Author Topic: [OTS] 2008-08-29: Totalwerbung "auf niedrigem Niveau" ;-)  (Read 696 times)

hema

  • Guest
[OTS] 2008-08-29: Totalwerbung "auf niedrigem Niveau" ;-)
« Reply #30 on: August 30, 2008, 08:57:07 PM »
Quote
Original von lachkater

Das war der Helmut der die Werbung abgeschafft hat..
Unter Zilk ist sie (fast) ganz abgeschafft worden. Gratz hat lediglich die Dekorierung der Frontseite "verboten", nachdem angeblich alte Leute die Tramway nicht mehr von Lastautos unterscheiden konnten. Gratz hat auch die Verriegelung der Fenster auf der rechten Seite verlangt, weil's den Alten zu viel zieht. Die Wiener Verkehrsbetriebe hätten sich zwar sicher nicht dran halten  müssen, aber der vorauseilende Gehorsam gegenüber Rathaus und diversen (vornehmlich roten) Politikeransinnen ist ja bis heute eine der herausragendsten Eigenschaften der Wiener Linien!  :daumenrunter:

Umgekehrt kann es der Bim ja wurscht sein, weniger Aufträge seitens der Gewista bringen halt weniger Plakatflächen als Gegenleistung. Und sooo viele braucht(e) man sowieso nie, wahrscheinlich wurde das mögliche Kontingent ohnedies nie voll ausgeschöpft. Was soll man denn noch alles werben und kleben?

nexidus

  • Guest
[OTS] 2008-08-29: Totalwerbung "auf niedrigem Niveau" ;-)
« Reply #31 on: August 30, 2008, 09:31:47 PM »
Wie wäre es mit den Betonplatten zwischen den Gleisen  :D

Zug fährt ab!

  • Guest
[OTS] 2008-08-29: Totalwerbung "auf niedrigem Niveau" ;-)
« Reply #32 on: August 30, 2008, 09:34:06 PM »
Quote
Original von nexidus
Wie wäre es mit den Betonplatten zwischen den Gleisen  :D

Bring sie nicht auf blöde Gedanken! :D

ChriKy

  • Guest
[OTS] 2008-08-29: Totalwerbung "auf niedrigem Niveau" ;-)
« Reply #33 on: August 30, 2008, 10:05:36 PM »
Najo, es gibt schlimmeres. Und ein bisserl Abwechslung im Einheitsbrei schadet wirklich nicht.

ulf67

  • Guest
[OTS] 2008-08-29: Totalwerbung "auf niedrigem Niveau" ;-)
« Reply #34 on: August 31, 2008, 02:10:48 PM »
Quote
Original von nexidus
Wie wäre es mit den Betonplatten zwischen den Gleisen  :D

Das hätte vielleicht sogar was. Spießt sich aber mit der StVO.

mfg ulf67

nexidus

  • Guest
[OTS] 2008-08-29: Totalwerbung "auf niedrigem Niveau" ;-)
« Reply #35 on: August 31, 2008, 03:32:51 PM »
Muss ja nicht überall sein, sondern nur in Bereichen die nur der Straßenbahn vorbehalten sind, wie zb. dem alten Stationsbereich der Linie O am Südtirolerplatz.

Gast0815

  • Guest
[OTS] 2008-08-29: Totalwerbung "auf niedrigem Niveau" ;-)
« Reply #36 on: September 01, 2008, 11:45:09 AM »
Quote
Original von Linie 5
Also das ist um Weiten das Schlimmste was sie bis jetzt 'geschaffen' haben! :daumenrunter:  X( :daumenrunter: X( :daumenrunter: X(

Ich denke der E2, der für irgendeine Biermarke wirbt (Puntigamer?), schlägt den ULF um Längen. Die rosa Tram bringt wenigstens die Wiener Linien nicht in Misskritik, der Bierzug aber schon.

Dort steht nämlich fensterseitig sinngemäß drauf: "Endlich Bier in vollen Zügen genießen".

Interpretationsmöglichkeit:
- Besoffene sollen sich in der Bim weiter niedersaufen
- die Züge der Wiener Linien sind irgendwie voll (im besten Falle mit anderen Fahrgästen, im schlechtesten mit dem Mageninhalt der Besoffenen)

Das lädt doch wirklich zum Umsteigen auf die Wiener Linien ein, oder?  :rolleyes:

VT 5081

  • Guest
[OTS] 2008-08-29: Totalwerbung "auf niedrigem Niveau" ;-)
« Reply #37 on: September 01, 2008, 12:11:48 PM »
Quote
Original von Gast0815
Ich denke der E2, der für irgendeine Biermarke wirbt (Puntigamer?), schlägt den ULF um Längen.
Zwettler ist's: KLICK!

Quote
Dort steht nämlich fensterseitig sinngemäß drauf: "Endlich Bier in vollen Zügen genießen".
Türseitig kann man die "frohe Botschaft" auch vernehmen. :-]

Beste Grüße
VT

Bei der Konvertierung dieses Beitrags aus dem alten fpdwl-Forum sind folgende Probleme aufgetreten:
  • Links auf die alte fpdwl.at Seite funktionieren nicht mehr.

marsupialeater

  • Guest
[OTS] 2008-08-29: Totalwerbung "auf niedrigem Niveau" ;-)
« Reply #38 on: September 01, 2008, 02:07:21 PM »
Quote
Original von Gast0815
Ich denke der E2, der für irgendeine Biermarke wirbt (Puntigamer?), schlägt den ULF um Längen. Die rosa Tram bringt wenigstens die Wiener Linien nicht in Misskritik, der Bierzug aber schon.

Im Gegenteil, die rosa Tramway - der endgültige Beweis, dass die WL doch nicht schwulenfeindlich sind!?!  8-)

95B

  • Guest
[OTS] 2008-08-29: Totalwerbung "auf niedrigem Niveau" ;-)
« Reply #39 on: September 01, 2008, 02:07:40 PM »
Quote
Original von Gast0815
Das lädt doch wirklich zum Umsteigen auf die Wiener Linien ein, oder?  :rolleyes:
Man kann überall einen Anlass finden, um Kritik anbringen zu müssen. Ich habe bei diesem Wortspiel jedenfalls keine negativen Assoziationen (obgleich mir das beworbene Getränk um Eckhäuser lieber ist als der Wagentyp, auf dem die Werbung pickt :D)...

schaffnerlos

  • Guest
[OTS] 2008-08-29: Totalwerbung "auf niedrigem Niveau" ;-)
« Reply #40 on: September 01, 2008, 03:06:03 PM »
Quote
Original von marsupialeater
Im Gegenteil, die rosa Tramway - der endgültige Beweis, dass die WL doch nicht schwulenfeindlich sind!?!  8-)
Kannst du mir schlüssig erklären, was der Brustkrebsvorsorgezug (Symbol: Pink Ribbon) mit Schwulen zu tun hat?

Gast0815

  • Guest
[OTS] 2008-08-29: Totalwerbung "auf niedrigem Niveau" ;-)
« Reply #41 on: September 01, 2008, 04:24:14 PM »
Quote
Original von 95B
Quote
Original von Gast0815
Das lädt doch wirklich zum Umsteigen auf die Wiener Linien ein, oder?  :rolleyes:
Man kann überall einen Anlass finden, um Kritik anbringen zu müssen. Ich habe bei diesem Wortspiel jedenfalls keine negativen Assoziationen (obgleich mir das beworbene Getränk um Eckhäuser lieber ist als der Wagentyp, auf dem die Werbung pickt :D)...


Ich denke, da wirst Du aber mit beidem (keine negative Assoziation und Nicht-E2-Neutralgegenüberstehung) eher ein Minderheitenvertreter sein.

Das geringschätzige Wortspiel "in vollen Zügen genießen" musste sogar schon für sehr einschlägige Literatur herhalten:



Abgesehen davon, dass der Werbeslogan überhaupt sinnentleert ist: wieso "endlich" und "auch"? Ist das Alkoholkonsumationsverbot in den Fahrzeugen der Wiener Linien per 1.9. etwa gefallen und man kann sich nun endlich auch in vollen E2 die Biere hinter die Binde kippen? :?:

marsupialeater

  • Guest
[OTS] 2008-08-29: Totalwerbung "auf niedrigem Niveau" ;-)
« Reply #42 on: September 01, 2008, 05:38:00 PM »
Quote
Original von schaffnerlos
Kannst du mir schlüssig erklären, was der Brustkrebsvorsorgezug (Symbol: Pink Ribbon) mit Schwulen zu tun hat?

Hoppla, das war tatsächlich ein kleiner Denkfehler von mir, hat natürlich nichts damit zu tun.

Nichtsdestotrotz: die Straßenbahn wirkt allerhöchstens so hetero wie der BZÖ-Spitzenkandidat.  :D

Linie 41

  • Guest
[OTS] 2008-08-29: Totalwerbung "auf niedrigem Niveau" ;-)
« Reply #43 on: September 01, 2008, 05:55:43 PM »
Quote
Original von marsupialeater
Nichtsdestotrotz: die Straßenbahn wirkt allerhöchstens so hetero wie der BZÖ-Spitzenkandidat.
Wer hat eigentlich das bekloppte Gerücht in die Welt gesetzt, daß schwule rosa tragen?

schaffnerlos

  • Guest
[OTS] 2008-08-29: Totalwerbung "auf niedrigem Niveau" ;-)
« Reply #44 on: September 01, 2008, 06:13:24 PM »
Quote
Original von Linie 41
Wer hat eigentlich das bekloppte Gerücht in die Welt gesetzt, daß schwule rosa tragen?
Mir ist nur bekannt, dass in den Konzentrationslagern der Nazis die Gefangenen klassifiziert und entsprechend gekennzeichnet wurden. Und alle jene, welche die Nazis für homosexuell hielten, bekamen ein rosa Dreieck (bzw. Stern, wenn es Juden waren) und standen in der Lagerhierachie ganz unten. Daraus hat sich rosa als Symbolfarbe für die Schwulenbewegung ergeben, aber heute ist das in erster Linie die Regenbogenfahne. Wieso die Nazis gerade rosa genommen haben (also basierend auf eine existenten Bedeutung) ist mir nicht bekannt.

Aber eine pinke Straßenbahnwerbung mit Schwulen in Verbindung zu bringen, erschließt sich mir trotzdem nicht ganz, das würde ja sonst auch auf die Manner-Bim zutreffen. Vielleicht lag es an der Verwendung des Ribbons, da ja das Red Ribbon für die Aids-Hilfe steht und diese vor allem mit Homosexuellen in Verbindung gebracht wird.