Author Topic: Allerheiligenverkehr vor 30 Jahren  (Read 140 times)

Ottakring

  • Guest
Allerheiligenverkehr vor 30 Jahren
« Reply #45 on: December 09, 2009, 07:59:50 PM »
Auffällig beim Foto des TW 4641 (Linie 35): Die "Narbe" vom zuvor dort befindlichen Schwenkspiegel...(der vorher kein Monsterkastel brauchte) 8o

VT 5081

  • Guest
Allerheiligenverkehr vor 30 Jahren
« Reply #46 on: December 09, 2009, 11:21:49 PM »
Quote
Original von Ottakring
Auffällig beim Foto des TW 4641 (Linie 35): Die "Narbe" vom zuvor dort befindlichen Schwenkspiegel...(der vorher kein Monsterkastel brauchte) 8o
Der war ja auch eine Nummer kleiner. (Und beheizt werden konnte er sicher auch nicht, oder?)

Beste Grüße
VT

106er

  • Guest
Allerheiligenverkehr vor 30 Jahren
« Reply #47 on: March 23, 2010, 10:46:31 PM »
Einen kleinen Eindruck des Intervalls von Straßenbahnen im Allerheiligenverkehr vor knapp 30 Jahren vermittelt folgendes Foto: die Konvoifahrt wird angeführt von 115+1515 auf der Linie 46 (am 1.11. aus Simmering "ausgeborgt"):



Bei der Konvertierung dieses Beitrags aus dem alten fpdwl-Forum sind folgende Probleme aufgetreten:
  • Links auf die alte fpdwl.at Seite funktionieren nicht mehr.

robb558

  • Guest
Allerheiligenverkehr vor 30 Jahren
« Reply #48 on: March 24, 2010, 09:36:05 PM »
Hat mit der Inbetriebnahme der U3 im Jahr 1991 der Straßenbahnzubringerverkehr an Bedeutung abgenommen?
Allerdings fuhr diese ja damals nur zwischen Volkstheater und Erdberg.

Ich persönlich kann mich nur an die Line 35 und Linie 29 (bin mir mit der Nummer aber nicht sicher) erinnern.

lachkater

  • Guest
Allerheiligenverkehr vor 30 Jahren
« Reply #49 on: March 24, 2010, 10:00:56 PM »
Quote
Original von robb558
Hat mit der Inbetriebnahme der U3 im Jahr 1991 der Straßenbahnzubringerverkehr an Bedeutung abgenommen?
Allerdings fuhr diese ja damals nur zwischen Volkstheater und Erdberg.
Ich würd meinen nur zu einem geringen Teil, denn sehr viele die in den 60er,70er und 80er Jahren die Straßenbahn zum Zentralfriedhof benützten haben ihr Plätzchen dort längst schon gefunden..

N1_2888

  • Guest
Allerheiligenverkehr vor 30 Jahren
« Reply #50 on: March 25, 2010, 01:35:25 AM »
Die Tradition, die Gräber der verstorbenen Verwandten ritualisiert am 1. November zu besuchen, hat sich einfach überlebt. Das war ein Prozess, der nicht von heute auf morgen geschah, sondern sich über Jahrzehnte hinzog, was zur Folge hatte, dass ca. ab den 1960er Jahren die Zahl der Sonderlinien langsam aber stetig immer weiter abnahm (bis deren vollständigem Verschwinden 2001). Man vergleiche nur Aufnahmen aus den 50ern mit denen aus der Zeit um etwa 1980, die hier in diesem Thread gepostet wurden.

Ein ähnliches Schicksal hat auch andere Sonderverkehre erfasst (in die Freudenau etc.), ohne dass dabei die üblichen Verdächtigen - U-Bahn, Bus oder PKW - eine besondere Rolle gespielt hätten.

p16

  • Guest
Allerheiligenverkehr vor 30 Jahren
« Reply #51 on: March 25, 2010, 09:37:53 AM »
Quote
Original von 106er
Auch wenn es heute ein Alltäglichkeit ist, daß die Linie 6 mit E2+c5 zum Zentralfriedhof fährt: der fehlende Rückspiegel :boese: , Aufkleber mit "Schaffnerlos", Werbung zwischen Tür 2 und Tür 3, funktionierende Brosebänder, der Weichseltalweg mit wichtigem Verkehrsregler und Bäume bei der Haltestelle Weissenböckstraße weisen auf vergangene Tage hin (4035+1412 am 30.10.1981 im "Anflug" auf Tor 1)
Die zwei Punkte weisen nicht auf vergangene Tage hin  :achtung: :achtung: :achtung:

Was eher nennenswert ist und du vergessen hast sind z.B. die fehlenden Schuhschachteln!

Ferry

  • Guest
Allerheiligenverkehr vor 30 Jahren
« Reply #52 on: March 25, 2010, 09:39:04 AM »
Quote
Original von penner16
Die zwei Punkte weisen nicht auf vergangene Tage hin
Warum nicht?

p16

  • Guest
Allerheiligenverkehr vor 30 Jahren
« Reply #53 on: March 25, 2010, 09:47:08 AM »
Quote
Original von Ferry
Quote
Original von penner16
Die zwei Punkte weisen nicht auf vergangene Tage hin
Warum nicht?
Es gibt noch genug E2 mit Brosebändern (und von denen sind natürlich nicht alle kaputt, so wie der allgemeine Konsens es hier sieht!  :grin: ) und natürlich auch genug ohne Klumpert am Bug.
Solange das der Fall ist, gilt: E2 haben Brosebänder und haben schon gar keinen Spiegel (Die Ausnahmen bestätigen wie immer die Regel.  :P ) und deswegen sind Anmerkungen wie jene die ich fett zitiert habe auch in keinster Weise historisch oder sonst nennenswert.

106er

  • Guest
Allerheiligenverkehr vor 30 Jahren
« Reply #54 on: March 25, 2010, 10:48:26 AM »
Der Text beim E2 war mit einem Schuß Ironie gemeint. Außerdem ist zumindest ein Broseband bereits historisch, nämlich jenes oberhalb des Seitenfensters. Hier (wenn auch auf dem Foto etwas schwer zu erkennen) ist die Liniennummer in weißer Schrift auf einer schwarzen Kreisfläche im Gegensatz zum heute üblichen schwarzen Quadrat zu sehen.

tomml

  • Guest
Allerheiligenverkehr vor 30 Jahren
« Reply #55 on: April 07, 2010, 10:22:45 AM »
Danke 106er, für die schönen Fotos!

Wieder werden Erinnerungen an den 11ten wach! Auch wenn sich jetzt nicht soooo viel verändert hat!