Author Topic: 2016-09-24/25 + 2016-10-01/02 | Weichentausch auf der U4  (Read 382 times)

Linie 38

  • Guest
2016-09-24/25 + 2016-10-01/02 | Weichentausch auf der U4
« on: September 22, 2016, 12:04:23 PM »
Quote
U4: Weichentausch an zwei Wochenenden mit Ersatzlinien

U4 fährt am 24./25. September und 1./2. Oktober nur zwischen Hütteldorf und Spittelau – Linie D in dichteren Intervallen nach Heiligenstadt


Wien (OTS) - Wegen des Einbaus neuer Weichen im Bereich Heiligenstadt fährt die U4 an zwei Wochenenden Ende September (24. und 25. September) und Anfang Oktober (1. und 2. Oktober) nur zwischen Hütteldorf und Spittelau. Als Ersatz für die Fahrt von der Spittelau nach Heiligenstadt weisen die Wiener Linien auf die Straßenbahnlinie D hin, die in diesem Bereich in dichteren Intervallen unterwegs sein wird. Statt der Nacht-U-Bahn ist die Ersatzbuslinie U4E von Spittelau bis Heiligenstadt unterwegs. Die Arbeiten sind Teil der umfangreichen U4-Modernisierung, die die grüne Linie fit für die Zukunft macht.

Dichtere Straßenbahnintervalle für die Straßenbahnline D

Mit der Linie D verkehrt an beiden Wochenenden tagsüber alle fünf Minuten eine Straßenbahn von Spittelau nach Heiligenstadt. Die Arbeiten zum Tausch der Weichen starten jeweils in der Nacht von Freitag auf Samstag ab etwa 00:30 Uhr. Nachts ist der Ersatzbus U4E wie die Nacht-U-Bahn alle 15 Minuten unterwegs.

So geht die U4-Modernisierung weiter

Diese Arbeiten sind Teil U4-Modernisierung, die insgesamt bis 2024 läuft. Nächstes Frühjahr folgt der weitere Einbau neuer Gleisverbindungen im Norden der Strecke. 2017 und 2018 sind weiters die Generalsanierung der Stationen Roßauer Lände und Friedensbrücke und die Erneuerung von Stellwerken vorgesehen. 2019 folgt die Modernisierung der U4 zwischen Längenfeldgasse und Karlsplatz. Die restlichen Arbeiten bis 2024 werden nur geringe Auswirkungen auf die Fahrgäste haben.
[/color]

Quelle: OTS / Wiener Linien

Schienenfreak

  • Guest
2016-09-24/25 + 2016-10-01/02 | Weichentausch auf der U4
« Reply #1 on: September 22, 2016, 12:13:35 PM »
Eigentlich könnte man da den D-Wagen über Nacht weiterfahren lassen (im 15 Minuten Intervall), dann bräuchte man keinen Ersatzbus.

strb

  • Guest
2016-09-24/25 + 2016-10-01/02 | Weichentausch auf der U4
« Reply #2 on: September 22, 2016, 01:37:13 PM »
Quote
Eigentlich könnte man da den D-Wagen über Nacht weiterfahren lassen (im 15 Minuten Intervall), dann bräuchte man keinen Ersatzbus.
Inwiefern ist das sinnvoll?
Erstens wird der Fahrgastandrang nicht ausreichend sein, zweitens kann man in Heiligenstadt und Spittelau nicht wenden.

Schienenfreak

  • Guest
2016-09-24/25 + 2016-10-01/02 | Weichentausch auf der U4
« Reply #3 on: September 22, 2016, 01:58:40 PM »
Quote from: 'strb','index.php?page=Thread&postID=341440#post341440'
Quote
Eigentlich könnte man da den D-Wagen über Nacht weiterfahren lassen (im 15 Minuten Intervall), dann bräuchte man keinen Ersatzbus.
Inwiefern ist das sinnvoll?
Erstens wird der Fahrgastandrang nicht ausreichend sein, zweitens kann man in Heiligenstadt und Spittelau nicht wenden.
Z.B. könnte man durchfahren und müsste nicht extra die Ersatzbusse organisieren. Weiters könnte man ja ab Mitternacht kurze Ulfe einsetzen, wenn der Fahrgastandrang zu gering wäre und dass man nicht wenden kann, sollte kein Problem sein, dann fährt man halt bis Nussdorf und lässt in diesen Nächten das Astax nicht betreiben.

strb

  • Guest
2016-09-24/25 + 2016-10-01/02 | Weichentausch auf der U4
« Reply #4 on: September 22, 2016, 04:10:42 PM »
Quote
Quote from: 'strb','index.php?page=Thread&postID=341440#post341440'
Quote
Eigentlich könnte man da den D-Wagen über Nacht weiterfahren lassen (im 15 Minuten Intervall), dann bräuchte man keinen Ersatzbus.
Inwiefern ist das sinnvoll?
Erstens wird der Fahrgastandrang nicht ausreichend sein, zweitens kann man in Heiligenstadt und Spittelau nicht wenden.
Z.B. könnte man durchfahren und müsste nicht extra die Ersatzbusse organisieren. Weiters könnte man ja ab Mitternacht kurze Ulfe einsetzen, wenn der Fahrgastandrang zu gering wäre und dass man nicht wenden kann, sollte kein Problem sein, dann fährt man halt bis Nussdorf und lässt in diesen Nächten das Astax nicht betreiben.
Wenn man kurze ULF organisiert ist das genau so wie wenn man Busse organisiert.
Die Straßenbahnen kosten aufgrund des Umwegs nach Nußdorf um einiges mehr als die Busse.
 Das ASTAX "abbestellen" wird nicht so einfach sein (vor allem wenn es darum gehen sollte, Geld zu sparen dadurch).

Außerdem sind die Busse leiser und fahren den Bahnhof Heiligenstadt direkt an. Dort kann man dann immer noch ins ASTAX umsteigen.

Schienenfreak

  • Guest
2016-09-24/25 + 2016-10-01/02 | Weichentausch auf der U4
« Reply #5 on: September 22, 2016, 04:25:43 PM »
Quote from: 'strb','index.php?page=Thread&postID=341448#post341448'
Wenn man kurze ULF organisiert ist das genau so wie wenn man Busse organisiert.
Nur dass die Staßenbahnen sicher schneller bzw, einfacher zu organisieren sind, weil sich in der Nähe mehr Abstellanlagen/Betriebsbahnhöfe befinden (Gürtel/ Bahnhof Hernals) als Busgaragen (Spetterbrücke oder gar Leopoldau sind weiter entfernt).

Quote from: 'strb','index.php?page=Thread&postID=341448#post341448'
Außerdem sind die Busse leiser
Dem widerspreche ich, das lass ich mir höchstens bei Elektrobussen einreden aber nicht bei Dieselbussen.

Nr.8930

  • Guest
2016-09-24/25 + 2016-10-01/02 | Weichentausch auf der U4
« Reply #6 on: September 22, 2016, 07:29:36 PM »
Es werden eh nur 2 Busse eingesetzt ; die Bim müsste völlig unnötig (noch dazu alle 15Min) bis Nußdorf fahren, wo so gut wie keine Fahrgäste unterwegs sind. Busse sind hier die bessere Lösung. Fraglich nur ob überhaupt Gelenker eingesetzt werden, oder nur Normalbusse.

Linie 38

  • Guest
2016-09-24/25 + 2016-10-01/02 | Weichentausch auf der U4
« Reply #7 on: September 22, 2016, 11:57:05 PM »
Relativ großräumig verteilt hängen an zahlreichen Haltestellen im Netz bereits entsprechende Informationsaushänge.

Automatisch aus dem fpdwl-Forum übernommene Attachments: