Author Topic: "Gasthaus" auf Schienen - möglich?  (Read 195 times)

ibi

  • Guest
"Gasthaus" auf Schienen - möglich?
« Reply #15 on: August 10, 2008, 09:47:15 PM »
Quote
Original von 37er-Wagen
nicht, wenn du an der Hauptuni studierst und dein Wagen kurz genug ist *grins*
Ich studier auf der HaupTUni, aber nicht auf der die Du meinst. :)

Quote
Original von 37er-Wagen
also, wenn du dir den L aus Lainz organisierst, kannst da locker parken  :D :D
Dort gibt's ein Abstellgleis?

37er-Wagen

  • Guest
"Gasthaus" auf Schienen - möglich?
« Reply #16 on: August 10, 2008, 10:34:49 PM »
Quote
Original von ibi
Quote
Original von 37er-Wagen
nicht, wenn du an der Hauptuni studierst und dein Wagen kurz genug ist *grins*
Ich studier auf der HaupTUni, aber nicht auf der die Du meinst. :)

Quote
Original von 37er-Wagen
also, wenn du dir den L aus Lainz organisierst, kannst da locker parken  :D :D
Dort gibt's ein Abstellgleis?

ich kenn eh die Seite http://www.hauptuni.at/  :P

nein, dort gibts kein Abstellgleis, aber den Gleisbogen, der auf den Ring führt... dort stehen sonst E1-c4-Züge hinterstellt, da wird sich ein L ja ausgehen ;)

ibi

  • Guest
"Gasthaus" auf Schienen - möglich?
« Reply #17 on: August 10, 2008, 11:02:04 PM »
Ich nehm mal an, daß man so ein Gleis nicht einfach zuparken darf. :-)
Blöderweise hat man die Schleife beim SMZ-Ost abgetragen, also könnte ich daheim sowieso nicht parken. Außer ich bau mir eine Schleife zu meiner Haustür, wär ja praktisch. :-)

37er-Wagen

  • Guest
"Gasthaus" auf Schienen - möglich?
« Reply #18 on: August 10, 2008, 11:13:27 PM »
Quote
Original von ibi
Ich nehm mal an, daß man so ein Gleis nicht einfach zuparken darf. :-)
Blöderweise hat man die Schleife beim SMZ-Ost abgetragen, also könnte ich daheim sowieso nicht parken. Außer ich bau mir eine Schleife zu meiner Haustür, wär ja praktisch. :-)

oooch, das darf man net sooo eng sehen...

parken hätt ich zuhause kein Problem  :D :D :D

hema

  • Guest
"Gasthaus" auf Schienen - möglich?
« Reply #19 on: August 11, 2008, 04:16:18 AM »
Quote
Original von ibi
D.h. ich leg mir eine Straßenbahn zu und kurv dann damit in die Uni?
Das Problem is nur einen Parkplatz zu finden. :)
Das Problem werden die Kosten sein, die du für die Benützung des Netztes zahlen wirst müssen!  :(

ibi

  • Guest
"Gasthaus" auf Schienen - möglich?
« Reply #20 on: August 11, 2008, 10:20:30 AM »
Egal, man ist ja Krösus. :)

Linie 41

  • Guest
"Gasthaus" auf Schienen - möglich?
« Reply #21 on: August 11, 2008, 12:55:04 PM »
Quote
Original von ibi
Ich studier auf der HaupTUni, aber nicht auf der die Du meinst.
Jaja, die Herren Dipl. Ing. vertragen mal wieder nicht, daß sie nicht ganz so wichtig sind. Das ist nur gerecht, schließlich werden die Inhaber eines Mag. ja auch genug gedemütigt, daß sie nur Mag. und nicht Dipl. Ing. sind...

Spaß bei Seite: Hauptuni=Hauptgebäude der Universität Wien. Wer also am Unicampus, UZA oder einem der anderen Institutsgebäude studiert, ist ebensowenig Hauptuni-Student.

Zug fährt ab!

  • Guest
"Gasthaus" auf Schienen - möglich?
« Reply #22 on: August 11, 2008, 01:31:53 PM »
Quote
Original von Linie 41
Jaja, die Herren Dipl. Ing. vertragen mal wieder nicht, daß sie nicht ganz so wichtig sind. Das ist nur gerecht, schließlich werden die Inhaber eines Mag. ja auch genug gedemütigt, daß sie nur Mag. und nicht Dipl. Ing. sind...

Bis 2006 konnte man Informatik interuniversitär studieren, d.h. auch an der TU Wien Prüfungen machen und an der Uni Wien das Studium mit Dipl.-Ing. abschließen. (Wurde dann von der TU Wien aufgekündigt, da die Uni Wien zwar die Hälfte der Studiengebühren pro Student kassiert hat, aber kaum Lehrveranstaltungen angeboten hat.)

Quote
Spaß bei Seite: Hauptuni=Hauptgebäude der Universität Wien. Wer also am Unicampus, UZA oder einem der anderen Institutsgebäude studiert, ist ebensowenig Hauptuni-Student.

Hauptuni = die Uni, an der man hauptinskribiert ist, also seine Studiengebühren zahlt.

EDIT: Klammern korrigiert

ibi

  • Guest
"Gasthaus" auf Schienen - möglich?
« Reply #23 on: August 11, 2008, 10:17:25 PM »
Quote
Original von Zug fährt ab!
Hauptuni = die Uni, an der man hauptinskribiert ist
"Hauptinskribiert" gibt es nicht. Jede Zulassung ist gleichberechtigt.

Quote
Original von Zug fährt ab!
also seine Studiengebühren zahlt.
Die zahl ich jedes Semester auf einer anderen Uni, wo es grad bequemer ist.

Zug fährt ab!

  • Guest
"Gasthaus" auf Schienen - möglich?
« Reply #24 on: August 11, 2008, 10:39:45 PM »
Quote
Original von ibi
Quote
Original von Zug fährt ab!
Hauptuni = die Uni, an der man hauptinskribiert ist
"Hauptinskribiert" gibt es nicht. Jede Zulassung ist gleichberechtigt.

Nicht ganz - Stichwort Mitbelegung. Aber mehrere Inskriptionen (für unterschiedliche Studien) sind natürlich gleichberechtigt.

ibi

  • Guest
"Gasthaus" auf Schienen - möglich?
« Reply #25 on: August 11, 2008, 11:12:58 PM »
Die Mitbelegung ist ja auch keine "Inskribierung", also hab ich sie ausgeklammert.
Wo man (wenn man auf mehreren Unis zu Studien zugelassen ist) die Studiengebühren zahlt ist jedenfalls egal.

Linie 41

  • Guest
"Gasthaus" auf Schienen - möglich?
« Reply #26 on: August 12, 2008, 03:00:09 PM »
Quote
Original von ibi
Die zahl ich jedes Semester auf einer anderen Uni, wo es grad bequemer ist.
Was aber vollkommen irrelevant ist, da die Studiengebühren an beide Universitäten aufgeteilt werden!

Quote
Original von ibi
Die Mitbelegung ist ja auch keine "Inskribierung", also hab ich sie ausgeklammert.
Wo man (wenn man auf mehreren Unis zu Studien zugelassen ist) die Studiengebühren zahlt ist jedenfalls egal.
Allerdings ist es auch bei der Mitbelegung meines Wissens so, daß die zweite Universität die Hälfte der Gebühren bekommen.

13er

  • Guest
"Gasthaus" auf Schienen - möglich?
« Reply #27 on: August 12, 2008, 03:14:08 PM »
Quote
Original von Zug fährt ab!
Bis 2006 konnte man Informatik interuniversitär studieren, d.h. auch an der TU Wien Prüfungen machen und an der Uni Wien das Studium mit Dipl.-Ing. abschließen. (Wurde dann von der TU Wien aufgekündigt, da die Uni Wien zwar die Hälfte der Studiengebühren pro Student kassiert hat, aber kaum Lehrveranstaltungen angeboten hat.)
NAJA. Die Geschichte ist wesentlich komplizierter. Als an beiden Unis studiert habender und an der Univie arbeitender Informatiker hab ich das am Rande mitbekommen, obwohl man von jedem Beteiligten andere Gschichtln gehört hat. Die richtige Version dürfte lauten: Die Univie hat das interuniversitäre Studium aufgekündigt. Die Herren an der TU waren zuerst angeblich sogar recht überrascht. Aber die Univie wollte/will sich mit eigenen Studienrichtungen als selbständige Informatikausbildung profilieren. In der Tat sind die Studienzweige an der Univie recht anders als an der TU. Vorher war der Ruf der Univie hauptsächlich "große Prüfungen sind an der Uni leichter als an der TU", obwohl das nicht so generell gesagt werden kann (z.B. Verteilte Systeme war an der TU wesentlich einfacher, von manchen Scherzprüfungen wie Security gar nicht zu sprechen).

Und das mit der Hauptinskription (früher sagte man noch Immatrikulation dazu) hat hauptsächlich dafür Bedeutung, an welcher Uni man das Studium abschließt (auch für Anrechnungen ist es wichtig, welches Studienorgan zuständig dafür ist, Studiendekan TU vs. Studienprogrammleiter Univie).

@Mitbelegung: Es ist richtig, dass die Gebühren auch hier aufgeteilt werden. Darum habe ich früher von der Univie auch immer nur die Hälfte rückerstattet bekommen. Noch schlimmer: Belegt man nicht nur mit, sondern inskribiert an der TU "voll", bekommt man an der Univie gar nichts mehr von den Studiengebühren zurück. Alte Wunden gehen da wieder auf :D

ibi

  • Guest
"Gasthaus" auf Schienen - möglich?
« Reply #28 on: August 12, 2008, 03:58:35 PM »
Quote
Original von Linie 41
Quote
Original von ibi
Die zahl ich jedes Semester auf einer anderen Uni, wo es grad bequemer ist.
Was aber vollkommen irrelevant ist, da die Studiengebühren an beide Universitäten aufgeteilt werden!
Ja, das ist mir schon klar.

Quote
Original von Linie 41
Allerdings ist es auch bei der Mitbelegung meines Wissens so, daß die zweite Universität die Hälfte der Gebühren bekommen.
Das allerdings hab ich nicht gewußt. Dann bekommt die TU (und die anderen) nur mehr ein Viertel meiner Gebühren. :)

Linie 41

  • Guest
"Gasthaus" auf Schienen - möglich?
« Reply #29 on: August 13, 2008, 12:29:58 AM »
Quote
Original von 13er
@Mitbelegung: Es ist richtig, dass die Gebühren auch hier aufgeteilt werden. Darum habe ich früher von der Univie auch immer nur die Hälfte rückerstattet bekommen. Noch schlimmer: Belegt man nicht nur mit, sondern inskribiert an der TU "voll", bekommt man an der Univie gar nichts mehr von den Studiengebühren zurück. Alte Wunden gehen da wieder auf :D
Allerdings, das ist eine bodenlose Frechheit... Es sollte ein für allemal gesetzlich festgehalten werden, daß Universitätsmitarbeiter keine Studiengebühren zu zahlen haben (also eigentlich sollte ein für allemal gesetzlich festgehalten werden, daß überhaupt keine Gebühren eingehoben werden, aber das ist ein anderes Kapitel).

Quote
Original von ibi
Das allerdings hab ich nicht gewußt. Dann bekommt die TU (und die anderen) nur mehr ein Viertel meiner Gebühren. :)
Eigentlich sollte jeder österreichische Student an ALLEN Universitäten inskribieren. Das würde einerseits den Verwaltungsaufwand derart in die Höhe treiben und andererseits den Gebührenerlos pro Uni komplett in den Keller schicken, daß man sich den Sinn der Gebühren zweimal überlegt.