Author Topic: Zielanzeige?  (Read 1973 times)

95B

  • Guest
Zielanzeige?
« Reply #45 on: June 11, 2010, 07:01:51 PM »
Quote
Original von shunt56
Ich brauche keine Codes auswendig lernen, wenn ich vom Disponent ein neues Fahrziel bekomme sehe ich am Display den neuen Laufweg und das Ziel wohin ich fahren muss
Das ist schon richtig... aber in wievielen Fällen schickt der Disponent eben kein neues Ziel, zum Beispiel, weil es sich um eine spontane Routenänderung handelt oder der Auftrag nicht aus dem RBL-Expedit kommt, sondern von einem Revisor? In diesen Fällen sollte man eben etwas haben, wo man nachschauen kann.

marcel1

  • Guest
Zusammenfassung
« Reply #46 on: June 20, 2010, 08:21:24 PM »
Da in diesem Thema immer wieder zur Frage kam, ob der Fahrer die Zielanzeige des Fahrzeuges selber verändern oder sogar einzelne Buchstaben einfügen kann aber immer wieder - Ja kann er - Nein kann er nicht - Antworten kamen, würde ich nun gerne die entgültige Frage nochmals stellen:

Kann der Fahrer das oder nicht?
Was kann er an der Zielanzeige ändern?

Lg
marcel1

21_Praterkai_S

  • Guest
Zielanzeige?
« Reply #47 on: June 20, 2010, 09:28:34 PM »
Quote
Original von 95B
Hier zwei Beispiele :D

Dir war fad, was?  :P

wiener1974

  • Guest
RE: Zusammenfassung
« Reply #48 on: June 23, 2010, 11:45:34 PM »
Ja, kann er(oder Sie?!)
Am einfachsten geht es mit dreistelligen Codes, welche
 [zumindest den Autobuslenkern in lpd (mittels einem rotem!!!Ringhefterl)]
einmal ausgehändigt worden.
Diese Codes können auch Linienuntypische Zielschilder erscheinen lassen.
Generell lassen sich auf den Fahrzeugen aber nur die Garagen/Bahnhofs-relevanten Zielschilder eingeben

Alex

  • Guest
RE: Zusammenfassung
« Reply #49 on: June 24, 2010, 01:58:26 PM »
Weil es dazu passt, aber wohl eher versehentlich passiert ist.
Ich sah am Dienstag einen B-ULF der Linie 2 beim Stubentor Richtung Schwedenplatz mit dem Zielschild "Ottakringer Straße, Erdbrustgasse". Kann es sein, dass hier die Elektronik gesponnen hat oder ist die Anzeige wohl eher steckengeblieben? Dass der Fahrer das überschildert hat, denke ich eher weniger.

p16

  • Guest
Zielanzeige?
« Reply #50 on: June 24, 2010, 02:05:16 PM »
Bei den E1 und E2 sieht man manchmal doch genauso die gegenverkehrte Anzeige, weil der Fahrer vergessen hat umzubestecken bzw. umzustellen...nichts außergewöhnliches also...

13er

  • Guest
RE: Zusammenfassung
« Reply #51 on: June 24, 2010, 02:09:36 PM »
Quote
Original von Alex
Weil es dazu passt, aber wohl eher versehentlich passiert ist.
Ich sah am Dienstag einen B-ULF der Linie 2 beim Stubentor Richtung Schwedenplatz mit dem Zielschild "Ottakringer Straße, Erdbrustgasse". Kann es sein, dass hier die Elektronik gesponnen hat oder ist die Anzeige wohl eher steckengeblieben? Dass der Fahrer das überschildert hat, denke ich eher weniger.
Ein Punkt in der Entwicklung des ULF war ein Display, das sich möglichst wie ein Zielschild verhält. Darum gibt es einen eingebauten Algorithmus, der realistisch einen E1-Fahrer simulieren soll.

Der Algorithmus baut auf einer ausgeklügelten Monte-Carlo-Simulation auf, die im Mittel bei jeder 40. Fahrt den Displaytext bei Erreichen der Endstation nicht ändert. Dann gibt es noch einige Kompensationsfaktoren, die das Ändern des Display wahrscheinlicher oder unwahrscheinlicher machen. Generell haben alle HLS- und FLOR-Linien einen Bahnhofsfaktor von 1/2, sodass sich hier bereits bei jeder 20. Fahrt das beschriebene Verhalten einstellt. Dann wird noch auf Zügen der Linie 42 der Faktor 1/10 multipliziert, sodass der Zieltext bei jeder 2. Fahrt nicht geändert wird.

Die genaue Gewichtung der einzelnen Faktoren ist mir aber nicht bekannt, da müsste man in Erdberg nachfragen!

Alex

  • Guest
Zielanzeige?
« Reply #52 on: June 24, 2010, 02:25:35 PM »
Quote
Original von penner16
Bei den E1 und E2 sieht man manchmal doch genauso die gegenverkehrte Anzeige, weil der Fahrer vergessen hat umzubestecken bzw. umzustellen...nichts außergewöhnliches also...

Das stimmt so nicht, ULF Displays stellen sich automatisch nach dem IBIS ein, Ausnahme sind manche Kurzführungen und Ablenkungen, aber sogar da funktioniert es, wenn der Zug vom Disponenten im System richtig eingegeben wird.

271

  • Guest
Zielanzeige?
« Reply #53 on: September 21, 2012, 04:56:17 PM »
Ich hab auf die schnelle nicht gefunden wo das besser gepasst hätte:

Heute (ca.16:15) am Reumannplatz hab ich einen B auf der Linie 67 gesehen mit folgender Zielanzeige:


Otto-Probst-Platz
Wienerbergsiedlung

Weiß jemand wie lang das so ist? oder ob es diese Anzeige öfters gibt?

64/8

  • Guest
Zielanzeige?
« Reply #54 on: September 22, 2012, 08:51:27 AM »
Da es grad so schön zum Them passt. Am N64 habe ich fast jeden Morgen dasselbe Phänomen, dass wenn der Fahrer die Fahrt zur Thaliastraße bestätigt, dass das Gerät dann meint, es liege ein Fehler vor (Fehlermeldung merk ich mir nicht, ist meist kryptisch). Der Bus zeigt aber brav das Ziel an und gibt auch Ansagen von sich.

Will nun aber ein Fahrer diese Fehler korrigieren, dann beginnt das Ding zu spinnen und beschildert den Bus als "Sonderaagen" eine erneute Eingabe von Linie, etc. schlägt fehl. Die meisten Fahrer geben auf und fahren als Sonderwagen ihrer letzte Fahrt. Nur bei zwei Fahrer habe ich bisher miterlebt, dass sie die Überschilderungsfunktion nutzten. Dabei haben sie aber keinen Zahlencode eingegeben, sonder haben die Liste durchgeblättert, welche aber alle "Stationen" enthielt. Ich hab da einiges an Texten gesehn, die nicht zur Spetterbrücke gehören. Interessant ist auch, dass wenn das Ziel gefunden ist, wird trotz korrekter Linieneingabe nur "Thaliastraße" angezeigt, nicht jedoch N64.

Kann man also bei der Überschilderung wirklich jede Haltestelle darstellen lassen, oder war das ggf. nur eine Fehlinterpretation meinerseits?

Schöne Grüße,
64/8

13A-ler

  • Guest
Zielanzeige?
« Reply #55 on: September 22, 2012, 09:45:06 AM »
Genau, am 67er habe ich das auch gesehen, z.B. so:

Automatisch aus dem fpdwl-Forum übernommene Attachments:

Ottakring

  • Guest
Zielanzeige?
« Reply #56 on: September 22, 2012, 12:34:14 PM »
In Heiligenstadt ist es mir schon mehrmals seit der HSt-Änderung passiert, daß am bereitgestellten 10A "Sonderwagen" am Display steht, obwohl es der Planbus ist. Meist werkelt der Lenker gerade am Steuergerät herum, wenn man ihn zwangsläufig fragt, ob der Wagen der 10A sei, kriegt man Antworten wie: "Ja, ich weiß, die Anzeige spinnt" o.ä. Wobei es mindestens zweimal der selbe Fahrer war. Bei der Gelegenheit gleich ein Lob an die Fahrer dieser Linie: Trotz der eher "schwierigen" Linie bin ich auf meinen häufigen Fahrten auf dieser Strecke noch fast nie unfreundlichen oder mürrischen Lenkern begegnet  :daumenhoch: