten von einer "Leiche"! 8o ;( 8o
Nachdem ich ein paar (miserable) Fotos gemacht hatte, stieg ich in den WLB-Zug (ich nützte die Gelegenheit und stieg das erste Mal in meinem Leben von einem Bahndamm auf offener Strecke in eine Straßenbahn! :P ), worauf der Fahrer die Freigabe sofort löschte. Wir standen sehr lange dort, aber ich musste eigentlich zum Zahnarzt, also begann ich schon ungeduldig zu werden. Als der Zug endlich vorzog und in der Haltestelle freigab stieg ich sofort aus und rannte Richtung Paulanergasse weiter, doch denkste!, der Zug fuhr sofort weiter, in der Mayerhofgasse konnte ich im letzten Moment die Tür aufreißen... :O

Fotos folgen.


Edit: Schrieb ich "Unfakk"?  :P :P Ich meinte natürlich einen "Unfall"!

Oberleitungsschaden

  • Guest
2006-12-18 | Unfall Johann-Strauß-Gasse
« Reply #1 on: December 18, 2006, 09:32:27 PM »
Also das mit der "Leiche" kann ich mir kaum vorstellen. Das wäre sicher schon auf wien.orf.at oder ähnlichem.

benkda01

  • Guest
2006-12-18 | Unfall Johann-Strauß-Gasse
« Reply #2 on: December 18, 2006, 09:56:25 PM »
Quote
Original von Oberleitungsschaden
Also das mit der "Leiche" kann ich mir kaum vorstellen. Das wäre sicher schon auf wien.orf.at oder ähnlichem.

Ich auch nicht, war wahrscheinlich nur ein sensationssüchtiger DAF.

95B

  • Guest
2006-12-18 | Unfall Johann-Strauß-Gasse
« Reply #3 on: December 19, 2006, 09:31:28 AM »
Vermutlich hat der 62er einen unaufmerksamen Fußgänger am stadtauswärtigen, schmalen Ende der Haltestelleninsel mitgenommen. Stellt sich jetzt nur die Frage, wie schnell der Zug dort unterwegs war, denn das letzte Nachrücksignal der UStrab-Strecke, das sich schon weit oben auf der Rampe befindet, zeigt maximal grün-gelb (30 km/h).

Revisor

  • Guest
2006-12-18 | Unfall Johann-Strauß-Gasse
« Reply #4 on: December 19, 2006, 11:15:09 AM »
Quote
Original von 95B
Vermutlich hat der 62er einen unaufmerksamen Fußgänger am stadtauswärtigen, schmalen Ende der Haltestelleninsel mitgenommen. Stellt sich jetzt nur die Frage, wie schnell der Zug dort unterwegs war, denn das letzte Nachrücksignal der UStrab-Strecke, das sich schon weit oben auf der Rampe befindet, zeigt maximal grün-gelb (30 km/h).
Und wie weit sollte diese 30 km/h-Beschränkung deiner Meinung nach gelten? Wenn ich mich nämlich richtig erinnere, sagt dieses letzte Signal nur aus, daß die signalüberwachte Strecke zu Ende ist und ab da wieder auf Sicht nach den in der entsprechenden Vorschrift festgelegten Höchstgeschwindigkeiten zu fahren ist.

VT 5081

  • Guest
2006-12-18 | Unfall Johann-Strauß-Gasse
« Reply #5 on: December 19, 2006, 01:18:09 PM »
Quote
Original von Revisor
Und wie weit sollte diese 30 km/h-Beschränkung deiner Meinung nach gelten? Wenn ich mich nämlich richtig erinnere, sagt dieses letzte Signal nur aus, daß die signalüberwachte Strecke zu Ende ist und ab da wieder auf Sicht nach den in der entsprechenden Vorschrift festgelegten Höchstgeschwindigkeiten zu fahren ist.
Dafür gibt's doch dieses Schild hier...?



(Quelle: http://www.strassenbahnjournal.at/sjneu/content.php?section=62)

Beste Grüße
VT

EDIT: Bild neu eingehängt und Quell-URL angepaßt

Revisor

  • Guest
2006-12-18 | Unfall Johann-Strauß-Gasse
« Reply #6 on: December 19, 2006, 02:54:48 PM »
Quote
Original von VT 5081

Dafür gibt's doch dieses Schild hier...?



Aha. Na, zu der Zeit als ich mich mit der Ustrab beschäftigt habe bzw. aus der ich Unterlagen besitze, gab's dieses Schild noch nicht. Muß also irgendwann später dazugekommen sein und ist meiner Aufmerksamkeit entgangen. Sorry.

95B

  • Guest
2006-12-18 | Unfall Johann-Strauß-Gasse
« Reply #7 on: December 19, 2006, 03:55:04 PM »
Zumindest ist zwischen dem gelb-grün zeigenden Nachrücksignal und dem Erinnerungssignal "Ende der signalgedeckten Strecke" mit 30 km/h zu fahren. Es möge sich jeder selbst ein Bild davon machen, inwieweit diese 30 km/h dort auch eingehalten werden...

hema

  • Guest
2006-12-18 | Unfall Johann-Strauß-Gasse
« Reply #8 on: December 19, 2006, 04:20:06 PM »
Quote
Original von 95B
. . . .  dem gelb-grün zeigenden Nachrücksignal . . . .
Ein gelb-grünes Nachrücksignal ist dort eigentlich ein Widerspruch in sich, da ja nachher kein Blockabschnitt mehr liegt und die Aussage des Signals "Übernächster Abschnitt besetzt" damit falsch ist!  ?(

Revisor

  • Guest
2006-12-18 | Unfall Johann-Strauß-Gasse
« Reply #9 on: December 19, 2006, 06:31:24 PM »
Quote
Original von hema
Quote
Original von 95B
. . . .  dem gelb-grün zeigenden Nachrücksignal . . . .
Ein gelb-grünes Nachrücksignal ist dort eigentlich ein Widerspruch in sich, da ja nachher kein Blockabschnitt mehr liegt und die Aussage des Signals "Übernächster Abschnitt besetzt" damit falsch ist!  ?(
So richtig glücklich war auch niemand damals mit der Signalisierung des Endes der Ustrab. Im Prinzip bedeutete das letzte Signal eigentlich nur, daß ab hier wieder auf Sicht ohne Signale zu fahren sei. Das in der Ustrab für Fahren auf Sicht verwendete Signal "Gelb-Gelb", wollte man aber nicht generell zur Anwendung bringen, da es ja auch gleichzeitig das Vorhandensein eines unmittelbar davor befindlichen Vorderzug anzeigte und so wählte man eben diesen faulen Kompromiß. Gleichzeitig bediente man sich auch in der entsprechenden Vorschrift einer sehr vagen Ausdrucksweise, sodaß eigentlich nichts genau bestimmt war. Der entsprechende Passus lautete:

Eine Ausnahme bilden die Ausfahrtssignale auf den Rampenstrecken, deren Grundstellung "Grün-Gelb" ist (sie können daher nur die Signalstellungen "Grün-Gelb" und "Gelb-Gelb" zeigen). Am Ende der Ausfahrtsrampen Flurschützstraße und Südtiroler Platz sowie Sezession und Landesgerichtsstraße sind Straßenbahn-Verkehrslichtsignalanlagen mit Vor- und Hauptsignalen installiert. Die Anzeige der Straßenbahnsignale ist daher schon auf der Rampe zu beachten und die Fahrweise diesen Anzeigen entsprechend  anzupassen. (Zitat Ende)

Mehrdeutiger war wohl nur noch das Orakel zu Delphi.

hema

  • Guest
2006-12-18 | Unfall Johann-Strauß-Gasse
« Reply #10 on: December 20, 2006, 02:57:46 AM »
. . . . und irgendwann hat man dann auch das Einfahrtssignal am Südtiroler Platz Richtung Erdberg auf Grundstellung "Grün-gelb" gesetzt (vorher "Grün-grün"!) und seit jüngster Zeit auch das Richtung Burggasse!  ?(

95B

  • Guest
2006-12-18 | Unfall Johann-Strauß-Gasse
« Reply #11 on: December 20, 2006, 09:00:13 AM »
Quote
Original von hema
. . . . und irgendwann hat man dann auch das Einfahrtssignal am Südtiroler Platz Richtung Erdberg auf Grundstellung "Grün-gelb" gesetzt
Du meinst das Nachrücksignal vor der Haltestelle Südtiroler Platz Fahrtrichtung Erdberg. (Es gibt ja kein "Einfahrtssignal".) Das zeigt grün-gelb, weil es das letzte Signal ist - am Bahnsteigende befindet sich kein weiteres Signal mehr, sondern nur mehr das Erinnerungssignal "Ende der signalgedeckten Strecke".

hema

  • Guest
2006-12-18 | Unfall Johann-Strauß-Gasse
« Reply #12 on: December 20, 2006, 01:18:22 PM »
Quote
Original von 95B
Quote
Original von hema
. . . . und irgendwann hat man dann auch das Einfahrtssignal am Südtiroler Platz Richtung Erdberg auf Grundstellung "Grün-gelb" gesetzt
Du meinst das Nachrücksignal vor der Haltestelle Südtiroler Platz Fahrtrichtung Erdberg. (Es gibt ja kein "Einfahrtssignal".) Das zeigt grün-gelb, weil es das letzte Signal ist - am Bahnsteigende befindet sich kein weiteres Signal mehr, sondern nur mehr das Erinnerungssignal "Ende der signalgedeckten Strecke".
Mit "Einfahrtssignal" habe ich ja nur den genauen Standort definiert. Für "Grün-gelb" gilt auch dort die von Revisor genannte schwammige Regelung, jahrelang war es ohnehin "Grün-grün" (in der Gegenrichtung sogar bis vor ein paar Monaten).

WeSt

  • Guest
2006-12-18 | Unfall Johann-Strauß-Gasse
« Reply #13 on: December 20, 2006, 02:01:27 PM »
Steht nicht auch bei der Ausfahrt Knöllgasse am Ende der Haltestelle (die ja an der Rampe liegt) ein Straßenbahn-Verkehrslichtsignal? Müßte ja wohl, für die Kreuzung Quellenstraße/Knöllgasse.

ulf67

  • Guest
2006-12-18 | Unfall Johann-Strauß-Gasse
« Reply #14 on: December 20, 2006, 04:07:13 PM »
Quote
Original von WeSt
Steht nicht auch bei der Ausfahrt Knöllgasse am Ende der Haltestelle (die ja an der Rampe liegt) ein Straßenbahn-Verkehrslichtsignal? Müßte ja wohl, für die Kreuzung Quellenstraße/Knöllgasse.

Ja eine solche Verkehrslichtsignalanlage ist dort.

mfg ulf67